Die altbekannten Fragen :/ 1 Bock zu 3 Böckchen! Hilfe

Diskutiere Die altbekannten Fragen :/ 1 Bock zu 3 Böckchen! Hilfe im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo! Also ich hab mich mit dem Thema Vergesellschaftung noch nie wirklich auseinandergesetzt. Ich hatte ja mal 4 Ratten, von der eine leider...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.838
Reaktionen
0
Hallo!

Also ich hab mich mit dem Thema Vergesellschaftung noch nie wirklich auseinandergesetzt. Ich hatte ja mal 4 Ratten, von der eine leider ganz früh gestorben ist :(

Und jetzt, da ja ein neuer Käfig in Planung ist (130x50x140, hab schon n Thread davon aufgemacht :)) Wollte ich noch 1 Böckchen dazusetzen um wieder frisches Leben in die Bude zu bringen :) Ich hätte auch schon Anlaufstellen, zb Tierheim, ect.
Natürlich würde ich keine bestandene 2ergruppe außeinanderreißen wollen. Wär der Käfig auch für 5 Ratten
noch ok??
Außerdem wär das auch ziemlich stress für nur 1 Ratte, oder? Umzug, alleine sein, dann Vergesellschaftung.


Meine Frage ist aber wie ich das alles angehen soll.

Die 4 (bzw 5) Ratten auf einen Revierfreien untergrund setzen (zb Bad), das weiß ich. DA wäre aber das problem das meine 3 nicht wirklich Zahm sind und sich eig ungern hochheben lassen. Da würde ich sie vllt in ein Häuschen mit Boden locken und sie so transportieren, ist das ok?

Ich würde gern Erfahrungen von euch wissen, ob ihr auch mal Böckchen zu Böckchen vergesellschaftet hat?
Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich das alles machen soll? Am Tag nur ganz kurz zsm setzen und dann wieder extrakäfig, weiß ich. Ist das schlimm wenn die Käfige im gleichen Raum stehen würden, oder würde das nur Agressionen aufbauen?


Freue mich über viele Meinungen und Erfahrungen, das würde mir sehr helfen :)
Und sorry das es etwas lang geworden is ;)

Liebe Grüße,
Bijou :mrgreen:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Wollte noch fragen ob das Ok ist wenn ich beim ersten Treffen 2 Joghurtkleckse mache, so im abstand von 10cm oder so, damit die es auch mit was gutem Verbinden. Oder soll ich die beiden Parteien doch erst noch aneinander Schnüffeln lassen und dann trennen?

LG
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Noch eine Frage. Tut mir leid. :roll:
ich hab im Vergesellschaftungsleidfaden gelesen das es besser ist wenn alle -wenn sie sich vertragen- zsm in einen neuen Käfig ziehen. Soll ich dann mit dem neuen Käfig warten bis alle ZUSAMMEN einziehen können, oder können die 3 Böcklies schon vorher einziehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
26.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Die altbekannten Fragen :/ 1 Bock zu 3 Böckchen! Hilfe . Dort wird jeder fündig!
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Huhu,

Vollbockintes hatte ich noch nicht, aber allgemeine Ratschlaege bekommst du trotzdem ;)

Der Kaefig waere auch fuer 5 super, keine Frage ;)

Natürlich würde ich keine bestandene 2ergruppe außeinanderreißen wollen. Wär der Käfig auch für 5 Ratten noch ok??
Außerdem wär das auch ziemlich stress für nur 1 Ratte, oder? Umzug, alleine sein, dann Vergesellschaftung.
Du hast das Problem erfasst. Solang du keine Einzelratte findest, die warum auch immer schon allein sitzt, sollte die Ratte immer nur mit einem Kumpel zusammen umziehen. Und zwar so, dass niemand allein bleibt.

Die 4 (bzw 5) Ratten auf einen Revierfreien untergrund setzen (zb Bad), das weiß ich. DA wäre aber das problem das meine 3 nicht wirklich Zahm sind und sich eig ungern hochheben lassen. Da würde ich sie vllt in ein Häuschen mit Boden locken und sie so transportieren, ist das ok?
Ich wuerde dir raten, dir 2 zahme Boeckchen dazuzuholen, dann kannst du sie relativ gut aus dem Getuemmel heben. Wenn du ein Taxi in den Inte-Auslauf haelst, kann es sein, dass alle rein gehen - du koenntest sie also schlecht trennen - oder deine 3 es gar gegen die Neuen verteidigen wuerden. Also schlechte Idee.
Die Neuen muessten sowieso noch ein paar Wochen in Quarantaene und Streutausch wuerde ich auch probieren. In der Zeit kannst du sie an dich und das Hochheben gewoehnen.

