Männlich oder Weiblich

Diskutiere Männlich oder Weiblich im Prachtfinken Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Ich habe zwar schon ein Thema mit "Reisfinken und Gouldamadinen", aber es hat noch keiner geantwortet! Daher firstdie Frage wie kann man die...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Ich habe zwar schon ein Thema mit "Reisfinken und Gouldamadinen", aber es hat noch keiner geantwortet!
Daher
die Frage wie kann man die Geschlechter von Reisfinken und Gouldamadinen unterscheiden:?: Ich habe 5 (glaube männliche) Gouldamadinen, bevor ich ein oder mehr weibchen kaufe würde ich gerne sicher sein ob sie auch männlich sind...;)
Bei Reisfinken soll das ja auch ganz schwierig zu sein die zu unterscheiden...
:?:
Also BITTE antwortet:!::!::!:
 
14.10.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Greg zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Tesschi

Tesschi

Registriert seit
07.10.2006
Beiträge
176
Reaktionen
0
Hallo :)
Ich hab hier mal ein Link zu der Erkennung bei Reisfinken:
http://www.prachtfinken.at/reisfinken/reisfinken.htm
und zu Gouldamadinen:Henne ist in der Regel matter in allen Farben. Außerdem erkennt man sie an der geringeren Farbintensität der Unterseite und der etwas intensiveren blauen Tönung des Brustschildes
Hoff, ich konnte dir helfen ;):)
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Hey, vielen Dank!!
Hab ich das richtig verstanden, die weiblichen Goulds haben ein kräftigeres blau am Brustkorb:?: Ich habe gedacht das wär andersrum!?
 
Tesschi

Tesschi

Registriert seit
07.10.2006
Beiträge
176
Reaktionen
0
Hmmm...ich hab da leider keine Ahnung! Hab nur gegoogelt und den Satz gefunden...! Tut mir Leid =/
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Ach,nich so schlimm!!!
Trotzdem Danke!!
 
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Die Gouldsweibchen haben, wie schon gesagt, mattere Farben. Besonders die blaue Färbung hinter der Kopfmaske ist bei den Hennen meistens nicht so ausgeprägt. Die Hennen haben auch etwas dunklere Schnäbel als die Hähne. Aber so ausgeprägt sind die Unterschiede wohl nicht, das man die Geschlechter 100% sicher unterscheiden kann.

Bei den Reisfinken gibt es soweit ich weiss keine äusseren Unterschiede. Die Hähne haben insgesamt etwas wuchtigere Schnäbel, aber ohne Vergleichsmöglichkeiten bringt das auch nicht viel. Sicher kannst du dir nur sein, wenn du den Vogel singen hörst, dann ist es ein Hahn.
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Vielen Dank, ich werde mal gucken ob es weibchen oder männchen sind :lol:!!
Also nochmal vielen Dank!!!
 
Tesschi

Tesschi

Registriert seit
07.10.2006
Beiträge
176
Reaktionen
0
Du kannst ja auch notfalls zum TA(vogelkundig) gehen =)
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Jo, ma gucken was ich mache...
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Ich hab da nochmal ne Frage...
Diesmal aber zu Zebrafinken: Meine Zebras haben schon drei mal gebrütet,einmal sind zwei Putzmuntere Küken geschlüpft,das andere mal war das Küken schon fast flügge und ist dann leider gestorben und einmal haben die "vergessen" Eier zu legen! Naa,meine Frage ist nun, wie ich es verhindern kann das die nochmal brüten,wenn die nochmal brüten wollen??! Die dürfen a nur höchstens drei mal im ahr brüten....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Cosili

