HILFE!!! Tierarzt weis nicht mehr weiter...

Diskutiere HILFE!!! Tierarzt weis nicht mehr weiter... im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo liebe Meerschweinchenfreunde, brauche dringend eure hilfe! bei meiner 3-jährigen meerschweinchenlady wurden letzte woche haarlinge...
S

Sherrety

Registriert seit
22.10.2010
Beiträge
63
Reaktionen
0
Hallo liebe Meerschweinchenfreunde,

brauche dringend eure hilfe!
bei meiner 3-jährigen meerschweinchenlady wurden letzte woche haarlinge festgestellt, zudem war sie total blutig an der scheide.
Die TÄ meinte das kommt vom beißen, da die haarlinge einen fürchterlichen juckreiz auslösen. die haarlinge waren sofort weg, jedoch blieb die scheide total geschwollen und blutig. nun wurde eine blasenentzündung anhand einer mikrobiologie und eines urinteststreifens festgestellt. sie wurden nun 6 tage mit einem starken antibiotika behandelt.
half leider nichts! sherry pinkelt sich leider immer noch täglich den kompletten bauch nass. urin riecht leicht unangenehm. die urinfarbe ist rötlichbraun. anhand eines teststreifens wurde festgestellt, dass die blasenentzündung auskuriert sei. sprich kein blut, keine leukozyten, keine bakterien nichts. eine mikrobiologie ist gerade nicht möglich da sie mit antibiotika therapiert wurde. habe den TA heute gefragt wie ich nun vorgehen soll da die symptome immer noch nicht weg sind. TA meinte sie kann mir leider nicht mehr helfen, sie versteht nicht was los ist, ich soll das antibiotika absetzten und warten. sherry ist laut des teststreifens wieder gesund. ansonsten verhält sich mein meerschweincehn total normal frisst ganz gut (hat trotzdem bissl abgenommen, wiegt nur noch 789 gramm - muss dazu sagen sie ist ein winziges meerschweinchen, TA meint gewicht könnte ruhig ein bissle mehr sein, wäre aber noch nicht bedenklich). weis nur leider nicht was ich machen soll, werde jetzt zwar noch schauen ob sich das normalisiert, aber ich kann mich nicht tatenlos im stuhl zurück lehnen und einfach abwarten. tumore wurden keine festgestellt, auch keine blasensteine... wir müssen sie wieder gesund bekommen, shantee ihre lebenspartnerin und ich könnten ohne sie nicht leben!!!
ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen...

vielen dank schon mal für eure beiträge

eure sherrety
 
22.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich finde ja sechs Tage Antibiotika für eine Blasenentzündung ziemlich kurz...

wurde nach harngries geschaut oder wegen einem größeren blasenstein ein Röntgenbild gemacht?

Also ich denke, ich würde da mal zu einem anderen tierarzt gehen, manche sind so auf eine idee versteift,d ass sie einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen... Eben weil die Teststreifen was anderes sagen verfolgt man eben nciht mehr,w as der gesunde Menschenverstand einem sagt...

Ach ja, und was hast du die letzten tage gefüttert? Es gibt auch sachen die die farbe vom urin verändern wüürden...
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
naja, wenn sich das Tier den Bauch naß pinkelt, dann ist es egal ob sie Futter gefüttert hat, welches den Urin einfärbt, denn da ist auf alle Fälle etwas nicht in Ordnung.

Wir wurden Blasensteine ausgeschlossen?
 
S

Sherrety

Registriert seit
22.10.2010
Beiträge
63
Reaktionen
0
sherry wurde bis jetzt nur abgetastet, anonsten der urinteststreifen und die mikrobiologie im fremdlabor...
da kein blut gefunden wurde, schließen sie blasensteine, gries etc. aus. sie meinen vllt regeneriert sich das von alleine. haben mir aber angeboten am montag nochmal einiges an urin aufzufangen, dass sie dies im fremdlabor untersuchen.
trotzdem ist das anpinkeln und die rotbraune verfärbung nicht normal. gefüttert hatte ich nur gurke, salat und heu, da mir die färbung durch verschiedene futtermittel (karotte, rote bete etc.) schon bewusst war.
da es sherry wieder prima geht (frisst, rennt rum, trinkt, scheidet urin und kot aus, spielt mit shantee) meinen sie soll ich mir nicht so viele sorgen machen... was aber natürlich auch einfach gesagt ist. was mir aufgefallen ist dass der urin längst nicht mehr so stark riecht wie am anfang. ich rieche diesen stechenden geruch nur noch wenn ich direkt an ihr rieche.
danke für eure antworten
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Registriert seit
26.05.2005
Beiträge
19.394
Reaktionen
0
Das ist nicht richtig, zu behaupten, wenn kein Blut mehr da ist, dann kann auch kein Gries oder Stein da sein.

