schiefe kopfhaltung hilfe???

Diskutiere schiefe kopfhaltung hilfe??? im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; guten tag, ich habe jetzt seit einigen tagen beobachtet,dass meine stella den kopf schief hält immer auf die rechte seite und ich habe schon auf...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
guten tag,
ich habe jetzt seit einigen tagen beobachtet,dass meine stella den kopf schief hält immer auf die rechte seite und ich habe schon auf der liste geschaut im forum wann eine ratte zum TA muss und da hat halt gestanden also ein
gehirntumor oder eine mittelohrentzündung und ich würde jetzt gerne wissen was für symptome es noch geben kann bei den zwei krankheiten und was ich beim TA beachten muss da ich den TA nicht so vertraue,weil viele sich nicht mit ratten auskennen und halt sagen das sie sich auskennen ..ich will halt wissen was für behandlungen die dann durchführen und was die dann genau machen ...ich will halt vorinformiert sein ;)
...gibt es vielleicht noch weiteres ursachen die meine stella haben kann oder nur ein von den beiden genannten krankheiten mich interessiert halt was der TA da alles machen kann und ob es meiner stella am ende wieder gut geht
ich würde es wirklich toll finden wenn einer sich die zeit nimmt und mir das alles beantwortet
Danke im voraus:D
 
20.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: schiefe kopfhaltung hilfe??? . Dort wird jeder fündig!
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
huhu coco,

zuerst möchte ich dir sagen, dass du schon ein paar tage zulang gewartet hast. geh bitte noch Heute mit dem tier zum arzt, es eilt!

Mittel- und Innenohrentzündungen führen zum Schiefhalten des Kopfes, unkoordiniertem Laufen, Apathie und Fressunlust. Bei jeder auch nur geringen Schiefhaltung des Kopfes sollte umgehend tierärztliche Hilfe gesucht werden, weil sonst die Gefahr besteht, das die Therapie nicht mehr anschlägt. Außerdem ist so eine Entzündung sehr schmerzhaft.

Appetitlosigkeit, Durchfall, Verstopfung, Lähmungen, Inkoordination, Kopfschiefhalten usw., all dies können Hinweise auf eine Schädigung des Nervensystems sein. Neben der oben schon erwähnten Innenohrentzündung können z.B. auch Hirnhautentzündungen, Verletzungen nach Stürzen, Abszesse oder Schlaganfälle solche Krankheitsbilder verursachen.
Treten gleichzeitig mit Ausfallerscheinungen auch die Augen stark hervor, liegt bei der Ratte sehr oft ein Tumor der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) vor. Er kann nicht therapiert werden.

quelle: http://www.rattenmania.de/Gesundheit/krankheiten.htm#krankheitenderaugen

lg
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.416
Reaktionen
89
Mittelohrentzuendung oder Hirntumor hatte ich zum Glueck noch nicht hier, kann dir also auch nichts zu den Untersuchungen sagen. Wuerde aber vermuten, dass ein TA eher zuerst auf die Entzuendung hin behandeln wuerde, eh er auf den Tumorverdacht hin roengt, anders kann man da glaube ich gar nicht diagnostizieren ..

Kopfschiefhaltung kann aber auch von einem Trauma kommen, das hatten wir hier. In Verbindung mit einer Gehirnerschuetterung. Aber da muss das Tier verunfallt sein.

Generell ist jeder Tag, den du wartest mit einem Schiefkopf, ein Tag zu viel. Mittelohrentzuendungen sind aeusserst schmerzhaft. Die Prognose da ist auch relativ gut, aber je laenger du wartest, desto wahrscheinlicher bleibt der Schiefkopf und die leichte Behinderung bezueglich des Gleichgewichts. Beim Hirntumor sind die Prognosen eher schlecht .. leider :(
Pack dir die Maus und mindestens eine Kollegin ein und ab zum Tierarzt, wenn er keinen Ahnung von Ratten hat, erzaehl ihm von deinem Verdachten, darauf hin soll er untersuchen, das sollte er hinbekommen ..
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Röntgen braucht man in solchen Fällen eigentlich nicht - denn auch einen Tumor würde man auf einem Röntgenbild aller Wahrscheinlichkeit nach nicht zuverlässig erkennen können.

