Problem mit Motten

Diskutiere Problem mit Motten im Degu Ernährung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo zusammen, ich brauche euere Hilfe!! Und zwar hab ich letzte Woche in dem Futter von meinem Dsungare eine Larven/ Motteninvasion gehabt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
fna187

fna187

Registriert seit
02.02.2010
Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich brauche euere Hilfe!!

Und zwar hab ich letzte Woche in dem Futter von meinem Dsungare eine Larven/ Motteninvasion gehabt. Natürlich hab ich das Futter gleich weggeschmissen und hab auch versucht alle fliegenden noch zu erwischen.
Doch wie ich bemerkte war das leider nicht der Fall. Seit dem Fliegen im Zimmer nur noch Motten rum und ich weiß nicht wo diese sich vermehren.

Zudem ist es jetzt schon so weit das die sich im Terrarium von meinen Degus breit machen. Hab alles sauber gemacht und geputzt. doch irgendwie hängen immer welche drin. Doch Larven seh ich nie!! Dazu muss man sagen dass die Degus im ersten Stock und der hamster im zweiten Stock sind. Unglaublich woher die immer kommen.

Ich hab schon alles ausprobiert, Klebestreifen, Duftsäckchen... nichts hilft. Und ich hab Angst das die Tiere davon krank werden (Larven und so)

Habt ihr einen rat für mich??

Danke schön.
Grüße Natascha
 
21.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallöchen!

Ich hatte auch einmal Motten im Futter als ich noch Ratten gehalten habe. Ich konnte den Deckel aber schnell genug wieder schließen, bevor die Tiere enkommen konnten.
In einem anderen Forum haben aber andere User beschrieben, wie sie Herr über dieses scheinbar nicht seltene Problem geworden sind:
1. So genannte Pheromonfallen aufstellen, gibts von Nexa Lotte. Diese locken zwar nur die männlichen Motten an, aber ohne diese können sich die Weibchen ja nicht mehr vermehren.
2. Zusätzlich noch alles an Futter und auch Korkröhren zwei Tage einfrieren, damit alle Tiere darin abgetötet werden. (zum Auftauen das Futter auf einem Tuch ausbreiten, damit sich keine Feuchtigkeit sammeln kann.)
3. Alles was man an Motten und Larven erreichen kann eigenhändig unschädlich machen.
4. Futter stets verschlossen halten.
Es wird allerdings eine ganze Zeit dauern, bis auch die letzte Generation das Zeitliche gesegnet hat. ;)

Die Motten und auch die Larven sind für die Degus nicht schädlich, da sie sich von Pflanzen (Getreide, Mehl usw.) ernähren und somit nicht an Tiere gehen. Im Gegenteil, vermutlich wird sich der ein oder andere Degu über einen kleinen Eiweißsnack sogar freuen. Diese Tiere sind also eigentlich nur lästig.

LG, Fellie.
 
fna187

fna187

Registriert seit
02.02.2010
Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo Fellie,

vielen Dank für deine hilfreichen Tipps.
Hab jetzt so eine, oder besser gesagt 3 solcher Pheromonfallen gekauft... und was für ein Wunder, es hängen schon welche dran :mrgreen:

Das Futter hab ich danach weggeschmissen, da hab ich lieber frisches gekauft. Solltest jetzt mal unsere Wände sehen, überall schwarze Punkte vom Motten zerdrücken ;)

Das beruhigt mich, dass die motten für meine Tiere nicht schädlich sind, hab mir solche Sorgen gemacht. Aber jetzt kann ich ja beruhigt sein *gg*

Ich hoffe, dass jetzt alle Motten nach und nach verschwinden und ich wieder Ruhe hab.

Vielen Dank nochmal.
Grüße
Natascha
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Hey Foris!

Ich habe kleine Plagegeister in meinem Käfig!Genauer gesagt in dem Wassernapf meiner beiden Mädels. Es sind vielleicht keine Motten(-larven), aber ich wollte kein neues Thema öffnen.
Mir ist gestern beim Wassernapf auffüllen aufgefallen, dass da winzig kleine Viecher ca. 200- 300Stück drin schwimmen (tot) und am Rand von dem Napf noch Lebende rumkriechen. Die Dinger sehen aus wie kleine Sandkörner. Weiß rein zufällig jemand, was das für ein Ungeziefer ist? Oder hatte jemand auch mal diese Biester?
Als erstes habe ich den Käfig ausgeräumt und neu eingestreut (Holzspäne, Baumwolleinstreu, Heu), Futter- und Wassernapf heiß abgewaschen und die Degus auf Mitbewohner im Fell untersucht (glücklicherweise nix gefunden). Im Futter konnte ich bislang nix finden, werde es aber morgen entsorgen, den Behälter reinigen und Neues organisieren.
Eingeschleppt habe ich diese Viecher wahrscheinlich über das Heu bzw. Heunest. Über das Futter halte ich eher für unwahrscheinlich. Momentan wechsel ich dreimal täglich das Trinkwasser.
Wie kann ich den Käfig degufreundlich desinfizieren, um möglichst alles sofort abzutöten?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!
LG
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Ohje, so ein Pech so kurz vor Weihnachten.

Ich hab leider keine Ahnung, was das sein könnte, empfehle dir aber, mal mit einem Tesafilmstreifen ein Paar Tierchen einzusammeln und diesen zur Bestimmung zum TA zu bringen. Der kann dir dann auch sagen, ob du zur Chemiekeule greifen musst oder ob eine gründliche Käfigreinigung ausreicht.

