Ich hab ein paar Fragen

Diskutiere Ich hab ein paar Fragen im Deguzwirpen Forum im Bereich Degu Forum; Hallo Nun bin ich das erste mal im Degu-Forum :D Also, erstmal die "Vorrede". Ich war gestern in der Zoohandlung und habe mir wie immer alle...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
3.709
Reaktionen
0
Hallo
Nun bin ich das erste mal im Degu-Forum :D
Also, erstmal die "Vorrede". Ich war gestern in der Zoohandlung und habe mir wie immer alle Tierchen mal angeschaut und die Degus entdeckt. Ich hab mich von anhieb an in die kleinen verliebt. Nun hab ich mich auch schon informiert im Internet und so, aber trotzdem sind noch ein paar kleine Fragen offen geblieben :)
Ja, also ich leg dann mal los ;)

1. Ich weiß, dass Degus sehr viel nagen wollen. Allerdings würde (wenn
meine Mutti mitspielen würde) ein Holzkäfig in Frage kommen. Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht? Nagen sich Degus dadurch? Oder wär ein kompletter Gitterkäfig, ohne Plastestäbe, besser? Habt ihr einen Link wo man günstige Käfige kaufen kann?

2. Wie zahm werden sie? Klar ist, dass es bei jedem Tier unterschiedlich ist. Könnt ihr das mit einem anderen Tier vergleichen, also zB mit einer Ratte, einem Hamster etc.?

3. Ich hab auch gelesen, dass Degus sehr viel laufen wollen. Also ein großes Laufrad sowieso. Nur wie oft sollen sie Auslauf bekommen und wie sichert man den am besten? Praktisch einfach nur Käfigtür auf und ab geht die Post, das geht ja nicht, wegen den Kabeln und so... Wie macht ihr es?
Ich hätte auch Angst um meine Möbel.^^

4. Meine Mutti wollte wissen, wie stark die Tierchen riechen. Also wir hatten schonmal Farbmäuse und die haben sehr stark gerochen und sowas würde nicht mehr ins Haus kommen. Mein Hamster riecht gar nicht, nur wirklich sehr selten kommt mal ein düftchen rüber^^
Man kann ja die Pipistellen regelmäßig säubern, nur wie stark "Stinken" sie genau?


Nur mal zum klarstellen für mich: Obst ist nicht gut, da sie sehr Diabetis anfällig sind, Gemüse ist gut. Auf das Hauptfutter ist auch gut zu achten...ok. (aber das kommt erst später, also brauch ich gier jezt erstmal keine Infos, wenn guck ich im Tier-wiki)
Ich müsste meine Eltern sowieso erstmal überreden, und deshalb jezt die Fragen^^


glg
 
23.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ich hab ein paar Fragen . Dort wird jeder fündig!
Fellie

Fellie

Registriert seit
27.06.2010
Beiträge
301
Reaktionen
0
Hallöchen!

Schön, dass du dich über Degus informierst, bevor du dir welche anschaffst. Das ist ja leider nicht selbstverständlich. ;)

Ich versuche mal, deine Fragen zu beantworten:

1. Ein Holzkäfig kann ohne Bedenken genutzt werden, wenn man alle erreichbaren Kanten mit Aluprofilen vor Annagen sichert.
Degus sind Extremnager und machen leider vor so gut wie nix Halt. Wenn der Käfig jedoch groß genug ist und genügend Äste zum Nagen vorhanden sind, wird der Käfig an sich meist auch in Ruhe gelassen. Zumindest ist das bei meinen Jungs der Fall. Ich habe allerdings auch schon Bilder gesehen, wo sich Degus durch 2mm starkes Aluminium genagt haben. Das ist jedoch eher die Ausnahme.
Der Käfig sollte für 2-3 Degus die Mindestmaße von 120x50x100cm (lxbxh) nicht unterschreiten und über Volletagen anstatt von Sitzbrettchen verfügen. Wenn du einen Käfig gefunden hast, der dir zusagt, kannst du ja mal die Maße hier: http://degu.ldka.de/rechner2.php
eingeben um zu sehen, ob er groß genug ist für die Anzahl der Tiere, die du dir anschaffen möchtest.
Von einem reinen Gitterkäfig würde ich dir abraten, da die meisten handelsüblichen Käfige, zu klein sind, zu kleine Türen haben und/oder zu teuer sind. Außerdem müsstest du eh noch einen Streuschutz drumherum machen, da die Kleinen Monster dazu neigen, Streu und Köttel aus dem Käfig zu katapultieren.
Am besten schaust du mal bei ebay oder ebay Kleinanzeigen nach geeigneten Käfigen. Die müssen zwar so gut wie alle noch degutauglich gemacht werden, doch ist das meist am güstigsten. Eine andere Möglichkeit ist: selber bauen. Mache ich auch gerade wieder. Das hat den Vorteil, dass man den Käfig genau seinen Vorstellungen und örtlichen Gegebenheiten anpassen kann und es meistens weniger kostet als ein von der Größe vergleichbarer Gitterkäfig.
Wenn du dazu Fragen hast, her damit, hier können dir sicher eine Menge Leute dabei helfen.

