Farbmäuse mit guter Herkunft in Hessen

Diskutiere Farbmäuse mit guter Herkunft in Hessen im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Liebe Tierforum - Mitglieder, ich tingel hier schon seit ein paar Tagen durchs Internet und belese mich über Farbmäuse, da ich mit dem Gedanken...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Liebe Tierforum - Mitglieder,

ich tingel hier schon seit ein paar Tagen durchs Internet und belese mich über Farbmäuse, da ich mit dem Gedanken spiele ein paar dieser kleinen Fellknäuelchen bei mir Zuhause ein neues Heim zu schenken.

Natürlich möchte ich nicht die Tierquälerei unterstützden die mit den Tieren aus Zoohandlungen betrieben wird.
Ich war auch mal in einer und hab mit besonderem Blick mir das mal angeschaut,
und schon die hygienischen Umstände haben mich entsetzt.. aber darum geht es jetzt eigentlich garnicht.

Ich hab beim Tierheim in der Nähe geschaut ob die vielleicht ein paar Farbmäusschen haben die dringend ein Zuhause suche, doch Fehlanzeige. Es gibt nur Ratten die auf ein Zuhause warten.

Ich wohne jetzt also in Hessen ( Reiskirchen) und suche einen Züchter ( ich hab leider keinen wirklich in meiner Nähe gefunden der bei DMRM eingetragen ist.) oder jemand vergleichbares der seine Tiere gut behandelt und ein paar abzugeben hat an Liebhaberhaltung.

Das ganze sollte nicht jetzt und sofort sein, der Käfig muss erst noch gebaut werden ( erste utensilien sind allerdings schon gekauft und einen plan gibt es auch schon :) ). Während der bauphase kann ich mir auch nochmal klar darüber werden ob ich das wirklich aus tiefstem herzen möchte, da ich leider vor kurzem mein Zwergkaninchen verlohren habe, den ich 12 Jahre seines und meines Lebens begleiten durfte.
Also erstmal im Herzen den Schmerz sacken lassen, und dann anderen Tierchen die Chance geben auch einen Platz drin zu finden.

Aber ich möchte mich trotzdem schonmal informieren.
Wer mir da also weiter helfen kann, ich währe sehr dankbar.

Liebe Grüße und einen angenehmen Abend

eure Navi
 
16.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Farbmäuse mit guter Herkunft in Hessen . Dort wird jeder fündig!
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Mmmh, ich persönlich bin kein Freund von sogenannten Züchtern, da sind gut und gerne die meisten Vermehrer von! Hast du denn schon alle TH abgefragt? Alsfeld, Kassel, Frankfurt, Marburg?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Musste erstmal schauen, wo das ist ;) Also, Frankfurt, Alsfeld und MR würden ja trotzdem noch in Frage kommen! Gießen hat, glaub ich, auch ein TH!
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Angelus Noctis

Registriert seit
08.01.2006
Beiträge
502
Reaktionen
0
Ich wohne jetzt also in Hessen ( Reiskirchen) und suche einen Züchter ( ich hab leider keinen wirklich in meiner Nähe gefunden der bei DMRM eingetragen ist.) oder jemand vergleichbares der seine Tiere gut behandelt und ein paar abzugeben hat an Liebhaberhaltung.
Gut behandeln und DMRM ist nicht immer deckungsgleich... :?

Es gibt die Möglichkeit, daß Du Mäuse per MiFa bekommst. Dann bist Du nicht an die örtlichen TH gebunden. Du kannst Dich ans Mäuseasyl wenden, wenn Du Hilfe bei der Suche brauchst...


Angelus
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten.

Ich glaub ich war wohl doch etwas naiv was mein vertrauen in die züchter anging, aber ich finde es unheimlich schwer eine geeignete stelle zu finden.

Überall hört man, bloß nicht in der Zoohandlung, was ich auch absolut verstehe, aber was die konstruktiven Möglichkeiten angeht ist alles etwas dürftig.

Also bei den Tierheimen hab ich mal geschaut, man findet nur farbratten.
Wahrscheinlich liegen die jetzt neu im "ich schenke meinem Kind zu ner festlichkeit ein lebewesen" Trend -.-

Ich weiß auch nicht ob das für mich sowas wär, ein Tier aus dem Tierheim, vielleicht nicht direkt am Anfang. Denn meistens sind die Tierchen ja schon etwas älter.
Aber versteht das bitte jetzt nicht falsch, die Tiere tun mir schon sehr leid, aber nicht direkt für den Anfang.

Wisst ihr sonst noch jemanden?
Wo habt ihr denn eure Tiere her?

