Triops

Diskutiere Triops im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, ich habe heute Ein Triopsbecken bekommen. Dieser "Teebuetel" ist shcon auch seit ca. einer Stunde firstdrin.:) Muss dann ncoh ein Tag...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe heute Ein Triopsbecken bekommen.
Dieser "Teebuetel" ist shcon auch seit ca. einer Stunde
drin.:)
Muss dann ncoh ein Tag warten bis die Eier reinkönnen.
Okay, also zu meinen Fragen:
Brauchen Triops Licht?
Also sie stehen auf der Fensterbank hätten dann also genug licht und unser Fenster ist ein "nord" Fenster.;)
Achja, und es ist 19-20Grad.
Riecht das dann?

LG:mrgreen:

P.S. Merher Fragen kommen später.:D
 
25.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Ratgeber für Wirbellose von Wolfgang geworfen? Er hat einen umfassenden Ratgeber zur artgerechten Haltung verfasst, welcher dir vielleicht weiterhilft?
Kara/2

Kara/2

Registriert seit
26.04.2010
Beiträge
207
Reaktionen
0
hallo,
gib doch mal in die Suchfunktion "Triops" ein, da gibts schon einige Threads zu *anmerk*

LG
Kara
 
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
516
Reaktionen
0
huhu ;)

Dazu hatten wir schon ein paar Themen .

Licht brauchen sie das stimmt .sie sollten auf keinen Fall im dunkelsten Eck stehen,am besten steht das Aqua auf einem Tisch am Fenster .
Ebenso wie Licht ist auch die Wärme sehr wichtig,nur so können sie schlüpfen.Die Wassertemperatur muss genau angepasst sein (steht u.a. im Anleitungsheft) .
Am besten stellst du eine Wärme bzw. Schreibtischlampe mehrere Stunden täglich vors Aqua ,sodass sie ins Wasser hinein leuchtet,damit sich das Wasser auch etwas erwärmt. Die Zimmertemperatur muss auch angepasst sein,sie darf nicht zu kalt und
nicht zu warm sein.Wobei ich sagen muss umso wärmer,desto besser für die Tropse.
Da sie ja aus wärmeren Gebieten stammen.;)
Wiegesagt das meiste steht im Anleitungsheft drin.
Welche Thriops-Art hast du denn ? (es gibt nämlich viele verschiedene Arten)

Lg ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
Also müsste dann ich Licht machen?
Auf den Tag verteilt oder 1h morgens, 1h mittagss 1h abends?
Ich habe gelsen, dass sie bevor ise schlüpfen mindestens 23grad bruachen?
Soll ich dann schon davor (also wenn der Teebeutel da ist) vorheizen?
Habe ich nämlich gestern nicht gemacht.:?
Soll ich meine Schreibtisch lampe einschlaten oder nicht?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hmmm wleche Triopsart ich habe?
Ähh... also in der Anleitung steht amerikanische.
Sorry, dass ich es nciht genau weiß, aber bin anfänger mit Triops(e?)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
516
Reaktionen
0
Ja, sie brauchen tagsüber Tageslicht ,deswegen wäre der Standort in der Nähe eines
Fensters sehr ratsam.Eine Fensterbank wäre als Standort auch okay,du musst aber
eine Schreibtisch-bzw. Wärmelampe anbringen können.
Nachts ist ja kein bzw. sehr wenig Licht vorhanden deswegen sollte man
die Lampe etwas einschalten (ein paar Stunden reichen ). Ich hab sie meist abends
von 18.00 Uhr bis etwa 23.00 angelassen,und morgens dann von 6.00Uhr bis 8.00Uhr
dann wieder zwischen 12.00 bis etwa 14.30 und dann wieder ab 18.00 Uhr ;)

Zum schlüpfen brauchen die Krebschen 20 bis 25°C warmes Wasser .Umso wärmer
desto besser und desto bessere Chancen hast du dass sie schlüpfen.
Das Wasser vorzuheizen wäre sogar sehr ratsam , du solltest dich aber nach der
Temperatur halten ,nicht dass das Wasser am Ende noch kocht :)
D.h. Lampe nicht zu lange anlassen ,richte dich etwa nach meinen Zeiten, du
kannst sie natürlich auch etwas weniger anlassen.
Wenn das Wassser schön warm ist gibtst du den Teebeutel rein.
Welches Wasser hast du verwendet? Normales Leitungswasser,destilliertes...?
Destilliertes Wasser sollte man viel ins Becken geben da es keimfrei ist ,
die Thriopse sind ganz empfindlich ,selbst wenn nur ein paar Keime/Bakterien im
Wasser sind können sie dabei sterben.Ich hab bis jetzt nur destilliertes Wasser
verwendet und war sehr zufrieden damit .;)

