Aus zwei wurden eine, was nun? (großes Problemchaos)

Diskutiere Aus zwei wurden eine, was nun? (großes Problemchaos) im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Doofer Titel, aber ich weis nicht, wie ich es anders beschreiben soll... Also ich fange mal von vorne an... Ich leide seit Jahren unter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Doofer Titel, aber ich weis nicht, wie ich es anders beschreiben soll...
Also ich fange mal von vorne an...

Ich leide seit Jahren unter Depressionen und Angststörungen, seit wenigen Wochen wesentlich schlimmer als bisher.
Da ich hier in der Gegend kaum jemanden kenne und meine Familie sehr sehr sehr weit weg wohnt, hat mir meine Therapeutin zu einem Tier geraten.
Nach langen Überlegen und gucken und machen entschied ich mich für (Achtung) Rennmäuse - alternativ Farbmäuse - und trabte brav in den Zoohandel (ja, genau DA habe ich den berichten keinen Glauben geschenkt) und da diese keine Rennmäuse hatten, kaufte ich mir die beiden Siammäuse Loki und Ares.
Natürlich mit ein paar dämlichen Anfängerfehlern (ich suche schon nach einem größeren Käfig, der aktuelle kam mir zu klein vor - wurde aber nach der Rauferei erst mal nach hinten gelegt, da ich sie eh auf "klein"
setzten musste), aber gut, die konnte ich recht schnell beheben.
Auch dank des Forums hier ;)

Jeden Falls wurden die beiden Herren heute kastriert, während ich bereits Ausschau nach anderen Mäusen halte, die ich den Beiden nach meinem Klinikaufenhalt per VG zu setzen kann.
Jetzt ist Loki leider verstorben, Ares alleine im Käfig und ich gehe Montag für 6 Wochen in die Klinik. Das entschied sich leider recht kurzfristig... nur mal um eine Zeitlinie zu schaffen:
Die Mäuse habe ich seit 3 Wochen, letzte Woche wurde entschieden das ich eingewiesen werden muss, heute dass das Montag sein wird.
Den Mäusen sollte es dennoch gut gehen und deswegen soll meine Azubi für die Zeit bei mir einziehen und die Mäuse versorgen.
Bringt den Vorteil, dass die Zwei sich in Ruhe erholen können sollten, versorgt werden und sie sich nicht schon wieder an fremde Gerüche gewöhnen müssen. Für die Azubi wäre es auch klasse gewesen, da der Arbeitsweg sich von 1 Stunde auf 3 Minuten verkürzte.

Doch durch den Tod der zweiten Maus wurde alles durch einander geworfen:
Eine neue, männliche Maus schnell kurzfristig kaufen und schauen, dass sie so gut wie möglich bis Sonntag vergesellschaftet wird + der Pflegerin erklären, auch was sie achten muss? Insbesondere da er noch nicht abgestunken ist und ich die Mäuse nicht mitnehmen darf (ja, ich habe gefragt)
Ares geschlagene 6 Wochen alleine sitzen lassen? Ich habe schon Angst das er mir diese Nacht vor Einsamkeit stirbt, wie soll ich da die Therapiezeit überstehen?

Eigentlich bleibt mir fast nur, den Kleinen abzugeben. Nur dann ändert vieles nicht zum besseren und einiges zum schlechteren:
Aktuell gibt es scheinbar keine Farbmäuse in den näheren Tierheimen - so dass Ares auch da alleine sitzen würde - und ich bin durch meine Angststörungen nicht mobil.
Zurück in den Handel kommt gar nicht in Frage.
Und aus meiner Sicht (ja, ich bin jetzt egoistisch) würde ich es nicht ertragen, auch noch Ares zu verlieren. Selbst als ich dachte, dass alles gut gelaufen wäre (ich weis erst seit einer halben Stunde das Loki tot ist) und ich an die 6 Wochen Trennung dachte, wurde mir kotzübel und ich hätte am liebsten gesagt, dass ich auf die Therapie lieber verzichte... egal wie nötig ich sie habe. Aber eine Trennung für immer? Also nicht durch den Tod, sondern nur eine Abgabe? Ich weis nicht, ob ich das psychisch verkraften würde.
Soll jetzt nicht heißen, dass der Tod unbedingt besser ist... aber dem stehe ich als Bauernhofkind etwas ruhiger entgegen als eine Abgabe. :/

Ich verzweifle gerade... und weis wirklich nicht was ich mit dem armen Mäuserich machen soll :090:
 
15.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
D

dani1989

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
532
Reaktionen
0
Oh man. Das hört sich ja garnicht gut an!

