Gassi gehen!

Diskutiere Gassi gehen! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Tierfreunde, ich wende mich in der Hoffnung an euch das ihr mir weiterhelfen könnt. Ich habe seit 6 Wochen einen süßen knuddeligen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Ladyratlos

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde,
ich wende mich in der Hoffnung an euch das ihr mir weiterhelfen könnt.

Ich habe seit 6 Wochen einen süßen knuddeligen Dackel-Mops Welpen er ist jetzt 14 Wochen alt.

Unser Problem ist das er sehr sehr oft in die Wohnung macht am Tag bestimmt 3 oder 4 mal , wir gehen aber schon alle 2 Std raus und er macht auch fast immer.
Es kommt 1-2 mal vor das er sich einfach nur hinsetzt und die Gegend anschaut.
Wir haben auch immer die leckeren Trainigssnacks in der Tasche, er weiß das auch genau, wenn er draußen
was gemacht hat kommt er sofort angerannt und holt sein Leckerli ab. Abends gehen wir gegen 23 Uhr nochmal raus und dann am morgen gegen 6 Uhr manchmal auch halb 7. Dann macht er auch was, wenn ich dann um 8 Uhr für 15 Minuten weg bin meine Kinder in die Schule bringen , macht er in dieser zeit nochmal in die Wohnung, nicht immer aber von 5 Tagen macht er es an 3 Tagen, ich mach schon alle Türen zu so dass er sich nur im Flur aufhält, wo auch sein Körbchen steht, sonst muss ich auf Pipisuche gehen.
Also wie gesagt er macht ständig in die Wohung obwohl er sehr viel Auslauf hat , nicht nur zum Pipi machen sondern auch längere Spaziergänge am Mittag und Abend.
Ich habe auch schon unterschiedliche Methoden versucht wenn er Pipi rein gemacht hat die ich in Foren gelesen habe zum einen das er zu sieht wenn ich das wegputze und ihn dabei vollkommen ignoriere, die andere das ich in einem strengen Ton Pfui zu ihm sage ihn weg schicke und es wegputze wenn er nicht dabei ist.
Er hat auch keine bestimmte Stelle wo er hinmacht, mal hier mal da.

Ich weiß nicht mehr weiter vorallem weil ich auch schonmal eine Pfütze übersehen habe und meine Kinder hier rumtoben und auch schon mal nasse Füsse hatten weil sie reingetappt sind und solangsam ist es schon eklig, am Anfang denkt man ja gut ist ja noch ein Babylein, aber umso länger es dauert umso ungeduliger werde ich ihn stubenrein zu bekommen, vorallem weil die Rüden ja später alles markieren und es stinkt.

Ich hoffe ihr habt tipps den kleinen Buddy auf den Geschmack des Draußen-Pinkelns zu bekommen und mir dabei unheimlich zu helfen.

Liebe Grüße LadyRatlos
 
23.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Flumina

Flumina

Dabei seit
01.07.2010
Beiträge
9.903
Reaktionen
2
Icvh würde wenn du um 23 Uhr das lezte mal gehst und dan erst um 6 Wieder auch in die Wohnung machen wen ich dein Hund währe Sorry aber das sind 7 Stunden in der nacht die er sich nicht lösen kann

Das ist zu wenig

ihr solltet mindestens ein mal in der nacht gehen.

ist er denn das 15 Minuten alleine sein gewohnt?? Villt hat er auch angst alleine?

könntest du ihn mittnehmen??
 
Pewee

Pewee

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
3
Huhu,
glückwunsch zum Neuzugang ;)

Kurze Fragen fürs Verständnis: macht er nur in die Wohnung wenn du weg bist bzw. wenn er allein ist, oder auch so? Medizinische Ursachen, wie eine Blasenentzündung konntet ihr ausschließen?

Wichtig ist vor allem, wenn er draußen gemacht hat, gaaanz viel loben und die Leckerchen geben. Du musst tanzen vor Freude ;)
Wenn du ihn drinnen erwischst, nimmst du ihn, vielleicht noch ein klares "nein" und schnell raus mit ihm. Er wird schon bald lernen, was "nein" heißt, das wirst du noch öfter brauchen ;)
Wenn du ihn nicht erwischst, sondern nur die Pfütze siehst, wortlos wegmachen, daran kann er sich sowieso nicht erinnern ;)

Es ist übrigens normal, dass er noch nicht stubenrein ist. Klar, manche Hunde sind ganz fix, aber manche brauchen auch mal 6-7 Monate.

