Der perfekte Degupalast

Diskutiere Der perfekte Degupalast im Degu Haltung Forum im Bereich Degu Forum; Hallo zusammen, mal wieder ich =) hab ja schon öfter angekündigt, dass meine beiden Herren über kurz oder lang einen neuen Käfig bekommen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Hallo zusammen, mal wieder ich =)

hab ja schon öfter angekündigt, dass meine beiden Herren über kurz oder lang einen neuen Käfig bekommen sollen, da der aktuelle

a.) mit
ca. 90 cm Länge zu kurz ist und
b.) der aktuelle dann gut als Ersatzkäfig aufgehoben werden kann...

Ist zwar schade um das viele Geld aber was tut man nicht alles =))

Nun meine Frage:
Hat jemand Tipps, was den Eigenbau eines geeigneten Käfigs angeht? Wird zwar wahrscheinlich noch einige Zeit dauern, bis ich wirklich dazu komme, da ich bis Januar noch ziemlich im Lernstress bin aber ich dachte, ich hol mir schonmal einige Tipps...

LG
Leona

PS: schaut mal, was ich gefunden hab, DAS wär doch was =))
http://shop.kleintiervilla.de/new/de/Volieren/Giga-Degu-Chinch
 
28.08.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Hallöchen!

Schön, dass du deinen Herren einen neuen Käfig bauen willst.

Der Käfig von Kleintiervilla ist zwar recht schön, doch hat er zu kleine Ebenen und eine zu niedrige Streuschublade.
Und da wären wir auch schon bei den ersten Tips: Du solltest auf jeden Fall Vollebenen einziehen und den Streuschutz der Streuebene ca. 40-50cm hoch machen, damit du auch schön tief einstreuen kannst. Miss am besten auch erstmal aus, wieviel Platz du zur Verfügung hast und mach dir eine Zeichnung von dem zukünftigen Degupalast. Dabei gilt natürlich: Je größer, desto besser.;)
Ein weiterer Tipp: Fahr alle Baumärkte in deiner Umgebung ab und mach dir eine vergleichende Preisliste der zukünftigen Baumaterialien. Dadurch kannst du eine Menge sparen. Gerade bei dan Aluschienen gibt es da sehr große Preisunterschiede.
Wenn du Fragen hast, immer her damit.:D

Gute Anleitungen für Eigenbauten findet man hier:
http://www.degus-online.de/index.php?id=1281

http://www.chinchilla-lexikon.de/deutsch/kaefig/kaefig-bau/kaefig-bau_.html

http://www.octodons.ch/index.php/Kaefigbau

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Danke für die Links Fellie, da lässt sich sicher was brauchbares finden.
Vom Streuschutz her ist der Käfig für die drei Chins sicher - natürlich mit Volletagen - am geschicktesten aber meinst du, dass der auch nagesicher ist? Alle anderen schützen die Holzflächen ja mit dem Volierendraht...

Ich glaub ich muss wirklich mal an nem ruhigen Abend nach meiner Zwischenprüfung eine genaue Zeichnung machen, mit dem Vater von meinem Freund durchsprechen, die Materialien einkaufen und dann zwei Tage frei nehmen, damit wir das Teil gemeinsam bauen können...

LG
Leona

PS: Hast recht, für das Geld sind zwei Volletagen schon etwas wenig... obwohl er sicher superedel aussieht =) Aber ein Eigenbau ist sicher artgerechter und billiger =)

Ganz heiß fänd ich ja den begehbaren Käfig, der in deinen Anleitungen zu sehen ist... Wenn ich mal ein Haus mit Garten zur verfügung hab, wär das richtig geil =)
Allein der Gedanke, in der Hängematte zu liegen und die Nasen zu beobachten, wie sie sich im "Dschungel" vergnügen =))
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Die Etagen sollte man erst mit Sabberlack behandeln und dann mit Alu-L-Profilen sichern. Wenn du selbst baust, kannst du auch beschichtete Spanplatten benutzen, dann sparst du dir das Lackieren.
Um so einen Käfig richtig ausbruchsicher zu machen solltest du auch alle anderen anknabberbaren Kanten mit Alu-Profilen oder Lochband schützen.
Volierendraht würde ich nicht an die Etagen tackern, weil die Degus da ganz leicht mit den Zehen drin hängenbleiben könnten.