Kann deine Azubi nicht trotzdem solange bei dir wohnen und nur auf die eine Maus aufpassen?!
Und nach 6 Wochen, wenn du wieder da bist, könnteste du dir doch weitere Mäuschen holen? Könnten ja dann auch Weibchen sein, da besteht das Risiko der Kastra nicht?
Außerdem wäre dein Böckchen auch mit Sicherheit nicht mehr zugungsfähig...

Ich denke es ist gaaaaanz wichtig, dass du erstmal an DICH denkst! Denn deinem Mäuschen hilft es ja nicht wenns dir nicht gut geht ;)


Liebe Grüße Dani
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Nja... nur reden wir hier von einer Maus... einen Gruppentier... das alleine im Käfig sitzt und unruhig durch den Käfig torkelt... auf der Suche nach den Bruder :(
Ich hab ihm jetzt schon einen flauschigen, sauberen Lappen rein gelegt, dass er zumindest was zum kuscheln hat und nicht mutterseelen alleine, frisch operiert auf Zewa liegen muss (auch wenn ein Handtuch drunter liegt, es fehlt ja trotzdem dem Partner)
 
D

dani1989

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
532
Reaktionen
0
Ja das mag sein, dass das nicht schön ist, aber denk mal bitte anders ;)

Nur als Beispiel!
Würdest du dir ein einzelnes Männchen holen und in eine vorhandene Gruppe integrieren wollen, müsstest du es ja auch kastrieren lassen. Also würde er ja trotzdem wegen der Ausstinkzeit alleine sitzen müssen -für mind.4 Wochen wenn ich es richtig in Erinnerung habe?!

Also kümmer dich doch lieber erstmal um deine Gesundheit und ermögliche dann deiner Maus ein viiiiel schöneres Leben ;)
Zumal es wahrscheinlich auch z viel Stress wäre kurz nach der Kastra ein neues Männchen zu holen ;)
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
So ein kleines Update aus der Frühe:
Ares geht es gut, er hat das Leckerli mit dem Antibiotika brav gegessen und hat sich über die Nacht auch geputzt. Zumindest sieht er nicht mehr so zerzaust aus wie gestern Abend.
Viel gegessen hat er allerdings nicht, lediglich vom unteren Teller (wo das Futter mit dem AB versteckt war) hat er angerührt - doch gerade wegen den AB war fast nichts drauf :/
Die Schale auf der Fütter-Ebene (die er auch kennt) ist komplett so, wie ich sie gestern Abend hinterlassen habe.
Aber gut, vielleicht hat er seinen Rausch ausgeschlafen und hatte dadurch keine Zeit/Lust/Möglichkeit groß zu futtern. :eusa_think:
Ansonsten torkelt er nicht mehr durch den Käfig, sondern läuft gemütlich schnuppernd umher. Als ich ihn zur Kontrolle aus den Käfig nahm, war das mit der Kontrolle schwer... er hat sich direkt in meinen Pullover verkrochen, der wirklich verdammt weich und warm ist (u.a. dadurch, dass ich gestern Abend einfach eingeschlafen bin und den die ganze Nacht an hatte :eusa_doh:)
 
D

dani1989

Registriert seit
02.01.2010
Beiträge
532
Reaktionen
0
Naja das hört sich doch gut an :) Und das mit dem Fressen wird mit sicherheit besser! ;)
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Ich würde ihn die 6 Wochen allein lassen und danach ein paar Mädels dazu holen. Er muss ja so oder so noch ausstinken (3 Wochen sind das bei Farbis oder? Hab da nicht so viel Ahnung).
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Ja klar muss er das. deswegen kommt ja kurzfristig gesehen nur ein Böckchen in Frage. besser wäre natürlich ein Herr, der bereits kastriert und abgestunken ist
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Wie gesagt, lass ihn alleine bis du wieder da bist. Vorallem wenn dein Azubi keine Ahnung von Farbmäusen & VGs hat und eine VG klappt meistens nicht in ein paar Tagen.
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Argh... jetzt macht mir Ares doch wieder Sorgen:
Bis heute Mittag hat er nichts gefressen, also auch seine Medikamene (AB und Schmerzmittel) nicht zu sich genommen.
Also habe ich ihn von beiden etwas an die Flanke getröpfelt, damit er es sich abputzt und dadurch aufnimmt.
Nach kurzer Zeit hat er dann auch angefangen zu putzen, nur dann musste ich zwingend los und konnte ihn nicht weiter beobachten.
Inzwischen habe ich ihm seine Futterschüssel nach unten gestellt, damit er nicht zu klettern braucht.