Bei so einem Verdacht ist es, wie beschrieben wurde, immer sinnvoll, auf Entzündung zu behandeln, am besten mit einem gehirngängigen Antibiotikum. Außerdem prüft der TA üblicherweise die Reflexe in den Gliedmaßen, um ggf. weitere Ausfallerscheinungen zu erkennen (das würde dann darauf hindeuten, daß ein ZNS-Problem vorliegt).

Auch mit Cortison kann man zusätzlich behandeln (wirkt entzündungshemmend, abschwellend, leicht schmerzlindernd).

Zusätzlich zu den genannten möglichen Ursachen (Mittelohrentzündung, Tumor) könnten weitere Ursachen sein: ein Abszess am/im Ohr, Ausbruch von e.c. (ist auch bei Ratten möglich).

Wenn trotz Behandlung mit AB innerhalb von 3-4 Tagen keine Veränderung eintritt (bei einer Entzündung müsste sich der Zustand der Ratte verbessern, bei einem Tumor würde er sich eher verschlechtern) kann also zusätzlich eine Panacur-Behandlung begonnen werden.

Generell ist jeder Tag, den du wartest mit einem Schiefkopf, ein Tag zu viel.
So ist es, daher geh bitte unbedingt heute noch zum TA. Selbst wenn es kein Rattenexperte ist, die grundsätzlichen Behandlungsmethoden sind auf jeden Fall machbar.
 
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
hallo leute ich war eben beim TA und der sagt das sie keine mittelohrentzündung hat.er hat stella überall abgetastet aber er hat niocht gefunden er sagt halt das das nicht normal ist mit der schiefen kopfhaltung.stella hat dann 3 spritzen bekommen und er hat mir spritzen mitgegeben die ich dann selbst ihr geben muss ich hoffe ich schaffe das .....und ich hoffe das es weggeht das,dass hilft was er ihr gegeben hat sie hat sich aber tapfer geschlagen
 
teufelchen

teufelchen

Registriert seit
21.06.2008
Beiträge
374
Reaktionen
0
Wie? Du sollst die Ratte selber spritzen?

Was hat der TA denn genau diagnostiziert bzw. auf welchen Verdacht behandelt er jetzt und mit was?
 
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
er weis selbst nicht genau was sie hat er hat halt spritzen gegen entzündung mir gegeben für 6 tage und die soll ich halt der stella ins maul oder mund geben hmm...
.ich.also er hat genau gezeiogt wie ich des machen soll aber trotzdem hoffe ich mal das ich des schaffe udn das meine süße stella gesund wird =(
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.051
Reaktionen
0
Behandlung auf Verdacht????:shock: Gibt es bei euch noch einen 2. TA? Das würde ich auf jeden Fall einen anderen TA gegen schauenlassen!
 
teufelchen

teufelchen

Registriert seit
21.06.2008
Beiträge
374
Reaktionen
0
Ach so - das hatte sich so angehört als ob du selber spritzen setzen sollst. Dann ist ja ok :)

Du kannst ihr die Medikamente auch mit Babybrei oder Multivitaminpaste vermischt auf einem Löffelchen geben.
Das wird gerne genommen und man spart eine Menge Nerven weil nicht alles daneben geht ;)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@ Ika:

Aber es wurde ja im Vorfeld schon geschrieben das bei Kopfschiefhaltung meist auf Verdacht von Entzündungen behandelt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Eine 100% sichere Diagnose ist bei Ratten in so einem Fall meist gar nicht möglich bzw. wäre zu langwierig und aufwändig. Daher wird praktisch immer auf den wahrscheinlichsten Verdacht hin behandelt, das ist bei Kopfschiefhaltung Mittelohrentzündung. Ein Abstrich mit Laboruntersuchung dauert bei Tieren nicht selten bis zu 14 Tagen, bis das Ergebnis vorliegt - da kann es für eine Ratte schon zu spät sein, wenn man in der Zeit nicht behandelt, daher ist es wichtig, möglichst schnell zu behandeln, selbst wenn das bedeutet, daß man die Ursache/Erreger nicht mit Sicherheit feststellen kann. Dazu beurteilen TÄ eben den Zustand des Tieres nach der Wahrscheinlichkeit der auftretenden und möglichen Erkrankungen.

