Beratungsresistent! Was tun?

Diskutiere Beratungsresistent! Was tun? im Wellensittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo! Folgendes Problem: Habe eine Familie kennen gelernt die einen einzelnen Welli hält. Ich bin nun wirklich kein Profi in Sachen Wellis, aber...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
J

Julez30

Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
Hallo!
Folgendes Problem: Habe eine Familie kennen gelernt die einen einzelnen Welli hält.
Ich bin nun wirklich kein Profi in Sachen Wellis, aber ich weiß das es bewegungsfreudige Schwarmvögel sind und auf keinen Fall einzeln in kleinen Käfigen leben dürfen!
Ich habe mehrfach freundlich versucht zu erklären das sie bitte eine Voliere oder wenigstens viel Freiflug bieten sollten sowie unerlässlich einen Partner!
Hab ihr die Seiten von diebrain aufgeschrieben und und und...
Ich habe nur zur Antwort bekommen, ja es sind Schwarmvögel, das wüßten sie, mag auch gut sein das dieser gern einen Partner hätte, aber er würde nerven und sowieso schon so laut sein, da wollen sie eben keinen zweiten! Sie wollen es einfach nicht. Er wäre schon immer allein ( als wenn das nicht schon schlimm genug wäre) Dazu kommt er ist erst 1 Jahr! Er ist nur mit dem Spiegel zugange der total schlecht ist meines Wissens nach!
Also hatte ich den Eindruck sie würden ihn weggeben und habe bei meiner Freundin die ein komplettes Wellizimmer mit nem kleinen Schwarm hat organisierzt das sie ihn nehmen würde.
Dann überraschend: nein, der eine soll bleiben.
Sie verstehen einfach den Hintergrund nicht, und ich platze fast jedes Mal vor Wut wenn ich so egoistische, unlogische und blöde Aussagen höre!
Meine Frage nun - was kann man tun? Was ist vom Tierschutz vorgeschrieben? Er ist ja in dem Sinne nicht in Gefahr, Futter und Wasser kriegt er, sauber gemacht wird er auch! Welche Möglichkeiten bestehen noch? Ist Einzelhaltung nicht eigentlich verboten? Hab mal sowas gehört... Wieso sind so viele Leute nur so stur und nehmen keinen Rat an? Man meint es doch bloß gut!
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ann zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
blackdobermann

blackdobermann

Beiträge
7.624
Punkte Reaktionen
79
Naja, in der Schweiz denke ich kannste da richtig bambude machen, aber hier... nicht wirklich.

Ich würde glaube ich reagieren wie

"Warum habt ihr dann den Vogel, wenn es nur Lärm und Dreck macht? Tierquälerei ist das, nur weil ihr so egoistisch seid. Wie würdet ihr es finden, alleine auf einer Insel nur mit Affen zu sein? Oder Schildkröten? Währt ihr glücklich? Nein? Gut, denn so fühlt sich eurer "schatz". Aber das macht euch ja nix aus. Wenn ihr Leute mit ein bisschen emotionaler Intelligenz währt, wüsstet ihr worüber ich erzähle."


Naja, und soweiter... weis ja nicht wie weit du bei denen gehst..
 
J

Julez30

Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
Habe schon ganz klar gesagt das das Tierquälerei ist, aber es interessiert nicht, sie wollen ihm einfach kein artgerechtes Leben bieten. Es ist ihnen nicht wichtig genug. Aber weg soll er auch nicht! Wie unlogisch oder ??
Das kollidiert so sehr mit meiner Einstellung! Wenn ich mir Tiere halte muß ich ihnen im Gegenzug zu meinem Egoismus ( Das ist es ja mehr oder weniger wenn man Tiere haben möchte ) ein artgerechtes Leben bieten in jeder Hinsicht! Könnte ich das nicht dann würde ich mir keine halten! Aber wenn es jemandem egal ist...
was soll man da noch sagen! Ich kann schon ziemlich hartneckig sein und nerven, aber bringen tuts gar nichts. Ich bin zwar schon sehr direkt, drücke es aber sachlich iund kultiviert aus, also nichts unter der Gürtellinie!
 
