Überarbeitung des Gesundheitsbereichs

Diskutiere Überarbeitung des Gesundheitsbereichs im Gesundheit & Ernährung Forum im Bereich Smalltalk; Liebe User, wir haben in letzter Zeit häufiger bemerkt, dass im Smalltalk-Bereich in selbstverständlicher Art über schwer verdauliche Themen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Mod-Team

Mod-Team

Moderator
Registriert seit
23.01.2006
Beiträge
208
Reaktionen
0
Liebe User,

wir haben in letzter Zeit häufiger bemerkt, dass im Smalltalk-Bereich in selbstverständlicher Art über schwer verdauliche Themen gesprochen wird. Dies möchten wir unterbinden. Die Gründe dafür sind vielfältig und werden im Folgenden für euch erläutert, damit keine Missverständnisse aufkommen.

Wir sind ein Tierforum - Unser Hauptaugenmerk gilt den Tieren.

Das Smalltalk-Unterforum dient als Angebot zum Plaudern oder um sich über persönliche Themen auszutauschen. Es ist nicht der richtige Ort für Gespräche über selbstverletztendes Verhalten, Essstörungen, Suizidgedanken oder schwere Traumata wie z.B. Missbrauch, das ist weit jenseits von Smalltalk. Seelische Erkrankungen gehören in professionelle Hände und sollten nicht zwischen Rezepten für Brokkolicreme und der letzten Tanzstunde diskutiert werden.

Dass manche unserer User noch sehr jung sind, ist ein weiterer Aspekt.

Hinzukommt, dass der Smalltalk keinen Beschränkungen unterliegt und damit von jedermann eingesehen werden kann, auch von unregistrierten Lesern. Man sollte grundsätzlich vorsichtig mit den Informationen umgehen, die man von sich im Internet preisgibt und das betrifft auch sensible Themen.

"Dann lest es doch nicht!" wird sich mancher denken. Das ist für uns als Moderatoren nicht zutreffend.
Wir sind in einem gewissen Maße dazu verpflichtet, über die Geschehnisse innerhalb des Forums im Bilde zu sein. Weiterhin gilt es User zu schützen, die sich durch solche Threads eventuell zur Hilfe berufen fühlen und damit einem Druck ausgesetzt sind, den wir ihnen nicht abverlangen können und wollen.

Abseits der genannten Punkte wird es User geben, stille Mitleser oder aktive Schreiber gleichermaßen, die durch Beiträge oder Thementitel mit expliziten Schilderungen oder Begriffen eine Triggerwirkung erfahren könnten. Trigger sind Schlüsselreize/Auslöser, die dazu führen, dass Erinnerungen wach und neu durchlebt werden. Das geschieht meist plötzlich und sehr heftig. Sowas ließe sich nur vermeiden, indem man Threads mit möglicherweise gefährlichen Inhalten entsprechend kennzeichnet.

Wir haben uns ausführlich darüber beraten und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir das Tierforum für ungeeignet halten, um derartige Themen zu besprechen.

Nicht zuletzt wollen wir damit verhindern, dass das Forum als Ausrede genutzt wird, sich seinen Problemen nicht zu stellen. Oft glauben Menschen alles "im Griff" zu haben und dass sie keine Hilfe brauchen, solange sie ihre Gedanken an einem Ort kanalisieren können. Dabei wird nichts weiter als ein künstliches Gefühl von Sicherheit erzeugt, auch wenn man insgeheim möglicherweise weiß, dass man sich etwas vormacht - Bis das wackelige Fundament irgendwann zusammenbricht. Von all dem abgesehen wollen wir leicht beeinflussbare User ein Stück weit vor sich selbst und eventuellen "Nachahmungsaktionen" oder Wettbewerbsgedanken schützen.

Es geht uns nicht darum, euch einen Maulkorb anzulegen. Wir wollen euch auch nicht verbieten, über Probleme zu sprechen. Jeder hat mal einen schlechten Tag. Aber ihr tut niemandem einen Gefallen, wenn ihr das Tierforum als Ort zur Behandlung schwerwiegender Probleme nutzt, denn hier bekommt ihr kaum die Hilfe, die ihr tatsächlich bräuchtet, sobald es sich dabei um mehr als ein paar nette Worte handelt.

Es ist ein Kompliment für uns, wenn User sich bei uns so wohl oder sicher fühlen, dass sie sich trauen, über Dinge zu sprechen, die sie bisher keinem mitteilen konnten. Aber wir sind in solchen Fällen die falsche Anlaufstelle und können höchstens gutgemeinte Tipps geben. Man wird euch gern behilflich sein, wenn ihr Hilfe sucht, um eine geeignete Adresse für euer Problem zu finden, solange keine Details mit starkem Reizpotenzial geliefert werden. Solltet ihr unsicher sein, ob euer Beitrag forengerecht ist, wendet euch an die Moderatoren. Für Leute, die lediglich ihr Leid "zelebrieren" wollen, ist unser Forum der falsche Ort.

Wir sind keine Spezialisten, diesen Anspruch können wir weder an uns noch an die Community stellen.

Wenn ihr Hilfe braucht, scheut euch nicht davor, euch Unterstützung zu suchen. Es ist keine Schande, wenn man Schwierigkeiten hat. In unserer heutigen Gesellschaft sind viele psychische Erkrankungen (leider) so normal wie Rückenschmerzen geworden. Glaubt nicht, dass das, was ihr durchmacht, noch niemandem sonst widerfahren wäre oder dass ihr euch schämen müsstet. Ihr seid nicht allein.

Es erfordert Mut, den Schritt in die Außenwelt zu machen und diesen Mut kann JEDER aufbringen, wenn er es nur will/zulässt. Sprecht mit euren Eltern oder euren Freunden, wendet euch an einen Vertrauenslehrer oder redet mit eurem Hausarzt. Wenn ihr anonym bleiben wollt, meldet euch bei der Nummer gegen Kummer! Aber sitzt nicht vor eurem Bildschirm und wartet darauf, dass jemand anders eure Probleme löst. Der Wille muss in euch entstehen. Seht also bitte von der Erstellung extremer Themen ab und sucht ein konstruktives Ventil.

Gruß
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
18.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Piraja

Piraja

Registriert seit
23.10.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Danke, dass du noch einmal so genau erläutert hast,
warum es zur Schließung solcher Therads gekommen ist.

Mir tut es selber Leid, eigentlich so leichtfertig mit diesem doch
komplexen und gefährlichen Thema umgegangen zu sein,
und ggf. User unter Druck gesetzt, geschweige denn getrickert zu haben. :?

Nicht zuletzt wollen wir damit verhindern, dass das Forum als Ausrede genutzt wird, sich seinen Problemen nicht zu stellen. Oft glauben Menschen alles "im Griff" zu haben und dass sie keine Hilfe brauchen, solange sie ihre Gedanken an einem Ort kanalisieren können. Dabei wird nichts weiter als ein künstliches Gefühl von Sicherheit erzeugt, auch wenn man insgeheim möglicherweise weiß, dass man sich etwas vormacht - Bis das wackelige Fundament irgendwann zusammenbricht.
Wenn ich nun darüber nachdenke, hast du vollkommen Recht.
Insgeheim, auch wenn ich es selber gar nicht unbedingt wahr -
genommen habe - habe doch versucht, mir etw. vorzumachen
und mich rauszureden, was professionelle Hilfe anbelangt.

Nur nebenbei - die Onlineberatung hat mir geantwortet
und ist super nett. :D


Liebste Grüße,
Piraja
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Überarbeitung des Gesundheitsbereichs