Welches AB hast du denn bekommen?
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
ohje, ich drück dir die daumen. gute besserung!
 
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
also ich weis nicht genau was er ihr gegeben hat jedenfalls hat er ihr 3 spritzen die halb voll waren reingespritzt auf jedenfall etwas für entzündung
dankeschön inne ich hoffe wirklich das sie wieder gesund wird ich bin so traurig aber was ist wenn es nicht besser wird

hoffe ich muss sie dann nicht einschläfern hmm:eusa_eh:
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
geht es ihr denn sonst gut? mit der haltung kann sie ja weiter leben, es beeinträchtigt sie "nur" :(
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Coco frag doch bitte nach, welches Medikament ihr bekommen habt - dazu reicht es, wenn du in der Praxis anrufst, das kann dir auch eine TAH am Telefon durchgeben. Es ist immer wichtig, die genaue aktuelle Medikation zu wissen - stell dir vor es passiert irgendetwas und du musst mit der Ratte zum Notdienst. Wenn du dann nicht weißt, welche Medis die Ratte aktuell bekommt, kann es passieren, daß sie andere Medikamente bekommt, die gleichzeitig nicht gegeben werden dürfen und schlimme Wechselwirkungen hervorrufen.
 
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
also sonst geht es ihr ja gut sie frisst ganz normal sie scheisst ganz normal und hat nicht abgenommen sogar zugenommen nur das ist mir halt aufgefallen aber ich ghoffe mal nicht das sie damit leben soll ...
ich werde beim TA anrufen und fragen die haben nur leider jetzt zu muss ich in paar stunden versuchen
aber was könnte denn jetzt noch mit ihr passieren =(?
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Es kann immer was passieren... sie kann irgendwo herunterfallen, sich verletzen, es können irgendwelche anderen Krankheitssymptome auftreten - es muß ja nicht sein, aber sicherheitshalber solltest du immer wissen, welche Medikamente welche deiner Ratten gerade bekommt, einfach um im schlimmsten Fall gerüstet zu sein.

Beim nächsten Mal kannst du dann ja gleich beim TA nachfragen, am besten lässt du es dir aufschreiben - oder, wenn du eine Rechnung bekommst, wird es da draufstehen.
 
Ika

Ika

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.051
Reaktionen
0
Off-Topic
Ach, das mit dem Verdachtbehandeln wusste ich nicht. Danke, Chipi!
 
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
nächstes mal werde ich auf jeden fall drauf achten und sofort fragen ..mal sehen ob sich etwas bessert oder sogar gar weggeht des wäre des tollst für mich und für meine stella naja ich werde morgen früh die erste hälfte der dosis in der spritze ihr geben und dann abends so hat es mit mein TA gesagt und das sie jetzt ruhe brauch und ich sie fernhalten soll von meine n anderen 6 rattis meint ihr das ist gut ???
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Trennen müsstest du sie nur, wenn die anderen sie trietzen und nicht in Ruhe lassen. Ansonsten lass sie ruhig in der Gruppe, einzeln sitzen ist zusätzlicher Stress, im Rudel fühlen sich Ratten eigentlich am wohlsten. Auslauf etc. solltest du erst mal beschränken und auch darauf achten, daß es keine Absturzstellen im Käfig gibt, ein schiefer Kopf bedeutet oft auch Probleme mit dem Gleichgewicht, und wo eine Ratte früher problemlos langgeturnt ist, fällt sie dann plötzlich hin.
Außerdem kannst du auf der Etage, auf der sie am liebsten ist, zusätzlich Wasser und Futter anbieten, damit sie nicht laufen muß, wenn sie nicht möchte.
 
