Rasse zu erkennen?

Diskutiere Rasse zu erkennen? im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Moin, Das ist unser erster Eintrag und erhoffen uns ein wenig hilfe bei unserem "Problem" Wir haben einen Welpen gefunden der die Bezeichnung...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

Fam.K

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Moin,

Das ist unser erster Eintrag und erhoffen uns ein wenig hilfe bei unserem "Problem"

Wir haben einen Welpen gefunden der die Bezeichnung
Chihuahua- Mops

Mischling hat. Waren schon vor Ort und sind begeistert :)

Doch stellen wir uns trotzdem die Frage ob überhaupt ein Mops wie erwähnt im "Spiel" war oder aus rein geldtechnischen Gründen behauptet wird das es so war ^^ der Mops war nicht vor Ort weil es wohl ein "Unfall" beim spatziergang war ...

Sie soll 450€ kosten wurde am 27.07. geboren.

edit: Babybilder Regel

Vielleicht gibt es hier ja experten die das anhand der Bilder gut einschätzen können.

Vielen Dank erstmal ;)
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
blackdobermann

blackdobermann

Beiträge
7.631
Punkte Reaktionen
82
Anhand der Bilder schon Möglich. Bei einem Welpen kann schlecht genannt werden, was drin steckt und was nicht.


Wie seit ihr auf diese Familie gekommen?
Kann sichergestellt werden, das die Elterntiere frei von Krankheiten sind?
Das die Elterntiere frei von Angst, Aggressivität (also unnötiger) usw sind?

Ich sehe "solchen" Leuten skeptisch gegenüber...
Wir werden die Welpen untergebracht?
Werden sie geimpft und untersucht?
Wie werden sie sozialisiert?
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Beiträge
13.194
Punkte Reaktionen
0
aaaah ist der süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß :)
wie viel weigt er denn etwa?
also den chi kann er nicht wirklich leugnen.wie sieht das schwänzchen denn aus?
 
Nicole711

Nicole711

Beiträge
309
Punkte Reaktionen
0
Hm, gute Frage dass mit dem Mops, Chi ja aber Mops... kann man aber in dem Alter auch schwer sagen...

Aber zuckersüß is sie ja!!! Echt goldig...

Habt ihr denn das Muttertier gesehen? War das ein Chi? Laut Kopf würd ich mal überhaupt nicht an Mops denken. Aber ein richtiger Wonneproppen is sie ja, oder kommt das aufm Bild nur so rüber?

Mal ne andere Frage wegen den 450 EUR, die find ich nämlich schon happig für so ne kleine "Mischung" ohne Papiere u.ä., wie seriös kam euch der Noch-besitzer denn vor??? Is nicht nur so ne Welpenmaschinerie zum Kohle machen oder? Wieviel Hundis gabs denn da noch?
 
F

Fam.K

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Anhand der Bilder schon Möglich. Bei einem Welpen kann schlecht genannt werden, was drin steckt und was nicht.


Wie seit ihr auf diese Familie gekommen?
Kann sichergestellt werden, das die Elterntiere frei von Krankheiten sind?
Das die Elterntiere frei von Angst, Aggressivität (also unnötiger) usw sind?

Ich sehe "solchen" Leuten skeptisch gegenüber...
Wir werden die Welpen untergebracht?
Werden sie geimpft und untersucht?
Wie werden sie sozialisiert?

Erstmal Danke für deine Einschätzung.

Das mit dem erkennen haben wir uns schon fast denken können aber wollten halt mal andere Meinugen einholen ;)
Auf Sie gekommen sind wir über ein Inserat auf Tierwelt.de ist weder ne Hobbyzüchterin noch gewerblich hat wie erwähnt das Muttertier,noch 3 andere geschwister aus dem gleichen Wurf wie "unsere". 2 so merkwürdige "Nakthunde" :D oh mann ich hoffe sie hat nichts von denen ...
einen Pflegehund und 3 Kinder die sich alle liebevoll um die Tiere kümmern. Das konnte man merken haben alle ausgelassen gespielt sahen für Laien wie uns Fit wie Turnschuhe aus ;) Sie wurde mehrfach entwurmt und soll am Zitat "04.10.2010 statt da die Tollwut Impfung mit rein genommen werden soll und wie bestimmt schon gelesen erst ab der 12ten Woche gemacht wird."

aaaah ist der süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß :)
wie viel weigt er denn etwa?
also den chi kann er nicht wirklich leugnen.wie sieht das schwänzchen denn aus?

