Weißer Schleim?!

Diskutiere Weißer Schleim?! im Chinchilla Gesundheit Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo, hatte eben mein Chinweibchen Lucya auf dem Arm.. zu erst ist mir aufgefallen, dass ihr Fell firstan einigen Stellen merkwürdig war.. teils...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

hatte eben mein Chinweibchen Lucya auf dem Arm.. zu erst ist mir aufgefallen, dass ihr Fell
an einigen Stellen merkwürdig war.. teils verklebt.., dachte erstmal, dass sie angepinkelt worden ist.. Jedoch habe ich sie mir genauer angeguckt und gesehen, dass am Geschlecht weißer Schleim ist..
Was hat das zu bedeuten? Sie ist 1 Jahr alt.. bin gerade total ratlos.. :(
Oder ist das normal?
 
21.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Weißer Schleim?! . Dort wird jeder fündig!
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Ist es weiß und geruchlos?
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Ja, es ist so weiß-durchsichtig.. und riecht auch nicht.. sie frisst auch normal und verhält sich auch wie sonst immer..
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
hm.. haben die sowas wie normalen Ausfluss? Oder ist die vielleicht schwanger?
Das würde mir jetzt dazu einfallen, aber vielleicht weiß ja jemand mehr drüber...
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.479
Reaktionen
187
mhmm ich kenn diesen schleim nur als "augenschleim". bella hat probleme mit den augen, besonders mit dem rechten... und morgends hat sie da so einen schleim wie du ihn beschreibst. sind es bei deinem chin stellen an die sie mit augen und/ oder pfötchen drankommt? das sie vllt. sich den mit den pfötchen abmacht und ihn dann im pelz hat?
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Also Schwanger kann sie nicht sein, habe nur Weibchen..

der Schleim kommt aus dem Genitalbereich.. ob es aus der Scheide oder dem Rektum kommt,weiß ich nicht genau.. das läuft ja ineinander über..

einige meinten, es könnte entweder Eiter sein, wenn es gelb-weiß ist. Es ist aber weiß-durchsichtig.. und da wäre es möglich, dass sie gerade in der Hitze ist..
Am Montag werde ich zum Tierarzt fahren.. leider hat der am Wochenende zu.. :( Deswegen frage ich hier um Rat, falls es was schlimmes ist, damit sie es übersteht..
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.479
Reaktionen
187
schau doch mal bitte nach einem Tierarzt in deiner Nähe der am Sonntag Notdienst macht. Kostet zwar ein bisschen mehr aber das es aus dem Genitalbereich kommt würde ich mir Sorgen machen.


Off-Topic
ich weiß gehört hier nicht rein, aber wie gehts Shy? Hat die VG doch noch geklappt?
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
hm, okay danke.. werde mich mal danach erkundigen..

nein, hat bisher leider nicht geklappt.. Probiere demnächst die Boxmethode.. habe ich mir bisher nicht zugetraut, wegen Shy.. aber naja..

erstmal gucken, dass es lucya besser geht.
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Veränderung

Heute ist weniger Schleim zu sehen im Genitalbereich.. Habe es immer zwischendurch vorsichtig weggewischt, um zu gucken, ob noch mehr kommt..
Heut war nur noch ein bisschen da.. Das Fell war auch nicht mehr verklebt.. nur an ganz wenigen Stellen.. aber nicht mehr so extrem wie gestern.. nach paar Mal baden im Sand,wurde es besser..
Fahre morgen, aber sicherheitshalber doch noch zum Tierarzt..
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo,

so vom Tierarzt wieder da :( Muss morgen hin..

Also der Schleim ist Brunftflüssigkeit.. also nicht so schlimm..
Muss sie aber Zwangsernähren.. sie frisst anscheinend nicht.. Habe sie war immer irgendwo rumknabbern sehen an ihrer Nahrung, aber anscheinend hat sie nicht viel gegessen.. und der Magen ist total leer, wie auch der ganze Bauch..
Erstmal wollte die Tierärztin sie dort behalten.. aber dachte mir, ich mach lieber zu Hause die Zwangsernährung, damit sie nicht von ihrer Schwester weg ist, sonst entfremden die sich noch oder jegliches..
Muss sie jetzt erstmal 4-Mal am Tag füttern mit einer etwa 10ml Spritze.. Dafür habe ich so einen Brei bekommen.. RodiCare instant nennt es sich.. und soll gut zum Päppeln sein..

Habe gerade als ich zu Hause war schon einmal versucht sie zu füttern.. hat auch noch ein paar Mal zappeln geklappt.. sie hang förmlich an dieser Spritze..


Habe vor auch ein wenig Pellets mit Wasser zu Brei zu machen und das zu geben.. ist das gut oder eher schlecht? Sollte ich nur bei dem RodiCare instant bleiben?

