Welche Vogelart geeignet?

Diskutiere Welche Vogelart geeignet? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Momentan sind wir auf Informationssammlung. Wir wollen uns im kommenden Jahr evtl. 2 Vögel firstanschaffen. Ein Käfig mit 85 x 60 x 120 ist...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Momentan sind wir auf Informationssammlung. Wir wollen uns im kommenden Jahr evtl. 2 Vögel
anschaffen.
Ein Käfig mit 85 x 60 x 120 ist vorhanden. Freiflug ist möglich.
Der Vogel sollte evtl. zahm werden, nicht zu viele Ferdern verlieren (außerhalb der Mauser), singen oder zwitschern und für die Paarhaltung geeignet sein.
Welche Vogelart könnt ihr uns empfehlen?
 
31.10.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Vogelführer geschaut? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Ich nehme mal an, die 120 cm sind die Höhe? Könnte man den Käfig drehen, damit es zur Länge wird? Dann könnten Wellensittiche rein.
Die machen jedoch gerne am Abend und am Morgen gerne richtigen Krach. Also vlt nicht im Schlafzimmer halten.

Nymphen weis ich nicht, da müsste auch wieder die Länge 120 cm sein. Ob dann die Höhe und Tiefe stimmen würde, weis ich nicht.

Ansonsten machen sich Prachtfinken gut, werden aber nicht immer zahm, haben aber schöne Laute. Auch hier wieder Mindestlänge 100 cm.

Alles Schwarmvögel (Nymphen suchen sich dann meist aber einen eigenen Partner, und da macht sich Paarhaltung gut).
Bei den Prachtfinken währe es schade nur zwei zu nehmen.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
1.981
Reaktionen
0
Auserhalb der Mauser verliren Vögel generell wenig Federn -auser sie rupfen sich (z.b. bei einer rangelei) oder sie erschrecken sich (schockmauser).

Was das singen an geht ist das so ne sahce... alle Vögel "singen" mehr oder weniger. Bei Kanareinvögeln ist das eine ausgibige melodie, bei Zebrafinken eher ein gequitsche (schwer zu beschreiben) Sittiche ahben nochmal andere laute.

Was heißt Freiflug? Wie viel? Wie offt? Könnt ihr den Vogelraum auch entsprechend absichern?

Was die Zahmheit angeht, Vögel sind eigendlich reine Beobachtungsteire. Ganz gleich welche Art, ein wirklcih zahmer Vogel ist shcon eher glückssache.
Will man einen Vogel möglichst zahm bekommen sollte man auf jeden fall auf eine schon länger domestizirte art zurückggreifen.
Dann erfordert es einen ruhigen umgang mit den Tieren damit sie vertrauen zu einem gewinnen. Und letztlich kommt es ganz auf die Persönlichkeit des Vogels drauf an.
Besonders mit der Hand ist das so ne sache, einige Vögel kommen zwar auf Kopf oder Schulter aber würden neimals im Leben auf die Hand kommen.
Ich selbst hatte meine Zebrafinken hingegen irgendwann so weit das sie allesamt auf die Hand kahmen wenn ich da eine leckerei auf die Hand legte (und das war bei dem kleinen Schwarm ein ganz schönes getummel)

Die Zahmheit sollte also doch etwas zurück gedreht werden als kriterium.
Sucht euch Vögel die euch gefallen und denen ihr gerecht werden könnt und wenn sie zahm werden seit froh, ansonsten erfreut euch halt so an ihnen acuh ohne das sie einem aus der Hand fressen oder auf den Kopf fliegen.

