Clickern und/oder Pfeife ?!

Diskutiere Clickern und/oder Pfeife ?! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben. Wie einige von euch wissen besitze ich einen nun schon 10 Monate alten Dackel-Jagdterrier Mischling. Wir haben eigentlich auch...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben.
Wie einige von euch wissen besitze ich einen nun schon 10 Monate alten Dackel-Jagdterrier Mischling.
Wir haben eigentlich auch wenig Probleme mit ihm. Autofahren klappt, kurze Zeit alleinsein klappt und auch den Grundgehorsam besitzt er. Also sitz, platz,
geh in dein Körbchen, sitz an der Straße, bleib ist im Aufbau.Abrufen lässt er sich eigentlich gut, es sei denn wir treffen einen anderen Hund. Dann stellt er sich komplett taub. Kriegt auch nicht mit, wenn ich mich ohne was zu sagen entferne.
Nun ist meine Frage ob ich ihn zum abrufen auch noch an eine Hundepfeife gewöhnen kann und ihm zur Belohnung das Clickern beibringen kann. Geht das "gewöhnen" in dem Alter überhaupt noch ? Und geht auch beides zusammen ? Oder nur eins von beidem ? Klar ist, das ich ihn nacheinander an die beiden Dinge gewöhne. Sonst würde er sicher durcheinander kommen.
Oder würdet ihr davon abraten ? Was würde denn dagegen sprechen ?
Danke im Vorraus,
Lg
Schatten.
 
03.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte, beides zu benutzen.
Der Clicker ist ja mehr das Zeichen für die Belohnung, während die Pfeife ein Abrufsignal ist.
Klar, geht das in dem Alter noch. Ich bringe meinem 6jährigen Rüden auch noch ganz neue Sachen bei, die freuen sich ;)
Allerdings würde ich dann nicht mehr mit der Stimme abrufen. Die hast du wahrscheinlich "abgenutzt", sodass er dann in den schwierigen Situationen deinen Abruf "ausblendet".
Weißt du denn, wie du ihm das zeigen musst? Gestern kam beim Rütter zufällig ne Folge, wie man das konditionieren kann. Glaube die Folge kann man sich auf Vox nochmal anschauen.
 
S

Skyy

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
338
Reaktionen
0
Klar geht das ;)
An die Pfeife gewöhnst du ihm am besten wenn du sie in Situationen wo du ihn sicher Abrufen kannst(!) mit der Stimmt kombinierst und die Stimmt iwann weglässt. Eine Pfeife ist meiner Meinung nach besser als die Stimmt beim Abrufen aus dem selben Grund wie der Klicker zum Loben besser ist... die Stimmlage verändert sich nicht es hört sich immer gleich an und ist somit eine Klareansage für den Hund ;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben :)
Danke für eure Antworten.
Die Martin Rütter Folge hab ich gesehen, daher auch die Idee mit der Pfeife.
Bloß das clickern. Da muss ich mich reinfuchsen.
Also wie man anfängt usw...
Also wenn wer Tipps hat, gern her damit :)
Lg
Schatten
 
Tiankara

Tiankara

Registriert seit
29.08.2010
Beiträge
6
Reaktionen
0
Also wie man anfängt usw...
Also wenn wer Tipps hat, gern her damit
Also der Anfang ist total einfach.
Du besorgst Dir einen Klicker und bereitest die allerliebsten Lieblingsleckerchen für deinen Hund vor.
Machst sie so klein, dass er nicht kauen muss, also Erbsengröße reicht vollkommen, nicht dass er nach 10mal Leckerchen satt ist. :mrgreen:

Also eine Schüssel mit den Leckerchen, den Klicker und natürlich Dein Hund.

Dann "klick" und schieb ihm ein Leckerchen in die Schnauze. Wieder "klick" Leckerchen in Schnauze. Das machst Du so 5 - 6 mal. Am besten Du sagst kein Wort, nur "klick" und Leckerchen.

Dann pack das ganze wieder weg und mach das den Tag über noch so 2 - 3 mal.

Um zu prüfen, ob Dein Hund schon auf den Klicker konditioniert ist, einfach mal, (wenn er grad ruhig irgendwo liegt, oder grad nicht mega von etwas abgelenkt ist) - "klick", wenn er dann sofort zu dir herkommt und erwartungsvoll auf sein Leckerchen wartet, dann hat er es begriffen.
Aber.... vergiss nie das Leckerchen nach dem Klick, das ist wichtig !!!!!!

Klick = Leckerchen, und das immer und überall, sonst verwirrst Du ihn.

Ansonsten kannst Du auch im Internet viele Tips zum Klickern finden.

