Rattengewöhnung an Menschen

Diskutiere Rattengewöhnung an Menschen im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo! Habe mir vor zwei Wochen drei wundervolle Ratten aus der Tierhandlung geholt. Jedoch habe ich Probleme sie an Menschen zu gewöhnen. Aus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
S

Streifenhorn

Registriert seit
12.11.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo!

Habe mir vor zwei Wochen drei wundervolle Ratten aus der Tierhandlung geholt. Jedoch habe ich Probleme sie an Menschen zu gewöhnen.
Aus
dem Käfig kriege ich sie nur mit Widerwillen und zwei der drei wollen mir auch gar nicht aus der Hand fressen.
Mache ich etwas falsch? Habt ihr Tipps für mich, wie ich das Vertrauen der drei gewinnen kann? Habe mir auch überlegt mit nem Klicker zu arbeiten und so eine innigere Beziehung zu den Tieren zu bekommen, oder ist das viel zu früh für solche Spielchen?

LG
 
12.11.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Verhaltensratgeber für Ratten von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über das Verhalten. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.686
Reaktionen
213
Huhu,

wie alt sind die Tiere denn ? Weisst du etwas, wie mit den Tieren in der Zoohandlung :)?) umgegangen wurde ?

Wie hast du denn versucht, sie an dich zu gewoehnen bisher ?
Wie gross ist der Kaefig, wie ist er eingerichtet, fuehlen sie sich im Kaefig sicher, auch wenn du in der Naehe bist oder huschen sie sofort in ein Haeuschen ? Bekommen sie schon Auslauf ?
Hast du mal versucht, sie mit einem Taxi aus dem Kaefig zu nehmen - wenn das ueberhaupt noetig ist, man kann auch rings um Ratten putzen - anstatt jegliches Vertrauen durch Einfangaktionen zu zerstoeren ?

Clickern bringt erst etwas, wenn sie dir vertrauen und dir problemlos aus der Hand fressen, vorher kannst du ihn gar nicht konditionieren.
 
Anni_1987

Anni_1987

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
107
Reaktionen
0
also ich hatte das problem ja am anfang auch neu= scheu...... habe mich dann vor den Käfig gesetzt mit nen Ei das in scheiben oder stücke gemacht und bin mal mit der Hand in den Käfig und hab gegeben. Irgendwann habe ich den Abstand immer größer gemacht bis zur Käfigtüre und dadurch sind meine schon bissl zahmer geworden finde ich mache das aber jeden Abend mit denen :D
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.686
Reaktionen
213
jeden Tag ein Ei waere aber viel viel viel zu viel Eiweiss fuer 3 Nasen ;) da sollte man schon vegane Leckerchen fuer zwischendurch finden. Aber um sie erstmal an das Futter aus der Hand zu gewoehnen, ist ein Ei sicher nicht schlecht, sofern sie es kennen und fressen .. manche sind da auch etwas eigen ..
 
S

Streifenhorn

Registriert seit
12.11.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hey!
Die Tiere sind etwa 6 Monate alt. Sie sahen relativ gut versorgt aus in der Tierhandlung. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Vielleicht waren sie zu oft allein gelassen worden oder so....

Habe ein eingetragenes Hemd in die Transportbox gelegt, sodass sie sich schonmal an meinen Geruch gewöhnen und es anschließend in den Käfig mit reingetan. Ansonsten immer beschnuppern lassen und Futter angeboten, ab und an aus dem Käfig geholt und auf den Schultern rumlaufen lassen etc.
Der Käfig ist 1m hoch,1m lang und 80cm tief. Dort haben sie ein Häuschen zum zurückziegen, Futternäpfe und einige Sachen zum Klettern auf meheren Etagen.
Wenn ich in der Nähe bin werde ich beobachtet und sonst nix. Sie lassen sich durch den Käfig auch streicheln.
Auslauf bekommen sie vorerst auf dem Sofa unter Aufsicht, ansonsten keinen AUslauf.
Was meinst du mit Taxi?

LG
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.838
Reaktionen
0
Hallo!

Der Käfig hört sich schonmal klasse von der Grundfläche an!

Mit dem Taxi ist gemeint das du die Stinker zb in einen karton klettern lässt mit Boden und du sie dann so transportieren kannst ohne sie direkt anzufassen. Das erweist sich besonders bei bissigen/scheuen Ratten als hilfreich da es eben nicht so stressig ist.

Liebe grüße
 
Anni_1987

Anni_1987

Registriert seit
17.10.2010
Beiträge
107
Reaktionen
0
@nienor nee nee ei gibts nur so 1-2 mal die woche durch die babys und so.... aber für den anfang war es richtiggut sie leiben ei und nudeln und so...... so gibt es abends aus der hand immer unterschiedlich
 
Wolfsmädchen

Wolfsmädchen

Registriert seit
01.12.2009
Beiträge
1.838
Reaktionen
0
Wenn ich noch anfügen darf: Hol dir bitte niemals wieder Tiere aus der Zoohandlung, die angeblichen "Böckchen" können sich als Trächtige Weibchen herausstellen, können Krank oder eben Scheu und bissig sein. Außerdem unterstützt man damit die Massenvermehrer die n Frosch auf die Gesundheit der Tiere geben :(
 
S

Streifenhorn

Registriert seit
12.11.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
ok, mir wurde versichert, dass die Tiere von einem ziemlich guten Züchter kommen sollen. Die Leute in der Tierhandlung waren auch recht nett, aber als Laie kann ich das natürlich schlecht beurteilen....

