Welcher Bodengrund?

Diskutiere Welcher Bodengrund? im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Mich würde brennend Interessieren, was ihr für Bodengrund drin habt bei euren VS, speziell bei den firstBodenbewohnenden. Ich Frage, weil mein...
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Mich würde brennend Interessieren, was ihr für Bodengrund drin habt bei euren VS, speziell bei den
Bodenbewohnenden.

Ich Frage, weil mein Mann der meinung ist, Lehm ist für BoWo das beste, ich hab nun heute den ganzen Tag versucht diese netten Lehmklumpen klein zu bekommen und ich bin kläglich gescheitert :evil: aber mein Mann sieht Lehm noch immer als das Non Plus Ultra :roll:
 
27.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber für Vogelspinnen von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Vogelspinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
jason1612

jason1612

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
696
Reaktionen
0
Hallo

Also ich verwende Humus. Kannst aber auch normale Gartenerde nehmen. Was habt ihr denn für eine Spinne?

Freundliche Grüße
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Bei meiner smithi hab ich auch diesen Humus drin, den mag ich aber nicht sonderlich, weil er zu schnell trocken wird, wie ich finde, bei der versicolor hab ich den rest Humus drin, die braucht ja nicht viel, aber nun soll morgen noch eine B. albopilosum einziehen. Ich werd jetzt fahren und schaun ob ich ungedüngte Blumenerde bekomme, noch kommt sie ja in eine Aufzuchtsdose
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
364
Reaktionen
0
was ichs chon gelsen habe, ist diese erde vom acker.
die ist (bei uns zumindest) total lehmig und lässt sich auch gut zerkleinern.
musst halt aufpassen, ob der abuer die gespritzt hat!
(wegen pestiziden und anderen giften!)
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Ich hab Lehm aus dem Garten, das ist ein reiner Klumpen, der geht weder trocken zu zerkleinern, noch wenn ich Wasser drauf kippe, ich könnt gerade echt kotzen. Ungedüngte Blumenerde gibts hier nicht
 
C

Cloneman

Registriert seit
27.09.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Bodengrund

Nabend,

ich mische immer Lehm und Waldboden/Humus. Der Lehm gibt eine gewisse Festigkeit für die Höhlen. (Einsturzgefahr). Reine Blumenerde ist halt "lockerer" und meist gedüngt.

Bei unserer Livi habe ich einen hohen Lehmanteil gewählt und er hat sich auch bewährt.
Bekannte von mir suchen sich immer Maulwurfshügel, geht auch wunderbar.
Da auch hierbei, die selbstgebauten Höhlen nicht einstürzen.

Bei einer Versi ist es, glaub ich egal, als Baumbewohner. ;-)

LG
[email protected]
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Klar bei der den Avis mach ich mir da keine gedanken, aber eben bei der albo
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
1.492
Reaktionen
0
Ich benutze für meine ganz normale Blumenerde. Diese kann auch ruhig gedüngt sein. Da Spinnen die erde nicht anknabbern oder so.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Ich höre nun zum ersten mal, das Blumenerde auch Gedüngt angeboten werden kann, ich trau der sache nicht so recht.

Mein Mann hat nun den ganzen Nachmittag und Abend gesessen und die Lehmklumpen klein gemacht, aber ich hab noch immer Sorge, das meine kleine albopilosum nich von so einem kleinen Brocken erschlagen werden kann, morgen früh, werd ich sehen was ich daraus machen kann, wenn nicht, geh ich in Wald und such mir Erde, aber es regnet seit Tagen ohne ende
 
C

Cloneman

Registriert seit
27.09.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Klar bei der den Avis mach ich mir da keine gedanken, aber eben bei der albo
Grins,
dann sind wir uns ja fast einig. ;-) Hab das schon verstanden.

Für Deine B. albopilosum würde ich auch in den Wald gehen und eine Tüte/Eimer und eine Schüppe mitnehmen. (Meistens hast du dann die richtige Mischung von den Erde - schön zum graben und nimmt Feuchtigkeit auf)

Das mitgebrachte in eine große Tuppadose und beobachten ob man sich keine Ameisen eingeschleppt hat - Asseln schaden nicht, helfen eher, wenn noeee, Terra einrichten.
Viel Boden denn die B. albopilosum graben gerne ;-) und immer feucht halten, leben nicht in der Savanne.
Moos hilft da ungemein, findet man auch wenn man durch den Wald tappert, muss nur die Augen auf halten.
Manchmal hat man auch Glück und findet mit Moos bewachsene Wurzeln.