Morgen wird Lucya nochmal untersucht.. mit Betäubungsspritzen am Mund, weil sie nicht still sitzt :( Dann wird geguckt, was bei ihr drin ist.. =( Hoffe nichts schlimmes... Habt ihr Erfahrung mit den Betäubungsspritzen? Habe ein bisschen Angst um die Kleine deswegen... :(

Ist es auch möglich, dass sie nicht isst, weil sie sich gerade paaren will? Bei Katzen und so ist es ja öfter so, dass die nicht fressen eine Weile lang.. habe ich gehört.. Ist dasd bei Chins auch so oder muss es einen anderen Grund haben?
Werde ich ja Morgen dann erfahren..


Gruß,
Kristina
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Die Fressunlust kann sicherlich auch von den Zähnen kommen, das gleiche hatte ich die letzten Jahre mit meiner Chini und meinem Pflegekaninchen Jeanny durch.

Mit Betäubungsspritzen habe ich keine Erfahrung, warum spritzen sie es ihr in den Mund?

In dem Fall geht Pelletbrei in Ordnung, da es ja Kraftfutter ist und sie das jetzt auf jeden Fall braucht. Meine Chini hat ihre Pellets damals geliebt.
Irgendwo gibt es auch einen Thread über die korrekte Zwangsfütterung, ich find ihn aber grad auf anhieb nicht....

Was kriegt sie sonst noch so zum essen? Ist das Fell struppig?
Drück euch die Daumen, dass es nix schlimmes ist!
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Hallo :)


Ja, das Fell ist struppig geworden leider :( Es war sonst immer schön geschmeidig..
Ins Mäulchen wurde ihr heut zwar geguckt, aber nicht tief genug, deswegen die Betäubung morgen..

Zu Essen kriegt jetzt nur den Brei vom Tierarzt und dann vllt noch Pelletbrei den ich ihr mache..
Im Käfig liegt immer frisches Heu frei zu Verfügung, Pellets zur freien Verfügung wie auch Kräuter.. zwischendurch gibts normalerweise Leckerlis, aber die lass ich erstmal bei Lucya weg... erstmal nur der Brei..
Mit den Zähnen scheint alles in Ordnung zu sein.. Die Tierärztin hatte ja kurz ins Mäulchen geschaut.. Morgen weiß ich erst genaueres..
Sie hat auch eine Spritze bekommen...
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Huhu,

so war beim Tierarzt und ihre Zähne wurden saniert.. während sie betäubt war, wurde noch bisschen getestet.. Sie hat eine Blasenentzündung und wahrscheinlich Diabetes.
Habt ihr Erfahrung mit Diabetes beim Chinchilla?

Gruß,
Kristina
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Wie wurde der Diabetes diagnostiziert? Wurde ihr Blut abgenommen?
Leider kenne ich niemanden, der ein Chin mit Diabetes hat, es gibt dazu auch nicht viel im Internet, die meisten haben ihr Chin nach der Diagnose erlösen lassen oder gar nichts gemacht.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
5.479
Reaktionen
187
ist Diabetis denn so schlimm?
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Unbehandelt bedeutet es einen qualvollen Tod.
Schon bei uns Menschen ist Diabetes schlecht. Und da meine ich nicht nur Fußamputationen.
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Ne, wurde noch kein Blut abgenommen..
Urin wurde getestet und es ist sehr viel Zucker im Urin, da der Körper zu viel davon hat und es irgendwie ausscheiden muss..
Deswegen ist es erstmal nur eine Vermutung..
Kriege auch einen Ernährungsplan nun für sie, wo ich Leckerlies und so weglassen soll..
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Bluttest ist einmal das wichtigste. Zumindest beim Menschen, ich hab keine Ahnung ob ein Urintest schon ausschlaggebens bei Tieren ist.
Musst du auch Insulin spritzen oder versuchst du es nur mit Diät? Wie viel wiegt sie?
 
S

Seraphane

Registriert seit
06.04.2010
Beiträge
112
Reaktionen
0
Also ich frag mich auch, ob der Urintest überhaupt richtig zeigt.. sie hat seit einigen Tagen nix süßes Gegessen.. nur den Brei von Rodi Care.. Kurz vor dem Urintest hatte sie den Brei auch gegessen..

Sie wiegt etwa 480Gramm.. :( Hat ein wenig abgenommen, wo sie nix gegessen hat.. vorher wog sie 511Gramm..

Ne, Insulin gibts nicht für Chinchillas meinte sie.. nur anderes Ernährungsplan ist möglich
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
1.547
Reaktionen
0
Ich weiß auch nicht wie viel Blut sie abnehmen müsste, um den Test zu machen.
Bei Menschen reicht ja nur ein kleiner Pieks und ein Tropfen.

wenn sie vorher 511 hatte ist 480 schon wenig.
Das niedrigste bei meiner Chini war glaub ich 460... ich hab hier aber einen ausfürchlichen Thread über die Zahnprobleme bei meiner Chini, vielleicht interessiert es dich ja: https://www.tierforum.de/t53445-wie-soll-ich-das-anstellen.html

Hm, dann hab ich mir die Insulintherapie bei Hamstern wahrscheinlich nur eingebildet...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Weißer Schleim?!