Bei den Käfigmaßen sollte mans chon eher eine kleinere Vogelart nehmen, wenn ich mir da drinne zwei Nymphys vorstelle, wirkt das schon etwas mikrig (auser die ahben ganz tägig freiflug. Ich überlass das aber lieber mal den Sittich experten aber mir persönlich kähm das etwas sehr eng vor
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Was die Maße des Käfigs betrifft, habe ich nun doch den Zollstock zu Hilfe genommen. Höhe 130 Breite 85 Tiefe 55

Der Raum, in dem die Vögel wohnen würden ist ,zumindest was die Schränke betrifft, aus meinen Augen vogelsicher,d.H. alle Schränke und Regale sind mit den Wänden verschraubt und haben somit keine Spalten. Probleme machen sicher die vielen Fensterflächen teils ohne, teils mit SCheibengardienen, aber da habt ihr als Vogelprofis sicher Ideen, was man da machen könnte.
Freiflug unter Beobachtung wäre minimal 3 Stunden pro Tag möglich.

In die engere Auswahl, nur vom Gefallen her, kommen bisher

Gouldamadinen - wobei es hier mit der Temp. und der Luftfeuchtigkeit nicht ganz einfach sein soll

Kanarienvögel - Paarhaltung?

Agaponiden - haben doch eine recht durchdringende Stimme

Wellensittich - Käfiggröße evtl. problematisch und die mehr oder weniger Dauermauser

Zebrafinken

Schmetterlingsfink

Japan. Mövchen

Ob unser Käfig auf die oben genannten Arten passen würde, weiß ich nicht genau.
Da hoffe ich auf eure Hilfe und Erfahrungen.
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Wie schon erwähnt, bei den meisten Vögeln ist die Mindestlänge 100 cm.
(Prachtfinken und Wellensittiche)

Und ja, Kanarien werden Paar- oder in Gruppen gehalten. In der Brutzeit kommt es aber zu Aggressionen unter den Geschlechtern.
 
Sukkubus

Sukkubus

Registriert seit
19.12.2007
Beiträge
1.981
Reaktionen
0
Bei Kanarienvögeln wirklih nur dauerhaft Paarhaltung, ansonsten brachst du für jedes Paar einen eigenen weiteren Käfig bzw. fürjedes einzelteir das dann noch übrigbleibt.
Tribige Hähne könne sich durchuas schnell mal blutick hacken im schlimmsten fall endet so ein streit ach tödlcih wenn der überzählige Hahn sich nicht irgendwann aus dem Revir entfärnt (was im käfig ja nicht möglich ist)
Auch die Hennen würden sich gegenseitig die nester zerstören was zum dauerlegen führen kann.
Kanarien müssen ihren Bruttrieb ausleben, d.h. du musst in der brutzeit ein nest und nistmaterial anbiten und di gelgten ier durch atrapen ersetzen.
auch muss stark auf temperatur und futterangebot geachtet werden damit die teire schnell wieder ruhiger werden.
Sind die Vögel zu tribig geht dir die Henne auf dauer ein.

Was die Fenster anght, da wäre es schon gut diese ab zu sichern. besteth die mögllcihkeit dort evtl doch ne garine oder so an zu bringen?

Für einen großteil der genannten arten kannst du dich ja nochmal im Prachtfinken bereich informiren lassen

Wenn du nciht so sher am Käfigmaß eingeschränkt sien willst versuch es doch mit einem Eigenbau, mach ne kleine Voliere oder nen etwas Größeren Käfig der den Maßen deines Platzangebotes gerecht wird und nutze den vorhandenne dann als krankenkäfig. Dann haben diene Vögel Platz und du bist nciht so eingeschränkt.

Für Agaponiden wäre dein Käfig auch zu klein
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Den Käfig würde ich schon gerne nutzen. Er ist recht neu und nicht so klein, um ihn ungenutzt in irgendeiner Ecke stehen zu lassen.
Viel mehr Platz, als die momentanen Käfigmaße steht auch nicht zur Verfügung.
Die anderen Wände im Raum sind entweder schon belegt oder ungeeignet z.B. durch ganztägige Sonneneinstrahlung.
Müssen Fensterscheiben immer komplett bedeckt sein?
 