Ja, so ein Riesenkäfig wäre nicht schlecht. Ich träum ja von einem ganzen Degu-Zimmer, in dem ein Käfgi so gebaut ist, dass er an allen 4 Wänden entlangführt und die Mitte dann als Freilauf dient. Aber dafür fehlt mir auch noch das große Haus. ;)

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Was ist denn Sabberlack?
Das heißt du meinst die Spanplatten die in der Anleitung verwendet werden, wären schon geeignet oder? Und daraus würdest du auch die Etagen gestalten?

Wie würdest du den "Knabberschutz" dann festmachen? Dann bleibt ja nur noch schrauben oder?

Ich hab mir schon überlegt, ob ich vorne einfach einen cm Platz zum Gitter lassen soll, damit das Streu nach unten fällt oder meinst du das wäre zu gefährlich?
Momentan haben meine Stinker ja noch Teiletagen, damit kommen sie, zumindest was Absturzgefahr angeht ganz gut klar, auf Dauer ist das natürlich nix...

Ja, das mit dem Zimmer wär was - Platz hätte ich dafür schon aber mein Freund würde sicher streiken, wenn ich unseren begehbaren Kleiderschrank oder das Computerzimmer ganz den Tierchen widme =))

Wir müssen wohl beide noch etwas warten ;))

So, jetzt werde ich den beiden Herren mal etwas Auslauf genehmigen, damit ich den Käfig in Ruhe putzen kann =)

LG
Leona
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Sabberlack ist Lack, der für Spielzeug geeignet ist.

Ja, die Spanplatten sind in Ordnung. Ich würde nur welche nehmen, die eine künstliche Maserung haben und somit nicht ganz so glatt sind. Mit einem ordentlichen Kantenschutz braucht man auch keine Angst haben, dass die angenagt werden.

Der eine cm bringt leider nicht ganz so viel, da Degus dazu neigen, Einstreu, Futter, Köttel und alles was sonst noch so leicht fliegt, regelrecht aus dem Käfig heraus zu katapultieren. Bei einer Etage habe ich auch eine kleine Lücke von einem cm (hab das Brett einfach zu kurz schneiden lassen ;) ). Teile des Streus, Futters etc. fallen da zwar durch, verteilen sich aber auf der nächsten Etage darunter. Meine Degus haben jedoch bisher keine Probleme mit dem Schlitz gehabt.
Trotzdem würde ich dir zu einem richtigen Streuschutz raten. Wenn der aus Plexiglas besteht, hast du auch keine Einschränkungen in der Sicht. Diese ca. 10cm hohen Scheiben würde ich einfach vorne an die Etagen schrauben und mit einem Alu-U-Profil vor Annagen schützen.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Danek für die hilfreichen Tipps, Fellie =)

So, jetzt hab ich mal gemessen, welchen Platz ich eigentlich zur Verfügung habe, wenn wir die Möbel in unserem Büro etwas umorganisieren =)
Richtig schön reinpassen würde ein Käfig mit den Maßen 150x120x75 cm (BxHxT) das wäre doch i. O. oder?

Da könnte ich dann auch auf alle Fälle 2-3 Volletagen (ohne das "Erdgeschoss") einbauen... die beiden hätten also 3-4 Mal die Maße zur Verfügung...
Müsste halt noch schauen, was Sinn macht damit z.B. auch das Laufrad etc. noch reinpassen (von der Höhe her mein ich...)
Was meinst du?

Hast recht was das rausschleudern angeht - wenn ich mir überlege, wie weit weg manche Köttel liegen =)))
Dann wird die Sache mit dem Plexiglas wohl vernünftiger sein...

