Sind Kellerspinnen ihrem Haus treu ?

Diskutiere Sind Kellerspinnen ihrem Haus treu ? im Spinnen Verhalten Forum im Bereich Spinnen Forum; Hallo Ihr Lieben, habe mal eine Frage zu einem Erlebnis von vor einiger Zeit. Ich war bei uns im ( Mehrfamilienhaus) im Keller und oh Schreck...
T

Tante Ninchen

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

habe mal eine Frage zu einem Erlebnis von vor einiger Zeit.

Ich war bei uns im ( Mehrfamilienhaus) im Keller und oh Schreck, in einer
Ecke im Waschkeller saß eine richtig fies große Spinne ( leider gruselt es mich bei Spinnen:(). Die war schwarz und fast so groß wie ein Handteller, hatte nen großen
ovalen Körper und kräftige Beine. Ich glaube die war ohne Haare....was die Sache nur geringfügig harmloser macht :)

Da ich keine Lust hatte, diesem Model nun regelmäßig über den Weg zu laufen, bat ich einen Nachbarn, die Spinne nach draussen zu entsorgen.

Der Nachbar hat dies auch netterweise erledigt, hat sie in nem Karton nach draussen gebracht vor das Haus auf die Wiese ca. 5 Meter entfernt.
Ich rief ihm noch nach, er solle die doch bitte weiterweg laufenlassen,
hatte Panik dass das "putzige Tierchen" postwendent wieder zurückgelaufen kommt.

Leider war dem Nachbarn das egal, er lies sie vorm Haus auf der besagten Wiese frei und damit war die Sache für ihn erledigt.

....und, promt, kurze Zeit später, wurde wieder so ne riesen Spinne im Treppenhaus gesehen von ner anderen Mieterin ( die übrigens fast der Schlag getroffen hätte, die hat ne extreme Spinnen-Phobie und war nach dem Erlebnis glaub ich fast reif für die Irrenanstalt, hihi).

Bin mir suuuper sicher, dass es beide Male das selbe Tier war.
Kann das sein?

Würde mich über Antworten freuen:)
 
30.09.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Sind Kellerspinnen ihrem Haus treu ? . Dort wird jeder fündig!
Gabriel

Gabriel

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
706
Reaktionen
0
Also jetzt ist Paarungszeit dann laufen die grossen Mänfhen oft im Keller rum.;)

Diese Jahr sah ich etwa schon 10 von denen im Keller.

Wohn den die Nachbarin in der nähe wo ihr sie freigelassen habt?

LG Gabriel
 
T

Tante Ninchen

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Die Nachbarin wohnt im selben Haus, ist auch ne Mieterin bei uns.

Die Spinne ist also schnurstracks wieder ins gleiche Haus zurückgehuscht.

Die arme Nachbarin,,,,ihre Spinnen-Phobie ist so schlimm, dass wenn die im Treppenhaus ne Spinne sieht, rennt sie in ihre Wohnung und setzt sich mit angezogenen Beinen auf einen Stuhl und starrt immer zur Wohnungstür.
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Krass, also gegen so 'ne heftige Phobie sollte man dann schon etwas tun. Weil die Spinnen haben ja auch mehr Angst vor uns, deshalb wäre es schlauer, dass wir Menschen - die ja eh schon alle Tiere so einengen - sie akzeptieren müssen. ;) Zumal diese Spinnen gar nichts tun, sondern nur eklig aussehen (ist Ansichtssache :D).

Handtellergroß find ich schon ein bisschen übertrieben, auch wenn ich weiss, dass männliche Winkelspinnen schon mal 10 cm Beinspannweite haben können.

Guck doch mal bei Google, ob es eine "große Winkelspinne" oder vllt doch nur ein "Weberknecht" war (Letztere können 20 cm Beinspannweite haben und sind noch harmloser als Spinnen (obwohl selbst unsere einheimischen Spinnen schon harmlos sind ;)).

Ansonsten, um zur Frage zurückzukommen, kann ich mir vorstellen, dass Spinnen immer wieder an den gleichen Ort zurückkommen können. Vllt hat er dort gerade fast seine Herzensdame gefunden und wurde dann weggenommen. :D
 
T

Tante Ninchen

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Wollte wegen der Größe nicht übertreiben...aber die war schon wirklich ein ordentlicher Trümmer:)

Rabenschwarz, ein ovaler Körper und die Gliedmaßen kräftig, die Beine hielt sie hoch angewinkelt.

Habe eben mal bei google Bilder geschaut, habe aber leider nichts identisches gefunden.

...stimmt, die arme Nachbarin ist schlimm dran mit ihrer Spinnen-Angst.
Die ziehen bald aus beruflichen Gründen weg...hoffentlich in ein spinnenfreies Haus , Hihi
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

hab nochmal nachgeschaut: habe ähnliches gefunden unter : grosse Winkelspinne

so eine war es halt in Größe XXL
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.838
Reaktionen
0
Jap, die großen Winkelspinnen werden oft auch "Kellerspinnen" genannt ;) Die großen Schwarzen. Ich hätt gern ne Winkelspinne, trotz Spinnenphobie, ich habe aber davon gehört das man die Phobie so mindern kann wenn man die Spinne beobachten kann und ihre Lebensweisen kennenlernt. Natürlich hält man sie dann in einem kleinen Terra oder in einer Faunabox.halten :)

Ich hab auch großen Respekt, aber wenn sie sicher i-wo "eingesperrt" is, hab ich keine angst mehr ^^'

LG
 
T

Tante Ninchen

Registriert seit
09.09.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Eine Kollegin hat wegen ihrer Spinnenphobie ein Spinnenphobie-Training mitgemacht, erfolgreich !!

