HILFE! Katze kratzt sich blutig.

Diskutiere HILFE! Katze kratzt sich blutig. im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo an Alle, ich brauche dringend Hilfe bei meiner kleinen Katze Polly. Sie ist jetzt 6 Monate alt und fängt ständig an sich an der Stelle...
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo an Alle,

ich brauche dringend Hilfe bei meiner kleinen Katze Polly.
Sie ist jetzt 6 Monate alt und fängt ständig an sich an der Stelle unter den Ohren blutig zu kratzen.
Ich habe schon 2 verschiedene Tierärzte aufgesucht die mir beide nicht helfen
konnten.
Sie hatte Medikamente gegen Milben bekommen, das hat nicht geholfe, Mittel gegen Juckreiz im Ohr und als letztes sogar eine Antibiotika Spritze. Nichts hat geholfen. Jetzt läuft sie seit 3 Wochen mit einem Katzentrichter durch die WOhnung ( sie ist eine Wohnungskatze ) und sobald ich versuche ihn abzunehmen, beginnt sie sich wieder alles aufzukratzen. Ich bin ratlos, habe schon alle Futtermittel umgestellt und mit verschiedenen Homeopatischen Salben und Tropfen versucht gegen den Juckreiz vorzugehen.
Was könnte Sie haben oder was könnte helfen?
Der Tierarzt meinte wir sollten vielleicht ein Blutbild machen, es gibt Katzen die haben eine Imunkrankheit, dass das vielleicht damit zusammen hängt.
Macht so etwas Sinn und wieviel Geld kostet so ein Blutbild denn ungefähr?

Vielen Dank jetzt schon für Eure Hilfe.

LG Polly
 
26.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo und Willkommen hier im Forum.

Kannst Du vielleicht ein Foto von den Stellen machen? Unser Katerchen hatte auch so ein Problem. Der TA hat auch verschiedene Mittelchen und Antibiotika probiert. Irgendwann kamen wir dann auf eine Futtermittelallergie. Ein langer Weg um die Ursache zu finden. Unser Kater verträgt kein Rindfleisch. Seit wir das wissen und entsprechend füttern, ist alles prima.
 
E

Emblazoned

Guest
Also so starker Juckreiz in den Ohren - da hätt ich auch erstmal auf Milben getippt... Aber wenn du sagst das isses nicht... Bzw sinds denn definitiv keine Milben oder wirkt einfach das Mittel bisher nicht?
Denn ob es Milben sind oder nicht lässt sich ja rausfinden.

LG
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Also es sind definitiv keine Milben, denn schon bei dem ersten Tierarzt habe ich ein Mittel gegen sämtliches Ungeziefer bekommen dass ich auf die Haut treufeln sollte. Ein Abstrich der Haut wurde auch gemacht, es wurden keine Bakterien oder Pilze gefunden.
 
E

Emblazoned

Guest
Ich dachte auch eher an OHRmilben, die im Ohr drin hocken ;)

LG
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Anbei das Bild von Heute. Ist natürlich schon deutlich besser geworden. Die Wunde von eben ist von ca 30 sekunden kratzen, weil ich versucht habe sie langsam wieder an das Leben ohne Trichter zu gewöhnen, denn ich dachte alles sei gut verheilt. Anfangs war die Wunde viel viel tiefer und größer. Doch ich weiß genau dass wenn ich den Trichter nicht wieder aufgesetzt hätte, sie noch viel schlimmer aussehen würde. HILFE !
 

Anhänge

simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Genauso sahen die Stellen bei unserem Kater auch aus. Ich glaube sogar, an den gleichen Stellen. Die Stellen verschorften dann, wurden aber wieder aufgekratzt.
 
K

Kirschblüte

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
3.737
Reaktionen
1
Ein Abstrich der Haut wurde auch gemacht, es wurden keine Bakterien oder Pilze gefunden.
Wurde diese Probe auch auf Parasiten untersucht? Oder wurden die Parasiten nur dadurch ausgeschlossen, das der TA mit ein paar Medis experimentiert hat?
Hautprobleme können auch Symptome sein für Organkrankheiten, von daher ist eine Blutuntersuchung an zu raten.
 
R

Raubkatze

Registriert seit
04.08.2010
Beiträge
208
Reaktionen
0
Bei meiner Katze sah es nach einer schweren Verletzung ähnlich aus, erst fiel etwas Fell aus, dann kratzte er sich wund. Nach langem Behandeln schickte mein TA eine Probe zur Untersuchung ein, es war eine Flohbissallergie. Bei meiner Katze war sie durch die Schwäche nach der OP aufgetreten, das kann aber auch so passieren. Ich wünsch dir und der Katze alles Gute.
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Also wäre es auf jeden Fall sinnvoll, ein Blutbild machen zu lassen?
Habe bei vielen Artikeln gelesen, dass durch das Blutbild trotzdem keine genauen ERgebnisse bekannt wurden oder das die TÄ feststellten dass es in irgendeiner Weise eine Allergie ist. Welche ist aber nur schwer oder garnicht zu deffinieren !?

