Zweiter Hund, die beiden verstehen ich nicht :-(

Diskutiere Zweiter Hund, die beiden verstehen ich nicht :-( im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo zusammen, ich brauche dringend ein paar Vorschläge bzw, Erfahrungsberichte von Euch! Wir hatten einen älteren Hund (der leider vor 6 Wochen...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ela412

Ela412

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich brauche dringend ein paar Vorschläge bzw, Erfahrungsberichte von Euch!
Wir hatten einen älteren Hund (der leider vor 6 Wochen im Alter von 15 Jahren gestorben ist) nun ist unsere Hündin Charly (5 Jahre alt, kastriert) alleine gewesen, man hat Ihr die trauer angesehen. Man hat Ihr auch angesehen, wie freudig Sie beim Gassitreff mit Freunden (aber nur die kleinen, oder die, die nicht größer sind als Sie- Basset Hound), und da wir sowieso wieder einen zweiten Hund haben wollten haben wir
uns umgeschaut, und einen Hund...ebenfalls Basset...gefunden. Er lebte in einer Pflegefamilie und ist wirklich ein ganz lieber, wir sind den ganzen mittag dort gewesen, Gassi gehen, volles Programm, alles hat super geklappt!
Gestern ist er dann bei uns eingezogen, und gar nichts ist mehr super!
Charly zickt Ihn an, natürlich wehrt er sich (gebissen haben Sie sich noch nicht, aber ich habe echt schiss!) eben hab ich mit Ihrem Seil mit Ihr gespielt, er kam dazu und wollte mitmachen, dann zickt Sie schonwieder aller übelst, und er zurück, geknurre und gebelle, Zähne fletschen, das ganze Programm, Sie hat den kürzeren gezogen und hat sich sowas von beleidigt in die Ecke gesetzt und die Wand angeguckt, dann ist Sie ein Stockwerk tiefer gegangen, und kam auch nicht mehr hoch! nun liegt Sie hier, schmollt und ist gestresst. Kann ich Ihr das antun? ich habe echt jetzt schon ein schlechtes Gewissen!
Ich muss noch dazu sagen, mein Mann und ich wohnen oben im Haus, mein Vater eine Etage tiefer, Hannes (unser "Neuzugang") hat sich seinen Platz unten bei meinem Vater ausgesucht, dort hat er auch die erste Nacht geschlafen, ich habe das zugelassen, damit Sie sich nicht benachteiligt fühlt, und nicht allzu sehr eingeschnappt ist!
Ich weiss nicht ob ich alles richtig mache, und ob es oft so ist (wie ich hier nachlesen konnte) das sich die beiden am Anfang meistens nicht so gut verstehen, wie wir das gerne hätten!
Würde mich sehr über Eure Erfahrungen freuen, werde morgen alles in Ruhe lesen:D
Viele Grüße
Ela
 
26.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Zweiter Hund, die beiden verstehen ich nicht :-( . Dort wird jeder fündig!
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
hm... gerade am anfang würde ich nicht mit einem spielzeug versuchen beide hunde zu bespaßen. ich würde es erstmal laufen lassen, also keine großen spielstunden sondern die hunde sich einfach mal an sich und die neue situation gewöhnen lassen. ich denke mal dass sie sich beim spaziergang anders verhält?

lg
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
Die erste frage, hast du diesen Hund einfach zu deiner dame in die Wohnung geholt?
Wenn ja, das kannst du nicht einfach machen ;)
Du holst da nen fremden in ihr revier, das geht nicht.
Das mit dem Spielen würde ich erstmal unterlassen.
Lass deine Hunde machen!
und was ganz wichtig ist, bevor zuge bitte nicht den neu zugang.
stell beide gleich!
das ist jetzt ganz wichtig!
und das spielen,das unterlass erstmal ganz!
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.591
Reaktionen
8
sondern den hund erstmal ein paar tage vor dem haus anbinden? :?:
Natürlich nicht, aber du kannst doch nicht nen Wildfremdes Tier einfach so mit in die Wohnung bringen!
Man trifft sich dann mit den beiden Hunden auf einer Wiese und lässt sich die beiden Kennlern.
Dann kann man den Zweiten Hund mit in die Wohnung nehmen.
Oder wie fändest du das, wenn man einfach bei dir ohne wenn und aber einzieht?;)

Fremde im Revier des Hundes, das kann schnell schief gehen!
Hatten hier letztens doch schonmal so nen Fall!
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
Natürlich nicht, aber du kannst doch nicht nen Wildfremdes Tier einfach so mit in die Wohnung bringen!
Man trifft sich dann mit den beiden Hunden auf einer Wiese und lässt sich die beiden Kennlern.
Dann kann man den Zweiten Hund mit in die Wohnung nehmen.
Oder wie fändest du das, wenn man einfach bei dir ohne wenn und aber einzieht?;)

Fremde im Revier des Hundes, das kann schnell schief gehen!
Hatten hier letztens doch schonmal so nen Fall!
achso meintest du das ;)
na das geht natürlich schon. bei uns gabs immer erst einen gemeinsamen spaziergang. danach war das thema allerdings gegessen.
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

vielleicht habe ich es überlesen, aber wie alt ist der neue Hund?