Laura

Laura

Beiträge
11.182
Punkte Reaktionen
6
Huhu!

Das Gesetzt besagt, dass jeder, der sich ein Tier hält, dieses artgerecht unterbringen muss. Einzelhaltung eines Wellis ohne Freiflug ist absolut nicht artgerecht und verstößt somit gegen das Gesetzt.
Dass das Veterinäramt in diesem Fall etwas unternehmen würde, wage ich aber stark zu bezweifeln, daher sehe ich nicht so viel Sinn darin, es zu benachrichtigen. Vielleicht hilft aber eine Art Drohung? Oder einfach mal andeuten, dass es gesetzteswidrig ist und man rein theoretish dagegen vorgehen könnte.
Außerdem würde ich mal darauf hinweisen, dass der Vogel nach einige Jahre vor sich hat und wenn er ihnen jetzt schon zu nervig ist, sollten sie wirklich darüber nachdenken, ihn abzugeben.
Desweiteren kann sich durch den Spiegel eine Kropfenentzündung bilden, durch fehlenden Freiflug verkümmern die Muskeln etc. Fachtierärtze für Ziervögel sind regelrechte Mangelware und man muss oft ein gutes Stück fahren. Außerdem können so Behandlungen schnell sehr teuer werden. Sicher möchte die Familie so etwas nicht erleben, vielleicht schreckt eine solche Aussicht sie etwas ab?
Kritik zu äußern, wie unmoralisch und tierunfreundlich ihr Verhalten ist, würde ich nicht. Da blocken viele Menschen ab und dann erreicht man gar nichts mehr.

Viel Glück weiterhin und toll, dass du dich für den Kleinen einsetzt ;)
 
BKlitz

BKlitz

Beiträge
594
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

leider ist das Thema relativ schnell erklärt. Es gibt keinerlei rechtsverbindliche Vorschriften zur Haltung von Vögeln. Es gibt zwar Gutachten für Mindesgrößen der Volieren, diese enthalten aber nicht die domestizierten Arten wozu ja die Wellis gehören, desweiteren sind diese eben auch nur eine Richtlinie aber keinesfalls Gesetz.

Da hilft wirklich nur weiterhin aufklärung zu betrieben. Dabei könnten ggf. diese Seiten behilflich sein. Auch Einzelhaltung ist im Gegensatz zu anderen Ländern leider nicht in Deutschland verboten.

Paarhaltung
Welli-Info I
Welli-Info II
Information Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz e.V.

Ansonsten kann man leider gegen die Dummheit (Beratungsresistenz) anderer nicht viel machen. Da hilft wirklich nur am Ball bleiben, und immer wieder darauf aufmerksam zu machen.

Den Spiegel kannst du ja versuchen ihm Madig zu machen, mit dem Argument das der Welli sich eine Kropfenzündung zu ziehen kann, wenn er seinen künstlichen Partner (Spiegel) immer wieder füttern will dieser aber kein Sättigungsgefühl zeigt. Denn sein Spiegelbild wird immer auf ihm zugehen, und er glaubt dann das er weiter weiter gefüttert werden will.
 
J

Julez30

Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
Naja, ich drücke es ja sachlich aus und in anderen Bereichen z.B. Kaninchenhaltung war ich auch schon des öfteren erfolgreich. Manche Leute wissen es nicht besser und nehmen dann kompetente Hilfe auch gern an!
Lade sie auch gern ein um sich bei mir mal ein Bild von wirklich artgerechter Haltung zu verschaffen!

Hier hat es leider nicht geklappt!
 
Amber

Amber

Moderator
Beiträge
7.793
Punkte Reaktionen
224
Hallo Julez30,

manchmal sagen Bilder mehr als Worte... könnte deine Freundin vielleicht ein paar besonders schöne Bilder aus ihrem Schwarm dir zur Verfügung stellen, damit die Familie zumindest sie mal gesehen hat?
Vielleicht schaffen die Bilder das, was du durch reden leider nicht erreichen konntest.;)


Liebe Grüße
Susan
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Beiträge
7.049
Punkte Reaktionen
0
Hallo Julez,

leider trifft man im Tierschutz immer wieder auf beratungsresistente Halter. :( Da hilft wirklich nur, am Ball und vor allem auch sachlich und freundlich zu bleiben, auch, wenn es oft richtig schwer fällt.