Wenn ich die Holzetagen mit Sabberlack behandle, werden die dann nicht rutschig? Wenn ich mir überlege, wie die Stinker auf meinem Schreibtisch herumrutschen... oder zieht das etwas ein,dass die Oberfläche nicht ganz so glatt wird?

LG
Leona

PS: Kannst du mal ein Bild von deinem Käfig einstellen oder finde ich das im Forum schon irgendwo?
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Die Maße klingen schon sehr gut. Mit 150cm Länge haben deine Kleinen dann wirklich gut was zu laufen.
Ich würde ihn nur vielleicht etwas höher machen, um noch eine zusätzliche Etage hinein zu bekommen. Grundsätzlich würde ich den Abstand zwischen zwei Etagen nicht kleiner als 35cm machen. Dazu darf man auch nicht vergessen, dass jede Etage auch nochmal ca. 2cm durch die Dicke des Brettes von der Höhe wegnimmt. Dann kämst du bei deinen Maßen auf zwei Etagen. Hinzu kommt dann noch das Laufrad. Ein Holzlaufrad, z.B. von Rodipet oder getzoo, hat bei einem Durchmesser von 32cm etwa eine Höhe von 38cm. Ein 40er ist sogar etwa 46cm hoch.

Für Plexiglas / Acrylglas gibt es einen sehr günstigen Händler im Netz. http://hbholzmaus.eshop.t-online.de/epages/Store7_Shop34800.sf
Der Baumarkt ist da viel zu teuer.

Das Problem beim Lack, bzw. der Lasur ist, dass du so oft streichen musst, bis sich eine glatte Schicht auf der Oberfläche gebildet hat. Erst dann ist ist das Holz Urinsicher. Lasur ist sogar besser geeignet, da es nicht nur auf dem Holz aufliegt, sondern in die Fasern einzieht und das Brett von innen versiegelt. Glatt wird es aber auf jeden Fall.
Du könntest die einzelnen Etagen aber auch einstreuen, dann hast du mit der Glätte wesentlich weniger Probleme.

Hier ist mal der Käfig meiner 6er-Gruppe. Er hat die Innenmaße (l x b x h) 156 x 102 x 200cm und hat zwei Voll- und eine Dreivierteletage. Von der Höhe her hätten da sicher auch vier Volletagen reingepasst, doch bei so einer Aluvoliere ist man leider etwas eingeschränkt in der Gestaltung. Ich habe z.B. extra zwei Türen auf der Vorderseite (auf dem Bild geöffnet) anbringen müssen, damit ich das Teil überhaupt säubern kann. :roll: Wenn wir das nächste Mal umziehen, werde ich auf jeden Fall selbst bauen und dann lieber noch etwas länger, dafür aber weniger Tiefe.


Hier ist dann auch mein selbstgebauter VG-Käfig mit den Innenmaßen (l x b x h) 100 x 70 x 200cm, der zurzeit von einem kleinen Notfall namens Otto bewohnt wird, in der Hoffnung, dass er eines Tages in meine Gruppe integriert werden kann. (Der Käfig sieht zwar etwas schief aus, das liegt aber größtenteils an unserem Boden, der mehr Wellen hat als das Meer.)


Wer noch mehr Bilder von meinem Käfig und meinen Degus sehen will, muss einfach auf das Bild klicken und auf der Seite von ImageShack bei "Fellie´s images" auf "weiter "klicken.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
So, meine Zeichnungen sind in den letzten Tagen fertig geworden und befinden sich zur Zeit bei meinem Dad zur "Sichtung auf Durchführbarkeit" =)
Wird wohl noch einige Zeit dauern, bis wir wirklich starten können weil mein Vater sich letzte Woche beim Holz machen mit dem Axt-zu-Hand-Abstand etwas verschätzt hat und demnach für die nächsten drei Wochen ziemlich eingeschränkt ist...

Aber macht nix, so hab ich schön viel Zeit mir Preisvorstellungen von den Materialien zu machen...