Joker89

Joker89

Registriert seit
09.03.2010
Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo Karl-Käfer,

ich würde dir Nymphensittiche empfehlen weil,


Sie sind nicht zu klein aber auch nicht zu Groß.
Sie können Handzahm werden , muss aber nicht sein.
Sie machen zwar auch lärm aber ich muss sagen nicht so viel wie jeder schreibt oder ich habe mit meinen 4 einfach glück :) klar singen Sie mal, aber ich finde das schön und nicht störrend.
Nymphensittiche sind recht tobust , sehen toll aus und sind einfch klasse :)


Allerdings würde ich den Käfig nur als Futter und Schlafplatz nutzen sonst den ganzen tag frei fliegen lassen wenn es geht.


Bei fragen zu Nymphensittichen helfe ich gerne weiter :)


MFG
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Nymphensittiche gefallen mir auch gut. Leider ist ganztägiger Freiflug nicht möglich. Ich denke zwischen 2 - 5 Stunden sind realistisch.
Ein neuer Käfig kommt momentan nicht in Frage.
Ich kann mich erinnern, dass Nymphensittiche doch eine sehr ausgeprägt laute Stimme haben. Werden sie auch paarweise gehalten?
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.145
Reaktionen
19
Hallo karl-käfer,

dein Käfig ist leider auch für Nymphensittiche viel zu klein, ein Pärchen bräuchte eine Voliere die mindestens 2 Meter in die Länge geht, mehrstündiger Freiflug ist auch bei dieser Länge Pflicht.;)

Die meisten Vögel fliegen nicht in die Höhe, deswegen sind solche "Hubschrauber" Käfige/Volieren alles andere als empfehlenswert.
Hättest du vielleicht nicht doch die Möglichkeit ein paar Möbel zu verschieben oder ein anderes Zimmer für die Tiere zu nutzen, wo ein größerer Käfig in betracht käme?
Man glaubt es kaum, doch einen Quarantäne Käfig, braucht man früher oder später so gut wie immer mal.;)

Dann währe da jedoch noch das Problem mit dem Freiflug... die unbedeckten Fenster könntest du z.B mit Hilfe von Fensterbilder sichtbar machen, nur wenn du wirklich nicht mehr als 5 Stunden Freiflug anbieten könntest und eine sehr große Voliere für dich absolut nicht in betracht kommt, weil der Platz einfach fehlt... dann solltest du meiner Meinung nach den Tieren zu liebe auf Ziervögel ganz versichten.


Liebe Grüße
Amber
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
993
Reaktionen
0
Ich würd dir auch Nymphies empfehlen. Sie haben m,al ihre 5 min sind dann aber ruhig.
Aber 'singen' tut eigt jeder Vogel.
Aber bei dem Käfig gehts dann halt nur wenn sie ganztägigen Freiflgu haben. ;)
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Ganztägiger Freiflug ist in diesem Zimmer leider nicht möglich.
@Amber Ich werde das Ganze wohl noch einmal überdenken. Ein anderes Zimmer kommt nicht in Frage, da nur noch Küche, Schlafzimmer und Kinderzimmer übrigbleiben.
Platzmäßig wäre eine maximale Verlängerung von 5 - 10 cm machbar, was aber aus meiner Sicht nicht den großen Nutzen bringen würde.
Der Käfig ist auch nicht extra für die Vogelhaltung angeschafft wurden. Momentan wird er von unserer Restmaus allein bewohnt. Ehe hier ein großer Sturm der Entrüstung ausbricht - ja, ich weiß, dass Farbmäuse nicht allein gehalten werden sollten, aber bisher sind alle Versuche sie zu vermitteln leider gescheitert. Es gab auch die Überlegung, neue Notfälle aufzunehmen und später die neue Gruppe zu vermitteln. Leider gibt es hier in der Umgebung weder einen Platz für unser Mäuschen, noch Mäuse im Tierheim und der Weg in die Zoohandlung kommt nicht in Frage.