Lg ;)
 
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
Hallo,
meine Lampe ist wirklich "Müll".
Wenn die Lampe an ist, ist es zwischen 20-max.21Grad und ohne 19-max.20Grad.
Also diese Lampe bringst echt nicht und eine neue darf ich auch sicher nicht.:?
Habe gerade vor ca. 5Minuten Eier reingelegt.
Sehr, sehr, sehr klein diese kleinen Eierchen. Also ich denke ich habe so ca. 10-13 reingetan.
Ist es denn schlim wenn z.B. vier Eier so einander kleben? Sie schwimmen aber und sind nicht an beckenwand "geheftet". soll ich sie irgednwie trennen, was sehr schwer wäre?

P.S. Auf der Lampe steht:
R50
MAX 25W
0.2m

Kann ich die weiterhin benutzen.
Also wenn ich sie anpacke ist sie schon recht heiß.
Und in der Luft ist der Thermometer der drin dabei war höher.
Sollte ich mit diesem Holzstäbchen täglich einmal rühren (auch wenn sie noch eier sind) um Sauerstoff zu erzeugen?
Und immer wenn die Eier an der Wänden kleben mache ich das wie gesagt mit der Spritze. Aber die flutschen dann einfach zur anderen Wandseite hin.
Und die sind so klein, da weiß ich ja manchmal nicht ob sie and der Wand kleben oder nicht. Selsbt mit der Lupe nicht...:(

Lg...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ach und ich habe reines Volvic verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Selii__

Selii__

Registriert seit
25.06.2009
Beiträge
1.376
Reaktionen
0
Also als ich damals triops hatte, standen sie 24h unter einer Lampe, die die Temparatur genau richtig hielt. Ich hab auch Eier dann reinegtan, aber nichts gemacht.
Ich hatte damals so ein kleines aquarium mit so einem rad, das durch licht angetrieben wurde. Das hab ich dan sozusagen an gemacht als die ersten Triops geschlüpft sind, und sie haben auch recht lange gelebt
 
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
516
Reaktionen
0
Volvic ist auch okay ,sofern du den Teebeutel vorher reinhängst ;)
Dass die eier aneinader kleben ist nicht sonderlich schlimm,das ist manchmal
eben so.Ich hatte auch mal solche ,und es sind trotzdem thriopse geschlüpft!:)

Das mit der Lampe ist ein bissle schade ,aber 20-21 C° müssten normalerweise auch
okay sein... was du machen könntest ,ist wenigstens die Zimmertemperatur warm zu halten ,das hilft auch.;)

Alles andere ist auch natürrlich Glücksache

Lg ;)
 
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
So die Tmperatur ist jetzt mit der5 Lampe doch 23-24 Grad:)
Gut!
Bisher einer geschlüpft, ist aber keine Larve mehr, schon Triops-Form und schwimmt auch flott und frisst viel. Ca. 3-5m groß.
Wurden denn irgendwann Tests gemacht ob Triopse sozial sind oder einzelgängerisch ?
 
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
516
Reaktionen
0
hey das ist doch schön,freut mich sehr für dich :)
Naja ich denke 3-5 m wäre arg groß für einen Thriops,du meinst
sicherlich 3-5 mm oder ?:D
Also soviel mir bekannt ist leben Thropse gerne in Gruppen,manchmal
kommt es vor dass die "älteren"Thriopse die "jüngeren" jagen oder sie sogar
fressen (kommt aber seltener vor)
Im Grunde sind das sehr soziale Tiere,ich hatte mal zwei Stück die waren
fast gleich alt und die verstanden sich gut,ich fands so toll wie die beiden
zusammen geschwommen sind im Becken ;) waren echt muntere kerlchen

Lg ;)
 
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
Ja Meter?!:D
Als ich gerade Licht anknipsen wollte, sah ich, dass er übernacht kräftig gewachsen ist 8mm bis 1cm.;)
Die anderen Eier sind aber noch immer nicht geschlüpft.:eusa_eh:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sollte ich bis morgen warten oder shcon heute ins großen Becken (alleine) reintun?

