Hilfe, wir hatten einen Unfall!!!

Diskutiere Hilfe, wir hatten einen Unfall!!! im Kanarienvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; firstHallo zusammen! Ich habe zwei Kanarienvögel und eine Katze. Leider ist mir heute ein riesen großer Fehler unterlaufen und mir gehts wirklich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Ich habe zwei Kanarienvögel und eine Katze. Leider ist mir heute ein riesen großer Fehler unterlaufen und mir gehts wirklich schlecht. Es ist jetzt ungefähr 2 Stunden her, da musste ich mal ganz dringend wo hin ( ist ja nun mal menschlich ). Und ich blöde Kuh, habe die Wohnzimmertür aufgelassen und mein Kater ist an den Käfig gesprungen und hat ihn aus cirka 1,20 m runtergeworfen. Wir haben die Beiden noch nicht lange und er hat das natürlich gleich ausgenutzt. Ich weiß es hätte nicht passieren dürfen und ich mach mir auch schreckliche Vorwürfe, aber ich kann jetzt auch nicht mehr zum TA weil keiner auf hat. Ich habe echt Panik das die sich was getan haben könnten. Ich kenn mich mit denen halt auch noch nicht so gut aus, hatte vorher nie Vögel. Schwere Sachen waren aber nicht im Käfig und er ist sauber auf dem Dach gelandet. Der eine ist schon wieder recht munter, aber der andere sitzt halt in der Ecke und pennt, was er eigentlich immer um diese Zeit macht. Aber ich hab echt Angst morgen in den Käfig zu gucken. Ist euch sowas auch schon mal passiert und wie haben die Vögel solche Schocks überstanden. Man, ich mach mir solche Sorgen! Hilfe!!! :(
 
20.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in dem Ratgeber von Thomas Haupt geschaut? Dort steht viel Interessantes zur Auswahl und Kauf, zur richtigen Haltung und Pflege, zur ausgewogenen Ernährung, zur abwechslungsreichen Gestaltung des Vogelheims sowie zur sinnvollen Beschäftigung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
es gibt Tierkliniken, die die ganze nacht offen haben, also schnell hin!

wie kann man denn nur Kanarienvögel anschaffen wenn das heißt, dass der arme Kater nichts mehr von euch hat weil er die nächsten 10 jahre das wohnzimmer nicht mehr betreten darfß der braucht euch doch auch!
 
M

Miriamfink

Registriert seit
19.08.2010
Beiträge
16
Reaktionen
0
Find ich auch.
Ein Kater braucht sicher mehr nähe als zwei Kanarienvögel.
Die könntest du doch auch getrost in ein ruhigeres Zimmer stellen,was evt.
nicht so oft genutzt wird.
Ich find das schon etwas heikel oder.
Vögel im Wohnzimmer und dann noch Katzen.
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Unser Kater darf natürlich ins Wohnzimmer, nur muss er sich erstmal an die Vögel gewöhnen, wir haben die gerade mal zwei Wochen und eigentlich wollte ich nie welche haben, aber der Rote ist uns zugeflogen und ich habe mich gleich in ihn verliebt und da sich niemand gemeldet hat, haben wir beschlossen ihn zu behalten und da sie nicht alleine sein sollte, hat sie gesellschaft bekommen. Natürlich kümmern wir uns um unseren Kater, wäre ja schlimm wenn nicht. Aber wenn wir nicht da sind darf er halt nicht rein. Ist halt sicherer. Das war wirklich ein total blöder Unfall und es tut mir in der Seele weh. Sie schlafen jetzt Beide und leider hab ich nicht die Möglichkeit in irgendeine Klinik zu fahren, da ich im Moment alleine bin und meinen Mann nicht erreichen kann. Und auch sonst niemand da ist. Man weiß ja wie das ist. Und die nächste Klinik wäre für mich nur mit Zug zu erreichen und das mit einem kleinen Kind ist nicht möglich. Ich muss hoffen das alles gut gegangen ist. Ich zitter ja jetzt noch. Es war ja keine Absicht. :(
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo xsternchen,

hat der Kater denn einen der Vögel verletzt ? Wenn Du Verletzungen siehst,müsstest Du sofort zum tierärztlichen Notdienst ( gibt es in jeder Stadt), denn dann bräuchte der betreffende Vogel sofort ein Antibiotikum, weil die Bakterien im Katzenspeichel in die Blutbahn gelangen und dort ohne Antibiotikabehandlung tödlich enden.

