Fütterung fremder Pferde! Bitte um Hilfe

Diskutiere Fütterung fremder Pferde! Bitte um Hilfe im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo, ich selber habe keine Pferde! In der Nachbarschaft stehen zwei ausgewachsene Pferde und ein Pfohlen. Soweit ich weiß, besucht der Besitzer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo, ich selber habe keine Pferde! In der Nachbarschaft stehen zwei ausgewachsene Pferde und ein Pfohlen. Soweit ich weiß, besucht der Besitzer Ausstellungen und hat besondere Zuchttiere. Da ich mich nicht auskenne kann ich nur sagen, dass die Pferde braun sind :D Sie sind sehr schön! Und sie werden
super versorgt und der besitzer kümmert sich bestens um seine Tiere! Jetzt habe ich mitbekommen, dass meine Schwiegermutter die Pferde füttert, was ich persönlich nicht richtig finde! Sie gibt ihnen Möhren, Äpfel und Müsli (für Menschen). Ich habe so das Gefühl, dass es nicht gut für die Tiere ist! Bei Schwiegermutter beißt man auf Granit, sie ist fest davon überzeugt, dass sie den Tieren was Gutes tut. Da sie ihre Leckerchen auch fressen und gleich angelaufen kommen, sobald sie Sie sehen. Ich gehe davon aus, dass man als Pferdebesitzer nicht begeistert davon ist, wenn die Tiere Fremdgefüttert werden. Und vorallem haben diese drei es nicht nötig!!!!! Was kann ich tun? Soll ich den Besitzer informieren? Ich will ja auch kein Ärger mit Schwiegermutter bekommen. Ich will auch nicht, dass die Tiere irgentweche Leiden davon bekommen! Über schnelle Antworten würde ich mich sehr freuen!
 
31.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
S

seli1409

Registriert seit
22.10.2010
Beiträge
13
Reaktionen
0
Schau mal ob du sie vielt. überredet bekommst das sie vielt nur ganz selten mal was füttert. Und wenn sie was füttert dann genau aufpassen ob das auch wirklich gesund für die pferde ist. Weil wenn sie sosachen wie Brot anfängt zu Füttern und ähnliches dann können die Pferde ganz schnell Koliken bekommen. Ich würde einfach die Besitzerin nicht direkt auf deine Schwiegermutter ansprechen, sondern einfach nur fragen ob man sie ab und zu Füttern dürfte und wenn ja mit was. Dann hast du die Sicherheit das sie nichts schlechtes Füttert. Weil bei uns war das auch schon der Fall und wenn Pferde Kolik anfällig sind wird das schon zum Problem. Also ich würde mich einfach deswegn erkundigen.
LG :)
 
saskiaB328

saskiaB328

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
60
Reaktionen
0
Hey MarieLuna,
also ich kann dir nur meine Meinung sagen, ich selbst würde es gar nicht gut finden wenn jemand anderes mein Pferd füttert.
Ich denke der Besitzer sorgt gut genug für seine Pferde, und wenn sie auf Ausstellungen gehen wird da wahrscheinlich besonders drauf geachtet.
Versuch doch einfach nochmal deiner Schwiegermutter zu erklären, dass das nicht ok ist und das falls sie jemand dabei erwischt das auch ganz schön Ärger geben kann.
Ist zwar lieb von ihr gemeint, aber trotz allem wirklich nicht notwendig.
Wenn sie was gutes tun will soll sie lieber was an den Tierschutz oder so spenden, da kriegen Tiere ihre Hilfe die sie wirklich brauchen ;)
 
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Am liebsten würde ich es auch so machen, aaaber wie gesagt bei Schwiegermutter beißt man auf Granit, sie läßt sich nicht davon überzeugen, dass es nicht gut für die TIere ist!Das Problem kenne ich schon von den Katzen, aber ihre sind mitlerweile verstorben. Sie ist der Meinung, dass alles was sie tut richtig ist und kein anderer (Ich schon garnicht) Ahnung von Tieren/Ernährung hat.