Ich habe auch gelesen, dass bei vielen Katzen dieses ständige Kratzen durch eine Futtermittelunverträglichkeit kommt.
Gibt es denn spezielle Marken, die Futtermittel ohne jegliche Zusatzstoffe herstellen, damit ich es einfach mal ausprobieren kann?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Unser TA hat uns erklärt, das man mit einem Blutbild bei einer Futtermittelallergie nicht viel feststellen kann. Das funktioniert dann nur mit einer Ausschlussdiät.
Wir haben das dann gemacht. Genommen haben wir sensitiv Futter von Amora. Da gibt es Sorten wo z.B. nur Lamm oder nur Geflügel drin ist. Man fängt dann mit einer Sorte an. Wir haben Lamm genommen, weil es am besten verträglich ist. Und dann nach einer längeren Zeit eben eine andere Sorte dazu usw. Reagiert hat er bei Rind.
Amora sensitiv kann man glaube ich auch im Internet bestellen.
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Achso was mir dazu noch eingefallen ist. Polly isst seit sie 4 Monate ist kaum bzw sogut wie garkein Nassfutter. Habe ihr von vielen verschiedenen Marken Nassfutter angeboten, aber sie bleibt bei ihrem Trockenfutter, das steht ihr rund um die Uhr zur Verfügung.
Ich dachte, sie verneint das Nassfutter vielleicht jetzt durch die Wärme im Sommer.
Aber da sie länger kein Nassfutter mehr gegessen hat, denke ich, dass es eine Allergie gegen das Trockenfutter ist. Gibt es denn da auch spezialisierte Futtersorten?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Gibt es bestimmt auch. Leider kann ich bei Trockenfutter nicht weiter helfen. Aber Google mal: Sensitiv Trockenfutter Katze. Da kommt einiges.
Gleich am Anfang grau und Kattovit.
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Also in der Zwischenzeit hat Polly seit über einem halben Jahr so gut wie ununterbrochen ihren Trichter auf und ich weiß nicht mehr weiter.
War mit ihr jetzt ja wie schon beschrieben bei mehreren TÄ und jetzt auch seit 3 Monaten regelmäßig in der Tierklinik. Es wurden Allergietests gemacht gegen Gräser etc. der so genannte Screening Test und ein Futtermittelallergie Test alles negativ :(
Gestern hatte ich ihr mal wieder den Trichter abgezogen, das lief ganz gut und seit einer Stunde ist ihre rechte Wangenseite unter dem Ohr wieder total blutig gekratzt.
Die Tierärztin meinte jetzt dass sie auch nichtmehr wirklich weiter weiß, vielleicht hilft es sie zu kastrieren aber dafür kann sie mir nicht garantieren. Was habe ich denn jetzt sonst noch für Möglichkeiten? Hautstanzen?
Ich möchte meinem Tier natürlich auch sowenig Schmerzen und Stress ersparen wie möglich.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ob die Kastration etwas an dem Problem ändert, weiss ich nicht. Aber notwendig ist sie doch so oder so. Warum also nicht jetzt kastrieren? Sie ist doch jetzt schon über ein Jahr? Vielleicht ist es eine Hormongeschichte?
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja da Polly aber eine reine Wohnungskatze ist, wäre es nicht zwingend notwendig, vor allem weil ihre Rolligkeit bis jetzt nur kurz und ganz leicht erkennbar war und wir eventuellen Nachwuchs nicht ausschließen wollten. Wenn das allerdings helfen würde, würden wir unsere Pläne über Bord werfen und ihr so gut wir können helfen, nur ihr wieder diesen Stress und die Narkose etc. antun und im Endeffekt geht es ihr genauso, wäre Schwachsinn. Kann es eventuell auch daran liegen, dass ihr langweilig ist oder sie einen Spielpartner braucht oder würde sich das dann anders bemerkbar machen?
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Wenn das allerdings helfen würde, würden wir unsere Pläne über Bord werfen und ihr so gut wir können helfen, nur ihr wieder diesen Stress und die Narkose etc. antun und im Endeffekt geht es ihr genauso, wäre Schwachsinn.
Auch jede noch so schwache und kurze Rolligkeit, wie Du es beschreibst und noch viel mehr "eventueller Nachwuchs", bedeuten Stress für die Katze. Lies Dich mal über Dauerrolligkeit und deren Folgen, schlau.
Ein Spielpartner kann nie Schaden. So eine junge Katze sollte nicht alleine gehalten werden. Schade, das Du Dich scheinbar über Notwendigkeiten bis jetzt nicht wirklich schlau gemacht hast.
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich habe mich über Notwendigkeiten sehr wohl informiert und habe mit mehreren Ärzten gesprochen, die alle der Meinung waren, dass ich die Katze nicht kastrieren muss wenn alles so läuft und dass es viele Katzen gibt die gar nicht kastriert werden.

Und dass ein Spielpartner nie Schaden kann ist mal dahingestellt, denn Tierärzte haben gesagt und das leuchtet normalerweise auch ein, dass sich das genauso stressig auf einen Katzenalltag auswirken kann wenn der Partner nicht passt. Denn es gibt Katzen die lieber Alleingänger sind.