Ein Antibiotikum spritzen kann jeder Tierarzt, Du brauchst da also nicht zwingend zu einem Vogelspezialisten.

Wenn kein Vogel verletzt ist und die beiden jetzt schlafen,würde ich sie lassen, falls durch den Sturz eine Gehirnerschütterung vorliegt, ist Ruhe und Dunkelheit erstmal die beste Medizin.Wenn es dann morgen einem oder beiden sehr schlechtgeht, müsstest Du,wie gesagt, zum Notdienst.

Aber hoffen wir mal, dass alles noch glimpflich ausgegangen ist. :056: Am besten wäre, Du könntest die Vögel wirklich in ein separates Zimmer stellen, wo Du auch dieTür abschließen kannst, so dass der Kater da nicht hineinkann. Katzen und Vögel in einem Haushalt ist halt immer eine riskante Sache, deswegen möglichst alles so gut absichern, wie es nur irgendwie geht.

@ Susanne und Miriam : Ich bin bestimmt immer für Vorsicht, aber Vorwürfe im Nachhinein helfen ja nun auch absolut nicht weiter. Wahrscheinlich wusste xsternchen nicht, wie schnell Katzen sein können...

edit nach der Vorschau :Katzen gewöhnen sich nicht an ihre Beutetiere, sternchen, gerade an so "wipsige" wie Kanarien nicht, da wird immer wiederder Jagdtrieb angeheizt, es kann immer wieder etwas passieren -wie gesagt, am sichersten wäre für die Vögel ein separates, abschließbares Zimmer, in das der Kater nicht hineindarf.
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hallo Anitram,
der Kater hat sich so erschrocken und war nicht mehr gesehen, also verletzt hat er keinen da bin ich mir 100 % sicher. Leider ist mir das nicht möglich die Beiden in ein anderes Zimmer zu stellen, weil unsere Wohnung nicht so groß ist und das Wohnzimmer ist der größte Raum, wo die halt auch am meisten Platz haben. Mein Mann will den Käfig jetzt noch zusätzlich sichern, nachdem ich ihm das eben am Telefon erzählt habe. So das er nicht mehr runterfallen kann. Aber ich will hoffen das sowas niemals wieder passiert. Du kannst Dir gar nicht vorstellen was für Vorwürfe ich mir mache. Ich habe sonst so aufgepasst.
Ich habe eben vorsichtig in den abgedeckten Käfig geschaut und sie sitzen Beide ganz dick nebeneinander und schlafen. Eigentlich wie immer. Ich hoffe wirklich das alles gut gegangen ist und natürlich würde ich morgen sofort zum TA fahren falls es ihnen schlecht geht.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Dann werden sie jetzt bestimmt ihren Schock "ausschlafen". ;)


Aber auf Dauer wird das nicht gehen mit Vögeln und Kater im Wohnzimmer -will man Kanarienvögel wirklich artgerecht halten, reicht ein Käfig nicht, sie brauchen auch täglich ihren mehrstündigen Freiflug...und spätestens da wird es dann sehr schwierig,wenn auch ein Kater im Haushalt lebt,der ja auch ins Wohnzimmer und nicht immer ausgesperrt werden möchte.

Eine Möglichkeit wäre noch, eine wirklich große Flugvoliere zu bauen.Die müsste dann aber mindestens 2m breit und 1m tief sein bei ca. 2 m Höhe. Dann bräuchte ein Kanarienpaar nicht mehr unbedingt Zimmerfreiflug, und man könnte die Voliere mit einer doppelten Drahtbespannung gegen "Tatzenhiebe" sichern.