Wie verhalten sich die beiden beim Gassigehen? Ich würde auch zunächst keinerlei Spiele mit den Hunden machen; ggf. sogar alles erstmal wegräumen, worum es Streit geben kann. Und - solange sie sich nicht wirklich ernsthaft angehen - am besten einfach machen lassen.

Wichtig finde ich auch, daß Du deine Hündin in keiner Weise zurückstellst. Sie bekommt zuerst ihr Futter, ihre Streicheleinheiten, wird zuerst angeleint, darf vor dem anderen zur Tür raus, etc.

War sie in der früheren "Beziehung" zu dem verstorbenen Hund der Chef? Wie verhält sich der neue Hund ihr gegenüber? Akzeptiert er seine Rolle als "Neuer" im Rudel oder macht er schon gleich einen auf "Macker"?

Gib den beiden Zeit. Sie müssen sich erstmal kennenlernen, mit der neuen Rolle zurechtfinden, der neue muß sich einleben und an Euch gewöhnen - da kommt so vieles zusammen und das braucht einfach auch Zeit.

Ich würde erstmal gar nicht groß eingreifen und die beiden "machen lassen". Manche Hunde können gleich mit dem Neuen, andere brauchen einfach wirklich ein paar Wochen. Daumen sind gedrückt!

LG Ida
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.492
Reaktionen
110
Wichtig finde ich auch, daß Du deine Hündin in keiner Weise zurückstellst. Sie bekommt zuerst ihr Futter, ihre Streicheleinheiten, wird zuerst angeleint, darf vor dem anderen zur Tür raus, etc.
In Verbindung mit dieser Aussage :

kann das falsch sein. Der andere Hund scheint ranghoeher zu sein, wenn sie nun die Huendin bevorzugt, schuert sie nur Probleme zwischen den Hunden. Generell sollte immer der Ranghoehere bevorzugt werden. Tut man das nicht und unterstuetzt den Rangniederen bei seinen "Feldzuegen" gegen den Chef, kann es dazu kommen, dass die Tiere sich auc mal ernsthaft verletzen.
Wenn man sich einen neuen Hund ins Haus holt, sollte man auch damit rechnen, dass der Alte unter diesem Neuen steht und entsprechend handeln. Da zaehlt nicht das Recht des Alteingesessenen, da zaehlt die neue Rangordnung, auch wenn es menschlich gesehen unfair erscheint.

Solang die Rangordnung aber nicht klar ist, wuerde ich den Teufel tun ueberhaupt einen sichtbar zu bevorzugen, vllt, wenn der andere mal nicht da ist, ein bisl verwoehnen, aber nicht vor dem anderen.


Wie oft hatten sich die Hunde denn vorher getroffen ? Und wie lief das ab ?
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
@Nienor: Nach nomaligem Lesen gebe ich Dir recht. Irgendwie hatte ich den Eindruck, daß die "alte" Hündin zickt und der neue die A***karte gezogen hat. Wenn beide zicken (lese ich jetzt so :eusa_think:) würde ich keinen der beiden bevorzugen, eben um sie erstmal die Rangordnung klären zu lassen und den Ranghöheren dann erst entsprechend zu bestärken ...

LG Ida
 
silbermond

silbermond

Registriert seit
06.05.2010
Beiträge
7.969
Reaktionen
0
ganz ehrlich, ich würde KEINEN bevorzugen!
ich habe das nie so gemacht, mit keinem meiner hunde. auch nicht als ich einen welpen dazu bekam. es wurden immer alle gleich behandelt und es gab auch nie probleme.
 