Sie hat einen Typen angeheuert , der kommt einen zu Hause besuchen.

Er bringt in " Tupperdosen" verschieden große Spinnen mit, von ganz kleine bis sehr grosse, behaarte.

Er übt erst mit den kleinen Spinnen und dann wird das immer mehr gesteigert in der Größe. Meine Kollegin hat am Schluss sogar ne haarige Vogelspinne angefasst, unglaublich.

Der Typ bleibt ca. fünf Stunden bei einem ( man kann ihn ja mit mehreren Personen buchen, dann ist es für jeden günstiger).

Fand ich sehr fazinierend, sie hatte Bilder gemacht und mitgebracht als Beweis.:clap:
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
also wir hatten in diesem jahr nur einmal (wahrscheinlich) ein männlein zuhause.
ist laut aussage von mutter und bruder im hausflur rumgelaufen, unter die treppe und wieder raus, und danach ins bad...
mein vater, so nett wie er zu meiner mutter ist hat das arme tier tod gemacht, was ich nicht so toll fand, als ich heimkam und dass hörte.
mein bruder hat gesagt, die sah aus wie meine marie, nur mit längeren beinen...
alos wahrscheinlich ein männchen, obwohl ich doch sooo gerne eins zu verpaaren hätte :(
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Eine Kollegin hat wegen ihrer Spinnenphobie ein Spinnenphobie-Training mitgemacht, erfolgreich !!

Sie hat einen Typen angeheuert , der kommt einen zu Hause besuchen.

Er bringt in " Tupperdosen" verschieden große Spinnen mit, von ganz kleine bis sehr grosse, behaarte.

Er übt erst mit den kleinen Spinnen und dann wird das immer mehr gesteigert in der Größe. Meine Kollegin hat am Schluss sogar ne haarige Vogelspinne angefasst, unglaublich.

Der Typ bleibt ca. fünf Stunden bei einem ( man kann ihn ja mit mehreren Personen buchen, dann ist es für jeden günstiger).

Fand ich sehr fazinierend, sie hatte Bilder gemacht und mitgebracht als Beweis.:clap:
Das ist in diesem Forum mal wirklich schön zu lesen, dass manche sich wirklich Gedanken machen, das durchziehen und es sogar wirkt! Super. :clap:

Ja, männliche Winkelspinnen sind echt riesig, obwohl ihr Körper meist kleiner ist als der der Weibchen. Sie wirken nur so groß, weil sie immer die längeren Beinchen haben.

Die Größte, die ich bisher im Zimmer hatte (ich hab auch 'nen Schreck bekommen, weil sie im Dunkeln langsam hinter'm Fernseher hervorkam :mrgreen: ), hatte ca. 8 cm Beinspannweite. Würd gern mal Größere sehen. :cool:
 
S

sukraM

Registriert seit
14.07.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
naja, mit 8 cm durchmesser würd icha uh nen schreck kriegen!!!
 
R

Rattenzahn

Guest
Off-Topic
Das ist in diesem Forum mal wirklich schön zu lesen, dass manche sich wirklich Gedanken machen, das durchziehen und es sogar wirkt! Super. :clap:
Ja, meine Mutter hat das auch gemacht. Aber in mehreren Sitzungen bei ner 'richtigen' Psychotherapeutin... Erst über Spinnen geredet, dann Bilder angeguckt usw... Bis hin zum Anfassen.
Aber dazu muss man auch bereit sein, sonst bringt es nichts. Ich persönlich bin noch nicht so weit (früher hatte ich auch nie Angst vor Spinnen, aber das ist eben das erlernte Verhalten von den Eltern). Aber ich will das auch wirklich mal angehen! Ich liebe Tiere immerhin und da sollte keines von ausgeschlossen werden!
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
953
Reaktionen
1
Find ich gut. :) Ich hatte früher auch viel Ekel vor Spinnen. Es hat schon gereicht, mir - vor allem hoch aufgelöste - Fotos auf PC anzusehen. Man kann also auch in Eigentherapie ^^ Fotos angucken. Bis heute gibt es keine Spinne mehr, vor der ich mich ekel. Glaub ich. :D Die einzige Angst, warum ich manche Spinnen, z. B. Vogelspinnen, nicht auf die Hand nehme, liegt daran, dass ich Angst hätte, sie würden mir abhauen und dann irgendwo verenden. Würd ich in einem möbellosen weissen Raum sitzen, wo die Spinne nicht abhauen kann, würd ich es mich vllt trauen. :D
 
Thema:

Sind Kellerspinnen ihrem Haus treu ?