2. Degus sind Wildtiere. Das sollte man niemals vergessen. Sie sind keine Kuscheltiere und werden nur selten so zahm, dass man sie wie eine Ratte auf der Schulter mit sich herumtragen kann. Wenn man sich viel mit ihnen beschäftigt, bekommt man die Meisten futterzahm. Das heißt, sie fressen aus der Hand, oder setzen sich dabei sogar in die Hand. Nur die Wenigsten lassen sich anfassen oder gar kraulen.
Wenn man sich Degus anschafft, sollte man also nicht mit der gleichen Erwartungshaltung herangehen wie bei einem Kaninchen. Man sollte sich diese Tiere vielmehr zulegen, um sie in ihrer Gruppe zu beobachten anstatt zu versuchen, Teil dieser Gruppe zu werden.

3. Degus haben einen sehr ausgeprägten Bewegungsdrang. Darum ist auch ein Laufrad bzw. ein Laufteller so notwendig. Wichtig ist nur, dass der Durchmesser des Laufrades nicht kleiner ist als 32cm. Das Karlie ist also für Degus nicht geeignet.
Auslauf brauchen sie eigentlich jeden Tag, soviel wie nur möglich.
Das kommt aber auch auf die Käfiggröße an. Hat der Käfig nur die Mindestmaße, sollten sie schon mehrere Stunden herauskommen, hast du jedoch einen regelrechten Palast, der pro Degu eine Lauffläche von 2m² besitzt (träum) brauchen sie natürlich nicht soviel Auslauf. Das werden dir deine Degus aber auch zeigen. Wenn sie raus wollen, können sie zu ganz schön harten Mitteln greifen, um einem zu zeigen, dass sie nicht ausgelastet sind. :D
Ich habe mir einen 2x2,5m großen Auslauf aus Hartfaserplatten gebaut, den ich über Aluwinkeln und Schrauben mit Muttern zusammen- bzw. auseinanderbauen kann. Der steht eigentlich die ganze Woche so aufgebaut und wird nur weggeräumt, wenn ich Besuch bekomme und den Platz brauche.

4. Degus riechen so gut wie gar nicht. Sie haben nur einen sehr schwachen Eigengeruch und auch ihr Urin ist kaum wahrnehmbar.
Als Beispiel:
Ich hatte lange Zeit Ratten. Wenn ich woanders zu Besuch war und dann nach Hause kam, habe ich diese sofort gerochen, auch, wenn ich sie gerade sauber gemacht hatte. Der Urin von Ratten riecht einfach.
Vor einiger Zeit war ich für eine Woche im Urlaub und habe in der Zeit meine Degus bei mir zu Hause von meinen Schwiegereltern versorgen lassen. Als ich nach Hause kam, habe ich gar nichts gerochen.
Man sollte nur darauf achten, dass man für die Volletagen des Käfigs kein rohes Holz benutzt, sondern entweder beschichtete Platen oder aber das Holz vielfach lasiert, damit kein Urin einziehen kann und dann anfangen kann zu stinken.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen, auch wenn der Text jetzt etwas lang geworden ist. ;)
Ich habe nur eine dringende Bitte: Wenn du dir Degus anschaffen möchtest und auch die Erlaubnis von deinen Eltern hast, dann bitte, hole keine Tiere aus dem Zoohandel. Den Geschäften geht es nur ums Geld, dabei ist es ihnen egal, unter welchen Bedingungen ihre Tiere gezüchtet werden. Es gibt so viele Degus in Tierheimen, bei den Deguhilfen oder auch von privaten Notfällen (z.B. ungewollten Nachwuchs) die ein zu Hause suchen. Da muss man die Profitgier der Händler nicht noch unterstützen. Außerdem wird man in den meisten Zoohandlungen vollkommen falsch beraten. Bekommt z.B. einen viel zu kleinen Käfig für teures Geld und mieses Futter verkauft. Und wenn man ganz viel Pech hat, hat man plötzlich statt der gleichgeschlechtlichen Gruppe ein Männchen unter den Weibchen und später einen ganzen Stall voll Babydegus.
Hier ist mal die I-Net Adresse der Deguhilfen. Je nachdem wo du wohnst, ist ja eine bestimmte für deine Region zuständig.
http://www.deguhilfe.de/
Schau dich doch mal auf der Homepage der entsprechenden Deguhilfe um, vielleicht ist ja eine passende Gruppe für dich dabei.

LG, Fellie.
 
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Registriert seit
21.12.2008
Beiträge
3.709
Reaktionen
0
Ohh...so viel Text^^
Danke für die ausführlichen Antworten.
Wir hätten nur Platz für das Mindestmaß eines Käfigs. Leider sind nicht jeden Tag mehrere Stunden Auslauf drin. Die Käfige die im Internet angeboten werden haben mir nicht wirklich gefallen und deshalb würden wir, wenn überhaupt, selber bauen.

Ich hätte nicht gedacht, dass sie doch "so scheu" sind. Ehrlich gesagt, beeinflusst das meine Entscheidung und die meiner Eltern.

Dass sie nicht so stark riechen ist super^^

Aus dem ZooLa hätten wir sowieso keine geholt. Dann eher von Privatpersonen oder halt aus einer Deguhilfe. Hier im TH gibt es selten Kleintiere…

Also wir werden uns das alles noch mal ganz genau überlegen, das ist zwar keine Sache fürs Leben, aber Degus haben schon eine relativ lange Lebenserwartung für meine Begriffe J
Und dann wird ich mich bei evt. Fragen nochmal melden J

lg
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ich hab ein paar Fragen