Man sollte sich möglichst auch selbst etwas informieren, damit man dann mit wirklich sinnvollen Argumenten aufwarten kann, das beeindruckt die Leute dann oft doch.

Eine der größten Wellensittich-Infoseiten im Netz hat schon lange eine sehr informative Rubrik gegen Einzelhaltung. Du findest dort gute Argumente, schöne Bilder von Paar-und Schwarmhaltung sowie auch Links zu wissenschaftlichen Projekten.

Vielleicht kannst Du da einiges ausdrucken und den Haltern mitbringen ?Manchmal dauert es auch einfach eine gewisse Zeit, bis Einzelhalter tatsächlich realisiert haben , was sie ihrem Vogel eigentlich zumuten. Deswegen gib die Hoffnung nicht auf, schön, dass Du Dich so kümmerst. Ich drück die Daumen, dass Deine Bemühungen möglichst schnell Erfolg haben ! :023:
 
Casimir

Casimir

Beiträge
10.147
Punkte Reaktionen
2
Hey!

Manche Menschen lassen sich nicht gern die eigenen Fehler zeigen, erst recht nicht von fremden Menschen.

Als erstes müsstest du dich gut über Wellensittiche informieren, um ihre (sorry) dämlichen Argumente zu widerlegen. Klar schreit der Wellensittich und ist laut- weil er die Vögel draußen ruft, einen artgleichen Partner, einen, der ihn versteht und der ihm die Körperpflege etc geben kann, die ein Mensch nicht bringt.

Es gibt auch vom Verein für Wellensittich Flyer, die man ausdrucken kann, vielleicht kannst du sowas in den Briefkasten legen.

Ich wär bei sowas immer vorsichtig, denn du darfst sie nicht damit nerven, nicht dass sie sich dann völlig verschließen.

Ich wünsch dir trotzdem viel Glück und Erfolg!
Es wird sicher noch ein paar jahrzehnte bis alle Heimtiere einigermaßen artgerecht gehalten werden...
 
Mariama

Mariama

Beiträge
6.664
Punkte Reaktionen
12
Hallo Jule, ;)

ich finde es auch ganz toll, dass Du Dich um den einsamen Welli kümmerst und drücke ganz fest die Daumen, dass Du die Leute überzeugen kannst, den Welli abzugeben.

Hast Du Dir diesen Tread schon durchgelesen? https://www.tierforum.de/t54678-wichtig-warum-man-wellensittiche-nicht-einzeln-halten-sollte.html

Vielleicht findest Du dort noch schlagkräftige Argumente. Mir gefällt besonders die von Kiaran eingestellte Geschichte aus der Sicht eines Vogels.
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Beiträge
3.971
Punkte Reaktionen
0
Hallo Julez,
hoffentlich sehen die das noch rein ..
ich finds toll, dass du dich so für ihn einsetzt. :)
und dass du dich aufregst kann ich verstehen. In türkei haben die Vögel in winzigen Käfigen gehalten und denen wars auch egal was ich zu sagen hab, auch dass die Plastikstangen den Füßen wehtun, da haben die gesagt 'wir benutzen die aber. schon immer' :(
aber manchmal sehen die es ein, bei ein paar welli haltern konnt ich auch schon was bewirken, ich hoffe du schaffst das . Aber bestimmt. Ich drück dir die Daumen! :023:
Lg :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Beratungsresistent! Was tun?

Beratungsresistent! Was tun? - Ähnliche Themen

Wellensittiche: Der Wellensittich (Melopsittacus undulatus) gehört zur Familie der Papageien und stammt ursprünglich aus Australien. Wildlebende Wellensittiche...
Grundlagen der Haltung von Kaninchen: Ein Kaninchen: klein, süß, flauschiges Fell mit Knopfaugen und einer Wackelnase dran. Na, so viel wird das kleine Ding ja nicht brauchen.» Das ist...
Oben