Haarlinge/Milben werden zum Dauerzustand...

Diskutiere Haarlinge/Milben werden zum Dauerzustand... im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; So, als wäre ein Problem nicht genug (siehe Kaninchen Gesundheit), machen meine vier Quieker natürlich fleißig mit bei "Wir-halten-Mutti-auf...
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.968
Reaktionen
62
So, als wäre ein Problem nicht genug (siehe Kaninchen Gesundheit), machen meine vier Quieker natürlich fleißig mit bei "Wir-halten-Mutti-auf Trapp"...:(

Vor circa 6
Wochen habe ich mir durch irgendwas (Heu/Streu o.ä.) Haarlinge eingeschleppt, also habe ich das ganze Gehege komplett mit heißem Wasser gereinigt (zwei Mal), alle Holzsachen weggeschmissen, das angefangene Heu/Streu entsorgt, die Schweinchen mit frontline behandelt über vier Wochen (und in dieser Zeit 3 Mal pro Woche gemistet)...joa, soweit so gut...heute Nachkontrolle beim TA, immer noch/oder wieder Haarlinge und Chiara hat auch noch Milben...:?

Was mache ich falsch?
 
09.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.444
Reaktionen
0
Hm, was fütterst du denn so?
Vielleicht sollten sie durch den Stress erstmal ordentlich was fürs Immunsystem bekommen. Brennnessel sind da zB gut oder Echinacea.

Ich hab ansonsten so n Spray Bio Maxan heisst das, damit sprüh ich nach der Gehege Reinigung immer die Ecken und die Einrichtung ein und lass es dann gut durchtrocknen, das hilft auch gut zur vorbeugung. Hatte anfangs auch mal milbenprobleme aber seit ich das regelmässig benutze kam das nicht mehr vor. Naja und halt die vernünftige Ernährung.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hallo!

Diese ganze 100x zusätzlich misten und alles desinfizieren aktionen sind total sinnlos. es gibt immer eine Ritze, wo ein paar von den Biestern überleben. Und ein gewisses level an Milben lebt auf nahezu jedem Schweinchen - nur brechen die erst aus, wenn die tiere richtig stress haben oder krank sind. jetzt rat mal, was 3x die Woche misten für Schweinchen ist? richtig: Stress.

was meiner Erfahrung nach am besten Hilft: die haarlinge weiterhin normal behandeln (wenn ein Schwein ganz schlimm betroffen ist kann man auch Stronghold drauf träufeln, das würde die Milben gleich auch noch killen, sprech deinen Tierarzt drauf an), dabei aber ganz normal weiter misten und nicht besonders oft.

gib viel Vitaminreiches Futter, und häng noch als kleines Extra einen Tageslichtlampe über dem gehege auf - das licht hilft ihnen körpereigene Vitamine zu bilden.

Und mach dir keinen Desinfektions-Stress, das bringt echt gar nichts, wenn die tiere im moment die Haarlinge dann wieder los sind wirst du mit hoher wahrscheinlichkeit auch wirklich längere zeit ruhe haben.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
heißes wasser allein hilft nicht gegen ungeziefer, jedenfalls laut meinem TA.. außer du nimmst einen dampfstrahler -.-

da muss schon mind. essig her... vor allem müssen alle ritzen sehr gründlich gereinigt werden, wir haben dazu sogar die ebenen im EB rausgenommen um die kanten abzuwischen.

und: miste nicht ständig... damit stresst du die schweine nur mehr---> damit wirst du die krabbelvieher auch nicht schneller los, sie vermehren sich nur auf gestressten tieren noch besser.

bei milben dauert die behandlung mind. 2 wochen, und da reichen 2-3 mal misten voll und ganz aus (1-2x dazwischen und ein letztes mal nachdem die tiere vom TA für ungezieferfrei befunden wurden)


ups... zu langsam...
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
hast du das angefangene futter und einstreu weggeworfen und neue packungen nach der ersten behandlung der haarlinge genommen? wenn die durch das futter oder einstreu eingeschleppt wurden am besten von allem eine neue packung auf machen.

habe im moment in etwa das gleiche problem (milben)....wobei haarlinge eigentlich besser zu behandeln sind als milben...finde ich jetzt!

ansonsten alles heiß abwaschen am besten alle 3 tage (lt. meiner TÄ) mag sein das es bei meeries mehr stress bedeutet (aber die haben doch auch auslauf oder nicht?! als jetzt bei ratten wie bei mir. sorry hab von meeries nicht so die ahnung!) bodenschale, einrichtung + gitter, ALLES! aber die krabbler müssen weg und sollen dauerhaft verschwinden! so musst du das mal sehn!

ansonsten immer die hände waschen oder handschuhe tragen. wenn du kontakt mit dem "dreckigen" käfig hattest nicht mit den fingern in die neue einstreu etc.

drück dir die daumen!

lg
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.968
Reaktionen
62
Hallo,

okay, also hab ich wohl zuviel gemistet...:roll: (wobei ich sagen muss, dass ich immer versuche, das möglichst stressfrei zu machen...sie bekommen einen Haufen Grünfutter im einen Gehegeteil, dann trennen ich das ab und decke den Teil ab, in dem sie sind und im Rest miste ich dann und wenn ich fertig bin werden sie mit Futter wieder rübergelockt und der andere Teil kommt dran) Naja, zuviel des Guten ist auch nur einfach zuviel...