Es ist nur die Frage, ob Ihr das möchtet ? Denn so, wie es jetzt ist,ist es viel zu gefährlich und auch für beide Tierarten nicht artgerecht...vielleicht könntet Ihr Euch auch mit dem Gedanken anfreunden, die beiden Vögelchen zu einem liebevollen Kanarienhalter weiterzuvermitteln ? Denn nicht jeder hat ja so viel Platz für eine riesige Voliere.

Ich würde mir das alles ganz in Ruhe überlegen, auch auf Kanarienseiten googeln, und, bis Ihr eine Entscheidung getroffen habt, wirklich super gut aufpassen.
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Also weggeben möchte ich die Beiden nicht mehr. Dafür sind die uns schon zu sehr ans Herz gewachsen. Mein Mann kam schon auf die Idee auf dem Balkon etwas größeres zu bauen. Der ist toll geschützt und in der warmen Jahreszeit hätte die Beiden es da wirklich gut. Wir werden jetzt erstmal aufpassen und gucken wie die Zwei sich entwickeln. Erst mal Ruhe einkehren lassen. Und natürlich auch ganz viel mit dem Kater spielen, damit der nicht wieder auf dumme Gedanken kommt, aber irgendwie ist er weg und ich muss ihn gleich mal suchen gehen. Der steht bestimmt auch unter Schock. :( Ich glaube wir stehen alle ein wenig neben uns gerade. Naja, ich hoffe wir kriegen das alles hin und werden allen Tieren gerecht. Ich bin kein Mensch der sich erst ein Tier anschafft und weil es lästig wird, es dann wieder abgibt. Ich kann das nicht. Sie sind mir schon zu sehr ans Herz gewachsen und ich werde eine gute Lösung finden. Da bin ich mir sicher. Aber erstmal hoffe ich , dass sie die Nacht gut überstehen. Und auch ich werde mich jetzt hinlegen. Und wünsche eine Gute Nacht. *seufz*
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Also weggeben möchte ich die Beiden nicht mehr. Dafür sind die uns schon zu sehr ans Herz gewachsen. Mein Mann kam schon auf die Idee auf dem Balkon etwas größeres zu bauen. Der ist toll geschützt und in der warmen Jahreszeit hätte die Beiden es da wirklich gut. Ich bin kein Mensch der sich erst ein Tier anschafft und weil es lästig wird, es dann wieder abgibt. Ich kann das nicht. Sie sind mir schon zu sehr ans Herz gewachsen und ich werde eine gute Lösung finden. Da bin ich mir sicher. Aber erstmal hoffe ich , dass sie die Nacht gut überstehen. Und auch ich werde mich jetzt hinlegen. Und wünsche eine Gute Nacht.
Hallo xsternchen79x !

Also so wie man liest bist du ein sehr tierliebender Mensch, und ich bin mir sicher , daß du eine gutdurchdachte Lösung finden wirst.


Nur Katzen und Vögel das ist eben nicht der ideale Weg.
Du kannst von großem Glück reden daß die 2 Vögelchen nur einen Schock davongetragen haben.
Was meinst du was die für eine Angst ausstehen wenn der Kater wieder mal in ihre Nähe kommt.
Entschuldige wenn ich das so sage, aber wenn du die Vögel "nur" im Wohnzimmer hast, und da auch die Katze ist - dann geht das früher oder später in die Hose.
Die Katze war früher da und wird ihren Platz behaupten da bin ich mir sicher - und gewöhnen wird sich die Katze "nie und nimmer" an die Kanarien.
So wie Anitram sagt - das mit dem Freiflug -den die Vögel brauchen, denn du kannst sie ja nicht immer im Käfig lassen - das geht 100% ig schief.
Wenn dein Mann die Lösung mit dem Balkon macht dann könnte es klappen, aber wo tust du sie in den Wintermonaten hin wenn`s draußen bitter kalt ist.
Wieder in den Käfig sperren und dahin stellen wo der Kater ist.

