Spanische Nacktschnecken-Fortpflanzung und "Kopulation&

Diskutiere Spanische Nacktschnecken-Fortpflanzung und "Kopulation& im Wildtiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; :wink: :wink: :wink: Dieser Beitrag ist auf allgemeinen Wunsch einer einzelnen Dame entstanden, Beschwerden werde ich also entsprechend...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
:wink: :wink: :wink: Dieser Beitrag ist auf allgemeinen Wunsch einer einzelnen Dame entstanden, Beschwerden werde ich also entsprechend weiterleiten. :wink: :wink: :wink:

Die Spanische Wegschnecke - Arion lusitanicus
Plagegeist und „Lustmolch“


Gerade in diesem sogenannten Sommer ist sie uns Garten- und Balkonbesitzern wieder ganz besonders aufgefallen, die Schneckenplage! Wie ich hörte, hat es sich sogar schon bis zu den Frischluftphobie~kern herumgesprochen.

Mit „Schnecken“ sind dann natürlich diese hinterlistigen Wegschnecken gemeint, die Mamas liebevoll betüddeltes Tagetes-Beet schnippschnapp mal eben über Nacht kahlgefressen haben. (Ich denke, an dieser Stelle kann jeder geneigte Leser Mama herzzerreißend weinen hören . . .) :cry:

Stop! Hier soll niemand verunglimpft werden. „Die Wegschnecken“ sind gar nicht Schuld. Nee,
die Spanier sind Schuld! Natürlich nicht ´die Spanier´, sondern eben die spanische Wegschnecke. Ursprünglich lebte sie nur in Südwesteuropa. In naturnahen Lebensräumen, also ohne Tagetes, Salatköpfe und Petersilie. Alus dem Grund musste sie dort lernen ganz schnell ganz viel zu fressen und ganz schnell ganz viele Babys zu machen damit sie überlebt.

Hach ja und dann hat diese obertrottelige Gattung Mensch so etwa in den 60igern die spanische Wegschnecke nach Mittel- und Südosteuropa verschleppt. Also wenn mich jemand fragen sollte, ´das´ kann doch nur 1.0 gewesen sein! :denk: Na jedenfalls hat die spanische hier nun Tagetes und Salatköpfe vorgefunden. Sie hat aber praktisch keine Fressfeinde. Wenn sie nämlich erst mal groß ist, schmeckt sie nicht mehr.

Als Weidegänger, was bedeutet, dass sie ähem . . . auf dem Mund läuft, raspelt sie mit ihrem Halbkreis-Kiefer Pflanzenteile ab, die sie mit etlichen Hunderten von kleinsten Zähnen superfein zerschnipselt. Diese mehrere Hunderte von Zähnen wachsen übrigens auf ihrer Zunge. . . . ähem, ich kann nix dafür, sie wachsen eben da. Dass sie dabei genüsslich schmatzt, da kann ich auch nicht für. =; =;

Womit wir jetzt vom Frust zur Lust kommen. :wink: Am häufigsten wird um Frühsommer gepo . . . Dabei umkreisen sich die beiden Liebenden und schlecken sich gegenseitig ab. . . . ähem, wer sich gemerkt hat, was etwas weiter oben steht, der darf sich das nun bildlich vorstellen:

Lustvoll sich gegenseitig die schleimigen Körper ableckend latschen diese Wegschnecken eine Kreisbahn ziehend aufeinander rum und ratschen sich gegenseitig Hunderte Zähne ins Fleisch.
Dieses im Kreis herumgeratsche, geschlecke und gelatsche turnt die beiden so sehr an, dass sie schließlich mit dick geschwollenen Geschlechtsvorhöfen halbkreisförmig gegeneinander liegen bleiben.