Fütterungstechnisch bekommen sie morgens Karotte, Gurke und Apfel, über den Tag verteilt mehrere Portionen Grünfutter (Löwenzahn, Spitzwegerich, Breitwegerich, Brennesseln, Minze, Haselnusszweige etc.) und abends dann nochmal Fenchel , Staudensellerie, Paprika etc. (was halt so da ist) Heu und Wasser haben sie den ganzen Tag.

Gut, ich habe jetzt heute ganz normal gemistet, hab sie mit Advocat behandelt und werde ihnen so eine Lampe aufhängen. Kräuter gehe ich dann gleich heute nochmal extra sammeln und dann sehe ich mal weiter...
(das Heu habe ich lieber nochmal weggeschmissen, auch wenn ich es erst aufgemacht habe, aber das war eh so ein bissel komisch...)
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
naja, auch das abtrennen finden viele schweine nicht schön... ich miste auch immer so, aber ich muss immer etwas altes streu drinlassen, sonst drehn mir meine jungs am rad.
 
KiTTyRocKs

KiTTyRocKs

Registriert seit
17.08.2007
Beiträge
1.444
Reaktionen
0
Naja aber irgendwie muss sie es ja reinigen...

Wie die andren schon gesagt haben, am besten erstma bissl reduzieren mit dem Reinigen um Stress zu vermeiden, höchstens alle paar Tage mal ein paar Pipiecken rausschaufeln.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Das macht die Bockgruppe, Ivy!

ne, echt, mach dir nicht so viel stress. Misten ist immer stressig für die tiere, alles riecht fremd und komisch, muss neu erkundet und markiert werden, das strengt an.

Aber mach Dir keine hoffnungen, Haarlinge hat man immer wieder mal und Milben auch. aber man hat auch immer wieder mal 2 jahre gar nichts - und zwar ohne jedes eckchen desinfiziert zu haben.

meistens ist nicht mal das Heu schuld, sondern ein wenig ärger ist der Auslöser.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.968
Reaktionen
62
Hm, wahrscheinlich hab ich mir einfach zuviel Stress gemacht und damit die Schweinchen "angesteckt"...überfürsorglich komplett zugetüdelt fühlt sich ein Schweinchen auch nicht umbedingt wohl...:roll:

Ich werd das jetzt einfach ruhiger angehen, noch mehr Vitamine füttern und das Beste hoffen...meine TÄ meinte auch, dass das nicht an "schlechter" Haltung/Pflege liegt, sondern das man sich halt die Haarlinge einschleppt und dann wieder loswerden muss...(und Chiara ist schon immer das "Kleinschwein", also die Rangniedrigste, ich denke, dass sie mit dem Juckreiz, meiner Überfürsorge und den anderen gestressten "Juckschweinen" einfach zu viel Stress hat/hatte, sodass sie sich halt auch noch die Milben eingefangen hat)

Off-Topic
(bin momentan etwas runter mit meinen Nerven, da Donna, mein Kaninchen eine schwere OP hatte, mein Hamster nach einem akuten Zusammenbruch eingeschläfert werden musste, mein einer Hund wahrscheinlich mit seinen drei Jahren schon eine Arthrose entwickelt hat, mir ein Umzug bevorsteht, ein neuer Lebensabschnitt auf mich zukommt usw. - der ganze Stress überträgt sich sicher, wenn auch unbewusst auf meine Tiere, leider...)
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Grundsätzlich bin ich schon dafür je einmal nach der Behandlung (meist behandelt man ja zweimal) den Käfig gründlich zu schrubbern, damit sich die erhöhte Zahl verringert.
Trotzdem muss versucht werden die Urrsache zu finden, warum die Tiere die Parasiten nicht abwehren können von sich aus. Manchmal passt die Gruppe grundsätzlich nicht, einige haben doch einfach auch die Veranlagung oder sie sitzen zu eng aufeinander....