Ein Bsp.: Ich hab einer Bekannten (ist sehr tierlieb) letztes Jahr 2 Jungvögel gegeben, und weil sie sich so verliebt hat in diese Vögel hat sie noch 2 dazugeholt. Ich wußte daß sie eine Katze hat - aber sie hat mir versichert daß die nicht rankommt - der Käfig ist ganz hoch oben sagte sie.
Und wenn sie Freiflug haben wird die Katze ausgesperrt.
Ich mach`mir heute noch große Vorwürfe daß ich da so nachgiebig gehandelt hatte.
Eines Tages kam die Katze halt doch rein und schwups auf den Käfig und schmiss ihn herunter so wie bei dir.
Die Tür ging dadurch auf - und die Katze hatte ein leichtes Spiel. Ich darf garnicht weiter denken....
Darum mein Vosatz - es bekommt niemand, auch nicht meine beste Freundin von mir einen Jungvogel (oder auch älteren) - wenn der oder diejenige eine oder mehrere Katzen hat.
Das kann ich mit meinem Gewissen nicht verantworten.
Ich mag auch Katzen gern - würde aber niemals "BEIDES" zusammen halten.
Das ist in meinen Augen unverantwortlich, und vielen Menschen ist das gar nicht bewußt was sie da ihren Tieren antun.
Man muß sich für eine Tierart entscheiden, auch wenn`s schwerfällt.
Ich würd mir an deiner Stelle das Ganze nochmals genau überlegen.

Gruß
Pizza1
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Also ich bin muss schon mal sagen, dass meine Beiden die Nacht sehr gut überstanden haben. Sie sind fit wie eh und je. Fressen, Trinken und hüpfen von Stange zu Stange. Und viel gesagt haben sie nie. Es hörte sich eher immer an als wenn dort kleine Mäuse wohnen ;).
Ich habe die halbe Nacht nicht geschlafen und mir überlegt was wir noch machen können. Da ist mir der Gedanke gekommen, das man in unserer Küche eine schicke Borte machen könnte die schön hoch hängt. Dort wäre noch Platz. Und der Kater würde dort auch nicht rein kommen wenn man sich an ein paar Regeln hält. Er darf eh beim frühstück nicht dabei sein, weil er ständig bettelt und auf den Tisch springt. Das kennt er also schon und es wäre dann keine Veränderung. Außerdem wäre es dort für mich auch leichter den Käfig sauber zu halten. Dort könnten sie auch ihren Freiflug bekommen. Sie können überall landen. Ich habe sie halt bis jetzt noch nicht rausgelassen weil sie neu sind und sich erstmal an alles gewöhnen sollten.
Jedenfalls geht der Kater so gut wie nie in die Küche und es wäre nicht schlimm dort die Tür immer geschlossen zu halten. Also könnte die Vögel sich im Winter dort aufhalten und wenns warm ist wieder raus. Ich möchte das so erstmal probieren und hoffen das es gut geht. Ich würde mich halt wirklich nur sehr ungerne von den Beiden trennen. Darum möchte ich erst alles mögliche versuchen. Und wie ich jetzt gerade höre, piepsen sie lauter als sonst. Mein Gott, so was süßes. Ach ja, und natürlich hab ich gestern Nacht noch ganz doll mit meinem Kater geknuddelt. Ist ja nunmal sein Instinkt. Irgendwie werden wir es schaffen. Und wenn ich meine Wohnung umbauen muss ;)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Die Lösung mit der küche klingt besser, du musst nur sehr aufpassen, dass sich die Vögel nicht am herd verletzen können, also herdplatten sofort nach der benutzung abdecken(oder töpfe mit kaltem wasser drauf stellen) und sicherheitshalber während du kochst in den Käfig sperren. ich würde an die fenster feste fliegengitter montieren,d ass sie beim lüften nicht versehentlich davon fliegen.

katzen können sich nicht an Vögel gewöhnen. wären es Kaninchen oder meerschweinchen wäre es kein Problem gewesen, aber Kanarien sind zu verlockend.

vor allem reicht ja schon ein ganz kleiner kratzer von einer kralle, weil Katzen tödliche keime übertragen.

und noch zum Kater. ich finde einzelhaltung auch bei Katzen nicht optimal, die haben auch sehr gerne Artgenossen um sich rum...
 