Sieht so ähnlich aus wie dieses asiatische Symbol ying & yang. Ihr wißt schon: Kreis - eine Hälfte weiß - eine schwarz - S geschwungene Trennlinie in der Mitte :idea: :idea: :idea:

Na jedenfalls wenden die beiden sich dabei wie zum küssen zueinander. Ja, nur wie zum küssen, nicht vergessen, weiter oben habe ich schon erklärt, dass es an dieser Stelle um´s po . . . geht. Immer noch nicht gezündet :?:
Na die Geschlechtsvorhöfe sitzen halt am Kopf, ungefähr neben dem Mund. Sie sind wie schon gesagt jetzt stark geschwollen und nach außen gestülpt. Damit tauschen sie nun gegenseitig ihren Samen aus, um die Eier des/der jeweils anderen zu befruchten.
Tja, ist schon irgendwie ein Trauerspiel. :? :? Da sind sie schon Zwitter und jede/jeder hat alles was gebraucht wird, aber allein können sie es trotzdem nicht . . . jedenfalls unsere spanische hier nicht. Die arion intermedius = Igel-Wegschnecke kann es schon – alleine mein ich.


Bleibt noch zu sagen, dass unser Plagegeist bis zu 400 Eier legen kann. Sie sind weißlich, rund, ca., 3-4mm groß und werden in der Erde oder in kleinen Höhlungen abgelegt.
Die Eier entwickeln sich etwa innerhalb einer Woche und da die Art einjährig ist, bedeutet, innerhalb eines Jahres den vollständigen Fortpflanzungszyklus durchlebt, kann es sogar zwei Generationen pro Jahr geben.
Rechnerisch bedeutet das bis zu 640.000 Kinderchen 8) 8) 8) von einem Elternpaar. Wenn man das so sagen darf bei Zwittern? *gggg*



Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
14.09.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Spanische Nacktschnecken-Fortpflanzung und "Kopulation& . Dort wird jeder fündig!
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
928
Reaktionen
0
Hallo Amalie,

ein netter Beitrag über diese Plagegeister.

Als Gärtnermeister könnte ich mich nun auslassen, wie man diese "netten" Untermieter aus dem Garten bekommt.
Ich verkneif es mir jetzt aber erst mal. :wink:

Hier mal ein paar Bilder:











Liebe Grüße
Friedel
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Spanische Wegschnecke

Hallöle!

Viiiiielen Dank für die tollen Bilder! :bussi:

Sieht wirklich fast aus wie das ying & yang nicht wahr ?
Das letzte Bild sind übrigens die Zähne auf der Zunge . . . huh . . .


. . . ähem, den Teil mit dem loswerden hab ich auch absichtlich weggelassen . . . :roll:



Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
H

hsh

Guest
Hallo ihr Zwei,

das sind ja echt tolle Infos. Wußt ich´s doch, dass die Amalie eigentlich ´ne ganz Gute ist ;) - ich finde deine Beiträge (diesen und den mit den Elstern) echt mega interessant.
Nun aber genug süßes Holz geraspelt, noch mal zu der Frage mit dem Loswerden. Also eigentlich bringe ich es ja nicht über mich, eine Kreatur eigenhändig zu töten (auch nicht mit Gift) und bin bisher auch noch in der glücklichen Lage, mir diesen ethischen Luxus leisten zu können (mein eigenens Überleben hängt schließlich nicht von der Blumenpracht meiner Gartenbeete ab und für den Salat würde mir wohl auch noch was einfallen. Ein lieber Nachbar, der seltene (bedrohte) Planzen pflegt und zu züchten versucht, hat diese kurzerhand auf eine Insel in seinem Garten verlegt, die er sich durch Steine und eine befestigte Grabenanlage schuf.

Also im Prinzip kann ich mit den Schnecken leben. Nun bekam ich jedoch kürzlich die Aufforderung, vom Nachbarn zur anderen Seite, mal endlich etwas gegen die Schnecken zu unternehmen, weil sich ansonsten unser Grundstück zur Nacktschneckenbrutstätte entwickle und wir folglich in folgenden Jahr vor lauter Schnecken gar nicht mehr über den Zaun gucken könnten.
Wobei ich ja immer noch denke, dass wir hier auf dem Land leben, es auf den Äckern und Wiesen 1000e von Schnecken gibt - was soll es da bringen, wenn ich täglich 30 davon umbringe, die ich nach einem feuchten Regen im Garten einsammeln könnte?