Off-Topic
Oh je....das ist natürlich alles etwas viel....
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
sie kann aber doch nicht hoffen das sich alle milben & haarlinge zu dem zeitpunkt wo sie reinigt sich in den pipi ecken aufhalten die sie raus holen will...

jetzt mal ernsthaft:
> der TA wird dir sicher gesagt haben um was für milben es sich handelt. hast du dann nicht gefragt wie du weiter vorzugehen hast? wie & wie oft reinigen?!
> es muss alles womit die meeries kontakt haben/hatten gereinigt werden um eine erneuten befall zu verhindern bzw. die vorhandenen erst einmal aus zu rotten!
> wie oben schon gesagt die viehcher setzten sich fest in jeder ritze!
> sind auch außerhalb des meeries überlebensfähig. wenn also nicht alles gründlich gereinigt wird kommen die sich versteckt haben erneut auf den wirt zurück wenn der nicht mehr giftig ist! wenn du immer nur einen teil reinigst werden immer welche zurück bleiben. wär mir jetzt persönlich zu riskant! wenn du dir unsicher bist auch wg des tierwohles ruf zur icherheit deinen TA an und frag ihn wie du das am besten stressarm regeln kannst und die parasiten los wirst!

lg
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.968
Reaktionen
62
Grundsätzlich bin ich schon dafür je einmal nach der Behandlung (meist behandelt man ja zweimal) den Käfig gründlich zu schrubbern, damit sich die erhöhte Zahl verringert.
Trotzdem muss versucht werden die Urrsache zu finden, warum die Tiere die Parasiten nicht abwehren können von sich aus. Manchmal passt die Gruppe grundsätzlich nicht, einige haben doch einfach auch die Veranlagung oder sie sitzen zu enga aufeinander....
Die Gruppe besteht aus drei Weibchen und einem kastrierten Bock und besteht seit fast zwei Jahren in genau dieser Konstellation ohne das es irgendwelche wirklich ersichtlichen Probleme gab/gibt. Das Gehege ist 1,1 m auf 2,9 m, also am Platz kann es nicht wirklich liegen. Meine TÄ bescheinigt auch allen Vieren eine gute Gesundheit, trotz der Haarlinge...also man sieht ihnen den Befall auch nur unter der Lupe an, sie sind jetzt nicht komplett übersäht, nur am Jucken und vollkommen gestresst...
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Nochmal um den letzten Satz zu verstehen....sie wirken nicht gestresst zeigen KEINEN Juck/Kratzansatz??
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.968
Reaktionen
62
Nicht übermäßig...also meine TÄ musste die Haarlinge wirklich suchen um sie zu sehen, aber sie sind da! (kleine schwarze Punkte im Fell)

Vor Jahren hatte ich immer mal wieder Milbenprobleme und da haben sich die Schweinis wirklich dolle gejuckt und waren ganz hippelig und sahen auch dementsprechend strubbelig aus...Jetzt sehen sie auf den ersten und auch den zweiten Blick "normal" aus, kratzen sich wirklich nicht dauernd und man muss wie gesagt suchen um die Haarlinge zu sehen (trotz weißem Fell bei allen Mädels)...das meinte ich mit sie Jucken sich nicht übermäßig...Jucken tuts bestimmt schon, das will ich ja nicht bestreiten, aber es fällt in ihrem Verhalten nicht prägnant auf, dass es sie juckt...

(herrje, was ein langer Satz...und wahrscheinlich noch weniger Durchblick als vorher...sorry...:?)
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Inne, bitte nicht von Ratten auf Meerschweinchen schließen, vor allem nicht bei Milben. die meisten Meerschweine haben eine artspezifische Milbenart, die nur meerschweine befällt - die man aber auch kaum verhindern kann. Sie sind auf sicher 95% aller Meerschweinchen vorhanden, nur wird eben das Immunsystem gut damit fertig - sie brechen nur bei besonderem Stress aus.

Und wenn man nun keine so super harmonische gruppe hat, und dann auch sonst noch jede menge stress wäre das ein guter grund für Milbenausbruch, da kommt ja wirklich alles zusammen. Ich würde da wirklich zu Stronghold raten, nicht länger frontline - das ist nicht schlecht, aber der fall ist schlimm genug für Stronghold.

und langfristig würde ich mal überlegen, ob es sinnvoll wäre, die gruppe zu verändern. wenn du da zwei recht dominante, selbstbewusste und etwas zickige Mädels hast, kann es schon sein, dass ein eher zurückhaltendes Weibchen sich ziemlich unter gebuttert fühlt... oft hilft es da schon, noch ein weiteres stilleres Weibchen dazu zu nehmen, weil dann eben die beiden zicken zwei zur Auswahl haben, wenn sie ihre Schlechte Laune an jemandem auslassen wollen.