Zwei andere Pferde sind letztes Jahr im Ort an Kolik gestorben und deswegen bin ich auch so besorgt!

Wenn ich den Besitzer nur Frage womit man die Tiere Füttern darf, und es kommt eine Krankheit, dann glaubt er bestimmt, dass es meine Schuld ist! Ich könnte ihm höchstens sagen, dass ich mitbekommen hab, dass jemand seine Tiere Füttert. Besser kontrollieren muss er dann schon.
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Hey
Das sollte deine Schwiegermutter besser ganz lassen !
1. Ist bestimmt nicht alles gut für die Pferde , was sie ihnen füttert
2. Es gibt Pferde , die z.B kein Brot vertragen und bei älteren Pferden kann es sogar sein , dass sie sich daran verschlucken !
3. Der Pferdebesitzer sieht sowas bestimmt nicht gerne ! Er will wissen was seine Pferde den ganzen Tag über fressen und sie bekommen sicher auch genug Kraftfutter von ihm ;)

Rede besser nochmal mit deiner Schwiegermutter , wenn wirklich nichts hilft , dann kontaktiere den Besitzer ...
Bevor was passiert oder deine Schwiegermutter "erwischt" wird und Strafe zahlen muss , ist das bestimmt noch die beste Lösung :)

Lg
 
C

CarinaK.

Registriert seit
01.09.2009
Beiträge
100
Reaktionen
0
Ich als Pferdebesitzerin kann auch nur sagen, dass ich im Dreieick springen würde, wenn jemand einfach so mein Pferd mit irgendwas füttern würde. Wir hatten auf unserem Hof auch schonmal den Fall, das eine alte Frau es "gut gemeint" hat und einem Pferd schimmeliges Brot gefüttert hat, das Tier ist daran gestorben... Wenn sie so viel Freude daran hat, solltet ihr vielleicht wirklich einfach mal zu dem Besitzer gehen und fragen, ob die Pferde ab und zu mal ne Möhre oder nen Apfel haben dürfen, da würde ich dann auch nicht nein sagen, wenn man weiß was die Pferde bekommen und man evtl. sogar dabei ist, aber einfach so füttern ist nicht schön...
LG
 
S

Skyy

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Ich denke auch das es nicht richtig ist... vllt reicht es auch wenn du zum Besitzer gehst und sagst du hättest mal gesehen das öfters welche füttern ob er nciht ein Schild aufhängen will wo füttern verboten drauf steht.
Durch das Füttern kann es u.a. auch zu Futterneid kommen. Oder durch falsches Futter zu krankheiten (bei uns werden auch öfters Pferde gefüttert wir finden das gar nicht toll da man ihnen u.a. schon Kastanien in die Tröge geschmissen hat -.-")
 
G

greenDOG

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
770
Reaktionen
0
Ich könnte ihm höchstens sagen, dass ich mitbekommen hab, dass jemand seine Tiere Füttert. Besser kontrollieren muss er dann schon.
Genau ! Du musst ja nicht sagen wer die Pferde füttert ;)
Kontrollieren und aufpassen muss er dann natürlich selber . :)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich als Pferdebesitzerin kann auch nur sagen, dass ich im Dreieick springen würde, wenn jemand einfach so mein Pferd mit irgendwas füttern würde. Wir hatten auf unserem Hof auch schonmal den Fall, das eine alte Frau es "gut gemeint" hat und einem Pferd schimmeliges Brot gefüttert hat, das Tier ist daran gestorben...
LG

Oh , nein ... :?
Unsere Pferde wurden schonmal mit Kohl (!!!) gefüttert :x
Wir haben dann die Frau , die den Kohl gefüttert hat , darauf angesprochen und sie gebeten es zu unterlassen (natürlich auf freundliche Art) ...
Darauf kam nur ein sehr unfreundliches "Ja, dann lass ich es eben und gebe ihnen NICHTS mehr " ... naja , damit hatte sich das dann erledigt .
Zum Glück hat kein Pferd viel von dem Kohl gefressen und alle sind gesund geblieben :angel:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich danke euch schonmal sehr, scheinbar würdet ihr genauso handeln und besorgt sein wie ich!

