Ist Vogelhaltung Tierquälerei?

Diskutiere Ist Vogelhaltung Tierquälerei? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, ich höre das Vogelhaltung gut ist solange sie: -genug Platz zum Fliegen haben -nicht firstalleine sind Jetzt höre ich Vogelhaltung ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Hallo,

ich höre das Vogelhaltung gut ist solange sie:
-genug Platz zum Fliegen haben
-nicht
alleine sind

Jetzt höre ich Vogelhaltung ist Tierquälerei!
Was denn nun?
Ich habe 4 wellensittiche mit Kanarienvögel Zusammen..in einer großen Außenvoliere mit immer frischen Wasser genug Futter und alles ist Sauber...

Was ist denn nun?Tierquälerei oder nicht?=( Bin verwirrt...-.-
 
08.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ist Vogelhaltung Tierquälerei? . Dort wird jeder fündig!
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Warum solte es tierquälerei sein, domestizierten Tieren ein artgerechtes Leben zu bieten?
Es währe Quälerei, sie einfach sich selbst zu überlassen.
Quälerei währe es, sie nicht ihrer Natur entsprechend zu halten und zu pflegen.

Mhmm...aber Kanarien und Wellis zusammen.... die zwei Arten sollte man nicht zusammensetzten.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Im grunde ist jede art von Tierhaltung eine Tierquälerei!
Solange du aber deinen Tieren gerecht wirst und ihnen alles ermöglichst zum natürlichen Leben und zum artgerechten leben, würde ich sagen, wenn sie genug platz haben, das es ok is.

Man muss immer daran denken, das wir Menschen nie eingesperrt werden, von einer anderen Lebensart und das wir frei sind.
Wir haben uns die Tiere als Haustiere gemacht,Natürlich ist das aufkeinenfall!
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Stimmt.

warum sollte mann die beiden Arten nicht zusammensetzten?
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Wegen den verschiedenen Bedürfnissen. Beim Futter fängt es schon an, bei Verhalten geht es weiter.

Kanarien erwarten eine individuelle Distanz von anderen, die Wellis nun nicht kennen.
Desweiteren sind Wellis sehr verspielt, und können den Kanaries verletzungen zu fügen.
Wellis sind in den Abendstunden recht laut, wenn sie sich zum Schlafen versammeln.
Kanarien brauchen ihrer Ruhe.

usw
 
BKlitz

BKlitz

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
480
Reaktionen
0
Stimmt.

warum sollte mann die beiden Arten nicht zusammensetzten?
u.a. sind die Futteransprüche verschieden, auch sollte der Charakter bei einer Vergesellschaftung stimmen. Außerdem ist die gemischte Haltung von Krumschnäbeln und Spitzschnäbel immer eine Lotterie. Der Krumschnabel kann seinen Mitbewohner schnell verletzten. Vorallem wenn man sieht wie dünn die Beinchen von Kanarien sind.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
5.238
Reaktionen
0
Aber wenn wir sie nicht zusammen setzten dann müssen sie in einen kleinen Käfig ohne Freiflug udn das wäre doch noch schlimmer oder?

Nein meine Wellensittiche sind Abends ruhig

Sie verfolgen nur sich nicht die Kanarienvögel.

Spielen wollen sie nicht unbedingt zumindest meine nicht dann doch lieber fliegen,fliegen,fliiiegen
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achja das Futter da haben wir 2 Schalen für
 
Zuletzt bearbeitet:
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
993
Reaktionen
0
Ich hab mal gelesen dass Wellis Kanarien ein Beinchen abbeißen können oder so.. Aber manche meinen, wenn die genug Platz haben, um sich aus dem Weg zu gehen, ist das okey.. Naja :D

Also. Tierquälerei ist, was auf Pelzfarmen gemacht wird, in Käfighaltung bei Hühnern, oder z.b. in Türkei (Wellis in WINZIGE Käfige ohne Freiflug. und wenn ich frage 'wieso', ist die Antwort, die sind nicht zahm -.- ) oder Hamster in winzige Käfige mit Drahtboden und Zeitung als Bett..