Ist das schlimm wenn die Käfige im gleichen Raum stehen würden, oder würde das nur Agressionen aufbauen?
Ich wuerde grundsaetzlich versuchen, sie in getrennten Raeumen unterzubringen. Muffin's Vollbockinte ist vermutlich auch daran gescheitert, dass beide Parteien in einem Raum lebten. Riskieren wuerde ich es nicht.


Wollte noch fragen ob das Ok ist wenn ich beim ersten Treffen 2 Joghurtkleckse mache, so im abstand von 10cm oder so, damit die es auch mit was gutem Verbinden. Oder soll ich die beiden Parteien doch erst noch aneinander Schnüffeln lassen und dann trennen?
Das erste Treffen sollte nur wenige Sekunden dauern, da wuerden sie gar nicht dazu kommen, den Joghurt zu schlabbern. Den kannst du ihnen danach anbieten. Wenn die Treffen etwas laenger sind, bietet sich Joghurt duenn verschmiert auf einem grossen Teller an. Du kannst aber auch erstmal kleine Leckerchen verstreuen, die mit ein-zwei Hapsen gefuttert sind, groesseres koennte zu Verteidigen fuehren. Aber die ersten Treffen nur kurz schnueffeln, zurueck und Leckerchen ins Maul.

ich hab im Vergesellschaftungsleidfaden gelesen das es besser ist wenn alle -wenn sie sich vertragen- zsm in einen neuen Käfig ziehen. Soll ich dann mit dem neuen Käfig warten bis alle ZUSAMMEN einziehen können, oder können die 3 Böcklies schon vorher einziehen?
Grundsaetzlich ist es besser, wenn alle in einen neuen Kaefig ziehen, da den niemand als Revier erkennen kann. Es ist aber auch moeglich, den Kaefig gruendlich zu reinigen und das Inventar umzustellen (zu "reduzieren" die ersten Tage ist auch nicht falsch, da ist es manchmal gut, wenn man extrem beliebte Haeuser erst spaeter wieder gibt). Je verschiedener er zu vorher ausschaut und riecht, desto besser.
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.838
Reaktionen
0
Hallo! Danke für deine schnelle Antwort :D

Der Kaefig waere auch fuer 5 super, keine Frage ;)
Super, bin ich ja beruhigt! :D :mrgreen:


Du hast das Problem erfasst. Solang du keine Einzelratte findest, die warum auch immer schon allein sitzt, sollte die Ratte immer nur mit einem Kumpel zusammen umziehen. Und zwar so, dass niemand allein bleibt.
Ja das habe ich mir auch schon gedacht. Aber ich könnte echt nicht 3 Ratten nehmen wenns n 3errudel wäre. 6 Rattis wärn mir dann glaub ich doch zu viel. :uups: Dann würde ich lieber woanders suchen. ooder das mit meinen Eltern abklären. 1, 2 oder 3 Ratten, so ein großer Unterschied ist das glaub ich nicht.



Die Neuen muessten sowieso noch ein paar Wochen in Quarantaene und Streutausch wuerde ich auch probieren. In der Zeit kannst du sie an dich und das Hochheben gewoehnen.
Warum müssten die neuen in Quarantaene, wenn sie zb. vom Tierheim kommen? Da wären sie doch ohnehin Tierärztlich durchgecheckt?


Ich wuerde grundsaetzlich versuchen, sie in getrennten Raeumen unterzubringen. Muffin's Vollbockinte ist vermutlich auch daran gescheitert, dass beide Parteien in einem Raum lebten. Riskieren wuerde ich es nicht.
Okay, dann würde das n problem werden :/
Der "Quarantaene"käfig ist leider nicht so groß, um die 110x60x50, und wir wüssten nicht wo wir den Aufstellen. Zurzeit ist er auf dem Balkon, dass das aber keine Lösung ist weiß ich. :roll: Doof das Ratten so Empfindlich sind.
Außerdem sind die Katzen hauptsächlich im Wohnzimmer (Haben ja nur ne 2zimmer Wohnung)

Geht es echt nicht? Auch nicht wenn die 2 Ratten in der anderen Zimmerecke stehen würden? :/ Notfalls würde es in der Kuche gehen, wär aber auch nich sooo optimal wegen den Dämpfen.
Da muss ich mir noch irgendwas einfallen lassen..



