Krankhafte Tierliebe. Kann man sie ihm wegnehmen?

Diskutiere Krankhafte Tierliebe. Kann man sie ihm wegnehmen? im Tierhilfe Forum Forum im Bereich Tier Ecke; Hallo, ich brauche Hilfe. Zuerst sollte ich ein wenig Vorgeschichte erzählen: Vor einiger Zeit, kam meine Mutter auf die Idee, meine Kaninchen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Y

Yuzuriha

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,

ich brauche Hilfe. Zuerst sollte ich ein wenig Vorgeschichte erzählen:

Vor einiger Zeit, kam meine Mutter auf die Idee, meine Kaninchen wegzuschaffen. Warum und wieso, möchte ich nicht diskutieren. Ich war sehr traurig. Sie wollten die Kleinen zu einem Herren aus Bad Langensalza bringen, der wohl eine Tierpension hat. Nach vielem Streiten bin ich dann letzendlich mitgefahren, um wenigstens das zukünftige Heim meiner Lieblinge anzusehen.
Nach einer langen Fahrt, waren wir angekommen, und das erste was ich sah, war ein Haus mit einer runtergekommenen Scheune, die von einer Wiese voller "Tretminen" umgeben war.
Nachdem der "gute" Herr aus dem Haus trat, hatte ich schon kein gutes Gefühl mehr. Er schaute meine Hasen an, und sagte nur: "Ja.". Kein "Ach wie süß" oder "Danke, dass sie hergekommen sind." Nichts. Er sagte, dass das große Nagergehege in der Scheune sei, also folgten wir ihm in die Scheune.
Als wir durch die Tür traten, sah ich zuallererst viel Müll und Gerümpel, nichts von einem großen Freilauf. Schließlich standen wir in einem vermülltem Raum. Er zeigte dann auf eine Ecke, und sagte uns,
das sei sein tolles Gehege. Außerdem sagte er, bald würde er noch eine Voliere für seine Vögel hinzufügen. Ich kann schlecht schätzen, aber ich schätze es mal auf eine Größe von.. 16 m². Es war mit Stroh eingestreut, und es standen 2 kleine Häuschen da, auf denen 2 Zoohandlung-Gitter-Plastik-Käfige standen. In den Plastikkäfigen saßen jeweils 1 unkastrierter Rammler, die er, nach seiner Aussage "noch zur Zucht benötigt". Im "Gehege" liefen viele Häschen(die nach meiner Einschätzung noch sehr jung waren) herum.
Warum der Mann NOCH mehr Kaninchen wollte war mir ein Rätsel.
Ich musste aus der Scheune heraus, weil mir wirklich die Tränen kamen. Versuche, meine Eltern zu überreden, die Ninis wieder mitzunehmen scheiterten. Wir fuhren also wieder nach Hause, die Ninis hinter uns lassend, ohne auch nur ein "Danke" gehört zu haben.
Einige Tage später schaute ich fern, und als ich gerade den Fernseher ausschalten wollte, sah ich ein Haus in der Vorschau von "Entscheidung am Nachmittag", das mir bekannt vorkam. Nach einigem Rätseln kam ich darauf, dass es das Haus des Mannes war, der nun meine Kaninchen besitzt. Ich war geschockt, denn die Vorschau verhieß nichts gutes:

Der Mann lebt in einem unfertigem, verdrecktem Haus mit mehr als 10 (!) Hunden. In seiner Scheune leben Kaninchen, die sich ungehindert vermehren dürfen. Er hat in seinem Wohnzimmer 2 Volieren mit zig Vögeln (ich wage zu behaupten, dass die Volieren/ Käfige viel zu klein für die Vögel waren) und die Hunde schlafen in seinem Bett mit seiner Frau, weswegen es völlig verdreckt/versifft ist. Die Hunde hören nicht, befolgen keine Kommandos, sind nahezu verwildert. Beide leben abgetrennt von der Gesellschaft.
Ich war geschockt, und am Heulen.
Im Laufe der Sendung wurde erzählt, dass die beiden eine Tierpension eröffnen wollen, und eine Psychologin zu ihnen kam, die ihnen die schrecklichen Bedingungen in ihrem Umfeld aufzeigte. Der mann fühlte sich durch die Hinweise aber nur angegriffen, und lief weg. Er ließ sich nichts beibringen, weswegen die Psychologin schließlich aufgab und sich von ihm entfernte.
Später kam auch ein Tierarzt und ein Mann vom Veterinäramt, die ihm das Eröffnen einer Pension verboten.
Ich war total fertig, und wollte nun meine Kaninchen wiederholen. Durfte ich nicht.
Durch Zufall bin ich vor einigen Minuten auf eine Anzeige bei "ebay Kleinanzeigen" gestoßen, die ein Bild von einem Kaninchen enthielt, das meinem Tupfel seeehr ähnlich sah. In ihr werden 3 Kaninchen angeboten. Der Artikelstandort? Bad Langensalza. 10 Euro wollen sie dafür haben. Die Kaninchen haben sie vonmeinen Eltern aber geschenkt bekommen. Eine Website ist auch angegeben:
edit: Bitte nur per Pn.
Auf der Website ist ein Foto von einem Kaninchen, das sehr nach meinem Finn aussieht (ein kastrierter Rammler), nur wird es dort als Weibchen namens Lusi vorgestellt.

Ich bin verzweifelt, mache mir Vorwürfe. Warum hab ich nicht mehr darum gekämpft, dass meine Ninis bei mir bleiben? usw. Ich hatte keine Chance gegen meine Eltern. Aber ich will nicht, dass sie bei so jemandem Bleiben. Wirklich nicht.

Meine Frage ist nun:
An wen kann ich mich wenden? Wer kann dem Mann die Tiere wegnehmen/ ihn zur besseren Haltung bekehren?
Kann ich überhaupt etwas tun?

Außerdem ist mir nicht klar, warum der Herr jetzt eine Tierpension hat, obwohl in der Sendung gesagt wurde, er dürfe keine eröffnen.

Ich hoffe, ihr könnt mir (und meinen Tieren) helfen.
 
25.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
P

Paul92

Registriert seit
04.10.2009
Beiträge
86
Reaktionen
0
Ohje, du arme... =( Das ist ja keine schöne Geschichte!!
Kannst Du nicht vllt doch nochmal mit Deinen Eltern darüber reden, ob Du sie nicht wiederhaben kannst und dann nach einem schönen zu Hause für sie suchen kannst?
Ansonsten würde ich mich auf jeden fall noch mal ans Vetamt wenden!! Oder an eine Tieschutzorga...
Mehr fällt mir dazu leider auch nicht ein - drücke Dir und den Nins aber beide Daumen!!
 
akani

akani

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Schick mir den Link mal bitte per PN.
Wenn du magst, kann ich demjenigen mal Interesse vortäuschen und genauer nachfragen.

Ob du da aber ansonsten noch großartig etwas tun kannst, weiß ich nicht.

Wenn ich demjenigen schreibe, wird er ja wohl die E-Mail mit seinem Namen unterschreiben, da wüsstest du dann mehr.

Wenn ihr die Ninis allerdings ohne Vertrag abgegeben habt, wird dir das nicht viel bringen, da du ihm nicht verbieten kannst, sie wieder abzugeben.
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
5.660
Reaktionen
0
Ich würde mir die beiden über eine Freundin/einen Freund wiederholen, wenn möglich. Wenn du dann gar keine Chance hast, sie wieder zu dir aufzunehmen, kannst du sie immer noch ins Tierheim bringen. Das ist dann immer noch das kleinere Übel, zumal die Chance, dass sie von da aus ein gutes Zuhause bekommen, immer noch größer ist. Aber sie dazulassen, könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
 
F

FoxyLove

Registriert seit
10.09.2009
Beiträge
103
Reaktionen
0
hey!

ich würde auch versuchen, die tiere zurück zu kaufen über einen freund oder freundin.oder hast du nicht vielleicht cousin oder cousine oder oma, die das machen würden?ich meine, 10 Euro sind ja erschwinglich.aber deine eltern verstehe ich mal garnicht!wie kann man seinen kindern die haustiere wegnehmen?also ich glaub, ich wäre ausgeflippt!!!
 