Eine AB Behandlung kann da vorrübergehend Besserung bringen und nach einiger Zeit kommt das Blut wieder, eben duch die Reibung des Grieses oder des Steines an der Harnwand.
 
S

Sherrety

Registriert seit
22.10.2010
Beiträge
63
Reaktionen
0
war heute nochmal beim tierarzt, da bei sherry heute morgen eine leichte schnappatmung eingesetzt hat... was bei mir sofort alarm ausgelöst hat... sherry geht es soweit gut, sie frisst, trinkt, tollt trotzdem noch rum... der tierarzt meinte als er sie abhorchte, dass alles in ordnung sei und die schnappatmung wahrscheinlich nur von dem ganzen stress kommt... er hat ihr ein medikament zum bronchen erweitern gespritzt und mir solches mitgegeben, dies soll ich abnun einige tage über die trinkflasche geben, was der shantee meiner anderen nichts ausmacht wenn sie das mittrinkt... da es nur pflanzlich ist....
habe ihn nochmals auf das blasenproblem angsprochen, er meinte ich solle jetzt mal ein paar tage abwarten um zu sehen wie es sich entwickelt, erstmal ist es wichtig, dass die schnappatmung verschwindet und sie bissle zunimmt... am montag soll ich nochmal urin vorbeibringen zum einschicken in das fremdlabor... je nach ergebnis und der symptome von sherry, werden wir dann mal sonographieren und röntgen...
mach mir echt sorgen um mein schweiniii ist das eine besser, kommt was neues dazu... der urin ist seit heute nicht mehr so dunkel und angepinkelt hat sie sich auch noch nicht...
hoffe dass die blasenentzündung verschwindet und die leichte schnappatmung zurück geht...
danke für eure lieben worte!!
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Schnappatmung hört sich gar nciht gesund an. War das jetzt ein anderer TA? Ich halte nicht viel davon Medikamente übers Trinken zu verabreichen weil sie ja nicht so viel in kurzer Zeit trinken ehe sich das eine oder andere Medikament zersetzt hat.
Mir gefällt das Ganze gar nicht...hast du noch eine andere TA_Möglichkeit??
 
S

Sherrety

Registriert seit
22.10.2010
Beiträge
63
Reaktionen
0
ihr geht es schon bisschen besser, TA meinte ich soll sehr wenig wasser in die trinkflasche machen, dass sie aufjedenfall alles aufnimmt... sobald es schlimmer wird, egal ob tag oder nacht soll ich mich melden. habe mir auch schon überlegt eine zweitmeinung einzuholen, allerdings möchte ich ihr den ganzen stress gerade nicht zumuten und da es ihr grad von zeit zu zeit besser geht, die schnappatmung hat sich auch schon bissle gelegt, angepinkelt hat sie sich heute auch noch nicht und der urin sieht auch wieder normal aus, zudem riecht er nicht mehr streng, bzw. er riecht eigentlich gar nicht mehr... im käfig sind keine dunkelen stellen... solange es immer besser wird werde ich ihr erstmal die ruhe gönnen, sobald es sich verschlechtern oder nicht weiter verbessern sollte, werde ich mir mal eine andere meinung einholen... der tierarzt meinte sie brauch jetzt viel ruhe, dass sie sich vom stress erholen kann...
später werde ich sie noch einmal in der wohnung rumlaufen lassen dass sie sich weiterhin bewegt...
das einzigste was mir nicht so gut gefällt ist, dass sie viel im häusschen liegt und schläft... aber sobald es fressen gibt oder ich ins zimmer komme, rennt sie wie eine wilde an die gitterstäbe nagt und quiekt...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wobei schnappatmung eigentlich das falsche wort ist... sie reisst nicht das maul auf um luft zu bekommen oder so... sie atmet auch regelmäßig und macht keine pausen... die atmung ist normal schnell, sie atmet normal ein und ein bisschen schneller wieder aus... sie hat keine verstopfte oder tropfende nase, niest auch nicht... beim fressen macht sie etwas langsamer, weil sie wohl doch etwas schlechter luft bekommt... während sie aber abgelenkt ist, sprich mit ihrer lebenspartnerin spielt oder ausm käfig nach draußen zum rumlaufen hüpft, atmet sie normal... nur in ruhephasen und beim fressen atmet sie etwas komisch... daher meint auch der TA ist alles halb so wild, wenn das eine schnappatmung wäre die zum tod führen würde, wie es ja normalerweise der fall ist, würde sie sich auch anders verhalten und man würde beim abhorchen der meerschweinchen veränderungen hören...
daher hat er eigneltich entwarnung gegeben und mir guten gewissens das meerschweinchen wieder mit nach hause gegeben...
was ich schon vorher oft sagen wollte ist, dass meine TA einen sehr guten ruf hat, und mein TA hat eigentlich auch sehr viel erfahrung... trotzdem wenn es nicht besser werden sollte oder sich verschlimmert werde ich einen weiteren TA hinzuziehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