Aber wenn man die Tiere artgerecht hält, dann ist das doch voll okey, mehr als okey. Also ich bin da voll blackdobermans Meinung ;D

Liebe Grüße
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Aber wenn man die Tiere artgerecht hält, dann ist das doch voll okey, mehr als okey. Also ich bin da voll blackdobermans Meinung ;D
Warum ist es deiner meinung nach Ok, dem Tier seinen natürlichen lebensraum zunehmen?
Auch wenn z.b.ein Kaninchen mit rudel, in einem riesen garten lebt, es ist eingezäunt.
Wenn es könnte, würde es sich für die freiheit entscheiden.
Tiere leben in freier wildbahn, alle anders, als wie sie hier in Menschen hand leben!
Und nur, weil Mensch so egoistisch is, ist es absolut NICHT ok, wenn man Tieren ihren freiraumt.
Dennoch versuchen wir alles dafür,zumindest viele, das es den Tieren artgerecht gut geht!
Aber ok, ist das nie und nimmer!
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
hallo maische,

das vogelhaltung tierquälerei ist sehen bestimmt einige so.

weil vögel ja eigentlich in den himmel gehören und fliegen sollten.

bei uns privathaltern ist das so eine sache für sich........es gibt welche die ihren vögeln soviel platz\freiflug\AV und auch die schwarmhaltung ermöglichen,was auch gut und richtig ist !

dann gibt es noch die anderen.....die ihren vogel alleine in einem kleinen käfig halten,ohne partner aber mit einem spiegel (dann sieht der vogel ja einen artgenossen :silence:).

artgerechte haltung bei vögeln ist meiner meinung nicht möglich !

ich selber gebe meinen geiern soviel platz wie ich kann,damit sie sich entfalten können.
jeden tag bemühe ich mich darum das meine vögel, vögel sein können ....sie in einer gruppe leben ....keinen käfig haben.....und nicht zahm sein müssen....nicht sprechen lernen sollen !
und doch habe ich oft genug ein schlechtes gewissen......das es nicht ausreichend für die vögel ist.

so wie du deine vögel hälst brauchst du dir keine gedanken machen,ob du sie quälst oder nicht !
da haben deine mehr als viele andere ........
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Wenn es könnte, würde es sich für die freiheit entscheiden.

Und sterben.


Tiere leben in freier wildbahn, alle anders, als wie sie hier in Menschen hand leben!

Sind ja domestiziert


Und nur, weil Mensch so egoistisch is, ist es absolut NICHT ok, wenn man Tieren ihren freiraumt.
Dennoch versuchen wir alles dafür,zumindest viele, das es den Tieren artgerecht gut geht!
Aber ok, ist das nie und nimmer!

Ich fände es nicht ok, wenn Wildtiere eingefangen werden, und als Haustiere gehalten werden.
Aber domestizierte Tiere, die in der freien Wildbahn nicht überleben würde...

Naja, und die Menschen mussten sich ja früher von was ernähren.
Eben von unseren Kleinsäugern Kaninchen und Co.

Wie gesagt, solange solche Tiere artgerecht, in einem großem Gehege, mit artgerechtem Futter leben, ist das Ok.

Siehe oben ^^
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
993
Reaktionen
0
Eben !
Draußen sterben die doch !
Und das kommt darauf an WIE man die hält.
Ich glaub Anitrams Vögel geht es Seeehr gut. Die leben in einem Schwarm, können den ganzen Tag fliegen....
Meine haben auch immer Freiflug, voll viele Spielplätze und Abwechslung. Das einzige was fehlt ist, ist ein artgleicher Partner.. Aber da überrede ich noch meine mama . Keine Sorge. ;D
Naja was ich sagen will, is das gleiche wie blackdoberman.
Draußen sterben die, sie sind domestiziertwerden möglichst artgerecht gehalten.
Klar in so winzigen Käfigen, ohne Partner und so ist Das Tierquälerei oder wenn man wilde Tiere einfängt und in Käfige steckt.
Aber Wir können ja jetzt nicht unsere Kaninchen und Vögel rauslassen, damit die frei sind und sterben oder von Katzen gefressen werden.. ;D
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Warum ist es deiner meinung nach Ok, dem Tier seinen natürlichen lebensraum zunehmen?
Auch wenn z.b.ein Kaninchen mit rudel, in einem riesen garten lebt, es ist eingezäunt.
Wenn es könnte, würde es sich für die freiheit entscheiden.
Tiere leben in freier wildbahn, alle anders, als wie sie hier in Menschen hand leben!
Und nur, weil Mensch so egoistisch is, ist es absolut NICHT ok, wenn man Tieren ihren freiraumt.
Dennoch versuchen wir alles dafür,zumindest viele, das es den Tieren artgerecht gut geht!
Aber ok, ist das nie und nimmer!
Was ist dem Tier wohl wichtiger: diese IDEE von freiheit - oder ein voller Bauch, ein Käfig, der es zwar einengt, aber auch sicherheit vor Raubtieren bietet, immer genug futter und wasser?