So wie ich nun dich verstanden habe, liebe Amalie, überlebt die Schneckengeneration eh nicht den Winter. Oder bin ich da auf falscher Fährte? Woher kommen die Lustschleimer aber dann im nächsten Jahr? Sind die Gelege frostbeständig?

Stimmt es, dass diese riesigen getigerten [Egel-] Schnecken keine Pflanzen fressen, sondern die Brut der anderen Nacktschnecken?



hsh
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Spanische Wegschnecke

Hallöle alle miteinander,
. . . . . . . . . . . . . . . Hi hsh :oops:


Zuallererst müssen wir hier mal festhalten, dass die eigentliche Plage eben wirklich, wie im Artikel beschrieben diese Spanische Wegschnecke ist, weil sie halt so verfressen ist und nicht schmeckt (natürlich Igel & Co :wink: ) Leider ist diese spanische Variante für Laien kaum von unserer heimischen auseinanderzuhalten. Erst wenn die spanische Variante vollständig ausgewachsenist , kann man es besser sehen, weil sie doch ´ne Ecke größer ist.

Bekämpfung bei allen Weg- oder Nacktschnecken: Immer nur absammeln und . . . BITTE NIE NIE NIEMALS GIFT NEHMEN! :wink: wegen unserer Igelchen :!:

Alle Wegschnecken fressen auch Aas und unter anderem durchaus sich gegenseitig (verstorbene Kollegen sind gemeint) :shock: Diese getigerte Egel-Schnecke hab ich zwar schon mal gesehen, aber sorry, bin ratlos :oops: werde mal danach googeln.

Nun bin ich in meinem früheren Leben leider keine Nacktschnecke gewesen und diese Tierchen gehören auch nicht zu meinen "Spezialitäten", deshalb unter Vorbehalt:
Einjährig meint hier den Fortpflanzungszyklus, was bedeutet, dass durchaus nicht nur die Gelege, sondern auch die selbst irgendwie über den Winter kommen. Wie genau weiß ich leider nicht! Sicher ist es aber hier genau wie bei allen anderen Arten, je strenger der Winter UND je stärker die Temperaturschwankungen im Winter, je weniger überleben!

. . . . . . . . . . Das mit dem einjährig so wie Du es verstanden hast hsh, das gilt aber für Wespen, Hornissen & Co :!: (Nach dem amüsanten Genuß des Threads -Wo die Tierliebe aufhört- wollte ich über diese Mädels auch mal was einstellen)



Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel

PS:
:roll: poah . . . mindestens 10 Kilometer Gartenfreunde-Schneckenhasser-Threads :roll: dass die sich nicht gegenseitig massakrieren beim Thema Schnecken im Garten bleibt jedem ein Rätsel, der das mal gelesen hat !

Jedenfalls: Für das Gerücht von der Schneckenmörderschnecke scheint mir das hier verantwortlich zu sein:

"Mancher Berliner Laubenpieper empfiehlt in der einschlägigen Presse, im Garten die getigerte Nacktschnecke gegen die Spanische Wegschnecke anzusetzen: Das stelle ich mir ziemlich grausig vor, dass die einen Schnecken die andere auffressen." Zitat aus einem Interview der Taz, entnommen dem Taz-Archiv 12.8.2002
ABER DAS IST EIN GERÜCHT! linkt doch mal bitte hier ein, das sagt alles!
http://www.umweltfibel.de/lexikon/t/lex_t_tim.htm
Nachtschnecken fressen Grünzeug-Nacktschnecken fressen Grünzeug-Nacktschnecken fressen Grünzeug-Nacktschnecken fressen Grünzeug
 
amie

amie

Registriert seit
12.09.2005
Beiträge
150
Reaktionen
0
Amalie,Du redest immer davon,das schnecken dein "Spezialitäten" sin und dann komm der satz :

Bekämpfung bei allen Weg- oder Nacktschnecken: Immer nur absammeln und . . . BITTE NIE NIE NIEMALS GIFT NEHMEN!