Bis bald

eure navi
 
T

Tanysha

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
194
Reaktionen
0
Huhu Navisoul,was ist denn der Unterschied von jungen oder älteren Mäusen für dich? Sterben können jung wie alt recht zügig. Ich hab eine Omi-Maus zuhause die anfang nächsten Jahres 2 Jahre alt wird und noch keine Alterserscheinungen zeigt, andersrum ist mir schon eine 2 Monate junge Maus an einem Infekt gestorben (obwohl sie behandelt wurde).Lieben Gruß Tany
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Also, ich glaub, ich versteh schon, worum es dir geht, aber das ist bei Farbis bissl anders. Ich hatte damals 2 aus Alsfeld! Es wäre auch gut, einfach alle anzurufen, so hatte ich es gemacht. Nicht immer schaffen sie es gleich, Neuzugänge ins Netz zu stellen. Schon garnicht Alsfeld, die haben nicht so viel Geld! Wenn du was im TH MR findest, könnt ich mich anbieten. Hab zwar kein Auto, aber ein Semesterticket und könnte dir die Racker dann abholen und zu einem für dich günstigeren Bahnhof bringen. Das Ticket gilt in gesamt Hessen ;) So weit liegen wir ja nicht auseinander!
Ach, was ich noch sagen wollte: Meine beiden war noch die totalen Hüpfer, weil "Unfälle" bei Farbis ja immer gleich in Riesenkatastrophen ausarten. 2. Vorteil: Wenn ein Kastrat dabei sein soll, der ja bekanntlich bissl Ruhe in die Zickereien bringt, ist er bereits kastriert. Das ist, wenn du es persönlich machen lassen musst, ziemlich teuer und muss von jemandem gemacht werden, der darin Erfahrung hat!
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Stimmt, das hat natürlich auch vorteile.
Nen Kastrat wollte ich im besten fall auch dabei haben, grade weil ich zickenterror vermeiden will. für den anfang hätte ich am liebsten 3 stück.
gut dann werd ich nächste woche mal versuchen bei den TH anzurufen, marburg geht von der entfernung ja noch.
Vielen lieben dank für dein Angebot :)
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Huhu Navisoul,

ich kann meinen Vorrednern da nur zustimmen. Der Trend geht zur "Gebrauchtmaus". ;)
Bei Tierheimmäusen und Mäusen aus privaten Notfällen hast Du normalerweise Kenntnis über die medizinische Vorgeschichte und kennst teilweise auch Macken und charakterliche Eigenschaften.
Ich würde mich mittlerweile gar nicht mehr für eine Züchter- oder Zooladenmaus entscheiden. Im Tierheim gibt es auch nicht nur alte Tiere, die kurz vor dem Tod stehen, sondern auch absolute Jungspunde. (Unser Äpfelchen war keine drei Monate alt, als sie zu uns kam. Und mittlerweile lebt sie seit 1,5 Jahren bei uns und ist ein ganz liebes Herzchen.) Aber auch "alte" Tiere können ihren Reiz haben. Dschingis und Coco kamen im Januar zu uns und waren schon ein Jahr alt. Sie erleben hier ihren zweiten Frühling und ich würde sie um nichts in der Welt gegen andere Mäuse eintauschen wollen.
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Ich würde auch eher zu 4 Mäusen raten- und das aus eigener Erfahrung. Wir hatten auch 3 und ich hatte öfter mal das Gefühl, dass Sunny außen vor bleibt. Wenn sich 2 zusammentun zum zocken (die 2 anderen waren vom Charakter her ähnlicher), dann sitzt 1 dumm rum und keiner kuschelt.
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
wenn ich erstmal eingestiegen sind hab ich gegen die ein oder andere maus mehr natürlich nix einzuwenden, aber ich möchte mich erstmal mit der materie anfreunden.
jenachdem was der mäusecalc dann zu meinem käfig sagt werd ich entscheiden wieviele es werden.

aber da muss ich auch erstmal wissen wo überhaupt her.
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Ich würde erstmal alle TH durchtelefonieren! Da findet sich bestimmt was!
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
ich hab heut mal im internet geschaut, da wollte jemand seine kleinen schätzchen verschenken o_O ich hab mich mal auf die anzeige gemeldet. ich möcht sie mir mal anschauen, bevor sie noch in schlechte hände kommen.
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Das ist leider der Standard! Die Leute wollen sie dann einfach nur noch loswerden! Berichte mal, wie es weitergeht ;)
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Bis heute hat die person sich noch nicht gemeldet, leider.
Ich hab heut mal in der Stadt geschaut, in einem Zooladen.
Vor ein paar tagen war ich schon in einem Herkules zooladen, ich war entsetzt -.-" die trinkflaschen waren dreckig, alle tiere wurden irgendwie zusammengehalten, vögelgekreische bei mäusen ( -.-" ) und hässchen ( -.-") wo die das doch so gut vertragen.
Unterstützen wollte ich das!! auf keinen fall. auch wenns mir um die tiere sehr leid tat.
Käfige gabs in dem laden auch keine anständigen...