Freiheit ist eine menschliche idee (und übrigens auch erst seit wenigen Jahrhunderten üblich, lange Zeit war die mehrheit der Menschen leibeigen).

denkt wirklich jemand, wilde Auerochsen hätten sich von steinzeitmenschen bis zur zahmen kuh domestizieren lassen, wenn das so ein großer Nachteil wäre?

Und wir entnehmen ja keine wilden Tiere aus der Natur, sondern bitte schön nachzuchten in der Xten generation.
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
domestiziert mögen einige haustiere sein aber vögel nicht !

wieviele sittichschwärme gibt es denn in deutschland,die frei leben ;)...schon einige und sie vermehren sich erfolgreich.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
domestiziert heißt nicht zwangweise abhängig. Aber sie fühlen sich auch wohl, wenn sie bei einem Menschen ordentlich viel Platz haben, und die stets gefüllten näpfe sind ein nicht zu unterschätzender vorteil...

die verwilderten Sittiche müssen eben zusehen wie sie sich durchschlagen mit abfällen. und sicher überleben da weitaus weniger küken, als sie es in einer voliere schaffen würden.
Sicher werden sie auch weniger Alt, krankheiten, Kälte, Futtermangel verlängern das Leben nicht unbedingt - und Marder, Ratten und Falken auch nicht.

Kaninchen kriegt man ziemlich zuverlässig tot, indem man sie aussetzt obwohl sie mit Wildkaninchen noch eng verwandt sind - und zwergengröße hinzubekommen wurde eine Rückkreuzung mit Wildkaninchen vorgenommen. Aber schon die auffällige Farbe und die durch viele Generationen in geschützten Ställen abgenommene aufmerksamkeit macht sie zur leichten beute. Wer seine kaninchen abends nicht ind en Stall sperrt findet sehr oft nur 1-2 tage später nur noch Fellreste.
 
Malli

Malli

Registriert seit
10.07.2010
Beiträge
72
Reaktionen
0
und genau da unterscheiden sich vögel von anderen tierarten !

auch zuhause bei vollem fressnapf sind sie nicht domestiziert.......lass doch nur mal ein paar amazonen geschlechtsreif werden,da wird dein ehemaliger kuschelvogel zum monster.....und dann wenn er den artgleichen partner hat und brüten will,dann erkennt man seine HZ nicht wieder !

es gibt auch wilde welli schwärme in deutschland die sich erfolgreich vermehren und behaupten....

ich bin mir sicher das würde mit einigen anderen vogelarten auch so gehen,wenn sie nicht so teuer wären im einkauf und der halter deshalb hemmungen hat,einfach das fenster auf zu machen wenn der pieper nervt.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Was ist dem Tier wohl wichtiger: diese IDEE von freiheit - oder ein voller Bauch, ein Käfig, der es zwar einengt, aber auch sicherheit vor Raubtieren bietet, immer genug futter und wasser?

Freiheit ist eine menschliche idee (und übrigens auch erst seit wenigen Jahrhunderten üblich, lange Zeit war die mehrheit der Menschen leibeigen).

denkt wirklich jemand, wilde Auerochsen hätten sich von steinzeitmenschen bis zur zahmen kuh domestizieren lassen, wenn das so ein großer Nachteil wäre?

Und wir entnehmen ja keine wilden Tiere aus der Natur, sondern bitte schön nachzuchten in der Xten generation.
Ganz ehrlich, wenn die Tiere, die jetzt bei uns in den Ställen leben, sich damals ihre urahnen ausgesucht hätten, ob sie gezüchtet werden wollen ODER ob sie ihre Natur haben...du glaubst doch nicht im ernst, das sie sich freiwillig uns Menschen in die Hand gegeben hätten, oder?