Ich dachte mir,cool endlich mal eine die echt ALLE tiere mag ...
und dann:

wegen unserer Igelchen

:roll: :roll: :roll:


Ok,es sind "nur" Schnecken...aber wenns dir um die "Igelchen" geht,naja,
wenn keine "Igelchen" da wären könnte man die Schnecken ja ruhig töten oder?NEIN!
boah,echt :roll: :evil:

Kaum is ein Tierchen mal nicht gleich süß und putzig...

ok,ich mag schnecken auch nicht besonders,aber ich würde nie welche töten
(ja,klar jetzt sagen alle:aber das hat amalie doch nie gesagt! naja,aber wärn da nicht die "Igelchen"....)

sry,aber das is meine meinung
[/quote]
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo Zusammen, Hallo Amie!

Amie Du hast Recht mit Deinem Einwand. Du hast mich jedoch falsch verstanden. . . . na, ich hab´s ja auch blöde ausgedrückt :(

1.) Schnecken sind NICHT meine Spezialität!
2.) Natürlich nicht nur wegen der Igel auf Schneckenkorn verzichten, sondern auch wege der Schnecken. Mit Schneckenkorn ist es ein qualvoller Tod für die Schnecken. Das muß nicht sein.
:arrow: Ich denke, dass wolltest Du mir sagen, amie?

aber:
3.) Auch Schnecken dürfen bei mir im Garten glücklich werden. Wenn sie sich aber zur echten Plage vermehren, schreite ich ein! . . .
ohne Schneckenkorn.



Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
928
Reaktionen
0
Hallo,

auf die "Roten" kann man aber schon so einen richtigen Hass bekommen. :evil:
Da macht man sich die größte Mühe im Garten, investiert viel Zeit und auch Geld und nach einer Nacht ist dann alles dahin. Zerlöchert und zusammengefressen von einer Horde Schnecken. :evil:
Ich habe ja nichts gegen ein paar Schnecken, aber wenn sie in solchen Massen, wie die letzten zwei Jahre auftreten, ist meine Geduld dann doch zu Ende.
Erst versucht man es mit Absammeln und sucht Nachts mit der Taschenlampe den Garten ab. Ein hoffnungsloses Unterfangen, da die Schnecken immer wieder von den Nachbargrundstücken nachwandern.
Bierfallen quellen jeden Tag über und sehen so richtig lecker aus.
Igel kommen, bedingt durch unsere 3 Hunde auch nicht in den Garten.
Irgendwann greift man aus lauter Verzweifelung auf Schneckenkorn zurück. Natürlich nimmt man dann erst einmal Schneckenkorn, was für andere Tiere ungiftig sein soll (Neudorf). Der Erfolg war dann gleich Null.
Danach wird auf Metaldehyd Basis wirkendes Schneckenkorn eingesetzt und man hat erstmalig einen sichtbaren Erfolg.
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass es mir Freude macht Tausende Schnecken verrecken zu sehen. :?
Asiatische Laufenten scheiden bei unseren z.T. jagtfreudigen Hunden leider aus.
Die Schnecken mit Salz zu bestreuen, finde ich ebenfalls sehr grausam. Übrig bleibt dann ein schleimiger Klumpen Etwas. Die Pflanzen im Garten finden die plötzliche Salzkonzentration im Boden auch nicht sehr prickelnd und verabschieden sich oft ebenfalls.

In unserer Gegend ist die Schneckenplage so schlimm, dass man gar kein Gemüse und keinen Sommerflor mehr anpflanzen braucht, da es vergebene Mühe ist.

Die Spanier/innen haben uns voll im Griff! :(

Liebe Grüße
Friedel
 
Baumelbeinchen

Baumelbeinchen

Registriert seit
21.06.2005
Beiträge
235
Reaktionen
0
Erstmal danke für diesen sehr plastisch(und bestimmt extra für mich :wink: )geschriebenen und ausgeführten Beitrag.Nun weiß ich Bescheid und weiß auch, daß es immer noch eine Steigerung von*eklig und widerlich*gibt.Nacktschnecken sind auch nicht so mein Ding, obwohl ich eigentlich alle Tiere irgendwie mag(naja, manche mehr, manche weniger), zumal die Schnecken, wie wir hier täglich beobachten können, nicht nur Salat und Tagetes fresen, sondern auch Kackhaufen, tote Artgenossen und anderes, widerliches Zeugs.Ausserdem ist es am ekligsten, wenn man drauflatscht :shock:

Achso, mein Chef hat eine wirklich biologische Art der Schneckenbekämpfung für sich entdeckt:er hirscht einfach durch sein Gewächshaus, mit einer Schere bewaffnet und schneidet sie in 2 Teile.Ob das gut is oder nicht lässt sich bestimmt diskutieren, ich finds einfach nur abstossend,aber es scheint zu wirken, ganz ohne Gift :roll:
 
amie

amie

Registriert seit
12.09.2005
Beiträge
150
Reaktionen
0
Hi!