Dein Käfig sieht richtig schön spannend aus, wenn ich den mit meinem aktuellen vergleiche - oh, oh... hab aber leider momentan nicht sehr viel Platz für mehr Spielzeug - vielen Dank auch ZooLa... aber bald haben's meine Stinker ja geschafft =)

Ist auf deiner oberen Etage auch Streu? und wenn ja, wie hoch ist der Streuschutz und reicht der aus? In meinen Plänen sind nämlich an den Etagen Schutzleisten mit ca. 15 cm Höhe vorgesehen... die unterste wird natürlich um einiges höher, damit ich genug zum Wühlen einstreuen kann...

Was mir noch eingefallen ist: in der Anleitung, die ich als Idee genommen hab, sind ja drei Seiten ganz aus Holz, was ja einiges an Streuschutz ersparen würde, aber meinst du, das wäre zu dunkel?

Was die Höhe angeht: ich würde ihn auch gern höher machen, geht aber aufgrund der Dachschräge, wo er stehen soll nicht. Seither war der Käfig zwar 150 cm hoch aber wenn ich den kleinen mehr Länge gönnen will, muss die Höhe halt runter und ich denke, Länge ist besser, oder?

LG
Leona

PS: auf den aktuellen Plänen sind neue Maße vorgesehen, vorausgesetzt,das lässt sich von den Materialien her machen:

BTH: 160x80x120 mit zwei Volletagen + Erdgeschoss und einer Teiletage, damit das Laufrad Platz findet...
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
@Felli

Wie hast du den Käfig, auf dem ersten Bild, gemacht?
Meiner wird in ungefär auch so groß, 160 cm X 100 cm X 180 cm.
Ich würde ca auf 300 Euro kommen. war dies auch bei dir so?
Wie lange hast du gebraucht?
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
@ Leona1987:

Ich habe auf meiner oberen Etage die vordere Hälfte eingestreut, jedoch nur sehr wenig, etwa 5cm hoch. Das habe ich auch nur getan, weil ich für diese Etage leider nur noch ein sehr glattes Holz bekommen habe. Der Streuschutz ist 8cm hoch und reicht solange aus, bis die Stinker sich mal wieder in der Wolle haben und ohne Rücksicht auf fliegendes Streu durch den Käfig jagen. ;)
Was die Dunkelheit angeht, so kommt es auch sehr darauf an, wo der Käfig steht. In Fensternähe, Südseite, ist das sicher kein Problem, aber in einem an sich schon dunklen Raum bräuchte man wohl zusätzliches Licht im Käfig. Man kann aber auch zur besseren Beleuchtung und Belüftung in die Seitenwände "Fenster" machen und diese entweder mit Plexiglas oder Casanet verschließen.
Zur Dachschräge: Pass den Käfig doch einfach an die Dachschräge an. Also nicht einfach rechteckig, sondern mit einem Schrägen Dach. ;) Dann wäre die oberste Etage zwar nur noch halb so tief, aber immernoch besser als nichts, oder?
Die neuen Maße klingen aber trotzdem sehr gut. Nur bei der Tiefe würde ich vorsichtig sein. Nicht, dass du hinterher Schwierigkeiten hast beim Reinigen. Ich werde meinen nächsten Käfig, den ich übrigens schon plane :mrgreen: , maximal 70-75cm tief machen, da ich bei meinem Jetzigen starke Schwierigkeiten bei der Reinigung habe. Ich muss mich da nämlich immer reinhängen, weil meine Arme einfach zu kurz sind und das ist auf die Dauer ziemlich anstrengend.

@ blackdobermann:
Den Käfig habe ich vor ein paar Jahren für ca 100 euro bei ebay ersteigert. Um ihn degutauglich zu machen, habe ich allerdings vorne die zwei Türen nachträglich eingebaut. Die habe ich aus Vierkantrohren und Steckverbindern aus dem Baumarkt (das hält wirklich bombenfest) gemacht. Das Casanet habe ich mit Metallschrauben, Unterlegscheiben und Muttern befestigt. Am eigentlichen Käfig wurde das Gitter allerdings mit Blindnieten befestigt. Gekostet haben mich diese Türen alleine etwa 80 euro. Mit 300 euro kommst du also recht günstig weg. :D
Ich empfehle dir nur, wie oben beschrieben, den Käfig nicht ganz so tief zu machen, sonst ärgerst du dich beim Reinigen.
Außerdem solltest du lieber vier Türen vorne anbringen. Ich habe neben den Beiden vorne noch eine 1,5m hohe Tür an der Seite. Die ist jedoch total unpraktisch, da ich zum Streuwechsel in den Käfig hineinkrabbeln muss. Das werde ich bei meinem nächsten Käfig auch ändern.