HILFE!!! Tierarzt weis nicht mehr weiter...

HILFE!!! Tierarzt weis nicht mehr weiter... - Ähnliche Themen

  • Eins meiner Meerlis scheint krank?! (Mittwoch-> kein Tierarzt hat geöffnet!) Hilfe!!

    Eins meiner Meerlis scheint krank?! (Mittwoch-> kein Tierarzt hat geöffnet!) Hilfe!!: Hallo, ich habe mir vor 2 Wochen zwei junge Meerlis in einer Zoohandlung gekauft. Ich habe seit ca 2-3 Tagen bemerkt das eines ab und zu niest...
  • Brauche dringend Hilfe :(

    Brauche dringend Hilfe :(: Hallo, seit gestern habe ich zwei Meerschweinchen. Elsa und Olaf. Alles war super. Beide haben gefressen, getrunken und den Käfig erkundet. Seit...
  • Brauche bitte Hilfe

    Brauche bitte Hilfe: Hallo ich habe mein Meerschweinchen (4-5 Jahre alt so im Gehege auf gefunden was soll ich tun und weiß jemand was es sein könnte.? Bitte um...
  • Meerschweinchen frisst nicht mehr

    Meerschweinchen frisst nicht mehr: Hallo meine Lieben ich war vor ca. 1 Woche beim Tierarzt mit meinen Meerschweinchen und habe dort die Zähne geschliffen alles gut aber dann hat er...
  • Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!

    Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!: Hallo ihr Lieben, meine 6jährige Lunkarya-Oma hat leider eine Ballenentzündung. Zunächst haben wir bemerkt, dass sie beim Fressen komische...
  • Ähnliche Themen
  • Eins meiner Meerlis scheint krank?! (Mittwoch-> kein Tierarzt hat geöffnet!) Hilfe!!

    Eins meiner Meerlis scheint krank?! (Mittwoch-> kein Tierarzt hat geöffnet!) Hilfe!!: Hallo, ich habe mir vor 2 Wochen zwei junge Meerlis in einer Zoohandlung gekauft. Ich habe seit ca 2-3 Tagen bemerkt das eines ab und zu niest...
  • Brauche dringend Hilfe :(

    Brauche dringend Hilfe :(: Hallo, seit gestern habe ich zwei Meerschweinchen. Elsa und Olaf. Alles war super. Beide haben gefressen, getrunken und den Käfig erkundet. Seit...
  • Brauche bitte Hilfe

    Brauche bitte Hilfe: Hallo ich habe mein Meerschweinchen (4-5 Jahre alt so im Gehege auf gefunden was soll ich tun und weiß jemand was es sein könnte.? Bitte um...
  • Meerschweinchen frisst nicht mehr

    Meerschweinchen frisst nicht mehr: Hallo meine Lieben ich war vor ca. 1 Woche beim Tierarzt mit meinen Meerschweinchen und habe dort die Zähne geschliffen alles gut aber dann hat er...
  • Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!

    Ballenentzündung Behandlungstipps Hilfe!: Hallo ihr Lieben, meine 6jährige Lunkarya-Oma hat leider eine Ballenentzündung. Zunächst haben wir bemerkt, dass sie beim Fressen komische...