D

dieter45

Registriert seit
14.05.2010
Beiträge
82
Reaktionen
0
Hallo,
Die Küche ist denke ich kein guter Ort.
Hab mal gelesen das Teflondämpfe von den Pfannen die Vögel
töten können.
Gruß
Dieter
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
2.622
Reaktionen
0
Die optimalste Lösung wird eine Große Zimmervoliere sein (wie ja schon erwähnt wurde)
Auf den Balkong können sie nur solange es warm ist oder ihr bräuchtet noch ein beheizbares schutzhaus in der Voliere und die Küche ist auch nciht gerade ne Lösung.
Eine Doppelt verdrahtete Voliere ist definitiv Katzensicher und in der Wohnung auch wintertauglich.
Sie muss dann halt auch groß genug sein damit die Vögel auf ihren Freiflug verzichten können.
Es passiert auch manchmal das die Katze es schafft beim freiflug rein zu kommen in des entsprechende Zimmer, oder der Vogel aus disem entfligt und dann der Katze zum opfer fällt.
Man kann nicht immer achtsam sein, vorallem wenn mehrere Menschen im Haus sind.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Sternchen, ;)

Die optimalste Lösung wird eine Große Zimmervoliere sein (wie ja schon erwähnt wurde)
Ich denke sogar, dass diese Lösung die einzig mögliche sein wird, wenn Du die Vögel nicht in Gefahr bringen willst.

Sollte diese Lösung aus Platzgründen nicht infrage kommen, fände ich es sogar sehr verantwortungsbewusst von Dir die Kanaries in ein gutes neues Zuhause ohne Katzen zu vermitteln obwohl sie Dir ans Herz gewachsen sind.
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Ich denke sogar, dass diese Lösung die einzig mögliche sein wird, wenn Du die Vögel nicht in Gefahr bringen willst.

Sollte diese Lösung aus Platzgründen nicht infrage kommen, fände ich es sogar sehr verantwortungsbewusst von Dir die Kanaries in ein gutes neues Zuhause ohne Katzen zu vermitteln obwohl sie Dir ans Herz gewachsen sind.
Hallo!

Ja, der Meinung bin ich auch.

Gruß Pizza1
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Hallo zusammen!
Ich danke Euch für die ganzen Tips, Ideen, Anmerkungen und auch für die Kritik.
Als erstes will ich Euch sagen, das es den Vögeln super gut geht. Sie haben sich absolut nichts getan. Sie haben jetzt auch das erste Mal gebadet und auch der eine hat seinen Käfig für einen kurzen Freiflug verlassen. Mein Mann hat den Käfig jetzt gesichert. Also runterfallen kann er nicht mehr. Ist ja schon mal ein Anfang. Unser Kater hat den Käfig bis jetzt nicht mehr beachtet, was bestimmt nicht mehr lange so ist, aber der Käfig steht jetzt immer noch im Wohnzimmer, aber der Kater kommt nicht mehr dran. Dann muss er schon fliegen lernen ;)
Was mir aufgefallen ist, ist das die Beiden nur am abend terror machen und Krümmel nach draußen will. Wenn das so bleiben würde, wäre es klasse, dann hätte er das ganze Zimmer für sich, weil der Kater sich um die Zeit in mein Bett verkrümmelt und schläft. Also könnte die Tür um diese Zeit zu.

