Erfahrungsberichte willkommen - Hund trotz Allergie

Diskutiere Erfahrungsberichte willkommen - Hund trotz Allergie im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ihr Lieben, seid ihr Hundeallergiker und habt trotzdem einen Hund, oder kennt Ihr so jemanden? Eure Erfahrungsberichte sind hier...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
H

holly-c.

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,
seid ihr Hundeallergiker und habt trotzdem einen Hund, oder kennt Ihr so jemanden?

Eure Erfahrungsberichte sind hier gefragt….um mir bei meiner Entscheidung zu helfen. :uups:

Kurz meine Geschichte:
Wir (Freund, Sohn und ich) haben uns vor Kurzem im Tierheim einen Hund (dänischer Schäfer) angelacht. Um aber kein Risiko einzugehen haben wir, bevor wie die Hündin zu uns Heim geholt hätten, noch alle einen Allergie-Bluttest machen lassen. Leider ist dabei rausgekommen, dass ich als einzige eine Hundeallergie (Stufe 2) habe.

Die Allergologin hat natürlich von der Anschaffung eines Hundes eindringlich abgeraten, da sich die Allergie höchstwahrscheinlich verschlimmern würde à Asthma (was ich nicht riskieren will).

Sie konnte mir auch keine Therapieformen, von Hyposensibilisierung (nur für Personen gedacht, die beruflichen Kontakt zu Hunden haben) bis Akkupunktur empfehlen, weil die angeblich keine nachweisbaren Erfolge versprechen.
Und die Gerüchte über die „antiallergenen Hunde“ wären nur Humbuk…, laut Ärztin…:shock:
Dass nach der Befundbesprechung viele Tränen geflossen sind ist klar. Unsere Heidi vom Tierheim war damit auf jeden Fall tabu. :022:
Da ich im Internet schon über so viele pos. Erfahrungen, über Hundehaltung trotz Allergie, gelesen habe, bitte ich Euch um Eure Erfahrungsberichte.

Folgende Informationen wären zusätzlich recht interessant für mich:
Welche Allergiestufe habt Ihr?
Welche Hunderasse habt Ihr, wie lange schon?
Wie sind Eure allergischen Reaktionen verlaufen? Vor und nach Anschaffung Eures Hundes, wie ist es jetzt?
Trefft Ihr noch zusätzliche Hygienemaßnahmen (z.B.: Allerpet)?
Habt Ihr eine Therapie (schulmedizinisch oder alternativ – alles interessiert mich ;)) gemacht?
Was haltet Ihr davon, dass das Hundefütter eventuell auch ausschlaggebend für allergische Reaktionen (beim Mensch) sein könnte?
Wie reagiert ein Tierheim, wenn ein Allergiker einen Hund haben möchte?

Was ich noch dazu sagen muss:
Ich möchte unbedingt einem Hund aus dem Tierheim, ein schönes Zuhause bieten.
Ich habe kein Interesse an Hunden direkt vom Züchter. Die haben eine viel größere Chance auf ein schönes Zuhause.:cool:
Ich weiß, die Chancen stehen schlecht (für mich), dass mal ein „antiallergischer“ Hund ins Tierheim kommt. Das setzt einen regelmäßigen Besuch dort vorraus.

Wäre interessant ob da das Tierheim mit einem zusammen arbeiten würde. Von wegen Telefonnummer hinterlassen und Bescheid sagen, wenn zum Beispiel ein Pudel zu haben ist.

Würde mich sehr über Eure Berichte freuen und danke Euch schon mal im Vorraus.
LG Carina
 
22.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Nicole711

Nicole711

Registriert seit
09.08.2010
Beiträge
309
Reaktionen
0
Also, ich war deshalb schon lange Zeit nicht mehr beim Arzt aber ich hab von klein auf ne Tierhaarallergie (Katze, Hund, Pferd... alles andre ging bisher)

Wobei es Leute gibt, die sagen es sei der Speichel, nicht die Haare, die Allergie auslösen allerdings weiß ich das nicht genau und finds auch etwas seltsam...