Grüßle

Mona mit Ben (die auch klickern) :D
 
Annika-17

Annika-17

Registriert seit
08.08.2007
Beiträge
1.099
Reaktionen
0
Wenn Du unsicher bist, wie Du anfangen sollst - dann besorg Dir das Buch von Karen Pryor: "Positiv bestärken - sanft erziehen".
Dieses Buch ist auch ansonsten (also nicht nur für Freunde des Clickertrainings) unbedingt empfehlenswert.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Nun komme ich mal wieder mit einer meiner berühmten blöden Frage daher.
Also ich habe mich entschieden mit Maxi zu clickern.
Habe mir auch schon Bücher dazu bestellt.
Nun fange ich nachher an, ihn auf den Clicker zu konditionieren.
Ich weiß, Schüssel mit Leckerlies- click-Keks, click-Keks.
Nun frage ich mich ob das clickern irgendwann meinem Hund vermittelt: "Richtig, hast du gut gemacht, gleich kommt ein Keks", oder nur:"Super hast du gut gemacht".
Ersetzt der Clicker den Keks irgendwann ? Oder belohnt man dann quasi immer mit click-Keks?
Ist wahrscheinlich eine echt doofe Frage, Entschuldigung schonmal dafür.

Lg
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.457
Reaktionen
101
Dein Hund lernt nicht, oh, ich hab das richtig gemacht, sondern er lernt "aha, dafuer habe ich jetzt einen Click bekommen, das probiere ich gleich nochmal" bzw "wenn das passiert und ich das mache, bekomme ich einen Click"
Der Click wird eine Belohnung fuer ihn, weil er es klassisch mit der Belohnung (zB Leckerchen) verknuepft. Das ist fuer ihn wie die Belohnung selbst, die danach kommt. So wie Pawlows Hunde mit der Glocke.
Wichtig ist am Anfang, dass die Belohnung unmittelbar nach dem Click kommt, der Hund sich aber seine Verstaerker nicht selbst sucht, du also nicht gleichzeitig zum Click nach dem Leckerchen greifst, sondern click und dann greifen. Anderenfalls assoziiert er nicht den Click, sondern das Greifen nach dem Leckerchen.

Wichtig ist, dass du beim Clickern nicht nur ueber Leckerchen arbeitest. Schau, was dein Hund in dem Moment gerade will, und sei es eine Runde von der Leine kommen und mit anderen toben. Du kannst auch clickern und holst dann seinen Ball raus und wirfst ihn. Leckerchen sind nicht immer die Belohnung, die der Hund will, somit kann es sein, wenn er lernt, ach, ich bekomm eh nur Leckerchen, dass er nicht unbedingt mitarbeitet, wenn er gerade etwas ganz anderes will.
Es ist also durchaus sinnvoll, den Hund ins Sitz zu bringen, zu clicken und ihn dann abzuleinen. Natuerlich ginge auch ein Clickerwort wie "frei" in dem Moment. Aber Clickerworte sollte man erst spaeter konditionieren.

Und nach dem Click folgt IMMER eine Belohnung. Sonst loeschst du irgendwann die Clickverknuepfung aus. Nur die Zeiten, bis die Belohnung kommt, koennen verlaengert werden von den 1-5 Sekunden nach dem Verhalten, auch vllt 30 sec.
Ganz wichtig ist auch : der Click beendet das Verhalten. Wenn du deinem Hund nur zeigen willst, dass es richtig ist und er so weiter machen will, brauchst du ein "keep going signal", das dem Hund zeigt, mach weiter so, dann kommt dein Click.

Was mir gerade noch aufgefallen ist :

Der Clicker ist ja mehr das Zeichen für die Belohnung, während die Pfeife ein Abrufsignal ist
Das ist rein menschlich, diese Denkweise ;)
Man kann auch eine Pfeife zum "Clickern" nutzen - Clickern sagt nur, dass man einen konditionieten Verstaerker nutzt, ob das nun ein Clicker, ein Clickwort, ein Schnalzen oder eine Pfeife ist, ist wurst ;) Theoretisch koennte man einen Hund auch mit einem Clicker abrufen, aber ob der Click auf Distanz genauso gut wahrnehmbar ist wie die Pfeife, ist eine andere Sache. Fuer den Hund sind beides Geraeuche, die er erst zuordnen muss, damit sie fuer ihn Bedeutung bekommen ;)
Aber eine Pfeife als Click, das bringt mich auf Ideen ^^
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Wenn du deinem Hund nur zeigen willst, dass es richtig ist und er so weiter machen will, brauchst du ein "keep going signal", das dem Hund zeigt, mach weiter so, dann kommt dein Click.

/QUOTE]

Danke !!

Was genau meinst du mit keep going Signal ?

Lg
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Wenn du deinem Hund nur zeigen willst, dass es richtig ist und er so weiter machen will, brauchst du ein "keep going signal", das dem Hund zeigt, mach weiter so, dann kommt dein Click.
Danke !!