Ich glaube nicht, das möhren und äpfel schädlich sind, aber der menschenmüsli ist mit sicherheit mit zucker versetzt und nicht gut für die tiere.

Ok, Äpfel haben auch zucker, aber ich glaub äpfel dürfen pferde bekommen.

Wenn überhaupt, kann man tieren etwas geben, die es nötig haben. Wenn ich das eine Pferd sehe, das direkt neben "meinem" Haus steht, denk ich auch immer, das arme tier, dem müsste man helfen. Das ist das "letzte" von dem wo die anderen zwei an kolik gestorben sind. Ich werde dieses auch weiter beobachten und ggf den Tierschutz alamieren.

Aber wohlgenährte und gut behütete tiere füttert man nicht.


Und ich she es jetzt auch, das mehere mit fremdfütterung erfahrung gemacht haben, wenn ein tier deswegen krank wird oder gar stirbt, das könnte ich mir nicht verzeihen!
 
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Wieviele sie füttert weiß ich nicht. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie mehrmals täglich hingeht, da sie jetzt in rente ist und mit sich selbst nichts anfangen kann. Und wenn es ihr langweilig wird geht sie zu den pferden.

Ich sehe sie heute, und wen sie auf die pferde zu sprechen kommt, werde ich ihr nochmal ein paar takte sagen und wenn sie wieder uneinsichtig ist, geh ich zum besitzer!
 
B

Bella

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
33
Reaktionen
0
Tu das.
Es wäre nicht gut für die Pferde, wenn sie immer zwischendurch Leckerli bekommen.
Außerdem versorgt der Besitzer die Pferde ja gut.
Versuch deine Schwiegermutter zu überreden.
 
Lillium

Lillium

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
472
Reaktionen
0
Wir haben auch so einen Rentner zu Hause, der alle unsere Tiere füttern muss. Bei den Pferden war es dasselbe wie bei greendog, er hat Chinakohl gefüttert und unser Wallach hatte wochenlang Durchfall und der TA war ratlos.

Ich würde dir raten mit dem Besitzer zu sprechen, wie du es vorhattest und ihm sagen, dass jemand die Pferde füttert. Ich möchte es nicht, dass meine Pferde von anderen gefüttert werden, wir haben überall Schilder und unserem Nachbarn haben wir erklärt, dass er uns fragen soll, ob er füttern darf oder Brot, Äpfel etc einfach vorbeibringen soll und wir geben sie dann bei Gelegenheit unseren Pferden ins Mash.

lg
 
S

Sandfloh

Registriert seit
10.01.2010
Beiträge
162
Reaktionen
0
Du wirst Deine Schwiegermutter nicht bremsen können!
Die ist der festen Überzeugung was Richtig Tolles zu machen.

Frag sie doch mal ob sie jetzt auch alle Kinder im Ort mit Schokolade füttern möchte, die kommen dann bestimmt auch angelaufen wenn sie Deine Schwiegermutter sehen. Aber die erzählen das dann bestimmt auch den Eltern warum sie überfuttert sind.

Äpfel gären in Pferdemägen und die Gase die dabei entstehen kommen vorne nicht raus! Ein Pferd kann nicht rülpsen oder auch kotzen, die Magenklappe geht nur nach innen auf.
Die Gase müssen dann nach hinten und können in dem komplizierten langen Darmbereich hängenbleiben und andere Darmbereiche abklemmen. Das Pferd bekommt unglaubliche Schmerzen, Gaskolik. Daran kann es qualvoll über Nacht sterben, braucht auf jeden Fall einen Tierarzt eventuell ist eine Operation nötig.
Wenn der Pferdebesitzer dann herausbekommt wer gefüttert hat, zahlt Deine Schwiegermutter, ein paar bis zigtausen Euro. Wegen zwei Äpfeln.