Ich kann über mich sagen, ich hab gegen die Haare Allergie, Katzen gehen garnicht, Pferde so lala... ich krieg immer Atembeschwerden, juckende Augen, Husten und Schnupfen...

ABER wir haben seit ich klein war Rottis gehabt - jetzt muß man dazu wissen, die haben nicht soooo lange Haare, keine allzu dicke Unterwolle und haaren nicht sooo sehr wie manch andrer Hund...

Bei Hunden mit kurzen Haaren hatte ich eigentlich so gut wie nie Probleme, wie gesagt Rotti, auch Englische Bulldogge, Mastino Napo usw.usw. ... das alles ging bisher... bei Schäfis, Goldies, Berner Senn... kannste vergessen, alles was lang is, dreh ich dir nach paar Minuten durch...

Noch dazu haben wir kaum Teppich, nur Laminat usw. und ich staubsaug jeden Tag... und ich habe einen Raum wo der Hund nie rein geht, das is also sozusagen "Frischluftzone" allerdings brauch ich den nicht aber z.B. Schlafzimmer hundehaarfrei soll manchen helfen...

Bei mir klappt das super, wie gesagt Aro hat keine langen Haare und ich keine Probleme... und bei mir liegts an den Haaren, kommt n Bekannter von uns, der zwei Schäfis hat zu Besuch und er hatte schon Haare an den Klamotten oder Socken oder so, war bei mir nach 10min Asthmaspray angesagt... bei Hunden mit kurzen Haaren is das egal...

Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen, mußt du vielleicht ausprobieren, im TH kann man Gassi gehen aber halt dich mit dem Hund dann auch unbedingt in nem geschlossenen Raum auf, draußen is mir nämlich egal was ich treff, da merk ichs nur bei ganz arg haarigen Zeitgenossen...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achso ja noch was, weiß jetzt nicht ob Tierheime unbedingt anrufen, wenn z.B. ein Pudel bei ihnen landet aber mach dich doch mal auf paar Tieschutzseiten schlau... da gibts ab und an welche... ich hab Aro auch ausm Tierschutz, die haben auch ab und an Pudel... glaub sogar grad einen aber kommt drauf an wo ihr her kommt... *malaufdeineSeitemuß*
 
Zuletzt bearbeitet:
H

holly-c.

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Wobei es Leute gibt, die sagen es sei der Speichel, nicht die Haare, die Allergie auslösen allerdings weiß ich das nicht genau und finds auch etwas seltsam...

ja, nicole... das versteh ich auch nicht ganz, wenn es am Speichel liegt was dann die Beschaffenheit des Fells damit zutun hat. Das Thema dürfte recht komplex sein... :roll:

Die Rassen die Du genannt hast sind eigentlich - meines Wissens nach - nicht bekannt antiallergen zu sein.

Hast du einen Allergietest machen lassen und weißt du welche Stufe du hast.

Ich bin auch auf Katzen allergisch, aber da weiß ich die Stufe nicht... Weil ich da keinen Bluttest gemacht habe. Die Reationen sind hier aber viiiiel extremer --> Atemnot usw.

LG
Carina
 
Nicole711

Nicole711

Registriert seit
09.08.2010
Beiträge
309
Reaktionen
0
Ich hab nie nen Test machen lassen, daher kann ich nix zu der Stufe sagen... ich merks aber gleich, wenn ich was hab, Astma läßt sich nicht ignorieren ;) hab auch immer n Spray dabei... Bei Katzen is das auch total abartig, z.B. kann ich nicht zu meinen Schwiegereltern, die haben ne Russisch-Blau - und jetzt das merkwürdige, die Katzen gelten als nicht allergie-auslösend und haaren fast nicht... ich hab trotzdem Allergie und sofort Atemnot...

Aber wie gesagt, ich hab bei mir die Erfahrung gemacht, dass ich nur auf Hunde mit langen Haaren reagier... auf Hunde mit kurzem Haar dagegen nicht... keine Ahnung warum... und eben wie gesagt, ich minimier das Risiko durch häufiges Saugen, kein Teppich und manchmal im Fellwechsel, da merk ich bissl was, da nehm ich normale Allergietabletten, dann geht die Atemnot wieder weg...