Zu SusanneC möchte ich sagen, das ich Einzelhaltung bei Katzen auch nicht so toll finde, wollte immer gerne Zwei haben, aber unser Kater duldet keine Artgenossen. Er ist ein absoluter Einzelgänger. Wir haben es für 1 Jahr mal mit einer kleinen Katze versucht, aber es war nicht möglich. Ich hab echt gedacht er bringt die um.

Naja, ich hoffe wir kriegen das mit unseren Zwei bzw. Dreien hin. Bis jetzt kommt keiner zu kurz. Alles wird ganz doll liebgehabt. Und wenn ich ganz doll Glück habe, bekomme ich von einem Bekannten eine Zimmervoliere. Die ist zwar nicht übermäßig groß, weil wir den Platz nicht haben, aber die ist absolut Katzensicher (er hat selbst mehrer Vögel und 2 Katzen) und würde hier rein passen. Ich hoffe das es klappen wird.
Froh bin ich aber, das Krümmel und Bifi nichts passiert ist. Sie haben sogar angefangen zu singen, was vorher nicht so war. Alles Gut gegangen...... :)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ok, dann verstehe ich das mit dem Kater.

Wegen Abends Freiflug: Bei kanarienvögeln lässt es sich ja nicht ganz vermeiden, dass sie eier legen. Deswegen ist es wichtig, dass sie auch in der Wohnung einen ähnlichen hell-dunkel-Rhythmus haben wie draußen - sonst legen sie dir das ganze jahr durch eier und du darfst jedes jahr eine neue Henne kaufen, weil die eben irgendwann total ausgelaugt tot vom Stängle fällt.

deswegen sollte im raum mit den vögeln möglichst wenig elektrisches Licht gemacht werden abends, und der Käfig sollte abgedeckt werden.

Ihren freiflug brauchen sie aber trotzdem - oder eine entsprechend große Zimmervoliere. Gerade im winter wird es sonst problematisch, weil man ja oft während es draußen hell ist in der Arbeit hockt, sie wegen dem kater nicht einfach so fliegen lassen kann, und abends kein licht mehr machen darf...
noch dazu sollte ihr Raum im winter möglichst kühl sein und sie sollten kein gemüse, keine Knabberstangen etc. bekommen, auch das normale futter kann man mit Kanariensaat strecken, damit es weniger gehaltvoll ist.

es sind einfach schon viel zu viele hennen gestorben, weil sie sonst ganz ohne Pause legen...
 
xsternchen79x

xsternchen79x

Registriert seit
20.08.2010
Beiträge
99
Reaktionen
0
Also Abends fängt bei mir schon um fünf Uhr an. Dann kommen wir zur Ruhe. Nicht falsch verstehen. Um halb neun werden die Vögel abgedeckt und bis jetzt ist Krümmel immer freiwillig in seinen Käfig zurückgegangen. Er durfte bis jetzt von ca. 19 - 20:30Uhr raus. Mehr verlangen sie bis jetzt nicht. Auch jetzt ist es halb eins. Und die Beiden sitzen still in der Ecke und sehen aus als wenn sie sich ausruhen. Und darum sag ich ja, es wäre toll wenn die diese Zeiten beibehalten würden. Dann würde der Kater da halt auch nicht so hinterkommen, das man ihn aussperrt. Wir wollen mal sehen wie sich alles einspielt. Entweder es geht jetzt so gut oder wir müssen uns von den Beiden trennen. Was ich ja natürlich nicht hoffen will.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
im November ist es um 17Uhr schon dunkel... also da geht es wirklich nicht mit freiflug um 19Uhr, damit werden sie triebig und dafür reicht die kraft nicht das ganze Jahr in Brutstimmung verbringen...
 
P

Pizza1

Registriert seit
09.06.2010
Beiträge
783
Reaktionen
0
Hallo x-sternchenx!

Ich muß da der Susanne völlig zustimmen mit Freiflug, Licht, Kater etc.