Ich werde mich wohl noch einmal mit den Zebrafinken, Sperlingsfinken, Mövchen und Kanarienvögeln beschäftigen und ansonsten müssen wir auf einen neuen Hausgenossen verzichten.....
Mal sehen, ob ich in den Unterforen entsprechende Infos finde.
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
993
Reaktionen
0
guck einfach mal in der suchfunktion..

hoffentlich klappt das mit der armen maus. drück euch dir daumen ;)

Schade, dass ganztägiger freiflug nich möglich ist.
Genau, guck einfach nochmal, dannach kannse dich ja imemrnoch entscheiden.. ;)
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hallo! Ich würde dir auch Prachtfinken empfehlen. Ich hab selbst 3 (bald 4) Japanische Mövchen und 2 Ringelamadinen. Alle Harmonieren super miteinander da es ja recht umgängliche Vögel sind! :)

Ihr Gesang ist auch angenehm (wenn man mal mit den Nymphies vergleicht *g*) und es ist süß wenn alle auf einem Ast hocken und miteinander kuscheln.

Ich habe nur Hähne und das klappt super, da ich ja keine Brut wollte. Ich würde dir als Mindestmaße 100x50 empfehlen, wenn man eine Ringelamadine fliegen gesehen hat muss man schon mitleid bekommen sie in nem 20qm Zimmer fliegen zu lassen da sie einfach supersuper Flieger sind :D

Das Problem (jenachdem wie mans sieht) ist, das Prachtfinken nie (selten, vllt 5%) zahm werden. Für mich ist Zahm schon, das wenn man in den Käfig fasst, die Geier nicht panisch losfliegen. Aber mal-auf-die-Hand-kommen ist da nicht drinn. Krummschnäbel im vergleich können aber durchaus zahm werden, jedenfalls ist da die wahrscheinlichkeit höher als bei den Prachftinken.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen! :)

EDIT: Prachtfinken sollte man schon mind zu 4t halten, da es eben absolute Schwarmvögel sind und ich es schade finde, nur 2 davon zu halten wenn sich auch zb. 10 in ein Nest zsm quetschen würden :D

LG
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Am Wochenende ist bei und eine Vogelausstellung. Dort werden wir uns mal umschauen und Informationen sammeln.
Sicher sind solche Ausstellungen immer Stress für die Vögel, für uns aber eine Gelegenheit, die Tiere in Natura anzuschauen, anzuhören... und sich evtl. mit Haltern und Züchtern zu treffen.
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Genau. Und Austellung muss nicht immer gleich Stress bedeuten. Ich war auf einer wo die Volieren wirklich riesig waren und naturnah eingerichtet werden. Schlimm ist es erst wenn die Vögel in so kleine Zuchtboxen gesteckt werden damit man sie auch ja sehen kann :roll:

Ich wünsch dir aber viel spaß, du findest bestimmt noch eine passende Vogelart! :)
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
993
Reaktionen
0
ich drück dir mal die daumen ^^
 
karl-käfer

karl-käfer

Registriert seit
22.08.2009
Beiträge
952
Reaktionen
0
Mit vielen Eindrücken im Gepäck sind wir von der Vogelausstellung zurückgekehrt.
Die Vögel wurden in großen Volieren präsentiert, die natürlich eingerichtet waren. Es gab noch einen Raum für Verkaufsvögel und eine große Freiflughalle, die sehr schön eingerichtet war, mit Wasserlauf, Bäumen und Laub als Bodengrund.
Man hatte gut die Möglichkeit mit den Züchtern ins Gespräch zu kommen und die jeweiligen Arten in naturazu betrachten und auch zu hören. Es gab Aras, Kakadu, Wellensittich, Barabandsittich, Galzsittich, Schönsittich, Pennantsittich, Graupapagei, Jap. Mövchen, Spitzschwanzamadinen, Papageiamadinen, Singsittich, Agaponiden, Kanarienvögel.... und noch viele andere Arten.
Es wurden Adressen und Informationen getauscht und wir sind mit einem Züchter ins Gespräch gekommen, der versch. Finkenarten und Kanarienvögel züchtet. Er hat uns eingeladen, seine Anlagen und Vögel anzuschauen und würde uns die Arten zeigen, die für unseren Käfig geeignet wären und auch miteinander harmonieren würden.
Ich denke, das wir das in nächster Zeit mal machen würden.
Unsere momentanen Favoriten sind Jap. Mövchen, Spitzschwanzamadinen.
Auf jeden Fall ein gelungener Ausflug.
 