Wo kommt ihr denn her, welches Bundesland? Ich kenn viele Tierschutzorgas, vielleicht haben ja welche nen Pudel "übrig" ;) oder so...
 
Chari

Chari

Registriert seit
08.04.2010
Beiträge
761
Reaktionen
0
Meine Mutter war auch auf alles allergisch, was Fell hatte, aber irgendwann ist sie dann auf Laser-Akkupunktur gekommen.

Es wird kinäsologisch asgetestet, auf was man reagiert. Meine Mutter dachte, dass sie nur auf Tierhaare reagiert, aber sie hat auch auf Milch reagiert und Weizen und noch ein paar andere Sachen.

Die Behandlung war in Niedersachsen, also ziemlich weit weg von uns, sodass wir nur in den Ferien für ein paar Tage hinfahren konnten.

Deswegen hat es bei uns einige Monate gedauert, bis die Allergie wegtherapiert war, denn das geht nicht in ein paar Tagen, und meine Mutter ist jetzt total empfindlich geworden.

Sie verträgt manche Stoffe nicht, z.B. manche Pullis und sie merkt auch, wenn sie das nicht verträgt.

Es hat wirklich sehr lange gedauert, bis sie austherapiert war, aber es hat geklappt und seit fast 2 Monaten tobt ein Welpe hier durchs Haus.:)
 
H

holly-c.

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Meine Mutter war auch auf alles allergisch, was Fell hatte, aber irgendwann ist sie dann auf Laser-Akkupunktur gekommen.

Es wird kinäsologisch asgetestet, auf was man reagiert. Meine Mutter dachte, dass sie nur auf Tierhaare reagiert, aber sie hat auch auf Milch reagiert und Weizen und noch ein paar andere Sachen.

Die Behandlung war in Niedersachsen, also ziemlich weit weg von uns, sodass wir nur in den Ferien für ein paar Tage hinfahren konnten.

Deswegen hat es bei uns einige Monate gedauert, bis die Allergie wegtherapiert war, denn das geht nicht in ein paar Tagen, und meine Mutter ist jetzt total empfindlich geworden.

Sie verträgt manche Stoffe nicht, z.B. manche Pullis und sie merkt auch, wenn sie das nicht verträgt.

Es hat wirklich sehr lange gedauert, bis sie austherapiert war, aber es hat geklappt und seit fast 2 Monaten tobt ein Welpe hier durchs Haus.:)
Liebe Chari,

habe ich das richtig verstanden, dass deine Mutter nach der Therapie auf andere Sachen allergisch wurde (Pullis)?:roll:

Das käme für mich nicht in Frage - vor allem weil man ja im Vorhinein nicht was wie und in welchem Bereich sich das auswirkt (Lebensmittel, Pollen, Kosmetika, Medikamente....):shock:

LG
Carina
 
Chari

Chari

Registriert seit
08.04.2010
Beiträge
761
Reaktionen
0
habe ich das richtig verstanden, dass deine Mutter nach der Therapie auf andere Sachen allergisch wurde (Pullis)?:roll:

Das käme für mich nicht in Frage - vor allem weil man ja im Vorhinein nicht was wie und in welchem Bereich sich das auswirkt (Lebensmittel, Pollen, Kosmetika, Medikamente....):shock:
Hm, also Insektizide verträgt meine Mutter nicht, außerdem darf bei ihr nichts mit Permetrin (hoffentlich hab ich es richtig geschrieben) behandelt sein.
Aber vielleicht reagiert jeder unterschiedlich auf Schadstoffe, so ganz genau kenne ich mich da leider auch nicht aus.
 