Was die Baudauer angeht, so wird das alleinige Zusammenbauen wohl etwas länger dauern, als bei einem Holzkäfig, da du ja jedes Loch für die Nieten / Schrauben vorbohren musst. Dafür brauchst du jedoch nichts zu lasieren und keinen zusätzlichen Nageschutz anzubringen. Insgesamt dürfte sich das also relativieren.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
@Fellie:
Dein Einwand mit dem Reinigen klingt plausibel... ich werde das die nächsten Tage mal versuchen "Trocken zu üben", um das beurteilen zu können...

Was du noch wegen den Türen gesagt hast: meinst du nicht ,dass zwei Türen vorne reichen, die aber die ganze Käfiggröße abdecken? Da müsste man ja schon relativ gut überall hin kommen...

Wegen der Höhe habe ich vorhin mal mit meinem Freund gesprochen, das mit dem schrägen Dach fand ich nämlich ne super Idee... er ist leider nicht so begeistert, da wir bei unserem Einzug vor 9 Monaten die Wand, vor der der Käfig steht kunstvoll verziert haben und er meinte nur "dann sieht man das ja gar nicht mehr..." vielleicht kann ich noch Überzeugungsarbeit leisten, wenn nicht müssen meine Herren sich wohl mit 120 cm Höhe begnügen... da es ja aber momentan nur zwei kleine Chaoten sind, hätten sie ja trotzdem einiges an Platz zur Verfügung...

Bin ja schon froh, dass mein Freund sich überhaupt damit abgefunden hat, dass ich das ganze Büro umräumen und auf den Kopf stellen will =)) Mein Schreibtisch wird dann zwar etwas eingequetscht stehen aber was tut man nicht alles für die lieben Kleinen =)

Wegen der Helligkeit ist es so, dass der Käfig in einem Raum steht, der zwei Dachfenster hat und er relativ nahe bei dem einen Fenster steht. Der Raum ist also von sich aus schon recht hell - also kann ich auf Fenster wahrscheinlich verzichten... ist ja auch alles ne Frage der Stabilität...

Ich freu mich schon so, wenn mein Dad wieder fit ist und ich meine Zwischenprüfungen überstanden habe und wir endlich loslegen können =)

LG
Leona
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Zwei Türen und vielleicht eine Klappe oder Schublade für die Streuetage ganz unten könnten schon reichen. Allerdings köntest du dann das Problem haben, dass dir ganz schnell mal einer deiner Degus ausbüxt, während du gerade mit dem anderen beschäftigt bist, oder die Hände voller Putzzeug hast. ;) Wenn du deine Tiere jedoch beim Sauber machen eh nicht im Käfig hast, oder du dir sicher bist, dass sie nicht jede Gelegenhet nutzen, um auszubrechen, kannst du sicher ohne Bedenken große Türen machen. Zum eigentlichen Käfigreinigen sind die großen Türen nämlich ungemein praktisch.

Wenn du die unterste Etage komplett mit Plexiglas oder Holz als Streuschutz abdichtest, solltest du jedoch zumindest unterhalb der ersten Etage ca.10cm hohe Luftschlitze machen, da sonst die Luftzirkulation ganz unten nicht mehr gegeben ist.

Mein Freund ist von der Idee eines Neubaus auch nicht begeistert. Nachdem ich ihn aber davon überzeugen konnte, dass der neue Käfig besser zur Einrichtung passen wird, hat er sogar mitgeholfen, die Möbelstellung zu überdenken.