Deine zwei sitzen darum Mittags still im Käfig, da sie`s nicht anders kennen - würdest du die Tür aufmachen - wären sie draußen, glaub mir.
Und mit dem ab 19 Uhr freifliegen - das geht jetzt noch aber im Winter wird`s früher dunkel, was machst du dann?
Kommst du überhaupt an den Käfig ran um Futter, Wasser etc. auszutauschen, wenn er so gut gesichert auf der Höhe steht?
Und wenn du diese Zimmervolier von deiner Bekannten bekommst - die geht ja auch bis zum Boden - und der Kater?

Und das mit dem Brüten und der Helligkeit wird schwierig werden.
Ich hatte früher auch meine Kanarien in der Küche als ich noch nicht so Bescheid wußte.
Die fing im Jänner schon zu brüten an und hörte nicht mehr auf - die Arme.

Aber ich möchte dir nicht nur negative Sachen aufzählen, sonst ist man gleich verdonnert - bin mir sicher daß du gut sorgst für deine Lieblinge.
Aber man muß halt`alles in Erwägung ziehen, und lernt dadurch viel dazu, so ist es auch bei mir gewesen.

Gruß
Pizza1
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hilfe, wir hatten einen Unfall!!!

Hilfe, wir hatten einen Unfall!!! - Ähnliche Themen

  • Was ist mit meinem Kanarienvogel los

    Was ist mit meinem Kanarienvogel los: Mein Kanarienvogel macht seit ein paar Wochen seltsame Geräusche und hält den Schnabel offen es hört ich an als würde er husten .😥
  • Hilfe

    Hilfe: Hallo Leute bin hier neu und sehr überfordert kann mir jemand helfen habe 2 Kanarienvögel männlich und weiblich erst hatte ich denn männlichen...
  • Bitte um Hilfe wegen meines Kanarienvogel

    Bitte um Hilfe wegen meines Kanarienvogel: Hallo Ich bin ungeplant an einen Kanarienvogel geraten und habe viele Fragen. Ich habe nur einen Vogel, ist das schlimm denn ich würde mir noch...
  • kanarien weibchen hat rote pupillen ? :o

    kanarien weibchen hat rote pupillen ? :o: Hallo, ich habe vor kurzem ein kanarienpärchen bekommen und mir ist eben aufgefallen, dass das weibchen rote pupillen hat, es fällt allerdings...
  • Hilfe Hahn jagt ständig Henne

    Hilfe Hahn jagt ständig Henne: Guten Morgen, ich bin neu in dem Forum und habe schon ein erstes Problem. Ich halte seit knapp einem Jahr zwei Kanarienvögel. Sie wurden mir als...
  • Hilfe Hahn jagt ständig Henne - Ähnliche Themen

  • Was ist mit meinem Kanarienvogel los

    Was ist mit meinem Kanarienvogel los: Mein Kanarienvogel macht seit ein paar Wochen seltsame Geräusche und hält den Schnabel offen es hört ich an als würde er husten .😥
  • Hilfe

    Hilfe: Hallo Leute bin hier neu und sehr überfordert kann mir jemand helfen habe 2 Kanarienvögel männlich und weiblich erst hatte ich denn männlichen...
  • Bitte um Hilfe wegen meines Kanarienvogel

    Bitte um Hilfe wegen meines Kanarienvogel: Hallo Ich bin ungeplant an einen Kanarienvogel geraten und habe viele Fragen. Ich habe nur einen Vogel, ist das schlimm denn ich würde mir noch...
  • kanarien weibchen hat rote pupillen ? :o

    kanarien weibchen hat rote pupillen ? :o: Hallo, ich habe vor kurzem ein kanarienpärchen bekommen und mir ist eben aufgefallen, dass das weibchen rote pupillen hat, es fällt allerdings...
  • Hilfe Hahn jagt ständig Henne

    Hilfe Hahn jagt ständig Henne: Guten Morgen, ich bin neu in dem Forum und habe schon ein erstes Problem. Ich halte seit knapp einem Jahr zwei Kanarienvögel. Sie wurden mir als...