Wenn wir Menschen uns nicht alles unter den Nagel reissen würden, würde die Welt ziemlich anders aussehen!
Und das auch gerade im Bereich der Tiere!
Also, wir haben uns die Tiere zum Nutzen gemacht!

Wenn der Mensch die Umwelt nicht so geschädigt hätten, würden auch viel mehr Tiere die Natur und ihren freien wild raum überleben!
Dann würden Wellensittiche und Kaninchen ganz normal leben können ohne gefahren, wie verhungern, etc...
Dann gäbe es die natürlichen Feinde, Katzen, Fuchs, Bären etc...
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Bei uns im Park vermehren sich auch freudig Ausgesetzte Kaninchen mit ihren Wilden Verwanten.

Es muss also nicht Zwangsläufig sein das Domestizierte Tiere dann eingehen. Man sehe auch Beispiel Hund. Spanien, Griechenland, Türkei etc. die leben auch alle noch.
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
13.503
Reaktionen
5
Zudem muss ich noch einwerfen, wenn der Mensch sich die Tiere nicht zur Zucht genommen hätte und die Tiere noch ALLE draussen leben würden, würden sie sich im laufe der Jahrhunderte soweit entwickelt haben, das sie Krankheiten, Kälte, etc widerstehen!
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Da gibts doch auch so ne Serie im TV zu abends. Da werden verschiedene Weltteile gezeigt und Bauwerke und wie sich alles 50jahre-100jahre-1000jahre etc nach dem Menschen weiter entwickelt. Da wurden Rinder gezeigt die sich 1a Angepasst haben und erklärt wieso und das sie Später kleiner währen ehr Hirschmässig als die 08/15 Hochleistungs Rinder etc. Welche Tiere mit uns Aussterben welche neuen Aufschwung bekommen. Sehr Informativ.
Windhunde würden zumbeispiel 50jahre nach dem Menschen laut dem nicht mehr Existieren. Sie würden aussterben da sie nicht Teamfähig sind.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ist Vogelhaltung Tierquälerei?

Ist Vogelhaltung Tierquälerei? - Ähnliche Themen

  • Vogelhaltung - 60x60x140?

    Vogelhaltung - 60x60x140?: Hallo alle zusammen, für mich ist die Vogelhaltung komplettes Neuland. Szenario: Ich habe ein selbstgebautes Terrarium mit dem Maß 60x60x140...
  • Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung

    Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung: Hallo zusammen. Ich wusste leider nicht in welches Forum ich das schreiben soll, deshalb poste ich es einfach mal hier. Also, zu meinem...
  • Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...

    Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...: Hallo, habe mal ein paar allgemeine Fragen zur Haltung von Vögeln - wahrscheinlich wird es in Richtung Wellensittich gehen. Aber ich möchte mich...
  • Vogelhaltung und alles was dazu gehört

    Vogelhaltung und alles was dazu gehört: Hallo Leute ich spiel mit dem Gedanken mir Vögel zuzulegen. Unsere Wohnung ist einfach so tierarm. Meine Mitbewohner holen sich wahrscheinlich...
  • Vogelhaltung und alles was dazu gehört - Ähnliche Themen

  • Vogelhaltung - 60x60x140?

    Vogelhaltung - 60x60x140?: Hallo alle zusammen, für mich ist die Vogelhaltung komplettes Neuland. Szenario: Ich habe ein selbstgebautes Terrarium mit dem Maß 60x60x140...
  • Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung

    Ich brauche eure Hilfe... Vogelhaltung: Hallo zusammen. Ich wusste leider nicht in welches Forum ich das schreiben soll, deshalb poste ich es einfach mal hier. Also, zu meinem...
  • Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...

    Ein paar Fragen zur Vogelhaltung...: Hallo, habe mal ein paar allgemeine Fragen zur Haltung von Vögeln - wahrscheinlich wird es in Richtung Wellensittich gehen. Aber ich möchte mich...
  • Vogelhaltung und alles was dazu gehört

    Vogelhaltung und alles was dazu gehört: Hallo Leute ich spiel mit dem Gedanken mir Vögel zuzulegen. Unsere Wohnung ist einfach so tierarm. Meine Mitbewohner holen sich wahrscheinlich...