Cosili

Registriert seit
11.12.2005
Beiträge
4.107
Reaktionen
0
Einfach Plastikeier kaufen (gibts im Zoohandel, oder auch zu bestellen im Internet) und die echten Eier austauschen. Das Weibchen brütet dann bis sie die Lust verliert.
Da Zebrafinken das Nest auch zum schlafen brauchen, ist diese "Verhütungsmethode" unvermeidbar wenn du nicht dauernd Jungvögel willst (was auch nicht gut für die Eltern ist).
Nie einfach die Eier entfernen ohne sie auszutauschen, dann legt die Henne nach!
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Ja, hast du eigentlich alle Jungen selbst behalten, wegen er Beringung usw. ?
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Ja,die Jungen habe ich selber behalten.
Aber was sind Beringungen? :uups:
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Wenn ich das bei meiner Mutter richtig mitbekommen habe, die schafft in einer Zoohandlung. Hat eigentlich kein Vogel der verkauft wird, keinen Ring am Bein. Das bedeutet auch, wenn man daheim Nachwuchs produziert, dürfte man diesen auch ohne Ring nicht verkaufen. Das ist glaub ich nicht erlaubt. Aber da lass ich mir gerne nochmal was dazu sagen, da ich das eben auch nur gehört habe.
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Ne,verkaufen würde ich die Nie!
Aber da fällt mir noch ne Frage ein: Was ist wenn die Geschwisterchen zusammen brüten wollen? Das ist zwar nicht so,aber für den Falle des Falles!
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Huhuuuuu :D

Wenn ich das bei meiner Mutter richtig mitbekommen habe, die schafft in einer Zoohandlung. Hat eigentlich kein Vogel der verkauft wird, keinen Ring am Bein. Das bedeutet auch, wenn man daheim Nachwuchs produziert, dürfte man diesen auch ohne Ring nicht verkaufen. Das ist glaub ich nicht erlaubt. Aber da lass ich mir gerne nochmal was dazu sagen, da ich das eben auch nur gehört habe.
. . . na, dann lasst die "Tante vom Amt" ma was dazu sagen *löööööööl*

Es gibt vier verschiedene Rechtsbereiche, nach denen die Beringung eines Vogels gesetzlich vorgeschrieben und im Detail (Größe, techn. Eigenschaften, Beschriftung, Ringhersteller/Ringausgabestelle) geregelt ist.
1. Psittacoseverordnung - Seuchenregelung
2. Bundeswildschutzverordnung - jagdrechtliche Regelung
3. Bundesartenschutzverordnung - artenschutzrechtliche Regelung national
4. EG VO 336/97 - artenschutzrechtliche Regelung international
Weil einfach ja ganz blöde ist, korrespondieren diese Gestze natürlich miteinander und überschneiden sich auch :roll: Deshalb ist es schlicht unmöglich, das alles hier vollständig zu erklären.

Das wichtigste:
- Wenn die Beringung gesetzlich vorgeschrieben ist, dann so oder so, nicht nur für den Verkauf. Also auch für Tiere, die im privaten Rahmen geboren wurden und dort verbleiben.
- Ausnahmslos alle Krummschnäbel (Sittiche, Papageien, Loris und Kakadus) müssen nahtlos geschlossen nach Prittacoseverordnung beringt sein.
- Es gibt einige "Ausnahmen", die gar nicht beringt werden müssen. Gemessen an den Vogelarten, die rgelmäßig hier in Gefangenschaft gehalten werden, sind es verschwindend wenig. Gemessen an der Zahl der existierenden Vogelarten, brauchen sehr viele nicht beringt zu werden.
- Der Reisfink - padda oryzivora ist seit 27.11.1997 nach internationalem Artenschutzrecht geschützt und muß nahtlos geschlossen beringt sein. Der Ring darf ausschließlich von der BNA oder der ZZF bezogen werden. Außerdem sind natürlich artenschutzrechtliche Herkunftspapiere der Elterntiere erforderlich UND die schriftliche Anmeldung bei der zuständigen Artenschutzbehörde. Sowohl der Elterntiere, als auch der Nachzuchten.
- Die Gouldamadine - chloebia gouldiae ist kein Krummschnabel, fällt also nicht unter die Psittacoseverordnung, ist kein jagdbares Tier nach Bundesjagdgesetz und ist weder national noch international artenschutzrechtlich geschützt. Sie muss also nicht beringt werden. Ob sie im Zoofachhandel auf der Basis der Heidelberger Beschlüsse und/oder wegen sonstiger bedingender Auflagen im Zoofachhandel beringt werden muss, ist mir nicht bekannt.
- Für den Zebrafink - taeniopygia guttata gilt dasselbe wie für die Gouldamadine.