Da brauchst Du aber Schweine aus einer wirklich super tollen Pflegestelle, die alle tiere genau kennt. nicht dass du dann die nächste zicke erwischst. Kannst mich gerne drauf ansprechen, wenn du es dir überlegst.

zwei mal alles desinfizieren schadet sicher nicht, ich würde alles mal aussprühen mit dem Frontlinespary wenn man es schon mal da hat, aber sicher nicht öfter als einmal die woche, da macht man sich ja kaputt.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Soooo...also, ähm bist du sicher dass es Haarlinge sind?? Ich kenne Haarlinge eher als Holzspiesschenartige Geschöpfe. Und dann ...wenn die Tiere keinerlei Beschwerden haben MUSS man denn dann behandeln? eine gewisse Anzahl an Harrlingen lebt ja eh auf den Tieren und solange sie keine Beschwerdn haben (gut beobachten) würde ich es einfach lassen. Denn je öfter und mehr man die Killermittel verwendet um so immuner wird das Viehzeug dagegen.
Wíe seid ihr denn grundsätzlich drauf gekommen darauf zu untersuchen??
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
das ist normal so, Haarlinge jucken nicht übermäßig. Milben dagegen jucken zum irre werden, weil die sich ja durch die haut selber durch fressen. haarlinge jucken nicht arg, aber man sieht sie eben. Also da braucht man echt keine panik schieben. da ist dann frontline doch ok und stronghold wäre zu stark wenn man die erst suchen muss.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Ah ja und noch...es könnten ja uch vll. eher Pelzmilben sein...da hilft aber wie Susanne schon schrieb Frintline nicht zwingend, dann müsste man auf was anderes umsteigen...(bestimmt bin ich wieder zu langsam oO)

....meione haben sich auch bei Haarlingen damals arg gekratz das war der Befall aber auch schon gut ohne Mikro zu sehen...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
also wenn meine nur haarlinge haben, sich aber nicht groß kratzen, kriegen sie beim wöchentlichen tüv einmal Spray drauf und fertig, das ist ja kein zusatzstress, und ich hab sie sowieso schon draußen. aber desinfizieren tu ich deswegen nicht.
 
Thema:

Haarlinge/Milben werden zum Dauerzustand...

Haarlinge/Milben werden zum Dauerzustand... - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • Durchfall und Haarlinge/Milben

    Durchfall und Haarlinge/Milben: Hallo Leute :/ Ich weiß, jetzt gibts eins auf den Deckel von euch... Also heute Nachmittag wurde uns ein Meerschweinchen gebracht. Ihre Mutter sei...
  • Milben/Haarlinge? schon wieder :(

    Milben/Haarlinge? schon wieder :(: Hallo Ihr, erstmal möcht ich mich entschuldigen das ich nur hier auftauch, wenn etwas bei uns nicht in Ordnung ist. Unsere Meeris haben schon...
  • Milben?Haarlinge?

    Milben?Haarlinge?: Hallo Ihr, bei zwei unsere Meeris haben wir heute beim TÜV kleine etwa 1mm große dunkle (braun-schwarze) Ficher entdeckt. Sie sind etwa in der...
  • Milben, Haarlinge... was ein Spaß!

    Milben, Haarlinge... was ein Spaß!: Hallo Leutz, ich muss mir mal Luft machen, hab gestern wieder 5 Mädels bei mir aufgenommen. Und keine ist wirklich frei von Parasiten, oder...
  • Milben, Haarlinge... was ein Spaß! - Ähnliche Themen

  • Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben

    Schwangeres Mädel hat Haarlinge und Pelzmilben: Hallo zusammen, ich habe ein ebayschweinchen aufgenommen und zu meinem Glück ist die Kleine natürlich schwanger..... Zudem hat sie noch Haarlinge...
  • Durchfall und Haarlinge/Milben

    Durchfall und Haarlinge/Milben: Hallo Leute :/ Ich weiß, jetzt gibts eins auf den Deckel von euch... Also heute Nachmittag wurde uns ein Meerschweinchen gebracht. Ihre Mutter sei...
  • Milben/Haarlinge? schon wieder :(

    Milben/Haarlinge? schon wieder :(: Hallo Ihr, erstmal möcht ich mich entschuldigen das ich nur hier auftauch, wenn etwas bei uns nicht in Ordnung ist. Unsere Meeris haben schon...
  • Milben?Haarlinge?

    Milben?Haarlinge?: Hallo Ihr, bei zwei unsere Meeris haben wir heute beim TÜV kleine etwa 1mm große dunkle (braun-schwarze) Ficher entdeckt. Sie sind etwa in der...
  • Milben, Haarlinge... was ein Spaß!

    Milben, Haarlinge... was ein Spaß!: Hallo Leutz, ich muss mir mal Luft machen, hab gestern wieder 5 Mädels bei mir aufgenommen. Und keine ist wirklich frei von Parasiten, oder...