E

Emblazoned

Guest
Manche Eltern wissen sich vielleicht auch nicht mehr anders zu helfen um gegen ihre Sprösslinge durchzukommen (wir kennen ja das Warum nicht).
Nen Grund wirds ja gegeben haben warum sie so hart durchgreifen und die Kaninchen wegbringen lassen?

LG
 
_Hasi__

_Hasi__

Registriert seit
25.02.2010
Beiträge
1.286
Reaktionen
0
Das ist natürlich was anderes!?
Mein Verdacht geht auch in eine andere Richtung...

Das ist doof in einer solchen Situation.
Vielleicht können die beiden bei einem Freund unterkommen,
währendessen du ein Zuhause für sie suchst?
 
W

Wolkenlos13

Guest
Entschuldigt.............aber das sind mir die Richtigen. Sich Tiere anschaffen, dann entsorgen und gleich wieder neue anschaffen...........
Bevor man sich Tiere anschafft, sollte man gut überlegen, ob man die Liebe, die Geduld und auch das Geld hat, den Tieren gerecht zu werden.
Ich denke es sollten keine Tiere mehr angeschafft werden.
LG Marianne
 
Y

Yuzuriha

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo, erstmal danke für die Antworten.

Das mit den Freunden habe ich auch überlegt. Der Mann wohnt aber sehr weit weg, und meine Freunde wohnen allesamt in kleinen Wohnungen/ haben andere Tiere, die sich nicht mit Ninis verstehen.

Kann mir vielleicht einer eine Telefonnummer/Adresse vom Veterinäramt geben, an die ich mich wenden kann. Ich werde mich da wohl dann mal melden. Vielleicht schätzen sie die Lage ja auch nicht soo schlimm ein, und ich habe nur übertrieben, weil es meine Ninis sind.

Zu meinem anderen Thema: Ja, ich möchte Katzen haben. Und weiter? Kann man sich nicht um mehrere Tiere kümmern? Ich habe sehr wohl noch Lust auf meine Kaninchen und bin bereit, mich um sie genau so gut zu kümmern wie um die "neuen" Katzen.
Sonst würde ich mir denke ich nicht solche Sorgen um sie machen. Natürlich klingt das für außenstehende so, als würde ich die Nickel abschieben, um Katzen zu bekommmen. Ist aber wirklich nicht so. Ich finde Katzen sind komplett anders als Kaninchen. Während ich meine Kaninchen größtenteils beobachte, kann man mit Katzen toben, streicheln u.s.w. Katzenhalter werden wissen, wie ich das meine.

LG
 
E

Emblazoned

Guest
Um dann weiteren Vorurteilen vorzubeugen wärs vielleicht doch mal ganz gut so ansatzweise zu wissen WARUM deine Eltern die Kaninchen partout nicht mehr wollen?!
 
Y

Yuzuriha

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
10
Reaktionen
0
Sie meinten, weil ich dieses Jahr kein Heu gemacht habe, wäre es ihnen zu blöd, wieder welches kaufen.
Außerdem waren sie angenervt sich drum zu kümmern, wenn ich nicht da bin (weil ich oft bei Freunden übernachte.)
 
E

Emblazoned

Guest
Joa.
Wenn DU Tiere willst, dann hast auch du dich drum zu kümmern (was heißt denn du hast kein Heu gemacht?), seh ich eigentlich ähnlich wie deine Eltern. Tiere heißt nunmal Verantwortung auch wenn man gerade lieber was anderes täte. Ich weiß ja jetzt nicht wie gravierend das war mit dem "nicht kümmern".
Ich würde an ihrer Stelle aber dann kein neues Tier erlauben wenn ich denken würde du kümmerst dich nicht ausreichend.