Gerade habe ich ihn wieder kontrolliert... scheinbar hat er sich nicht zu Ende geputzt. Zumindest ist sein Fell an den betreffenden Stellen sichtbar nicht gesäubert - die Haare kleben zum Teil aneinander.
Ansonsten hat er die meiste Zeit über geschlafen, als ich gerade kontrolliert habe, stand er gerade zufällig im Käfig rum und schnupperte zu mir rüber. Als ich ihn hochnahm, war sein erster Gang Richtung Ellbogen, rein in den tollen weichen Pullover - hat sich an der Armbeuge und an die Brust gekuschelt und hat sienen Kopf in die dunkelste Ecke geschoben, die er gefunden hat.
Nach einer Weile ist er dann auf den Arm rumgelaufen und hat hier und da geschnüffelt, allerdings nicht so quierlich, wie ich es sonst von ihm kenne. Eher ruhig und gemächlich. zwischendurch ist er immer wieder zu seiner "Ecke", hat den Kopf versteckt und sich so nah wie möglich an die Brust gedrückt.
Als ich ihn wieder in den Käfig setzte und meinen Arm dazu von meinen Oberkörper wegnahm, gab er sein Missgefallen kund (er fiepte zweimal kurz) und machte sich dann auf den Weg meinen Oberarm zu erklimmen und anschließend kuschelte er sich auf meiner Schulter in den Kragen des Pullovers. Kopf unter meinen Haaren und wiederum deutlich fühlbar an mich gekuschelt.

Inzwischen sitzt er wieder im Haus und hat Medikamente sowohl im speziellen Futtertrog als auch auf den Fell (frisch).
Was mache ich, wenn er wieder nicht frisst? Er rühert weder Frischfutter, noch Körner, noch getrocknetes Futter an. Magerquark verschmäht er von je her und Naturjoghurt bzw. Eier habe ich aktuell nicht im Haus, Real hätte zur Not aber bis 22 Uhr auf - wenn ihr mir sagt, dass ichs damit versuchen soll.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob er getrunken hat. An sich saß er vorhin am Wasser, aber getrunken hat er nicht - bzw. konnte ich es nicht erkennen.

Sollte ich auf Zwangsernährung umsteigen? :(

Die Nähte sehen ansonsten so weit gut aus, aber dadurch das er kein Schmerzmittel nimmt, kann er sich nicht lange hinsetzen. Scheint zumindest so. Liegen geht dafür gut und auch laufen und stehen (auf vier Pfoten) scheint keine Probleme zu machen. "Männchen" dagegen wird schon etwas kniffliger, geht aber zur Not - weil die Neugier zu groß ist - auch.
Ansonsten lässt er wenig von sich blicken, liegt meistens in seinem Häuschen und ich bekomme schon immer Herzrasen, wenn ich rein schiele und da bewegt sich nichts. x__X Bisher hat er aber nach den ersten Schock für mich doch noch was gemacht (und wenn er mir nur schläfrig zu gezwinkert hat oder sich leicht umgebettet hat).
Aber sorgen mache ich mir dennoch... insbesondere weil er eben nicht zu fressen scheint >__>
 
T

Tanysha

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
229
Reaktionen
0
Hey,
ich würde es mit Milchfreien Babybrei versuchen. Ich hab hier 7-Korn Brei und Milchfreien Getreidebrei Apfel. Da ich nicht weiß ob ich hier die Markennamen sagen darf, schick ich dir gleich einfach ne Pn dazu. Milchfrei aufgrund des Antibiotikers wahrscheinlich nicht ganz verkehrt ;-)
Also da läßt sich bei mir keine Maus lange drum bitten. Natürlich ist das keine Dauerlösung, aber um ein bissel was in den Bauch zu bekommen, ist das ne Idee.
Ich mische die beiden Breisorten, da der 7-Kornbrei nachher nicht mehr gern gefressen wurde.
LG Tany
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Ah danke dir... dann renne ich gleich noch mal in den Laden und kauf das ein. Auf Baby-Nahrung bin ich noch gar nicht gekommen.

Danke dir!
 
T

Tanysha

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich hoffe, er stürtzt sich genauso drauf wie meine Wusels ;)
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
So, Ares hat inzwischen vom Brei genascht, vielen lieben Dank Tanysha für den Tipp. Ich hoffe, dass er auf den Geschmack kommt.

Inzwischen ist auch eine Wascherflasche mit Kugel am Gatter. Vorher hatte er eine direkte Wasserschale. Das habe ich vorläufig aus zwei Gründen gemacht:
Für die Flasche muss er nicht auf die obere Ebene und ich höre ihn trinken.
Und ja, gerade als ich am PM lesen war, hörte ich die Kugel klimpern. Gott sei dank.