Ich dachte vielleicht hat jemand einen ähnlichen Fall zu Hause und kann mir die eigenen Erfahrungen schildern, da selbst die Tierärzte nichtmehr viele Ideen haben ausser eine Hautstanzung eventuell. Wobei von dieser die eine Ärztin abrät und die andere wieder dafür spricht.
 
simone

simone

Registriert seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Ich habe mich über Notwendigkeiten sehr wohl informiert und habe mit mehreren Ärzten gesprochen, die alle der Meinung waren, dass ich die Katze nicht kastrieren muss wenn alles so läuft und dass es viele Katzen gibt die gar nicht kastriert werden.

Und dass ein Spielpartner nie Schaden kann ist mal dahingestellt, denn Tierärzte haben gesagt und das leuchtet normalerweise auch ein, dass sich das genauso stressig auf einen Katzenalltag auswirken kann wenn der Partner nicht passt. Denn es gibt Katzen die lieber Alleingänger sind.
Und jetzt lass mich raten. Diese TÄ haben Dir auch geraten, das die Katze möglichst einmal Junge bekommen soll?
Ein Tipp? TÄ wechseln.
Ich bin dann mal weg.
 
Polly6

Polly6

Registriert seit
26.08.2010
Beiträge
14
Reaktionen
0
Nein das hat er nicht gesagt. Aber das Thema Tierarzt wechseln kann nicht die Folge sein, denn in dieser Tierklinik habe ich nicht immer den selben Arzt bzw Ärztin als Ansprechpartner. Es waren mehrere Ärzte mit denen ich Gespräche geführt habe und ich kann auch nur wiedergeben was diese mir geraten haben. Selbst habe ich nur soviel Ahnung wie ich mir erlesen habe durch Bücher und das Internet und die Widersprechen sich immer wieder deutlich.
Wie gesagt als erstes geht es uns darum, dass die kleine wieder richtig gesund wird und alles nötige werde ich dafür tun.

Das mit dem richtigen Partner kenne ich auch aus dem privaten Umfeld. Eine Bekannte dachte auch sie tut ihrer Katze etwas Gutes und holt ihr eine Spielgefährtin. Die haben sich bis heute, nach über 3 Jahren überhaupt nicht angefreundet und jedem gehören 2 Räume in der Wohnung die der andere nicht betreten darf. So etwas möchte ich natürlich vermeiden, denn das würde definitiv neuen Stress auslösen.

Die eigentliche Frage ist doch, ob das soziale Umfeld indem Fall wirklich der Auslöser sein kann, da es ja auch nur am Kopf zu offenen Stellen kommt oder ob das doch körperlich andere Ursachen hat, z.B Immunerkrankung etc.?
 
Thema:

HILFE! Katze kratzt sich blutig.

HILFE! Katze kratzt sich blutig. - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • 3 mal impfen kätzchen?????

    3 mal impfen kätzchen?????: Guten tag, ich war mit den kleinen Kätzchen (12wochen) beim Tierarzt sie wurden schon in der 8. Woche und jetzt nochmal in der 12. Woche gegen...
  • Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht

    Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht: Ich habe angst
  • Meine Katze kratzt sich blutig Hilfe

    Meine Katze kratzt sich blutig Hilfe: Hallo ich brauche ganz dringend einen Rat. Meine Katze Suri kratzt sich im Kopfbereich blutig. Ich war bei diversen Tierärzten, keiner kann mir...
  • hilfe meine katze kratzt sich am nacken blutig

    hilfe meine katze kratzt sich am nacken blutig: hallo ,ich hab ein ziemliches problem mit meiner katze !die probleme habe ich mit ihr schon lange .sie ist eine hauskatze,sie kratzte sich im...
  • hilfe meine katze kratzt sich am nacken blutig - Ähnliche Themen

  • Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos

    Bitte um Hilfe, Katze plötzlich kraftlos: Hallo ihr lieben, seit gestern ist meine 5 Jährige Katze total anders. Sie lag nur noch rum, war total apathisch. Ich bin mit ihr zum...
  • 3 mal impfen kätzchen?????

    3 mal impfen kätzchen?????: Guten tag, ich war mit den kleinen Kätzchen (12wochen) beim Tierarzt sie wurden schon in der 8. Woche und jetzt nochmal in der 12. Woche gegen...
  • Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht

    Hilfe meine Katze kratzt sich blutig am Hals. Gesicht: Ich habe angst
  • Meine Katze kratzt sich blutig Hilfe

    Meine Katze kratzt sich blutig Hilfe: Hallo ich brauche ganz dringend einen Rat. Meine Katze Suri kratzt sich im Kopfbereich blutig. Ich war bei diversen Tierärzten, keiner kann mir...
  • hilfe meine katze kratzt sich am nacken blutig

    hilfe meine katze kratzt sich am nacken blutig: hallo ,ich hab ein ziemliches problem mit meiner katze !die probleme habe ich mit ihr schon lange .sie ist eine hauskatze,sie kratzte sich im...