LG
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Hm... und wie ist das dann mit den Katzen?

Das heisst dann wenn du katzen hast und deine Eltern sich drum kümmern müssen weil du bei freunden schläfst, geben sie die auch wieder ab??

Na super sind ja gute vorrausetztungen.

Sorry aber das finde ich komisch...
 
Y

Yuzuriha

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
10
Reaktionen
0
Mh. Ich hab das falsch geschrieben.
Natürlich kümmere ich mich darum. Nur wenn ich nicht da bin. Klassenfahrt, bei Freunden oder sonstige Ausflüge, DANN kann ich mich nicht drum kümmern. Ich kann ja schlecht 3 kg Futter auf Vorrat reinlegen. Wird ja nur schlecht. So meinte ich das.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Du meinst du bist nicht mit der Sense auf die Wiesen gegangen? und kaufst auch kein heu von DEINEM Geld? Und bist oft weg und wer darf dann die Tiere versorgen? immer deine Eltern? und was wäre dann mit Katzen? da muss man auch täglich das Katzenklo reinigen und katzenfutter kostet noch um einiges mehr als heu.

wenn Du nicht mal so weit mit deinenEltern einen Konsenz findest, dass die dir kaninchen versorgen und Heu kaufen dann vergiss das mit den katzen.
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Naja da gings jetzt net um dich sondern mehr um deine Eltern...da sehe ich eher das Prob
Deine eltern wissen das mit den ausflügen...freunde...klassenfahrten wissen die das sie dem Tier damit schaden?

Hast du mal ne adresse von dem messi vogel da???

Dann schicke mir die mal...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ich stimme dir voll zu susanne
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yuzuriha

Registriert seit
06.09.2010
Beiträge
10
Reaktionen
0
Tierfutter usw. kaufen meine Eltern.
Die Sache mit den Katzen habe ich verstanden.

Ich habe verstanden, was ihr mir alle sagen wollt von wegen Katze und Kaninchen, ich bin nicht blöd. Ich weiß nicht, wer die Tiere versorgen soll, wenn ich nicht da bin. Ich kann schlecht von meinen Freunden, die alle außerhalb wohnen verlangen, dass sie jeden Tag zu meinem Haus fahren um meine Ninis zu füttern.

Ich warte noch auf die Nummer vom VetAmt, weitere "Anschuldigungen" finde ich unangemessen.
 
E

Emblazoned

Guest
Ja das Problem ist ja auch nicht, dass du wenig Zeit hast oder dass sich deine Eltern manchmal drum kümmern müssen - aber sie wollens ja scheinbar nicht.
Oder haben finden sie Kaninchen doof und haben dann im Falle dessen mehr Lust sich um Katzen zu kümmern?!
 
ixitrine

ixitrine

Registriert seit
01.09.2010
Beiträge
268
Reaktionen
0
Das sollen ja keine anschuldigungen sein ich verstehe nur nicht deine nins hamse wegegeben weil sie es leid waren sich drum zukümmern und jetzt Katzen?? Das verstehe ich nicht von deinen eltern her...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Krankhafte Tierliebe. Kann man sie ihm wegnehmen?

Krankhafte Tierliebe. Kann man sie ihm wegnehmen? - Ähnliche Themen

  • Falsch verstande Tierliebe

    Falsch verstande Tierliebe: Immer wieder lerne ich Menschen kennen, die Tiere ( meist Hunde und Katzen) sehr mögen, ja sogar fast fanatisch sind. Diese Menschen...
  • Falsch verstande Tierliebe - Ähnliche Themen

  • Falsch verstande Tierliebe

    Falsch verstande Tierliebe: Immer wieder lerne ich Menschen kennen, die Tiere ( meist Hunde und Katzen) sehr mögen, ja sogar fast fanatisch sind. Diese Menschen...