Ist wirklich Süß da werd ich als Mann sogar weich :D

Das schwänzchen sah ein wenig aus wie bei einem kleinen schwein also leicht eingeschwungen oder wie man das auch immer beschreiben soll :shock:
 
Lepanuma

Lepanuma

Beiträge
7.265
Punkte Reaktionen
0
Ich finde schon, dass Ohren und Augen ein wenig nach Mops aussehen. So ein Kringelschwänzchen könnte dann ja auch passen :eusa_think:
 
F

Fam.K

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hm, gute Frage dass mit dem Mops, Chi ja aber Mops... kann man aber in dem Alter auch schwer sagen...

Aber zuckersüß is sie ja!!! Echt goldig...

Habt ihr denn das Muttertier gesehen? War das ein Chi? Laut Kopf würd ich mal überhaupt nicht an Mops denken. Aber ein richtiger Wonneproppen is sie ja, oder kommt das aufm Bild nur so rüber?

Mal ne andere Frage wegen den 450 EUR, die find ich nämlich schon happig für so ne kleine "Mischung" ohne Papiere u.ä., wie seriös kam euch der Noch-besitzer denn vor??? Is nicht nur so ne Welpenmaschinerie zum Kohle machen oder? Wieviel Hundis gabs denn da noch?

Also den eindruck einer Zuchtmaschine hat sie mir nicht gemacht eher genau das gegenteil wenns wirklich ein "Unfall" war haben sie das beste draus gemacht würd ich meinen. Mit dem Preis ist halt so eine Frage für sich deswegen kamen mir gleich die gedanken den Beinamen Mops als Preistreiber mit reinzunehmen aber nicht alles und jeder auf der Welt muss ja bösartig sein :D

Und du meinst Wonneproppen sie ist noch die zierlichste von dem Wurf vor allem die beiden Rüden sind sehr ich sag mal Robust :)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Anhand der Bilder schon Möglich. Bei einem Welpen kann schlecht genannt werden, was drin steckt und was nicht.


Wie seit ihr auf diese Familie gekommen?
Kann sichergestellt werden, das die Elterntiere frei von Krankheiten sind?
Das die Elterntiere frei von Angst, Aggressivität (also unnötiger) usw sind?

Ich sehe "solchen" Leuten skeptisch gegenüber...
Wir werden die Welpen untergebracht?
Werden sie geimpft und untersucht?
Wie werden sie sozialisiert?

Das haben wir schon fast befürchtet das man es jetzt noch nicht sehen kann :)
Die Familie hat ein Inserat in einem Seriösen Tiermarkt gehabt. Da sie in reichweite wohnen haben wir sie auch gleich besucht. Das sind weder Hobbyzüchter noch Gewerbliche. Die Chiwawa "Mama" hat insgesamt noch 3 geschwister geworfen. Alle sehen für Laien wie uns gesund aus und haben reichlich auslauf im Garten des Hauses. Die Familie hat noch 2 so merkwürdige "Nackthunde" :D 3 Kinder und waren sehr nett. Die Welpen wurden entwurmt haben aber noch keine Papiere die sollen wie sie gesagt hat mit der Impfung am 04.10 kommen. Sozialisert sind sie meiner Meinung demnach schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
nudl

nudl

Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
die fotos darfst du hier nicht reinstellen. Lies mal die regeln, nur fotos von welpen über 8 wochen darf man posten ;)


Also wenns ein unfall war, finde ich es ok wenn ihr dem kleinen ein zuhause geben wollt.

Ein reinrassiger chi ist es mit sicherheit nicht. Ich habe wirklich schon chi-mops mixe gesehen, die ähnlich aussahen, allerdings muss ich sagen, dass die meisten hunde dieser mischung mehr in richtung mops gehen.:eusa_think:
Ist die mutter ein langhaar?

Süß ist er allemal, aber für einen unfall welpe, der nur ein gutes zuhause finden soll und an dem die besitzer nix verdienen wollen zu teuer!
Einen schutvertrag und eine schutzgebühr bis 300€ finde ich angemessen, alles darüber hinaus ist geldmacherei:?
 
F

Fam.K

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ja sie ist ein Laanghaar :) das wär dann auch meine nächste Frage gewesen.

Glaubst du das Fell könnte sich noch in die Richtung verändern oder eher kurz bleiben ?
Wir haben jetzt 400€ vereinbart und werden der kleinen ein schönes zu Hause geben.

Bin echt gespannt wie sie ausgewachsen ausschaut :D obgleich das nicht wichtig ist. Halten euch mit Fotos auf dem laufenden wenn ihr möchtet

Vielen Dank an alle :clap:
 
nudl

nudl

Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
0
also er könnte durchaus langhaarig werden! Auch langhaar chis sind in diesem alter noch "kurzhaarig".

Bei mixen ist es natürlich immer sehr spannend wie sie sich entwickeln.:D
Ich wünsche euch auf jeden fall viel spaßmit dem zwerg!