Das erste Treffen sollte nur wenige Sekunden dauern, da wuerden sie gar nicht dazu kommen, den Joghurt zu schlabbern. Den kannst du ihnen danach anbieten. Wenn die Treffen etwas laenger sind, bietet sich Joghurt duenn verschmiert auf einem grossen Teller an. Du kannst aber auch erstmal kleine Leckerchen verstreuen, die mit ein-zwei Hapsen gefuttert sind, groesseres koennte zu Verteidigen fuehren. Aber die ersten Treffen nur kurz schnueffeln, zurueck und Leckerchen ins Maul.
Okay, werd ich so machen. Also die ersten Tage nur ganz kurz, höchstenfalls schnuffeln lassen und bevor sich gesträubt wird wieder trennen? Wegen dem Positiven Gefühl am ende, richtig?


Grundsaetzlich ist es besser, wenn alle in einen neuen Kaefig ziehen, da den niemand als Revier erkennen kann. Es ist aber auch moeglich, den Kaefig gruendlich zu reinigen und das Inventar umzustellen (zu "reduzieren" die ersten Tage ist auch nicht falsch, da ist es manchmal gut, wenn man extrem beliebte Haeuser erst spaeter wieder gibt). Je verschiedener er zu vorher ausschaut und riecht, desto besser.
Das ließe sich einrichten :) Der Neue Käfig wäre eh erst in 1 o. 2 Wochen fertig werden. (Ich denk eher 2) dann wirds zwar zwischenzeitlich RICHTIG voll.. aber wenns besser sein soll mach ichs lieber so.

Wie viel Tage brauchen Ratten damit sie den neuen Käfig als ihr Revier bezeichnen? 2, 3?


Liebe grüße! :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Die altbekannten Fragen :/ 1 Bock zu 3 Böckchen! Hilfe

Die altbekannten Fragen :/ 1 Bock zu 3 Böckchen! Hilfe - Ähnliche Themen

  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2

    Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2: Hallöchen, ich habe vor knapp 4 Tagen die Inti meiner Weiber 2+2 gestartet. Die "alten Ratten" sind ca 8 Monate und die "Neuen" 12 Wochen alt. Es...
  • Kieler Inti und Fragen drum herum ;-)

    Kieler Inti und Fragen drum herum ;-): Hi, ich habe mal diesen Thread aufgemacht, zum einen um den Verlauf der Inti nicht bei jeder Frage zu beschreiben und zum Zweiten, um nicht für...
  • Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung

    Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung: Hallo! tut mir leid, wenn ich typische Fragen stelle, aber ich geh gern auf Nummer sicher. Also Kenny ist mein dicker alter Schmusebär und seit...
  • Einige Fragen zur Integration

    Einige Fragen zur Integration: Hey, bald ist es so weit- und meine 3 neuen sollen zu den 6 alten dazu. Neues Rudel: alle ca 4 monate alt- 1 Husky und 2 SKINNYS altes rudel...
  • Einige Fragen zur Integration - Ähnliche Themen

  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2

    Nur ein paar grundlegende Fragen zu einer friedlichen Inti 2+2: Hallöchen, ich habe vor knapp 4 Tagen die Inti meiner Weiber 2+2 gestartet. Die "alten Ratten" sind ca 8 Monate und die "Neuen" 12 Wochen alt. Es...
  • Kieler Inti und Fragen drum herum ;-)

    Kieler Inti und Fragen drum herum ;-): Hi, ich habe mal diesen Thread aufgemacht, zum einen um den Verlauf der Inti nicht bei jeder Frage zu beschreiben und zum Zweiten, um nicht für...
  • Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung

    Ein paar kleine Fragen zur Vergesellschaftung: Hallo! tut mir leid, wenn ich typische Fragen stelle, aber ich geh gern auf Nummer sicher. Also Kenny ist mein dicker alter Schmusebär und seit...
  • Einige Fragen zur Integration

    Einige Fragen zur Integration: Hey, bald ist es so weit- und meine 3 neuen sollen zu den 6 alten dazu. Neues Rudel: alle ca 4 monate alt- 1 Husky und 2 SKINNYS altes rudel...