Physik-hausaufgabe! Hilfe!

Diskutiere Physik-hausaufgabe! Hilfe! im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo Leute :) Also ich muss in der 8.Klasse am Gymnasium eine Physik Hausaufgabe vor der ganzen Klasse vortragen. Ich möchte möglichst keine...
Tier.Freak.x3

Tier.Freak.x3

Beiträge
239
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute :)
Also ich muss in der 8.Klasse am Gymnasium eine Physik Hausaufgabe vor der ganzen Klasse vortragen. Ich möchte möglichst keine flaschen Antworten geben, da das ziemlich peinlich wäre ;)
Also das Problem ist, ich weiß nicht wie ich die Aufgabe rechnen soll:

"Berechne die Höhe eines Turmspringers, wenn er eine Eintauchgeschwindigkeit von 25 km/h besitzt."

Wäre nett wenn ihr mir (möglichst schnell) helfen würdet. Aber ich möchte es auch verstehen, weil ich auch beim Vortrag begründen muss. Einfach mal die Formel aufschreiben. Von vorne bis hinten durch.
Wäre echt super

Lg Vici:mrgreen:
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Beiträge
3.709
Punkte Reaktionen
0
Wie heißt denn das Thema. Also die Überschrift im Hefter?^^
Dann würde ich des schnell suchen...

denn jetzt so kann ich das net xD
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Meine Güte, wie bin ich ohne I-Net damals nur durch meine Schulzeit gekommen?

Ganz ehrlich? Ich finde, Du machst es Dir gerade ziemlich einfach ;)

Gerade auf dem Gymnasium wurde zumindest damals noch selbstständiges Arbeiten und Denken verlangt...

Ihr werdet doch solche Aufgaben mal besprochen haben, oder nicht?

LG, seven
 
Tier.Freak.x3

Tier.Freak.x3

Beiträge
239
Punkte Reaktionen
0
Also Thema ist Energieerhaltung (wir haben heute erst angefangen)
also den formelanfang kann ich (glaub ich:eusa_shhh:) nur bei dieser Stelle weiß ich nicht weiter:

(m*)g*h = 1/2(*m)*v²

Stimmt der Teil so?
Und nach was muss ich auflösen? [ Die Masse (m) ist dabei nicht entscheident, die kann mann auch rauskürzen ;) ]
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@seven:
Haben wir schon, aber das Ziel war was anderes. Also theoretisch Nein :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Beiträge
3.709
Punkte Reaktionen
0
Ohh man..ich hab grad in meinem 8. Klase und 7. Klasse Hefter gewühlt und wir hatten das nie.
Ich wei noch nicht mal was mit g, h und v² anzufangen.
h ist die Höhe oder?
m ist die Masse.

Villt kannst du mal sagen was g und v² ist..
 
levty

levty

Beiträge
2.387
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
Wieso gibt´s heute so viele Threads, in denen jemand wegen Schule fragt..? :eusa_think:
 
Hamsterbäckchen

Hamsterbäckchen

Beiträge
3.709
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
Wieso sollte es die nicht geben? Es gibt ja nun auch den Bereich Schule (u. Beruf)
 
_cassandra_

_cassandra_

Beiträge
1.187
Punkte Reaktionen
0
Also Thema ist Energieerhaltung (wir haben heute erst angefangen)
also den formelanfang kann ich (glaub ich:eusa_shhh:) nur bei dieser Stelle weiß ich nicht weiter:

(m*)g*h = 1/2(*m)*v²

Stimmt der Teil so?
Und nach was muss ich auflösen? [ Die Masse (m) ist dabei nicht entscheident, die kann mann auch rauskürzen ;) ]

Wenn man davon ausgeht, dass diese Formel richtig ist, dann musst du doch nur noch einsetzen. V ist die Geschwindigkeit, G die Gravitationskonstante der Erde, M kann man rauskürzen, dann bleibt als einzige Variable H, die Höhe. Zumindest würde ich das so interpretieren. Ich kenne aber die Formel nicht, das sind lediglich sehr beliebte Kürzel für Variablen.

Mal ganz ehrlich, du musst doch wissen wofür die Variablen in deiner Formel stehen...
 
levty

levty

Beiträge
2.387
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
nein, das war nicht böse oder so gemeint! Aber ich habe das sonst noch nie mitgekriegt, dass 5 Threads über Hausaufgaben eröffnet werden...Komisch...:eusa_think:
 
Shiria

Shiria

Beiträge
1.115
Punkte Reaktionen
51
Hi,

Ich versuch mich mal dran.
Habe aber was ich mich erinnern kann das ganze nicht durchgenommen.

Also wenn die Höhe gesucht wird, müsstest du die Formel nach H Umstellen, also h=(1/2*v²)/g

Dann die vorhandenen Daten eingeben
h=(1/2*25²)/g (Ich weiss nicht was g ist, das müsstet ihr besprochen haben).

Und dann das ganze ausrechnen, dadurch ergibt sich dann die Höhe.
So würde ich das jedenfalls machen.
Wenn g jetzt zum Beispiel 16 ist würde das so aussehen:
h=(1/2*25²)/16
h=19,53
Die Höhe in dem Beispiel wäre also 19,53 Meter.

LG
Shiria
 
metalgirl

metalgirl

Beiträge
90
Punkte Reaktionen
0
nö falsch!!
du musst zuerst die km/h in m/sec umrechnen, bevor man in der Formel einsetzt, ein bisschen nachdenken und man kommt auf den Faktor ^^
g= gravitationskraft, beträgt ca. 9,81 m/sec², ist also eine Beschleunigung.
 
Thema:

Physik-hausaufgabe! Hilfe!

Physik-hausaufgabe! Hilfe! - Ähnliche Themen

Umstellen aufgrund "eigener Probleme"?: Hallo liebe Foris :) Möchte euch ein bisschen was zu meinem Pferd und mir erzählen.... Ich bin 25 und reite seit gut 20 Jahren (hatte schon zwei...
Kanarienvögel: Der Kanarienvogel (Serinus canaria) gehört zur Familie der Finken und stammt ursprünglich von den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren. Der...
Hilfe! Brauche Tipps für Verhalten/Erziehung: Hallo zusammen! Ich habe eine ca. 1,5 Jahre alte akita/staff mix Hündin! Um ein paar Dinge vorab klarzustellen: Ich lebe schon seit meiner...
Rattenauslauf (Gestaltung und Ideen): Hi, ich bin hier noch relativ neu, allerdings nicht in der Rattenhaltung, trotzdem muss ich schon zugeben, dass ich extrem unkreativ bin. Und da...
Welcher Preis ist angemessen?: Nun ist es so weit. Ich habe meiner Mutter mehr oder minder gesagt, dass ich mich von unserer Stute auf Grund unserer Meinungsverschiedenheiten...
Oben