Waan werdet ihr den kleinen denn holen?
Zwergrassen sollten frühestens mit 10, besser mit 12 wochen abgegeben werden.

Habt ihr euch schon gedanken zum thema Futter und Hundeschule gemacht?

Könnt ihr es gewähleisten, dass der zwerg die ersten Monate bei euch nicht alleine sein muss?
 
F

Fam.K

Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Wetten werden noch angenommen :)

Wir hatten eigentlich vor sie mit 9,5 Wochen abzuholen ist das denn sehr schlimm bin immer von 8-9w ausgegangen :roll:

Bin schon wild am Lektüre wälzen was das Futter betrifft die Auswahl ist ja echt erdrückend... gibt es da was aus eigener erfahrung besonders zu empfehlen ? oder gar von etwas abzuraten ?

Ist die Hundeschule denn unumgänglich?
hatten es jetzt nicht unbedingt auf dem Plan aber lasse mich da gern belehren.

Wir haben sehr günstige Arbeitszeiten und wenn es tatsächlich mal so sein sollte können Oma und Opa einhüten wir haben hier eine Einliegerwohnung bei ihnen ich wusste das hat auch irgendwann mal was gute :D
 
nudl

nudl

Beiträge
11.207
Punkte Reaktionen
0
Wetten werden noch angenommen :)

Wir hatten eigentlich vor sie mit 9,5 Wochen abzuholen ist das denn sehr schlimm bin immer von 8-9w ausgegangen :roll:

Ich würde ihn wirklich frühestens mit 10 wochen holen. Da ihr keinen weiteren Hund habt (oder?) sogar eher mit 12 wochen.

Bin schon wild am Lektüre wälzen was das Futter betrifft die Auswahl ist ja echt erdrückend... gibt es da was aus eigener erfahrung besonders zu empfehlen ? oder gar von etwas abzuraten ?

Hier findest du erstmal allgemeines zum thema futter und hochwertiges adult futter: https://www.tierforum.de/t96976-hochwertiges-hundefutter.html
Bei so einem kleinen würde ich zu Platinum chicken puppy raten. Bekommt mein kleiner chi auch;)


Ist die Hundeschule denn unumgänglich?
hatten es jetzt nicht unbedingt auf dem Plan aber lasse mich da gern belehren.
Ich würde auf jeden fall eine besuchen. Klar gehts auch ohne, aber allein der kontakt zu anderen welpen und anderen auc h großen hunden ist gold wert. Es ist auch immer sehr schön sich mit anderen Hunde- bzw welpenbesitzern auszutauschen:D

Wir haben sehr günstige Arbeitszeiten und wenn es tatsächlich mal so sein sollte können Oma und Opa einhüten wir haben hier eine Einliegerwohnung bei ihnen ich wusste das hat auch irgendwann mal was gute :D
Na dann steht einem Einzug ja nix mehr im weg:clap:

Und noch was: bitte kein Katzenklo!
Ich sage es jetzt einfach, weil viele kleinhundeneulinge dazu neigen, eins zu benutzen weil es ja ach so bequem und praktisch ist:roll:
 
Concinnity

Concinnity

Beiträge
144
Punkte Reaktionen
0
Also ich verstehe überhaupt nicht, warum euch der Preis zu hoch erscheint. Wir haben für unsere 8 Mischlingswelpen (Hündin kam tragend aus dem TH) damals ca. 6.000 Euro für die Aufzucht bezahlt! Wenn die Leute alle wüssten was es heißt, einen Wurf Hundewelpen artgerecht und verantwortungsvoll großzuziehen, dann würde sich keiner mehr aufregen über den Anschaffungspreis.

Alleine Tierarzt, Impfen, Chip, Pass, Futter, TA Betreuung bei der Geburt, Wohnungseinrichtung, Sozialisation und und und - da ist der zeitliche Aufwand garnicht eingerechnet!! Ich finde also 450.- absolut in Ordnung wenn es ein Unfall war und die Welpen trotzdem bestmöglich aufgezogen werden! Dass der Welpe keine Papiere hat macht ja alles andere nicht billiger...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rasse zu erkennen?

Rasse zu erkennen? - Ähnliche Themen

Kleiner treuer Begleiter gesucht - Welcher passt am besten?: Hallo ihr da draußen! Dann fülle ich auch mal diesen Bogen hier aus und hoffe auf die Experten unter euch Ich suche einen kleinen Treuen...
Kastration bei Katzen: Kastrierte Katzen leben länger. Gleichzeitig helfen verantwortungsvolle Katzenhalter mit der Kastration ihrer Tiere dabei, das Katzenelend zu...
Integration von Farbratten: Ratten sind sehr soziale, aber leider auch recht kurzlebige Nagetiere. Früher oder später steht jeder Halter, der nicht nach der ersten Generation...
Oben