C

Claudia+Linda

Registriert seit
06.01.2010
Beiträge
229
Reaktionen
0
Also ich habe schweres Asthma seit meiner Geburt und es wird ausgelöst durch HUnd,Katze, Meerschweinchen usw... und ich hab bis jetzt noch nix gehabt! Mein erster hund bzw. der von meiner Tante ( sie lebte gute 5 jahre bei uns inkl. HUnd) ist jetzt nun bald 10 Jahre alt und schläft immer im Bett bzw hat damals immer bei mir im bett geschlafen und es war nie was! Jetzt hab ich selbst 2 Hunde ( Dackel 2 Jahre und Goldi 8,5 monate jung)

Mein arzt sagte zwaar immer das es das schlimmste ist was ich machen knn, aber ich sag ecuh jetzt mal was! Das war ds beste was mir und meien Asthma passieren hat können! Seit dem hatte ich keinen anfall mehr ! Natürlich habe ich mich Jahrelang damit beschäftigt warum es so ist und nicht so wie es der arzt sagte: grund: Der Körper entwickel Antiallergene ( der Körper gewöhnt sich an die allergene und wird dadurch immun... so in etwa kurz ausgedrückt) ... oder auch Desensibilisierung genannt. Glaubt es oder nicht ;-) ichbin der Beweis ;-)
 
H

holly-c.

Registriert seit
06.10.2010
Beiträge
9
Reaktionen
0
Mein arzt sagte zwaar immer das es das schlimmste ist was ich machen knn, aber ich sag ecuh jetzt mal was! Das war ds beste was mir und meien Asthma passieren hat können! Seit dem hatte ich keinen anfall mehr ! Natürlich habe ich mich Jahrelang damit beschäftigt warum es so ist und nicht so wie es der arzt sagte: grund: Der Körper entwickel Antiallergene ( der Körper gewöhnt sich an die allergene und wird dadurch immun... so in etwa kurz ausgedrückt) ... oder auch Desensibilisierung genannt. Glaubt es oder nicht ;-) ichbin der Beweis ;-)

Sehr interessant! Ist aber warscheinlich auch nicht zu verallgemeinern...:roll:
Ich frag mich schön langsam: Kann man Ärzten noch vertrauen...?
Ich freu mich für Dich, dass es bei dir so positiv verläuft!!!:)

Ich habe trotzdem Angst, dass ich mir einen Hund nehme und den dann wieder weggeben muss, weil die Allergie nicht zum Aushalten ist.:uups:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Erfahrungsberichte willkommen - Hund trotz Allergie

Erfahrungsberichte willkommen - Hund trotz Allergie - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :)

    Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :): Halo alle zusammen ! :) Ich habe bisschen im Forum rumgelesen, aber so einen Beitrag noch nicht gefunden. Deshalb wollte ich euch mal fragen, wie...
  • Tierbestattung im Rosengarten - Erfahrungen Erfahrungsbericht

    Tierbestattung im Rosengarten - Erfahrungen Erfahrungsbericht: Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Hund Schnuffi in einem Standort vom Rosengarten. Nach außen hin wirkte alles serös und vernünftig...
  • allgemeine Erfahrungsberichte

    allgemeine Erfahrungsberichte: Hallo! Meine Familie und ich wollen uns wahrscheinlich bald einen Hund anschaffen. Leider haben wir wenig Erfahrung mit Hunden, was meine Eltern...
  • allgemeine Erfahrungsberichte - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :)

    Einen Hund zu sich nehmen - Erfahrungsberichte :): Halo alle zusammen ! :) Ich habe bisschen im Forum rumgelesen, aber so einen Beitrag noch nicht gefunden. Deshalb wollte ich euch mal fragen, wie...
  • Tierbestattung im Rosengarten - Erfahrungen Erfahrungsbericht

    Tierbestattung im Rosengarten - Erfahrungen Erfahrungsbericht: Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Hund Schnuffi in einem Standort vom Rosengarten. Nach außen hin wirkte alles serös und vernünftig...
  • allgemeine Erfahrungsberichte

    allgemeine Erfahrungsberichte: Hallo! Meine Familie und ich wollen uns wahrscheinlich bald einen Hund anschaffen. Leider haben wir wenig Erfahrung mit Hunden, was meine Eltern...