Tierliebhaberin(:

Tierliebhaberin(:

Registriert seit
23.05.2010
Beiträge
993
Reaktionen
0
Hey,
das hört sich ja toll an!
berichte uns wie es dann war :)
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.318
Reaktionen
0
Hallo, und wie schauts aus? Hast du schon was neues? :)

LG
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welche Vogelart geeignet?

Welche Vogelart geeignet? - Ähnliche Themen

  • Welche Vogelarten und wieviele??

    Welche Vogelarten und wieviele??: Hallo zusammen, ich habe nun mal von beiden neuen Volieren /Käfigen Bilder gemacht. Vielleicht könnt ihr mir sagen welche Vogelarten ich dort...
  • Wer kennt diese Vogelart?

    Wer kennt diese Vogelart?: hallo, vielleicht kennt jemand jemand diesese Vogelart. Sie wurden mir letztes Jahr privat als Nympensitiche angeboten. Ich halte sie für eine...
  • Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen?

    Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen?: Hallo! Alsooo... Früher hatte ich ein Wellensittich- pärchen, ich fand diese Vögel ganz toll und mit viel Zeit und Geduld, ist auch einer der...
  • Welche Vogelart passt zu uns?

    Welche Vogelart passt zu uns?: Ich überlege ob ich 2-3 Vögel bei mir aufnehmen soll. Sie würden in einem Zimmer stehen wo ein Schrank (die ganze Wand lang) und 2 Terrarien. Es...
  • kennt jemand eine gut geeignete vogelart?

    kennt jemand eine gut geeignete vogelart?: hallo :) ich suche nach zwei vögelchen, die nicht sehr gross sind (ungefähr nymphie grösse) nicht zu teuer sein sollten und sich im 2er pack nicht...
  • kennt jemand eine gut geeignete vogelart? - Ähnliche Themen

  • Welche Vogelarten und wieviele??

    Welche Vogelarten und wieviele??: Hallo zusammen, ich habe nun mal von beiden neuen Volieren /Käfigen Bilder gemacht. Vielleicht könnt ihr mir sagen welche Vogelarten ich dort...
  • Wer kennt diese Vogelart?

    Wer kennt diese Vogelart?: hallo, vielleicht kennt jemand jemand diesese Vogelart. Sie wurden mir letztes Jahr privat als Nympensitiche angeboten. Ich halte sie für eine...
  • Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen?

    Welche Vogelart würdet ihr mir empfehlen?: Hallo! Alsooo... Früher hatte ich ein Wellensittich- pärchen, ich fand diese Vögel ganz toll und mit viel Zeit und Geduld, ist auch einer der...
  • Welche Vogelart passt zu uns?

    Welche Vogelart passt zu uns?: Ich überlege ob ich 2-3 Vögel bei mir aufnehmen soll. Sie würden in einem Zimmer stehen wo ein Schrank (die ganze Wand lang) und 2 Terrarien. Es...
  • kennt jemand eine gut geeignete vogelart?

    kennt jemand eine gut geeignete vogelart?: hallo :) ich suche nach zwei vögelchen, die nicht sehr gross sind (ungefähr nymphie grösse) nicht zu teuer sein sollten und sich im 2er pack nicht...