EDIT;

jaaaaaaaaa... ich habe meinen ersten ausgefüllten Punkt :D (sorry, wenn ich ihn schon trinken höre, muss ich mich mal über seltsame Kleinigkeiten freuen xD)
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
1.493
Reaktionen
0
Ist doch auch klasse. ;) Schau mal nach ob er vlt nen Kürbiskern mag, so als kleiner Dickmacher und Leckerchen. ;) Meine lieeeben es. :) Den leg ich rein und wenn ich das nächste mal nachschau ist er weg. ;)

Viel Glück weiterhin. :)
 
T

Tanysha

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
229
Reaktionen
0
Das freut mich, das er den Brei mag. Natürlich ist das keine Dauerlösung, aber um ihn ein bissel zu päppeln ist es in Ordnung. ;)

LG und weiterhin viel Erfolg.
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Update:

Ich habe ihn gestern Nacht in mein Zimmer geholt, damit ich höre, wenn was sein sollte - zumal es in der Wohnschlafstube wärmer ist als im Flur. War aber nichts. Dafür sieht Ares wesentlich besser aus. Nicht nur der Brei ist alle, auch die Gurke hat er ein wenig angeknabbert und vereinzelte Sonnenblumenkernhülsen (was ein Wort) liegen verstreut im Käfig.
Bei der (versuchten) Kontrolle fiel auf, dass er inzwischen wieder flotter unterwegs ist und auch seine Neugier ist wieder annähernd normal (was hat mir Frauchen jetzt hingestellt? Aha! Wo ist Frauchen? Da! hey, dieser Fleck zewa riecht anders als gestern... hrm...) - zumindest hält er nicht still und denkt leider nicht daran, auf die Hand zu kommen.
So weit ich aber erkennen konnte, hat er sich komplett geputzt. Das zusammengeklebte Fell klebt nicht mehr und sein strubbiges Ende scheint er auch endlich gelegt zu haben.

Ich lasse ihn jetzt erst mal in Ruhe, damit er schlafen kann (ich habe ihn für die Kontrolle wecken müssen) und sobald er wieder rumhuscht, werde ich ihn mir genauer ansehen. :)
 
T

Tanysha

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
229
Reaktionen
0
Das hört sich doch gut an. Schön das es sich gebessert hat.

LG Tany
 
Wolf Enigma Lyxiri

Wolf Enigma Lyxiri

Registriert seit
04.09.2010
Beiträge
117
Reaktionen
0
Jaaaa ich bin erleichtert :D
Ares war zwar die Nacht nur am pennen (da ich seit 2 Uhr nicht mehr schlafen kann, weiß ich das... hab auch zur Sicherheit geschaut, ob alles ok ist oO), dafür habe ich jemanden gefunden, der den armen Kerl für den Dauer meines Klinikaufenhaltes nehmen kann und reichlich Erfahrung mit Mäusen hat :eusa_dance:

Jetzt kann ich doch etwas beruhigter meine Therapie angehen.

langsam glaube ich, der arme Kerl ist depressiv. ich hoffe die Therapie geht schneller von statten als gedacht, dass ich ihm endlich Gesellschaft geben kann :X
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Na, guck! Das ist doch super. Meist findet sich am Ende doch alles. ;) Ich wünsche Dir gute Besserung.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Aus zwei wurden eine, was nun? (großes Problemchaos)

Aus zwei wurden eine, was nun? (großes Problemchaos) - Ähnliche Themen

  • "Zwei neue Mäuse, wie halte ich sie richtig?"

    "Zwei neue Mäuse, wie halte ich sie richtig?": Hi, ich habe mir vor ein paar tagen 2 mäuschen gekauft(zoogeschäft).Es sind beides weibchen hat die Verkäuferin vermutet.Ich wollte wissen ob sie...
  • noch zwei weibchen aufnehmen?

    noch zwei weibchen aufnehmen?: huhu ihr! hab seit mai diesem jahr 2 farbmäus böcke (kastriert). mittlerweile stell ich überlegungen an, ob ich den beiden herren nicht noch...
  • Wurde meine Maus erdrückt?

    Wurde meine Maus erdrückt?: *seufz* *reinschleicht* tach auch... *murmel* Ich muss diese Frage jetzt los werden, mir lässt das keine Ruhe. Bin grade eben heimgekommen und...
  • Ähnliche Themen
  • "Zwei neue Mäuse, wie halte ich sie richtig?"

    "Zwei neue Mäuse, wie halte ich sie richtig?": Hi, ich habe mir vor ein paar tagen 2 mäuschen gekauft(zoogeschäft).Es sind beides weibchen hat die Verkäuferin vermutet.Ich wollte wissen ob sie...
  • noch zwei weibchen aufnehmen?

    noch zwei weibchen aufnehmen?: huhu ihr! hab seit mai diesem jahr 2 farbmäus böcke (kastriert). mittlerweile stell ich überlegungen an, ob ich den beiden herren nicht noch...
  • Wurde meine Maus erdrückt?

    Wurde meine Maus erdrückt?: *seufz* *reinschleicht* tach auch... *murmel* Ich muss diese Frage jetzt los werden, mir lässt das keine Ruhe. Bin grade eben heimgekommen und...