Coco.93

Coco.93

Registriert seit
11.07.2010
Beiträge
483
Reaktionen
0
guten abend ich wollte mal einen kleinen zwischenbericht geben wie es meiner süßen stella geht und wie es gelaufen ist bis jetzt....

also bisher hat sie ja 3 spritzen bekommen am anfang dachte ich wirklich es würde nicht helfen weil es bei ihr immer schlimmer geworden ist . sie hat wenn ich sie in der hand genommen habe so den kopf verdreht das sie sich auf den rücken gelegt hat und wenn ich sie nach der spritze zurück in den käfig tat hat konnte sie kaum laufen weil sie so den kopf verdreht hat sie konnte sich grad noch so in ihr häuschen verkriechen sie wollte auch nichts essen =(
...doch heute als ich aufgestanden bin hab ich nach ihr geschaut und es ging ihr sehr viel besser als gestern sie hatte wieder appetit und konnte sich normal bewegen und das mit der schiefen kopfhaltung war auch nicht mehr so extrem sie konnte gut klettern und hat sich zu meinen anderen ratten in den sputnik gelegt ....

ich hoffe es wird alles gut aber das macht mir hoffnung :D
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

schiefe kopfhaltung hilfe???

schiefe kopfhaltung hilfe??? - Ähnliche Themen

  • Mein Baby hält seinen Kopf manchmal ganz leicht schief

    Mein Baby hält seinen Kopf manchmal ganz leicht schief: Hallo, Also mir ist aufgefallen dass mein Baby Stasik (der kleine Husky) seinen Kopf manchmal ganz leicht schief hält. Des ist halt nicht immer...
  • Ratte hat schiefen Kopf und wirkt orentirungslos

    Ratte hat schiefen Kopf und wirkt orentirungslos: Erstmal Hi! Als ich eben in den Käfig schaute,stellte ich fest,das meine eine Ratte den Kopf verdreht hatte.Als ich sie darauf hin...
  • schiefer Kopf und Hilflosigkeit

    schiefer Kopf und Hilflosigkeit: Hallo liebe Foris, Gestern abend schaute cih in den Käfig und meine Ratte war ganz komisch... sie torkelte und hielt ihren Kopf ganz schief.Das...
  • Meine Ratte läuft seit gestern schief!

    Meine Ratte läuft seit gestern schief!: Hallo zusammen, oh man. Ich bin so traurig. Nachher habe ich einen Tierarzttermin mit meiner Ratte. Ich denke mal, dass sie auch wie meine...
  • Ratte im ganzen Körper Schief!

    Ratte im ganzen Körper Schief!: Guten Tag Zusammen, meine Ratte Buffy (ca. 6 Monate alt) hat einen totalen Rechtsdrang, sie ist im ganzen total nach recht gebogen & Schief...
  • Ratte im ganzen Körper Schief! - Ähnliche Themen

  • Mein Baby hält seinen Kopf manchmal ganz leicht schief

    Mein Baby hält seinen Kopf manchmal ganz leicht schief: Hallo, Also mir ist aufgefallen dass mein Baby Stasik (der kleine Husky) seinen Kopf manchmal ganz leicht schief hält. Des ist halt nicht immer...
  • Ratte hat schiefen Kopf und wirkt orentirungslos

    Ratte hat schiefen Kopf und wirkt orentirungslos: Erstmal Hi! Als ich eben in den Käfig schaute,stellte ich fest,das meine eine Ratte den Kopf verdreht hatte.Als ich sie darauf hin...
  • schiefer Kopf und Hilflosigkeit

    schiefer Kopf und Hilflosigkeit: Hallo liebe Foris, Gestern abend schaute cih in den Käfig und meine Ratte war ganz komisch... sie torkelte und hielt ihren Kopf ganz schief.Das...
  • Meine Ratte läuft seit gestern schief!

    Meine Ratte läuft seit gestern schief!: Hallo zusammen, oh man. Ich bin so traurig. Nachher habe ich einen Tierarzttermin mit meiner Ratte. Ich denke mal, dass sie auch wie meine...
  • Ratte im ganzen Körper Schief!

    Ratte im ganzen Körper Schief!: Guten Tag Zusammen, meine Ratte Buffy (ca. 6 Monate alt) hat einen totalen Rechtsdrang, sie ist im ganzen total nach recht gebogen & Schief...