Friedel schrieb:
"Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass es mir Freude macht Tausende Schnecken verrecken zu sehen." ( :x )
"Asiatische Laufenten scheiden bei unseren z.T. jagtfreudigen Hunden leider aus.
Die Schnecken mit Salz zu bestreuen, finde ich ebenfalls sehr grausam. Übrig bleibt dann ein schleimiger Klumpen Etwas. Die Pflanzen im Garten finden die plötzliche Salzkonzentration im Boden auch nicht sehr prickelnd und verabschieden sich oft ebenfalls"
Also ises ja egal,wenn die Pflanzen so und so krepiern ;) ;)

Naja,mein Opa is auch so einer der,wie bei Baumelbeinchen's Chef,das er sie einfach zerquätscht XP oder auch zerhackt,meine Oma machts mit Salz *siedummfinde*

P.s.:Sind diese Wegschnecken da,die mit den hä[email protected] Amalie?
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo amie!

Nein, die Wegschnecken sind Nacktschnecken. Nackt, weil kein Haus!


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
928
Reaktionen
0
Habe eine seltsame Schnecke in unserem Garten entdeckt! :shock:



Liebe Grüße
Friedel

:wink: :wink: :wink:
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
:wink: :wink: :wink: :wink: :wink:

cooles Bildbearbeitungsprogramm :smt038
 
amie

amie

Registriert seit
12.09.2005
Beiträge
150
Reaktionen
0
Das is ja ein geiles bild :D
 
S

schafeschubser

Registriert seit
31.08.2005
Beiträge
302
Reaktionen
0
Hallo Schneckenthema,

eine wunderbare Waffe gegen diese Schnecken sind LAUFENTEN!
Sie haben diese Schnecken zum Fressen gern!
Foto ist in meinem Fotoalbum.

Gruß
Barbara
 
S

salzstern

Registriert seit
10.07.2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
Nacktschnecken kann man gut mit Laufenten bekämpfen. Die fressen bis zu 70 Stück am Tag. Diese Enten kann man sich auch ausleihen!!! 1€ pro Tag.
Cool kann ich da nur sagen.
PS: Habe gestern 124 Nacktschnecken in meinem Garten aufgelesen und sie in eine leckeren Salz-Wassermischung gegeben. Jetzt ist a Ruh... bis heute Abend!!!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Spanische Nacktschnecken-Fortpflanzung und "Kopulation&

Spanische Nacktschnecken-Fortpflanzung und "Kopulation& - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Tier?

    Was ist das für ein Tier?: Hallo Leute.:) Ich habe vorhin ein Tier entdeckt, es war schon tot. Auf den ersten Blick ähnelte es einer Nacktschnecke. Aber es hatte...
  • Nacktschnecken Plage!!!

    Nacktschnecken Plage!!!: Hilfe!!! Die schnecken treiben mich in den wahnsinn. erst gestern eine neue pflanze geholt und heute morgen hatten 15 schnecken die schon...
  • Nacktschnecken Plage!!! - Ähnliche Themen

  • Was ist das für ein Tier?

    Was ist das für ein Tier?: Hallo Leute.:) Ich habe vorhin ein Tier entdeckt, es war schon tot. Auf den ersten Blick ähnelte es einer Nacktschnecke. Aber es hatte...
  • Nacktschnecken Plage!!!

    Nacktschnecken Plage!!!: Hilfe!!! Die schnecken treiben mich in den wahnsinn. erst gestern eine neue pflanze geholt und heute morgen hatten 15 schnecken die schon...