Trockene Schuppige Stellen - was ist das? *seufz*

Diskutiere Trockene Schuppige Stellen - was ist das? *seufz* im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo gleich vorweg... versucht nicht, mich zum Arzt zu schicken, Termine bekäme ich ab Mitte November und da "was auch immer" schon langsam...
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hallo

gleich vorweg... versucht nicht, mich zum Arzt zu schicken, Termine bekäme ich ab Mitte November und da "was auch immer" schon langsam wieder verschwindet, würde ich dann Beschwerdefrei zum Arzt gehen.

Ich hab vorwiegend an den Unterarmen - auch in einer Ellenbeuge - ganz leicht gerötete Flecken, die nach einiger Zeit oben trocken
werden und leicht schuppen. Zwischendurch hat sich das Über Arm und Hals gezogen, auch im Gesicht war so ein Fleck.
Mittlerweile ist nur noch etwas am Arm über.
Juckreiz hatte ich nur sporadisch und ganz schwach, eigentlich nur, während die Flecken verschwinden. Außer einem waren alle ganz flach.
Ich hab sonst eher fettige Haut, an einfachem Austrocknen liegt es also nicht.

Ich hab nichts unbekanntes gegessen, lediglich ein neues Schuppen-Shampoo verwendet, auf das reagier ich aber sicher nicht (2 h auf Haut + leicht anstechen -> keine Reaktion). Ich stand massiv im Stress.
Die Flecken werden aktuell weniger, dafür kommen die Schuppen wieder *grummel*

Ich weiß von meinem Hausarzt, dass es keine Gürtelrose und keine Allergie ist. Sowas gebräuchliches wie Schuppenflechte oder so auch nicht, denn er hatte sowas noch nie gesehen.

Ich hab Röschenflechte beim googeln gefunden, hatten das schon welche hier? Passt das zu meiner Beschreibung?
Ansonsten landet dieses "Wasauchimmer" in der Kategorie Nächstes mal spar ich mir den Arzt :roll:

Grüße
 
25.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
klingt nach ganz milder neurodermitis, gerade weil die gerne an den unterarmen auftritt und auch schuppen kann.

Auch wenn die Haut sonst eher fettig ist, probier mal für den Winter einmal die Woche eine leichte bodylotion, nicht jeden tag duschen und mit eher kühlem wasser, und akute flecken mit ganz normaler Wund- und Heilsalbe einschmieren hilft oft schon, sind sie sehr hartnäckig gibt es leichte Kortisonsalben in der Apotheke freiverkäuflich.
 
Nilli

Nilli

Registriert seit
05.10.2005
Beiträge
606
Reaktionen
0
hab ich auch zurzeit, kommt bzw. kam bei mir von schuppenshampoo. Meine Frisörin meinte das Schuppenshampoo (wie head and shoulders) die Kopfhaut angreift und es hinterher schlimmer ist als vorher. Seit ich h&s nicht mehr benutze geht es langsam weg
 
.Liane

.Liane

Registriert seit
26.07.2010
Beiträge
1.303
Reaktionen
0
Hi,

klingt ja ermutigend *seufz* Ich bin heilfroh, dass es so wenig ist / war. Unter akut würde ich gar nichts packen - zum Glück. Neurodermitis wäre der GAU - zumal ich gar nicht zu sowas neige :shock: Sollte ein Hausarzt das nicht erkennen?

Wegen Schuppenshampoo: ich hab jetzt extra ein Zeug aus der Apotheke :roll: im Gegensatz zu den "normalen" wirkt das auch mal.

*der Mitbewohnerin die Bodylotion klauen geht*

Grüße
 
Ranari

Ranari

Registriert seit
17.06.2010
Beiträge
653
Reaktionen
0
Hallo!
Also ich hab im Moment Röschenflechte und mich da auch drüber erkundigt.
Wie lang hast du die Flecken denn schon? Weil Röschenflechte geht erst
so nach 6 Wochen frühstens weg, ich habs schon länger und es hört erst
langsam auf :roll:.
Wie groß sind die Flecken denn, bzw. sind die gewachsen?
Theoretisch passt es von deiner beschreibung, aber ich denke wenn du es
noch nicht lange hast, ist es das wahrscheinlich nicht :eusa_think:
Hattest du sonst auch einen besonders großen Fleck im Vergleich zu den
anderen?
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Hi,

klingt ja ermutigend *seufz* Ich bin heilfroh, dass es so wenig ist / war. Unter akut würde ich gar nichts packen - zum Glück. Neurodermitis wäre der GAU - zumal ich gar nicht zu sowas neige :shock: Sollte ein Hausarzt das nicht erkennen?
Also die meisten Hausärzte erkennen nicht mal den unterschied zwischen Neurodermitis in schuppiger Form und Schuppenflechte. Oder Bläschenwerfender Schuppenflechte und Bläschenwerfender Neurodermitis, dabei wird Schuppenflechte mit kortison meistens dauerhaft schlimmer, während man bei neurodernmitis oft kortison braucht.