Was genau meinst du mit keep going Signal ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.457
Reaktionen
101
Das kann alles sein, einfach wie ein Clickwort ein Wort (oder eine Phrase), das (die) man sonst nicht benutzt, um den Hund nicht zu verwirren. Sowas wie "gut sooooo" oder auch Kaesebroetchen, das kann alles sein, meinetwegen auch ein Pfiff, das ist wurst. Es sollte nur nicht zu aufregend sein wie ein "supiiiiiii", weil das den Hund hochpushen kann, was unguenstig ist, wenn er gerade am Platz liegen soll.

Das konditioniert man, indem man es am Anfang kurz vor dem Click sagt, clickt, Belohnung. Aber erst muss der Hund den "Clicker" verstanden haben, dann kann man sich an solche Feinheiten ranarbeiten. Am Anfang clickt man sich eh den Weg zum Ziel, da braucht man das noch gar nicht, erst spaeter, wenn man das Laengenkriterium bearbeitet, kann es sehr nuetzlich sein, aber es ginge auch ohne.
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
17.227
Reaktionen
0
Okay danke :)
Werde dann heite Nachmittag mal mit dem Konditionieren anfangen.

Lg
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
3.080
Reaktionen
0
Also ich benutze auch eine Pfeiffe zum ranrufen und das funktioniert wesentlich besser, als der Wortlaut. Der Mensch sagt so viele Sachen über den Tag verteilt ohne Bedeutung, das der Hund praktisch von Zuhause aus gewöhnt wird, ein Kommando zu überhören. Bsp: KOMM! Wann sagt man es noch? Schatz, kommst du mal? Ach komm, das meinst du nicht ernst? Kommt Peter noch? Komm... das kann sie sonstwem erzählen, aber nicht mir...

Und ein Hund lernt im Prinzip nie aus. Du kannst ihn immer neu konditionieren, aber umso mehr Unarten er erfahren hat, umso länger dauert es, ein neues Kommando konditioniert und mit Befolgungspflicht in den Hund zu platzieren.

Liebe Grüße
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Clickern und/oder Pfeife ?!

Clickern und/oder Pfeife ?! - Ähnliche Themen

  • Clicker Anfänger fragen + stubenrein

    Clicker Anfänger fragen + stubenrein: Hallo zusammen :) Ich möchte mit meiner Hündin (5 Monate) nun anfangen zu clickern. Die nächsten Tage werde ich erstmal die Konditionierung...
  • Clicken-Ja oder Nein?

    Clicken-Ja oder Nein?: Guten Tag ihr Lieben! :) Wie die Überschrift schon verrät, grüble ich nun schon seit einigen Tagen darüber, ob ich unseren neuen Welpen gleich von...
  • Clicker

    Clicker: Jetzt mal eine ganz naive Frage :uups: - tut mir leid, aber ich oute mich als vollkommen unbedarft in solchen Dingen: Ich habe jetzt schon...
  • Wir clickern - Wer noch?

    Wir clickern - Wer noch?: Hallo, ich habe hier kein Thema dazu gefunden - falls ich mich irre , bitte ich um Aufklärung. Also, nachdem mir Nichts mehr eingefallen ist, was...
  • Clicker-Training

    Clicker-Training: Hallo, vielleicht kann mir ja jemand hier weiter helfen bzw ein paar Tips geben, hier mal zu meiner "Geschichte": Mein Hund (ca. 4 1/2 Jahre) ist...
  • Clicker-Training - Ähnliche Themen

  • Clicker Anfänger fragen + stubenrein

    Clicker Anfänger fragen + stubenrein: Hallo zusammen :) Ich möchte mit meiner Hündin (5 Monate) nun anfangen zu clickern. Die nächsten Tage werde ich erstmal die Konditionierung...
  • Clicken-Ja oder Nein?

    Clicken-Ja oder Nein?: Guten Tag ihr Lieben! :) Wie die Überschrift schon verrät, grüble ich nun schon seit einigen Tagen darüber, ob ich unseren neuen Welpen gleich von...
  • Clicker

    Clicker: Jetzt mal eine ganz naive Frage :uups: - tut mir leid, aber ich oute mich als vollkommen unbedarft in solchen Dingen: Ich habe jetzt schon...
  • Wir clickern - Wer noch?

    Wir clickern - Wer noch?: Hallo, ich habe hier kein Thema dazu gefunden - falls ich mich irre , bitte ich um Aufklärung. Also, nachdem mir Nichts mehr eingefallen ist, was...
  • Clicker-Training

    Clicker-Training: Hallo, vielleicht kann mir ja jemand hier weiter helfen bzw ein paar Tips geben, hier mal zu meiner "Geschichte": Mein Hund (ca. 4 1/2 Jahre) ist...