Ela412

Ela412

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
erst mal vielen Dank für die vielen Antworten!
also....Hannes (der "Neue") ist 4 Jahre und Charly ist 5 Jahre. Als Hannes hier eingezogen ist, war er zuerst in der Wohnung meines Vaters, natürlich hat er hier oben bei uns auch alles erkundet, ging aber wieder runter, das ist auch ok so!
Wir haben Hannes nicht bevorzugt, Charly wird zuerst begrüßt, zuerst angeleint und darf auch zuerst durch die Tür gehen. Allerdings fängt er dann an zu drängeln, und schon gehts gebrumme wieder los (ist sicher normal, war auch früher bei unserem Schnuffel so!
Schnuffel war eindeutig der "Chef"...allerdings die letzten drei/vier Jahre war er sehr ruhig (im Alter von 12-15 Jahre...Athrose, zum Schluss einen Tumor :-( und viel geschlafen) aber Sie hat Ihn...wenns ums Fressen ging schon, und wenn Sie auf Ihrem Platz aufm Sofa geschlafen hat, und er wollte auch hoch...das ging nicht....Sie hat dann geknurrt, und gut wars! gebissen haben Sie sich aber nie so richtig böse!
Beim Gassi gehen klappt alles wunderbar, Sie erkunden gemeinsam alles (soweit es geht) er darf noch nicht ohne Leine laufen, weil er abhaut!...aber keinerlei rumgezicke....von beiden Seiten, auch wenn ich Sie vorm Bäcker anbinde, bleiben Sie schön nebeneinander da sitzen und gucken in der Gegend rum (ein Bild zum totlachen...zwei Bassets :)
Ich würde auch nicht sagen das er einen auf "Macker" macht!
Was das Spielzeug angeht...da hab ich wohl einen Fehler gemacht, aber das hab ich ja jetzt dazu gelernt...erst mal kommt alles weg!
Hannes ist auch ein wenig größer als Charly...vieleicht liegts auch daran?
Im Moment läufts übrigens so: Charly ist tagsüber unten bei meinem Vater, da wir beide arbeiten gehen, abends gehen wir nochmal raus, dann übe ich im Garten mit Hannes an der Leine laufen...und so die üblichen Sachen, das scheint Charly auch überhaupt nicht zu interessieren, Sie grast dann durch die Gegend und beschäftigt sich. Hannes kommt nochmal mit hoch zu uns, dann geht er wieder nach unten (er gehört natürlich zur ganzen Familie, aber unten ist er dann wohl lieber...dort schläft er auch!
Ich hoffe ich habe nix vergessen, und freue mich auf Eure Antworten!
Und ausserdem muss ich mal hier sagen, das Ihr alle sehr nett seid, das ist nicht in jedem Forum so!:)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

achso....Snnybunny, wir haben Ihn nicht einfach hierher geholt, die beiden haben sich schon vorher kennengelernt, wir haben uns mit seiner Betreuerin getroffen, sind 3 Stunden Gassi gegangen, und auf der Wiese waren Sie auch, hat alles prima funktioniert, Sie haben sich mit Schwanzwedeln begrüßt, haben Ihr Ding gemacht, miteinander gespielt haben Sie nicht wirklich, das macht Charly allerdings nie, aber Sie kamen gut miteinander klar....bis Hannes abgehauen ist, und nach ner Stunde wieder kam :?
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zweiter Hund, die beiden verstehen ich nicht :-(

Zweiter Hund, die beiden verstehen ich nicht :-( - Ähnliche Themen

  • Was kostet ein Hund aus zweiter Hand?

    Was kostet ein Hund aus zweiter Hand?: gibt es hier richtwerte? Wir sind am überlegen wegen eines zweithundes. ECKDATEN: Fci papiere, kastriert, 6 jahre, ausbildung begleithund, fährte...
  • Ein Zweithund soll her

    Ein Zweithund soll her: Hallo liebe Community, in unserem Haushalt wohnt bereits ein Yorkshire-Terrier-Chihuahua-Mischling, doch meine Familie scheint echt auf den Hund...
  • Mein neuer zweiter Hund

    Mein neuer zweiter Hund: Hallo Foris, ich muss mir jetzt ein bisschen was von der Seele schreiben, in den letzten Tagen ist so viel passiert... Seit Freitag habe ich...
  • Zweiter Hund?!

    Zweiter Hund?!: Hallo liebe User!! Ich bitte um eure Meinungen! Wir sind am überlegen, ob wir uns einen Rüden zu unserer Hündin (10 Monate alte Frenchy-Hünd.)...
  • zweiter Hund ?

    zweiter Hund ?: Ich hab seit 1 jahr einen kleinen papillon. Jetzt wünsch ich mir einen zweiten, da es mir total Spaß macht mit hunden zu arbeiten . Mein...
  • zweiter Hund ? - Ähnliche Themen

  • Was kostet ein Hund aus zweiter Hand?

    Was kostet ein Hund aus zweiter Hand?: gibt es hier richtwerte? Wir sind am überlegen wegen eines zweithundes. ECKDATEN: Fci papiere, kastriert, 6 jahre, ausbildung begleithund, fährte...
  • Ein Zweithund soll her

    Ein Zweithund soll her: Hallo liebe Community, in unserem Haushalt wohnt bereits ein Yorkshire-Terrier-Chihuahua-Mischling, doch meine Familie scheint echt auf den Hund...
  • Mein neuer zweiter Hund

    Mein neuer zweiter Hund: Hallo Foris, ich muss mir jetzt ein bisschen was von der Seele schreiben, in den letzten Tagen ist so viel passiert... Seit Freitag habe ich...
  • Zweiter Hund?!

    Zweiter Hund?!: Hallo liebe User!! Ich bitte um eure Meinungen! Wir sind am überlegen, ob wir uns einen Rüden zu unserer Hündin (10 Monate alte Frenchy-Hünd.)...
  • zweiter Hund ?

    zweiter Hund ?: Ich hab seit 1 jahr einen kleinen papillon. Jetzt wünsch ich mir einen zweiten, da es mir total Spaß macht mit hunden zu arbeiten . Mein...