Danke:023:
 
Zuletzt bearbeitet:
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
hey das ist doch schön,freut mich sehr für dich :)
Naja ich denke 3-5 m wäre arg groß für einen Thriops,du meinst
sicherlich 3-5 mm oder ?:D
Also soviel mir bekannt ist leben Thropse gerne in Gruppen,manchmal
Triopse, nicht Thropse. :wink:

Die Triopse sind keine Gruppentiere, sie sind bloß nur Einzelgänger. Gesellschaft bedeutet ihnen auch nichts, sie würden sich in der Hungersnot oder einfach so auffressen. Sie kennen nur Fressen, Buddeln, Eier legen, fressen, buddeln, Eier legen, schwimmen ...

@Agata: Wieviel Liter hat dein Aufzuchtbecken und die anderen Becken?
Nicht alle Nauplien schlüpfen aus dem Eier.
 
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
So ehrlich gesagt habe ich gar keine Anhung wei veil das Auzuchtbecken Liter hat. Ich schäte so ca 0,5L.
Hört isch nichtso nett an, dass sie die anderen Verwandten einfahc so auffressen...:lol:
Der macht manchmal (eher selten) Rückwärtslooping?
Muss ich mir Sorgen machen?
Außerdem ist auf das Wasser so ne komische Schicht, die ich immer wegrühren versuche.
SCHEI*E MEINER HAT GERADE EIER GELEGT; ABER ER HAT GARKEIN SAND: DESWEGEN IST ERSO AUFGEREGT AB MARSCH IN GRO?EM BECKEN!!!:shock:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ah, man!:(
Hatte er ne große Fahrtin sich!
Ich habe ihn gerade ins groß Becken reingetan. Der hat ganze Zeit Loopings geamcht, obwohl gleiche Temperatur und gleiches Wasser. Außerdem war er total augeregt, und hat garkeine orientierung...
Habe ihn ins kleine getan und ein bsichen sand im Haufen, falls nochmehr Eier in Anmarsch kommen. Damit er seine Eiersäckchen nicht einfach so "asulegen" muss. Soweit ich weiß ist das ja Teirquälerei. :( Das wollte ich aber doch nicht.
Im Auzuchtbecken geht es ihm sichtlich wohler :)
Keine Loopings, schwimmt normal und ist nicht überhyperaktiv.
Auversehen ist im großen Becken mein Finger bischen rein ausversehen gewesen.
ISt das sehr schlimm?
Oh man ich hoffe er überlebt diesen Stress.:(
 
Zuletzt bearbeitet:
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Beruhige dich erstmal bitte. :wink: Was für eine Triops Art hast du?

0,5L ist doch viel zu wenig.
Benutzt du destilliertes Wasser? Darin können viele Eier schnell ausschlüpfen.
Loopings sind absolut normal, machen manche Triopse auch gerne. Also alles in Ordnung.


SCHEI*E MEINER HAT GERADE EIER GELEGT; ABER ER HAT GARKEIN SAND: DESWEGEN IST ERSO AUFGEREGT AB MARSCH IN GRO?EM BECKEN!!!:shock:
Bitte nicht schreien, ist nicht gerne gesehen. ^^
Triopse können nicht nach einigen Tagen schon Eier ablegen, dazu benötigen sie Eiersäckchen. Außerdem dauert sowas eher 30 Tage, wenn ich es richtig im Kopf habe.
Meinst du vielleicht "Kot"?

Triopse brauchen außerdem ein Aquarium, am besten mit typischen Zubehör und so drum. Aber man muss es auch zuerst 4 Wochen einlaufen lassen... ohne macht es viel mehr Arbeit, finde ich.

Du darfst die Triopse nicht ständig umsetzen! Das stresst ihn noch mehr und irgendwann kann er sogar verenden. Also bitte, bitte lass ihn im großen Becken - je größer, desto besser. Aber bitte nicht viel zu groß, 20-50 Liter genügt schon. Wieviel Liter hat dein großes Becken? Sind auch Zubehör drin?

Es ist nicht schlimm, wenn die Finger rein ist, ich hatte es sogar immer gemacht, meine haben dran geknabbert (tat nicht weh, hat nur gekitzelt ^^)

Du weißt, ein 2 cm großer Triops passt nicht wirklich im 0,5l. Außerdem willst du sicher auch, dass er mal groß wird, also ab ins großen Becken und lass ihn einfach da.