Aber heut in giessen sah das schon anders aus, war so nen Zooladen im Karstadt (kam mir total komisch vor, so tiere zwischen klamotten )
Aber ich war doch positiv überrascht, es gab fast ausschließlich große hamster und mäusekäfige, und naturspielzeug / häusschen. Das wasser war frisch, das futter angemessen, und an jedem Tierkasten hing eine information mit namen, lateinischer name, wo das tier herkommt, wie sie aktiv sind, wie man sie hält.
Jetzt natürlich kein kompletter Ratgeber aber immerhin etwas. Als ich gefragt hab ob die männchen kastriert sind ( es gab nurnoch männchen) hat sie mir gleich ne komplette auskunft über das halten von männlichen mäusen gegeben. Kastriert sind sie zwar nicht ( hab ich auch nich erwartet) aber man kann die gruppe zusammen halten wenn sie sich von klein auf kennen? Stimmt das?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Kastriert sind sie zwar nicht ( hab ich auch nich erwartet) aber man kann die gruppe zusammen halten wenn sie sich von klein auf kennen? Stimmt das?
Einfache Antwort: Nein! Das kann Dir jeder bestätigen, der mal Notfallwürfe hatte. Die Babyjungs fangen häufig schon nach kürzester Zeit an, sich zu zerlegen.

Da sind wir nämlich wieder beim Thema "Zoohandlungen". Auch wenn sie noch so einen seriösen Eindruck machen, sind sie nur auf Profit aus.
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
dass ich da keine wunder erwarten kann ist mir schon klar...

aber gut zuwissen dass es doch nicht klappt, hatte mich auch verwundert, denn davon hatte ich garnix gehört.

aber gut, dass ich euch hab :)
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
Ich werde wohl bald mami von 4 kleinen schätzchen :)
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.393
Reaktionen
0
Erzähl, wo kommen denn die Kleinen nun her?
 
N

Navisoul

Registriert seit
16.10.2010
Beiträge
25
Reaktionen
0
ich übernehme sie von faroyl, ich freu mich schon sehr auf die kleinen racker :)
am montag ist es wohl soweit :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Farbmäuse mit guter Herkunft in Hessen

Farbmäuse mit guter Herkunft in Hessen - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?

    Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?: Damit man meine Frage komplett versteh muss ich etwas ausholen. Ich bin bei einem Tierfachgeschäft als Praktikant zugange. Vor ein paar wochen...
  • Farbmaus Mama krank

    Farbmaus Mama krank: Hallo, ich bin hier ganz neu. Ich habe schon seit 5 Jahren Farbmäuse. Nun habe ich zwei neue Mäuse aufgenommen und die haben geworfen. Damit komme...
  • Mr. Nice gets sad being all alone

    Mr. Nice gets sad being all alone: Hey, ich habe folgendes Problem: Ich habe ein Farbmausmännchen, welches ich gerne in artgerechte Haltung geben möchte, damit es Kumpanen zum...
  • Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!

    Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!: HAllo! Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, habe ich ja schon ein paar Problemchen mit meinen 2 kranken Mäuseweibchen und meiner...
  • Farbmäuse: Weibchen oder männchen?

    Farbmäuse: Weibchen oder männchen?: Hallo ihr lieben, ich bin heute neu beigetretten und wollte mich einmal vorstellen! Ich bin SchnaTiiLeiin und habe zwei Farbmäuse als Haustiere...
  • Farbmäuse: Weibchen oder männchen? - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?

    Farbmäuse zerstritten Wie soll ich sie nun halten?: Damit man meine Frage komplett versteh muss ich etwas ausholen. Ich bin bei einem Tierfachgeschäft als Praktikant zugange. Vor ein paar wochen...
  • Farbmaus Mama krank

    Farbmaus Mama krank: Hallo, ich bin hier ganz neu. Ich habe schon seit 5 Jahren Farbmäuse. Nun habe ich zwei neue Mäuse aufgenommen und die haben geworfen. Damit komme...
  • Mr. Nice gets sad being all alone

    Mr. Nice gets sad being all alone: Hey, ich habe folgendes Problem: Ich habe ein Farbmausmännchen, welches ich gerne in artgerechte Haltung geben möchte, damit es Kumpanen zum...
  • Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!

    Hilfe! männliche Futtermaus aufgenommen!: HAllo! Wie einige von euch ja schon mitbekommen haben, habe ich ja schon ein paar Problemchen mit meinen 2 kranken Mäuseweibchen und meiner...
  • Farbmäuse: Weibchen oder männchen?

    Farbmäuse: Weibchen oder männchen?: Hallo ihr lieben, ich bin heute neu beigetretten und wollte mich einmal vorstellen! Ich bin SchnaTiiLeiin und habe zwei Farbmäuse als Haustiere...