Aber das würde natürlich keiner zugeben, dass er eben kein Spezialist ist...

und neurodermitis die erst im Erwachsenenalter auftritt ist nicht wild, sondern heißt eben, dass Du ab und an trockene Stellen hast die etwas mehr Pflege brauchen, aber solange man da vorsichtig mit sich umgeht, nur jeden zweiten tag duscht, mit putzmitteln vorsichtig umgeht und eben öfter mal eincremt kannst Du da jahrelang symptomfrei leben.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.100
Reaktionen
43
Auch wenn die Haut sonst eher fettig ist, probier mal für den Winter einmal die Woche eine leichte bodylotion, nicht jeden tag duschen und mit eher kühlem wasser, und akute flecken mit ganz normaler Wund- und Heilsalbe einschmieren hilft oft schon
Das unterschreib ich absolut. Mein Papa hatte mal etwas, das von der Beschreibung her sehr ähnlich klingt. Er hatte dann einen ganzen Hautärzte-Marathon, Medikamentenhämmer inklusive, hinter sich, bis der letzte Hautarzt dann eben genau das sagte: nicht jeden Tag duschen, und Nivea Bodylotion. Mehr nicht - und es hat gewirkt, das Zeug ging wirklich komplett weg!
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Ich bin mit meiner Neurodermitis auch schon bei einigen Ärzten gewesen...

und zum normalen hausarzt gehe ich nur noch mit einer Erkältung, aber sobald es irgendwie spezieller wird gehts zum Spezialisten. Dafür hab ich einfach zu lange Antidepressiva verschrieben bekommen, statt einmal Blut abzunehmen, sonst hätte den Arzt das wahre problem ja praktisch in die nase gebissen, warum ich mich so schlecht konzentrieren konnte, so müde war und mich so schlecht gefühlt habe... aber Antidepressiva waren wohl einfacher, immer auf die psyche schieben, statt einmal ne Blutprobe zu nehmen... ich war ja nur alle 2 Wochen da weil es mir nicht besser ging und ich dauernd krank war...und manchmal macht es eben einen unterschied, weil krankheiten bleibende schäden hinterlassen, nur weil ein hausarzt blind ist.
 
Sultan1986

Sultan1986

Registriert seit
30.09.2010
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich hatte die Röschenflecken auch schon...meine Ärztin meinte die sind noch nicht so bekannt also man weiss nicht wo sie herkommen usw.
Ich hab mich auch erschrocken was das ist...aber sie gehen so wie sie gekommen sind schleichend..bei mir hat es 3 Monate gedauert....ganz wichtig an der Sache ist nicht zu viel eincremen das macht sie noch schlimmer wenn dann lass die eine Salbe anrühren in der Apotheke aber keine herkömmliche nehmen....wie gesagt nicht verrückt machen die gehen von ganz allein wieder weg!
Liebe Grüße Kathi
 
Karamellogramm

Karamellogramm

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
2.854
Reaktionen
0
Ich hatte auch mal eine Röschenflechte. Charakteristisch ist, dass das Ganze mit einem Fleck beginnt, der wie schon gesagt auch größer als die folgenden ist. Meine hat gar nicht gejuckt, war eher bräunlich und hielt fast ein halbes Jahr an...

Neurodermitis juckt doch zumeist ziemlich. Die hatte ich nämlich auch schon... :roll: Und heutzutage manchmal ebenfalls noch, wenn ich mich psychisch nicht so gut fühle.
 
Thema:

Trockene Schuppige Stellen - was ist das? *seufz*

Trockene Schuppige Stellen - was ist das? *seufz* - Ähnliche Themen

  • Trockener Husten

    Trockener Husten: Hallo, ich mach mal ein neues Thema auf und hoffe, dass es das noch nicht gibt.. Also, seit zwei Tagen habe ich so ein komisches Pfeifen beim Ein-...
  • Trockene Hautstellen durch Stress?

    Trockene Hautstellen durch Stress?: Habt ihr das selber schon mal gehabt, dass wenn ihr extrem Stress hattet, ihr dann stellenweise trockende Hautpartien gehabt habt? Ich habe so...
  • Hilfe! trockene & kaputte Haare! :(

    Hilfe! trockene & kaputte Haare! :(: Hallo liebe Foris; ich hoffe doch, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Meine Haare gehen bis unter die Brust - also recht lang & es hat auch lange...
  • trockener Mund

    trockener Mund: kennt das jemand von euch wenn man morgens aufwacht das der mund dann so trocken bzw pappig ist?Ich trinke auch genug,ich wache auch mal mit...
  • Trockene Haut ... was hilft???

    Trockene Haut ... was hilft???: Hi. Ich habe seit ca. drei Jahren Probleme mit meiner Haut. An den Händen habe ich seit der Zeit einige trockene, schuppige Stellen die oft...
  • Ähnliche Themen
  • Trockener Husten

    Trockener Husten: Hallo, ich mach mal ein neues Thema auf und hoffe, dass es das noch nicht gibt.. Also, seit zwei Tagen habe ich so ein komisches Pfeifen beim Ein-...
  • Trockene Hautstellen durch Stress?

    Trockene Hautstellen durch Stress?: Habt ihr das selber schon mal gehabt, dass wenn ihr extrem Stress hattet, ihr dann stellenweise trockende Hautpartien gehabt habt? Ich habe so...
  • Hilfe! trockene & kaputte Haare! :(

    Hilfe! trockene & kaputte Haare! :(: Hallo liebe Foris; ich hoffe doch, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Meine Haare gehen bis unter die Brust - also recht lang & es hat auch lange...
  • trockener Mund

    trockener Mund: kennt das jemand von euch wenn man morgens aufwacht das der mund dann so trocken bzw pappig ist?Ich trinke auch genug,ich wache auch mal mit...
  • Trockene Haut ... was hilft???

    Trockene Haut ... was hilft???: Hi. Ich habe seit ca. drei Jahren Probleme mit meiner Haut. An den Händen habe ich seit der Zeit einige trockene, schuppige Stellen die oft...