LG, Fellie.

PS: Dein Vater hat sich doch hoffentlich keine Finger abgehackt, oder?
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Also seither habe ich die beiden während dem Ausmisten im Bad rennen lassen - wenn ich das vorher "degusicher" mache und ein bisschen Spielzeug verteile kann nix passieren, außer dass ich hinterher Pipiflecken wegputzen muss =) Aber dann wird wenigstens kein Fluchtversuch gestartet oder mein Besen zernagt =) Das hat sich wunderbar bewährt in den letzten Wochen, seit die Kleinen etwas zutraulicher geworden sind.

Okay, das mit den Luftschlitzen muss ich also nochmal überdenken, ich hatte nämlich vor, die unteren 50 cm (das wäre das Erdgeschoss inkl. Streuschutz für die erste Volletage) mit Plexiglas abzudecken und die Gittertüren dann nur bis dahin zu machen (also 70 cm), was die ganze Türgeschichte nicht so wackelig machen würde...
Aber vllt mach ich dann doch lieber Türen über die gesamte Höhe und lasse zwischen Erdgeschoss und 1. Etage einen Schlitz frei... vom Plexiglasbedarf her macht das ja keinen Unterschied... Nur die Türen müssten eben stabiler sein...

Die Plexiglasscheiben sollen sowieso so installiert werden, dass ich sie zum Reinigen rausmachen kann. Wahrscheinlich werde ich sie links und rechts mit Aluprofilen einfassen, so dass man sie nach oben rausziehen kann - dann dürfte das Ausmisten ja kein Problem sein... zumindest verglichen mit meinem jetzigen Käfig nicht =))

Weißt du zufällig auch eine günstige Internetquelle für Aluprofile oder - winkel? Die sind im Baumarkt nämlich nicht allzu teuer aber wenn man die Gesamtkosten berechnet, ist jeder Posten, bei dem man sparen kann, erwünscht =))

LG
Leona

PS: Nein, abgehackt nicht, er hat halt einen fürchterlich dicken, schwarzen Daumen, der wohl jetzt mit einem Trümmerbruch gesegnet ist...
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
654
Reaktionen
0
Autsch:shock:
Auf der Seite, die Fellie gelinkt hat, sind auch Aluprofile. Ich habe für 8mmx 1000mm ungefähr 3€ bezahlt, es war nicht viel.
Ist Acrylglas nagesicher und kratzfest?
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
@ Leona1987:

Ich kann mich nur anschließen: Autsch!

Aluprofile kaufe ich meistens im Baumarkt, oder wenn es größere Mengen sind (wegen der Versandkosten), bei ebay.
Wegen Winkel, Räder, Verschlüsse usw. schau ich meistens nochmal auf dem Trödelmarkt. Da stehen auch immer wieder Händler, die diesen Metallkram für einen Bruchteil des Ladenpreises verkaufen.
Um die Tür zu verstärken kannst du auch etwa mittig nochmal eine Latte einziehen. Dadurch wackelt sie dann nicht mehr so sehr.

@ Meike1987:

Acrylglas ist leider weder kratzfest, noch nagesicher. Um es vor annagen zu schützen, sollte man unbedingt an den zugänglichen Stellen ein Alu-U-Profil aufkleben.
Wesentlich kratzfester soll Polycarbonat (Makrolon) sein. Es ist aber auch wesentlich teurer. Wenn man das Acryl jedoch nicht unbedingt mit einem kratzigen Schwamm reinigt, bleibt es eigentlich auch ziemlich lange durchsichtig. Wer aber ganz sicher gehen will, muss zu Glas greifen.

LG, Fellie.
 
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Autsch!!! Aber echt - ich bin so ein Depp =DDD aber wenn ich ehrlich bin, hab ich vor dem WE auch nur ganz kurz nach den Preisen und den Maßen nach dem Acrylglas geschaut - der Rest war vor lauter Stress erst am WE möglich... ist mir schon peinlich, muss ich sagen =)
Ich gelobe Besserung =))))

Das heißt, es wäre schon von Vorteil, wenn ich die Türen über die ganze Höhe mache - ohne dass es instabil wird? Das mit den Querstreben hatte ich eh vor... genauso wie Längsstreben IM Käfig, damit die Etagen nicht durchhängen können und belastbar sind... oder hat jemand ne bessere Idee?