Und die Größe des Terra´s sollte schon passen, aber ich glaube das weiss Du.

LG
[email protected]

P.S.
B. albopilosum die fehlt bei mir noch. :)
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
979
Reaktionen
0
Ich hab 2 in der 5. FH

Würde eine abgeben. Bei Interesse PN sind KL ca 0.8 - 1cm
 
S

Saphyra

Registriert seit
28.12.2009
Beiträge
262
Reaktionen
0
Ich höre nun zum ersten mal, das Blumenerde auch Gedüngt angeboten werden kann, ich trau der sache nicht so recht.
Hallo Bummelhummel,

ich hab seit fast 4 Jahren Vogelspinnen,und hab in vielen Terrarien,vor allem bei denen,die es feuchter mögen,einfach Blumenerde drin.
Den Spinnen gehts gut , und wie hier schon jemand anderes meinte,die Spinnen fressen die Erde ja nicht,also is der Dünger auch kein Problem.

Gruß,Saphyra
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
364
Reaktionen
0
also ich hab zwar nur heimische spinnen, aber ich hab in einem terra (von meiner ersten) auch ganz normale blumenerde drin.
hab nicht darauf geachtet, aber sie ist gedüngt (OMG!!!!)
nur aus welchem grund auch immer lebt und frisst sie immernoch (welch gutes zeichen oder?)
das hört sich jetz vlt en wenig provokativ an, is aber so!
beio den andern bin ich auch einfahc nur in den garten, und hab ersde rein, da die dort ja auch leben!
(der is auch gedüngt O_O)
aber denen geht es recht gut, so wie es aussieht!
also ich denke mal, dass gedüngte blumenerde im entferntesten sinne auch ok ist, solnage die nicht aus welchem grund auch imemr auf die glorreiche idee kommen sollen, und die eerde fressen sollten!
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Also meine 3 neuen sind ja nun heute angekommen und die behälter die für sie vorgesehen waren, hab ich dann kurzer Hand doch nicht genommen, als iich sah wie klein die sind :D Ich hatte noch Humus, den hab ich einfach mit etwas Lehmbröse gemischt. Die Albo hat sich auch schon verbuddelt, ist nicht mehr zu sehen, die Aviss klettern umher und ich bin ja so glücklich.

Mein Mann hat, nachdem ich ihn gestern echt zur Schnecke machte, heute Torf mitgebracht, gesehen hab ich es noch nicht, ist wohl aber auch für Nager geeignet. Das werd ich dann für die Entterras nehmen
 
ModeCat

ModeCat

Registriert seit
06.11.2008
Beiträge
979
Reaktionen
0
Ich verwende auch Hauptsächlich Blumenerde.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Ich werd es weiterhin ohne Blumenerde versuchen, das geht sicher auch so, den torf muß ich mir erstmal genauer anschaun. Erde aus dem Wald ist fast unmöglich, weil wir extrem Lehmhaltigen Boden haben
 
Thema:

Welcher Bodengrund?

Welcher Bodengrund? - Ähnliche Themen

  • Bodengrund

    Bodengrund: haloooo :-) ich habe da mal eine ganz allgemeine frage zum Thema bodengrund bei der smithi... ich habe jetzt ne Packung Kokosfaser geholt habe...
  • Wie macht man Bodengrund grabfähig?

    Wie macht man Bodengrund grabfähig?: Schon wieder muss ich was fragen:mrgreen:. Und zwar lege ich mir eine neue VS zu. Sehr wahrscheinlich wirds eine bodenbewohnende sein. Also wollte...
  • Wie macht man Bodengrund grabfähig? - Ähnliche Themen

  • Bodengrund

    Bodengrund: haloooo :-) ich habe da mal eine ganz allgemeine frage zum Thema bodengrund bei der smithi... ich habe jetzt ne Packung Kokosfaser geholt habe...
  • Wie macht man Bodengrund grabfähig?

    Wie macht man Bodengrund grabfähig?: Schon wieder muss ich was fragen:mrgreen:. Und zwar lege ich mir eine neue VS zu. Sehr wahrscheinlich wirds eine bodenbewohnende sein. Also wollte...