Deine Frage zur möglichen Brut unter den Geschwistern hat Dir Cosili bereits beantwortet:
Einfach Plastikeier kaufen (gibts im Zoohandel, oder auch zu bestellen im Internet) und die echten Eier austauschen. Das Weibchen brütet dann bis sie die Lust verliert.

Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
Ach,oh stimmt ja, kann man ja auch bei Geschwistern machen das mit dem"Eiertausch"! Dann bin ich ja jetzt genug aufgeklärt über die Beringung! Danke!!! :lol:
Wenn mir nochmal wieder ne Frage einfällt frag ich mal wieder nach...
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Danke Amalie, das war sehr lehrreich, das heisst jeden Nachwuchs auch wenn ich ihn behalte, muss ich bis auf ein paar Ausnahmen berringen lassen.
Wo muss man da dann hin um Ringe zu bekommen?
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Huhuuuu :D

Das kann natürlich jeder selber direkt bei den offiziellen Ausgabestellen besorgen.

Das ist einmal bei der BNA, hier findest Du die Info unter Kennzeichen und dann Vögel.
Zum anderen ist das die ZZF-Ringstelle, hier findest Du je nach Bedarf links den Klick zu den Artenschutzringen oder den Psittacoseringen.
Hier findet man auch einen PDF-download der Psittacoseverordnung und einer Auflistung der nach Artenschutz zu beringenden Vögel.
(Man findet dort übrigens den Reisfink nicht, weil der nach Artikel 66 Abs. 2 und 8 der EG VO 865/06 in Verbindung mit Art 8 der EG VO 338/97 zu beringen ist :101: *ichnixschuldbin* *ichmichbloßauskenn*)

Unbedingt sofort schon zu Beginn der Brut kümmern und die Ringe bestellen. Sie sind nahtlos geschlossen vorgeschrieben und können nur in einem kleinen Zeitfenster den Babys über den Fuß gezogen werden. Die Bestellung und der Versand dauern ihre Zeit und wenn man eine Eilbestellung macht, wird das teuer.

Ich würde aber auf jeden Fall empfehlen, nach der Ortsgruppe eines großen Vereins in der Nähe zu googeln. Dort Kontakt aufnehmen und jemanden bitten, die Beringung zu machen. Der Fußring für einen Vogel in Größe eines Sperlings ist ca. 3mm groß, da kann man als ungeübter verflixt in´s Schwitzen kommen, so ein Winzding richtig aufzuziehen, ohne das Tier zu verletzen!

Gute Ansprechpartner wären in den Ortsgruppen des DKB (Deutscher Kanarien Bund), der AZ (Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht), des WVP (Bund Deutscher Waldvogelpfleger) oder der DSV (Deutsche Standard-Wellensittich Züchtervereinigung) zu finden.

Hinweis:
Es ist nicht erforderlich, innerhalb der namengebenden Tierarten zu suchen. Man sich durchaus wegen der Beringung eines Reisfinks an die Woldvogelzüchter oder den DKB wenden.
Fast alle genannten Vereine bieten für ihre Mitglieder auch den Service der Ringbestellung. Das ist aber nur ein Umweg und dauert dann länger, denn der Verein muß wiederum bei ZZF oder BNA bestellen. Sinnvoll ist das nur für regelmäßig züchtende Mitglieder und/oder Aussteller.


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel

PS:
WK, beim nächsten Großauftrag in dieser Richtung kostet Dich das ´ne dicke Pulle :angel: ;)
 
Nera

Nera

Registriert seit
01.10.2006
Beiträge
1.726
Reaktionen
0
So,noch mal ne ganz andere Frage:uups:!
Ich möchte meinen Vögeln einen Katzentrog oder etwas ähnlich großes in die Voliere stellen. Damit die richtig baden können. Kann ich das einfach so machen? Ich hab nämlich irgendwie Angst das die ertrinken. Aber Vögel ertrinken doch nicht "einfach so" oder?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Männlich oder Weiblich