LG
Leona

PS: In zwei Wochen, wenn meine erste Prüfung rum ist, bin ich wieder aufnahmefähiger - versprochen ;))
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Wenn die Degus während der Reinigug nicht im Käfig sind, sind große Türen schon von Vorteil. Doch wie machst du das mit dem Füttern? Vielleicht solltest du in eine der Türen noch eine zusätzliche kleine Tür als Futterklappe sozusagen, einbauen.

Damit die Etagen nicht durchhängen, kannst du verschieden Sachen machen:
z.B. Die Etagen nicht nur an den Seiten befestigen, sondern auch an der Rückwand und vorne (zwischen den Türen einfach eine senkrechte Latte mit Boden und Deckel verbinden und die Etagen mit daran befestigen).
Oder Tischbeine (Metall) verwenden. Gibt es für wenige Euro in jedem Baumarkt. Die benutze ich in meinem großen Käfig auch.

LG, Fellie.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leona1987

Registriert seit
12.06.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
Also momentan hat mein Käfig eine große und zwei kleinere Türen, was zum Füttern echt praktisch ist, so ähnlich hätte ich das im neuen auch vor...

Wobei mein akuteller Käfig trotz großer Tür Mist ist, weil die Tür
1. klemmt wie Sau und
2. trotzdem nicht groß genug ist um an die (viel zu kleinen) Teiletagen gut ranzukommen....

Hab mittlerweile nen richtigen Hass gegen das Teil entwickelt, weil ich einfach auch den Eindruck hab, dass meine Stinker sich nicht genug austoben können und regelrecht gelangweilt sind, wenn ich mal einen Tag keine Zeit für Auslauf habe... (zeigt sich durch viel Randale im Käfig =))

Was ist eigentlich mit dem Rahmen von einem Kellerregal? Ich war zwar seither noch nicht im Baumarkt aber da gibt es doch auch solche Regale, die man recht flexibel zusammenbauen kann oder nicht?

LG
Leona
 
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
265
Reaktionen
0
Wenn du die Holzregale meinst, die kannst du zwar nehmen, doch haben die Rahmen meist Vorbohrungen, die du unter Umständen gar nicht benutzen kannst. Und die Regalbretter sind meistens auch ungeeignet, da sie aus mehreren Latten bestehen. Diese Rahmenhölzer kannst du aber auch in verschiedenen Größen einzeln kaufen, ungebohrt.
Wenn du die Metallregale meinst, so kannst du die Rahmen sogar recht gut verwenden, da diese zusätzlich vor Annagen schützen. Bei einem der Links ist so ein Regal auch verbaut worden.

Meine Jungs drehen im Moment auch am Rad. Habe gestern einen neuen Job begonnen und darf gleich 12 Stunden am Stück arbeiten :?. Leider kommen meine Degus deswegen ein wenig zu kurz und verschaffen sich Bewegung, indem sie sich gegenseitig durch den Käfig jagen. Ich hoffe aber, dass sich das bald wieder ändern wird.

LG, Fellie.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Der perfekte Degupalast

Der perfekte Degupalast - Ähnliche Themen

  • Der Perfekte Degu Käfig

    Der Perfekte Degu Käfig: Hallo könnte mir mal jemand so ein paar ideen(Bilder)für einen Degukäfig geben ich möchte nähmlich viele ideen haben das es meine neuen Tierchen...
  • Der Perfekte Degu Käfig - Ähnliche Themen

  • Der Perfekte Degu Käfig

    Der Perfekte Degu Käfig: Hallo könnte mir mal jemand so ein paar ideen(Bilder)für einen Degukäfig geben ich möchte nähmlich viele ideen haben das es meine neuen Tierchen...