Müsli für Menschen enthalten für Pferde ungeniesbare Nüsse oder Rosinen, aber ich meine gehört zu haben das die extrem viel Eiweiß enthalten.
Dies kann zu einer Erkrankung führen bei der die Pferde Schmerzen in den Hufen und Beinen bekommen und sich dabei sogar die Hufe ablösen konnen. Stell Dir vor Deine Fingernägel lösen sich einfach so ab, aber unter rasenden Schmerzen.
Diese sogenannte Hufrehe wird der Besitzer bei starker Lahmheit feststellen und das Tier in den Stall holen müssen. Dieses Pferd wird dann immer ein Problem mit Eiweiß haben.
Möhren in zu großen Mengen führen zu Durchfall. Verlust von Elektrolyten und Wasser. Bei tragenden Stuten sehr gefährlich.

Sag Deiner Schwiegermutter sie solle den Besitzer fragen ob und wieviel sie füttern darf, dann kann er seine Futterration reduzieren und Deine Schwiegermutter kann aufpassen das kein anderer füttert. Dann tut sie was sinnvolles.

Wenn sie das nicht will. informier den Besitzer, der muß dann mit Strafen drohen.

Aber schön das Du so vernünftig bist.
Und
mit diesem anderem Pferd, frag erstmal ob das Pferd gesund ist oder vielleicht eine Kolik- Op hatte und deshalb noch nicht so gut aussieht und nicht viel fressen darf. Dann wäre ein gutgemeintes füttern ein sofort lebensgefähliches Unterfangen.
 
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ich habe Sonntag mit meiner Schwiegermutter nochmal gesprochen. Sie wiederspricht sich auch ständig... Letzte Woche hieß es sie füttert Müsli, Äpfel und Möhren...Ich sagte ihr Äpfel und Müsli ist nicht gut für Pferde (vielleicht hat sie das eingesehen)... Dieses Mal hieß es sie bekommen jeden Tag einen Beutel Möhren (2kg, hab den Beutel gesehen) und Brot sowie Brötchen... Ich habe erneut ihr versucht klar zumachen, dass es nicht gut ist und die Pferde krank werden können, wenn dich jemand sieht dann schickt der Besitzder dir die Rechnung!! Auch habe ich versucht ihr klar zu machen, dass es sich dann um Tierquälerei handelt und sie große Strafen zu erwarten hat. Sie meinte habe mit "Herrn XY" gesprochen und ich darf sie füttern. Ich glaube dass aber nicht. Da sie immer so redet, dass der Gesprächspartner zufrieden ist. Alle sollen ein Gutes Bild von ihr haben. Ich werde gleich den Besitzer anrufen, dann kann er auch nicht von mir auf Schwiegermutter schließen. Wie gesagt, ich will ja auch keinen Ärger und ich will nicht das die Tiere leiden müssen. Zu dem anderen Pferd: Klar ist es schwer den Besitzer sagen zu "müssen" dass sein Pferd komisch, abgemagert aussieht, aber man kann das bestimmt in einem Ruhigen, sachlichen gespräch erstmal versuchen zu klären. Sicherlich ist es möglich, dass es Krank ist und spezielles Futter bekommt. Ich selber würde ganz bestimmt nicht einfach so etwas füttern!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich kann es nicht fassen..... habe ebend mit dem besitzer gesprochen und ihm gesagt was, und wieviel sie füttert, erklärt das ich angst habe, sie könnten krank werden...... er hat da nichts gegen *entsetzt* ich bin voll geplättet...er fand es zwar gut, dass ich mich gemeldet habe, aber bei schwiegermutter sei es ok... naja, wenn sie nun ne kolik kriegen, oder so eine huf-geschichte, ich hab meine schuldigkeit getan... dann ist er selber schuld!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Skyy

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Naja wenn der Besitzer nichts dagegen hat kannst du nciht viel machen.
Versuch ihn wenigstens zu erklären das sie das Brot nur trocken und schon garnicht schimmlig verfüttern darf! Und nicht in riesen Mengen 2 kg Möhren auf 3 pferde verteilt sollte eig kein Problem sein. ;)
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
1.148
Reaktionen
0
Hallo MarieLuna,

mach dir nicht zu viele Gedanken. 2 kg Möhren für 3 Pferde ist völlig in Ordung. Brot und Äpfel können sie auch in Maßen fressen.
Außerdem scheint es dem Besitzer nix auszumachen also gehe ich davon aus das er keine Bedenken hat.