P.S.: Licht brauchen sie schon, aber auf keinen Fall direktes Sonnenlicht! Eine 20 Watt-Stehlampe kann auch reichen, aber da es ja Herbst ist... empfiehlt es sich schon noch zusätzlich Heizstab, ist aber nicht notwendig, wenn die Temperatur zu bestimmten Art passt.
Nauplien brauchen viiiel mehr Licht als erwachsene. Also ich würde einfach 12h am Tag die Lampe anlassen, weniger schadet auch nicht wirklich, denk ich.
 
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
0,5 Liter ist ja nur das Auzuchtbecken, bald kommt er in ein viel größeres.
Ja sry, dass ich geschrien habe. Sollte nicht so ddargestellt werden, aber ich wollte ihn nicht quälen, weil er kein Sand für die Eier hate.
Der gräbt öfters mal da. Obwohl der ist ja erst ca. 8mm bis max. 1cm groß?
Ich lasse ihn bis morgen ins kleine und dann kommt er ab ins große. ;)
Wie mache ich das aber so stressfrei wie möglich?
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Wie alt ist er gerade?

Lass ihn lieber ausruhen, morgen kannst dus dann machen. Ich habe einfach immer gemacht, indem ich sie per Löffel transportiert haben. Da waren sie aber auch nicht so groß... außerdem war es ne spezielle Löffel, also im Packung enthalten. Noch stressfreier... puh, keine Ahnung. Meine mussten halt da durch und hatten es auch immer überlebt.

Der Sand soll schon ca. 5 cm hoch sein, glaube ich.
Guck mal, eine gute Seite über Triopse:
http://www.koenigstigers-urzeitkrebse.de/
 
A

Agata3

Registriert seit
04.12.2009
Beiträge
240
Reaktionen
0
7, 8 tage alt.
Ich habe das mit der Pure Eggs SChatel gemacht. Bischen Wasser rein und ihn.
Okay, aber im Auzuchtbereich ist ja nicht so viel. :)
Danke, für die Seite ;)
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Hast du also Leitungswasser reingemacht?

Falls du wichtige Fragen hast, einfach PN an mich - bin eh nicht oft in diesem Bereich unterwegs. ^^
 
Sternchen*

Sternchen*

Registriert seit
22.02.2009
Beiträge
516
Reaktionen
0
Mag sein dass das in Heftchen oder im Internet steht dass Triopse Einzelgänger
sind, ich kann in diesem Punkt jedoch nicht zustimmen.
Meine Erfahrung (und ich hatte schon öfters TRIOPSE;)) war dass sie sich
im Becken immer gut vertragen haben ,sich nicht aus dem Weg gegangen sind und
wirklich sehr sozial waren.Draußen in der Natur vor zig Jahren war das villeicht anderst ,
aber ich hab z.b.schon mehrere Triopsgruppen in einem größeren Becken gehalten und alles klappte gut.
Es ist manchmal auch Glückssache aber ich hab auch
schon von anderen Triops-Haltern gehört das es gut funktioniert.

Lg ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Triops, nicht Thriops.

Ich habs nicht aus dem Heftchen, sondern aus dem Internet und meiner Erfahrung.

Klar, das weiß ich auch. Ich hatte zuerst nur ein Triops, die hieß Laika. Kam auch prima zurecht, hat fröhlich rumgebuddelt und so. Ich hatte leider keine weitere Triopse außer sie, trotzdem habe ich sie wie mein eigenes Kind geliebt. Sie starb mit 2 1/2 Monate, das war ein gutes Alter, finde ich.

Später hatte ich dann nochmal eine Zucht angefangen, diesmal hatten 4 Triopse überlebt und kamen auch super zurecht. Sind auch mal einfach so zusammen geschwommen (für mich war es aber einfach nur ein Zufall), manchmal schwammen sie plötzlich weg, wenn sie sich berühren. Ist aber nur ganz selten passiert. Leider wurden sie nicht wirklich alt, was aber sicher nicht am Gesellschaft lag. Ich vermute, es lag an Wasser. Ich hatte destilliertes Wasser aus einem anderen Laden geholt und auf einmal starben nach und nach 3. Nur einer überlebte. Ich überlegte und rätselte immer wieder, wie das passieren konnte, bis mir das eingefallen ist. Also bin ich zu Fuß schnell zum Laden gerannt, wo ich dort immer destilliertes Wasser holte. (20 min, das war natürlich kein Spaß :roll:)
Leider konnte ich die Kleine nicht retten... ob das an Wasser lag oder nicht, das weiß ich nicht zu 100%, aber ich vermute es einfach mal so. Futter und so haben sie auch vertragen, also kann es nicht dran liegen. Naja, Fehler passiert eben leider mal...