Wenn du deine Kinder zur Schule fährst, vielleicht kannst du ihn dann mitnehmen. Dass er macht, wenn du nicht da bist, könnte nämlich Unsicherheit sein. Er ist ja noch ein Baby, da will er nicht vom Rudel getrennt sein, das muss man ihm ganz langsam, Stück für Stück beibringen.
 
Dogma

Dogma

Foren-Engel
Dabei seit
18.05.2010
Beiträge
5.023
Reaktionen
0
Im Übrigen braucht ein Welpe von 14 Wochen noch keine "längeren Spaziergänge", geht dafür lieber noch etwas öfter. Als Faustregeln gelten fünf Minuten pro Lebensmonat und Gassigang, das reicht vollkommen aus.
 
L

Ladyratlos

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
2
Reaktionen
0
@Flumina
Das nachts Pipi machen ist garkein Problem, zumindest ist morgens noch keine Pfütze da, er ist ein langschläfer und hab bis jetzt noch nie mitbekommen das er Nachts aufgestanden ist.
Wir handhaben es schon seit er bei uns ist also schon seit etwas mehr als 6 Wochen , das er ab und an mal für 10-15 Minuten alleine ist, da wir ihn drauf vorbereiten müssen , wenn ich ab November wieder arbeiten gehe ist er eine knappe Stunde alleine zu Hause bis meine große Tochter nach hause kommt. Und wenn ich meine kleine in die Schule bringe kann ich ihn leider nicht mitnehmen da wir mit dem Fahrrad fahren.

@Pewee
Er macht morgens wie gesagt öfter wenn ich nicht da bin und auch tagsüber wenn ich direkt daneben stehe. Und wie schon gesagt kann ich ihn leider nicht mitnehmen.

@Dogma
Ich habe das Gefühl wenn er etwas länger draußen war ist er viel ausgeglichener, da wir in der nähe eine Wiese haben wo er wie von der Biene gestochen rumwuselt. ansonsten ist er Abends immer so aufgedreht :)
 
jezzy

jezzy

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
2.158
Reaktionen
0
@Flumina
Das nachts Pipi machen ist garkein Problem, zumindest ist morgens noch keine Pfütze da, er ist ein langschläfer und hab bis jetzt noch nie mitbekommen das er Nachts aufgestanden ist.
Wir handhaben es schon seit er bei uns ist also schon seit etwas mehr als 6 Wochen , das er ab und an mal für 10-15 Minuten alleine ist, da wir ihn drauf vorbereiten müssen , wenn ich ab November wieder arbeiten gehe ist er eine knappe Stunde alleine zu Hause bis meine große Tochter nach hause kommt. Und wenn ich meine kleine in die Schule bringe kann ich ihn leider nicht mitnehmen da wir mit dem Fahrrad fahren.

@Pewee
Er macht morgens wie gesagt öfter wenn ich nicht da bin und auch tagsüber wenn ich direkt daneben stehe. Und wie schon gesagt kann ich ihn leider nicht mitnehmen.

@Dogma
Ich habe das Gefühl wenn er etwas länger draußen war ist er viel ausgeglichener, da wir in der nähe eine Wiese haben wo er wie von der Biene gestochen rumwuselt. ansonsten ist er Abends immer so aufgedreht :)

dogma meint es gut,dein hund kann durch zu frühes zuviel treppensteigen und viel laufen in welpenalter sich fehlentwickeln , von plattpfoten bis durch-hängerücken, von pfotenfehlstellungen bis bis krumme beine.

die knochen deines hundes sind weich und nicht für enorme spaziergangsbelastung geeignet.;)
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
es ist wunderbar einen Hund zu haben...herzlichen Glückwunsch erst mal. Auch für deine Kinder ist es super, die Kinder die ich kenne , welche mit einem Hund aufgewuchsen, haben alle den Respekt gegenüber anderem Leben verinnerlicht - eine wunderbare Gabe.