Ich würde es auch nicht gut finden wenn Jemand meine Pferde füttert aber das muss jeder selber entscheiden.

lg
Anni
 
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Da habt ihr recht, das muß jeder selbst endscheiden. Ich fand 2kg sehr viel, weil sie ja ihr normales futter auch bekommen. Was das Brot angeht, ich habe noch nie bei ihr welches zum trocknen gesehen. aber ich werde mich da jetzt wohl nichtmehr einmischen. ich habe es dem besitzer erzählt, was mich auch überwindung kostete, da es ihm egal ist mische ich mich nichtmehr ein.....
 
Nephilim

Nephilim

Registriert seit
24.02.2010
Beiträge
956
Reaktionen
2
Vllt kannst du ihr wenigstens sagen, dass sie das Brot trocknen soll.
Das wäre alles was du noch wirklich machen kannst.
 
M

MarieLuna

Registriert seit
31.10.2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
das werde ich noch tun!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fütterung fremder Pferde! Bitte um Hilfe

Fütterung fremder Pferde! Bitte um Hilfe - Ähnliche Themen

  • Fütterung 31jährige Stute

    Fütterung 31jährige Stute: Hi, ich bins wieder mal J Ich bräuchte wieder mal ein paar Meinungen zu meiner 31jährigen Hafidame. Ihr geht es soweit blendend. Sie ist frech...
  • fütterung trächtiger Stuen

    fütterung trächtiger Stuen: Hallo, meine Stute ist trächtig, ca. 3.-4 Woche, was soll ich füttern? Bislang bekam sie immer ausreichend Derby Standard, leichte Bewegung 2-3...
  • Welche fütterung?

    Welche fütterung?: Hab mal eine frage: Also ich hab eine 23 jahre alte isistute, sie ist top in form, wird fünfmal-sechsmal in der woche bewegt (longe, bahn...
  • Fütterung nach Schlundverstopfungen

    Fütterung nach Schlundverstopfungen: Hallo Leute, ich bin noch neu hier, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem schon behilflich sein ;) Ich habe mir vor ca. 3 Monaten mein erstes...
  • Brauche Rat, bei Fütterung meines Friesen!

    Brauche Rat, bei Fütterung meines Friesen!: Hallo, Also- es ist ja bekannt, dass Friesen möglich nicht mit Hafer gefüttert werden sollten, da sie sonst schnell zu Knochen oder...
  • Brauche Rat, bei Fütterung meines Friesen! - Ähnliche Themen

  • Fütterung 31jährige Stute

    Fütterung 31jährige Stute: Hi, ich bins wieder mal J Ich bräuchte wieder mal ein paar Meinungen zu meiner 31jährigen Hafidame. Ihr geht es soweit blendend. Sie ist frech...
  • fütterung trächtiger Stuen

    fütterung trächtiger Stuen: Hallo, meine Stute ist trächtig, ca. 3.-4 Woche, was soll ich füttern? Bislang bekam sie immer ausreichend Derby Standard, leichte Bewegung 2-3...
  • Welche fütterung?

    Welche fütterung?: Hab mal eine frage: Also ich hab eine 23 jahre alte isistute, sie ist top in form, wird fünfmal-sechsmal in der woche bewegt (longe, bahn...
  • Fütterung nach Schlundverstopfungen

    Fütterung nach Schlundverstopfungen: Hallo Leute, ich bin noch neu hier, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem schon behilflich sein ;) Ich habe mir vor ca. 3 Monaten mein erstes...
  • Brauche Rat, bei Fütterung meines Friesen!

    Brauche Rat, bei Fütterung meines Friesen!: Hallo, Also- es ist ja bekannt, dass Friesen möglich nicht mit Hafer gefüttert werden sollten, da sie sonst schnell zu Knochen oder...