Einzelgänger ist vielleicht ein bisschen zu weit hergeholt, aber ich meinte damit nur, dass sie wirklich keine Gesellschaft benötigen - auch alleine kommen sie wirklich gut zurecht. Sie sind nicht unbedingt sozial, haben kein richtiges Gehirn. In der Natur sind es ihre Aufgaben, schnell zu wachsen und dann so viele Eier zu legen, bevor die Trümpeln austrocknen. Genau das machen sie heute bei uns noch und werden deshalb auch nicht so alt. Aber es ist schon sehr interessant, sie zu beobachten, da sie unglaublich schnell wachsen und man sie auch prima zusehen kann. Es ist einfach ein Wunder, wie ein 1 mm kleines Nauplien innerhalb von mehreren Tagen schon zu einem 1 cm großen Triops entwickelt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Triops

Triops - Ähnliche Themen

  • Triops im Wachstum stehengeblieben oder immer wieder serben und neuschlüpfen?

    Triops im Wachstum stehengeblieben oder immer wieder serben und neuschlüpfen?: Hallo, ich hab mich jetzt erneut am Triops züchten probiert und habe dazu 2x verschiedenen Sand genommen, in denen schon einmal Triopse waren. Ich...
  • Triops immer wieder tot, eigentlich alles richtig? (mit Bild und Vorgehensweise)

    Triops immer wieder tot, eigentlich alles richtig? (mit Bild und Vorgehensweise): Hi, wir haben jetzt schon öfters versucht Triops Cancriformis zu züchten. Genommen haben wir einen Zuchtansatz eines Triops Shops. Es schlüpfen...
  • Triops-haltung welche "Technik"?

    Triops-haltung welche "Technik"?: Also....Als kind hatten mein bruder und ich lange Triopse in so einem kleinen kinderbecken. Eben jenes plastik-ding habe ich vor kurzem aus meiner...
  • Triops erlösen ?

    Triops erlösen ?: Hallo Leute! Mein Triops ist in seinem typischen Endstadium seines Lebens er liegt auf dem Rücken und bewegt seine Beinchen. Da es der natürliche...
  • Welche Wärmelampe für Triopse nutzen?

    Welche Wärmelampe für Triopse nutzen?: Hay Ich habe zum Geburtstag Triopse von Kosmos bekommen nun weiß ich nicht welche Wärmelampe sich für solch eine Zucht am besten eignet Kann...
  • Welche Wärmelampe für Triopse nutzen? - Ähnliche Themen

  • Triops im Wachstum stehengeblieben oder immer wieder serben und neuschlüpfen?

    Triops im Wachstum stehengeblieben oder immer wieder serben und neuschlüpfen?: Hallo, ich hab mich jetzt erneut am Triops züchten probiert und habe dazu 2x verschiedenen Sand genommen, in denen schon einmal Triopse waren. Ich...
  • Triops immer wieder tot, eigentlich alles richtig? (mit Bild und Vorgehensweise)

    Triops immer wieder tot, eigentlich alles richtig? (mit Bild und Vorgehensweise): Hi, wir haben jetzt schon öfters versucht Triops Cancriformis zu züchten. Genommen haben wir einen Zuchtansatz eines Triops Shops. Es schlüpfen...
  • Triops-haltung welche "Technik"?

    Triops-haltung welche "Technik"?: Also....Als kind hatten mein bruder und ich lange Triopse in so einem kleinen kinderbecken. Eben jenes plastik-ding habe ich vor kurzem aus meiner...
  • Triops erlösen ?

    Triops erlösen ?: Hallo Leute! Mein Triops ist in seinem typischen Endstadium seines Lebens er liegt auf dem Rücken und bewegt seine Beinchen. Da es der natürliche...
  • Welche Wärmelampe für Triopse nutzen?

    Welche Wärmelampe für Triopse nutzen?: Hay Ich habe zum Geburtstag Triopse von Kosmos bekommen nun weiß ich nicht welche Wärmelampe sich für solch eine Zucht am besten eignet Kann...