LG, Fellie.
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Also:

ich habe eben gerade nochmals den Käfig komplett leergeräumt und die Oberflächen heiß abgewaschen. Kletterzweige, Häuschen etc. stehen draußen auf der Terrasse zum Einfrieren (ein Hoch auf die jetzige Jahreszeit:roll:). Je eine Heu- und Futterprobe habe ich in zwei Wasserschüsseln zum "Ursachen-forschen" . Die Degus haben immer noch unauffälliges Fell *dreimal-auf-Holz-klopf*
Wenn morgen, wovon ich seeeeeeeeeehhhhr stark ausgehe, wieder diese Viecher da sein sollten, werde ich mit dem Wasser zum TA fahren. Mit dem Tesastreifen absammeln gestaltet sich etwas schwierig.
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Hi!
Nach der gestrigen Reinigung habe ich heut im Käfig bislang nix weiter gefunden.
Aber:
Ich will nun eine weitere Ebene in den Käfig einbauen. Material vom Bau habe ich ja noch genug. Die Holzplatten liegen unter dem Käfig. Als ich eine rausgezogen habe, habe ich auf der darunterliegenden Platte "Sand" gesehen. Bei näherer Betrachtung habe ich diese kleinen Viecher gesehen. Die Biester scheinen aus dem Holz zu kommen. Ich werde meine Tante (Tischlerin) mal zu Rate ziehen, wie man dagegen vorgehen kann ohne die Degus zu gefährden.
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
und wisst du schon was das für viecher sind
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Nö. Wir wissen nur, dass die irgendwas mit dem Holz zu tun haben und Tiere anscheinend nicht befallen werden.
Kann ich zum Desinfizieren des Käfigs Zitronensaft oder Essig(-essenz) verwenden, falls ich noch mal welche finden sollte? Oder was nehmt ihr zum desinfizieren. Die Degus ziehen natürlich dann in ihren alten Käfig kurzzeitig um.
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
das ist gut solange man nicht weiss was das ist würde ich auch die degus fernhalten nicht das diese tiere eine säuche oder so übertragen
 
M

Michelle*

Guest
Hi! Wenn du immer wieder welche findest würde ich einen anderen Käfig besorgen aus anderem Holz natürlich. Ich glaube das sind Holzwürmer.
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Holzwürmer werden absolut ausgeschlossen! Die bauen Gänge in das Holz rein. Die Öffnungen sind sehr gut zu erkennen und kleine Holzstaubhäufchen wären zu sehen. Die Würmer krabbeln auch nicht so frei rum und begehen in der Tränke Selbstmord. Und vor Holzwürmern ist kein Holz sicher, außer es ist von allen Seiten funiert.
Aber bislang habe ich immer noch keine wieder gesehen.
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
wie wäre es mit irgeneinen defikotions spray
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Habe ich auch überlegt. Aber das Zeug zum Reinigen ist mir zu gefährlich und Wunddesinfektionsspray bringt eventuell nix.
Ich werde morgen, sofern ich Zeit dafür finde..., Wunddesinfektionsspray nach einer erneuten gründlichen Käfigreinigung anwenden. Oder Essig müsste auch gehen. Ich hoffe, dass ich damit auch Eier, wenn sie welche gelegt haben, vernichten kann. Aber bislang habe ich nix gefunden.
 
S

Sineada

Guest
Da hab ich heut etwas Interessantes gesehen, als ich Tiko - Frischfleisch - Hundefutter kaufte: In der Truhe lagen Packungen mit Körnerfutter für Nager und Sittiche.

Auf meine irritierte Frage hin sagte man mir, dass darin Motten gewesen seien und um eine Ausbreitung zu verhindern (das Hundefutter ist natürlich in Folie eingeschweißt!!!), hat man die Packungen dort hinein gelegt.

Vielleicht kannst damit ja was anfangen.

LG
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
du solltest in deinen anderen käfig vorerst mal kein holz reintuhen wer weiss ob sich da die ficher auch schon eingenistet haben und schike mal fotos
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Hey!

Eingefroren habe ich schon alles: Holz, Pappröhren, Futter , Heu, Einstreu, Futternäpfe.
Fotos würde ich gerne schicken, aber ich habe momentan keine Biester.
Von der "Farbe" her könnten es diese Tierchen sein, aber ich glaube die, die ich hatte/habe, haben keine Beine und wären eher Würmer. Ich hab egestern auch ein bisschen geforscht und bin auf eine Holzwurmart gestoßen, die es nur in Asien gibt und nach Portugal eingeschleppt wurde. Die Viecher vernichten ganze Wälder. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass ich sowas habe.
 
Dark-Wolf

Dark-Wolf

Registriert seit
24.06.2010
Beiträge
324
Reaktionen
0
was *unmacht falen* ganze wälder
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
@degufann: ich steh grad auf der Leitung:D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Problem mit Motten

Problem mit Motten - Ähnliche Themen

  • Mal wieder ein Problem... meine Degus mögen ihr Futter nicht :-\

    Mal wieder ein Problem... meine Degus mögen ihr Futter nicht :-\: Ich hab ihnen das gute (und nicht grad billigste) von JR Farm bestellt, doch leider mögen sie das gar nicht (genauso wenig wie das Nageholz in...
  • Mal wieder ein Problem... meine Degus mögen ihr Futter nicht :-\ - Ähnliche Themen

  • Mal wieder ein Problem... meine Degus mögen ihr Futter nicht :-\

    Mal wieder ein Problem... meine Degus mögen ihr Futter nicht :-\: Ich hab ihnen das gute (und nicht grad billigste) von JR Farm bestellt, doch leider mögen sie das gar nicht (genauso wenig wie das Nageholz in...