Zu Buddy und dem pieseln. Mit 14 Wochen von c.a 23.00 - 07.00 und durchschlafen - ist schon mal eine Leistung, das kenne ich anders.Du darfst feiern:p

Die Kleinen können mit ihrer Blase noch nicht so recht umgehen....da wird schon mal aus Freude gestrullert, wenn sie sich erschrecken, oder gerade an ganz etwas anderes (spielen) denken....das hat erst mal gar nichts mit stubenrein oder nicht zu tun und mit markieren schon gar nicht.

Daß er Pippi macht wenn er mal alleine ist , halte ich auch eher für normal...
im übrigen könnte es auch sein, daß er erst pieselt wenn er dich kommen hört - dann macht er das vor lauter Aufregung und Freude...

.....dagegen hilft nur konsequentes raus gehen....und zwar MIT und OHNE Buddy:

1. am besten kurz bevor du die Kleine in die Kita bringst und wenn du kommst als erstes wieder raus - damit da mal eine Linie vor den Kleinen rein kommt.

2. und besonders lehr-und hilfreich:
- wenn die Kinder in der Schule/Kita sind nochmals "alleine sein" und "wieder kommen" üben -indem du (ja man macht sich manchmal zum Hanswurst:)) ab und an (so 10 - 15 mal täglich) , mal für 3 mal für 5 Minuten raus gesht (still vor der Wohnung warten) und anschließend "wieder kommst".
Am besten immer mit dem gleichen Ritual....Schlüssel-klimpern etc. - und dann nicht sofort super Begrüßen sondern kurz schnell Jacke ausziehen oder so etwas - damit er merkt "aha , kommen und gehen ist gaaaanz normal" - dann natürlich Hallo sagen.

Aber wie hier schon einige schrieben - und aus eigener Erfahrung - das mit dem pieseln in der Wohnung hält bei jedem Hund anders lange an.

Mein Mädchen hat das mit 16 Wochen nicht mehr gemacht, der Bub freute / erschreckte und vergaß zu halten noch mit 6 Monaten.....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Gassi gehen!

Gassi gehen! - Ähnliche Themen

  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • mein Hund bellt nach dem gassi gehen

    mein Hund bellt nach dem gassi gehen: Hallo zusammen. Wir haben unsere kessi, einen kleinen Dackel-spitz-Mischling, vor jahren aus dem tierheim geholt. Super lieb und der beste Hund...
  • Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!

    Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!: Hallo zusammen und danke für die Aufnahme!: ) ich habe ein Problem und zwar, ich schaffe es nicht mit meinem Pascal Gassi zu gehen ohne Leine...
  • Gassi gehen in Kälte und Nieselregen....

    Gassi gehen in Kälte und Nieselregen....: ...ist für unseren JackRussell-Mix offenbar eine Zumutung sondergleichen. Der fast genau 3 Monate junge Hund bremst mit allem, was sich dafür...
  • Hund hat Angst

    Hund hat Angst: Hallo, ich brauche dringend eure Ratschläge und Tipps... Seit ca. 4Wochen habe ich einen Chihuahua (6 Monate alt) er hat sich inzwischen gut...
  • Ähnliche Themen
  • Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig

    Cairn Terrier Welpe ( Weiblich / 5 Monate) säubert sich beim "Gassi" gehen ständig: Hallo, wir haben eine 5 Monate alte Cairn Terrier Welpin. Da wir draußen eine große Grünfläche zur Verfügung haben gehen wir dort immer mit...
  • mein Hund bellt nach dem gassi gehen

    mein Hund bellt nach dem gassi gehen: Hallo zusammen. Wir haben unsere kessi, einen kleinen Dackel-spitz-Mischling, vor jahren aus dem tierheim geholt. Super lieb und der beste Hund...
  • Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!

    Gassi gehen ohne Leine... Pascal will nicht!: Hallo zusammen und danke für die Aufnahme!: ) ich habe ein Problem und zwar, ich schaffe es nicht mit meinem Pascal Gassi zu gehen ohne Leine...
  • Gassi gehen in Kälte und Nieselregen....

    Gassi gehen in Kälte und Nieselregen....: ...ist für unseren JackRussell-Mix offenbar eine Zumutung sondergleichen. Der fast genau 3 Monate junge Hund bremst mit allem, was sich dafür...
  • Hund hat Angst

    Hund hat Angst: Hallo, ich brauche dringend eure Ratschläge und Tipps... Seit ca. 4Wochen habe ich einen Chihuahua (6 Monate alt) er hat sich inzwischen gut...