Die beiden etwas scheuren Ratten markieren alles recht stark. Sowohl Käfig, als auch Sofa wie auch Kleidung die man trägt. Wird das immer so bleiben, oder lässt es irgendwann nach?

LG
 
Schnitzi

Schnitzi

Registriert seit
22.03.2010
Beiträge
2.135
Reaktionen
0
Hallo Streifenhorn,

ich hab bei beisher allen meinen Ratten ca. 2 Mon ate gebraucht bis sie keine Angst mehr vor mir hatten. Bei meinen ersten war nach 6 MOnaten ein totales Vertrauen auf beiden Seiten da und bei meinen TH-Nasen sieht es so aus,a ls würde das ähnlich laufen. RAtten die den Menschen noch nicht als guten Freund kennen müssen da erstmal ihr Weltbild sozusagen erweitern und das dauert...

Ich biete ihnen immer so ein Grasnest als TAxi ein und sie benutzen es auch ganz gerne. Aber 1 Mal die Woche wird bei mir jeder zwecks Krebsvorsorge abgetastet, egal ob er möchte oder nicht. Dabei hilft es immer Malt-, Käse- oder Leberwurstpaste für Katzen von jemand anderem gleichzeitig gegeben wird, dann ist das Abtasten nicht so gruselig und sie sind abgelenkt...
ABER das Abtasten mach ich erst, wenn ich merke, dass meine Hand ihnen nicht mehr Angst verursacht, sondern sie nur noch nicht so genau wissen, was das jetzt sein soll und wie sie die einordnen! Das kann schonmal 2-3 Monate Eingewöhnung dauern.

Meine neuen gewöhnen sich langsam dran und lassen es mittlerweile genervt über sich ergehen.

Was Du machen kannst, ist Dir die Pasten auf die Hand zu schmieren und diese in den Käfig zu legen, da können die wenigsten wiederstehen... ;)

Viel Erfolg!

LieGrü Schnitzi
 
S

Streifenhorn

Registriert seit
12.11.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo!

Habe es geschafft, dass mir eine der beiden Scheuen endlich aus der Hand frist. Und Taxi funktioniert bei allen mittlerweile ganz gut.

Nun wollte ich das Klickertraining starten. Was muss ich dabei beachten und vor allen Dingen, wie oft muss ich das machen, bis die Ratten es verinnerlich haben?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.686
Reaktionen
213
Du brauchst fuer jeder Ratten einen extra Click, der nicht zu laut ist, damit sie nicht erschreckt und dann musst du den Click konditionieren. Also Click, Leckerchen. Click, Leckerchen. Das kann einige Tage bis Wochen dauern, bis die Ratten das verinnerlichen, je nachdem, wie gut du dich anstellst, wie talentiert sie sind und wie wenig Angst Hand und Clicker ihnen machen .. Mehr als 5 Minuten am Tag wuerde ich nicht ueben, sonst ueberfoderst du sie ..

Grundsaetzlich wuerde ich erst schauen, dass dir alle Ratten problemlos aus der Hand fressen und durch die Anwesenheit deiner Hand nicht verunsichert werden, das Click-Geraeusch darf auch niemanden irritieren oder veraengstigen.
 
S

Streifenhorn

Registriert seit
12.11.2010
Beiträge
7
Reaktionen
0
Kann ich sie den nicht direkt auf ihren Namen konditionieren und das Klickergeräusch dadrurch ersetzten?
 
maja75

maja75

Registriert seit
06.12.2007
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo,
also ich ahbe meine jetzt 3 Tage.Sie sind neugierig fressen mir aus der Hand,aber freiwillig rausnehmen lassen sie sich noch nicht.Daher meine Frage...kann ich sie auch so rausnehmen oder sollte man das lassen?
Ich möchte ihnen morgen das erste mal Freilauf anbieten,ist das ok?Möchte das im Bad machen damit ich sie mir nicht ausreisen können.
Gruss Yvi
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.686
Reaktionen
213
Ich wuerde sie nur im Notfall einfach greifen, damit sie die Hand nicht negativ verknuepfen. Kannst du sie nicht an eine Taximethode gewoehnen ? Stell vllt die TB in den Kaefig oder ein Haus mit Boden oder einen Karton, eine Roehre. Wenn sie drin sind, heb sie raus.
Grundsaetzlich wuerde ich aber eher den Auslauf so gestalten, dass sie von allein rauskommen koennen und vor allem auch allein wieder zurueck koennen. Es ist weniger stressig fuer die Tiere, sie sind neugieriger und weniger aengstlich, weil ein gewohnter Rueckzugsort vorhanden ist, der ihnen Sicherheit gibt.
 
R

rattenfan91

Registriert seit
16.06.2010
Beiträge
367
Reaktionen
0
also habe meine ratten seit einem jahr und habe einen sehr scheuen bock dabei. am anfang ist er schon zurück ins häuschen wenn ich nur das zimmer betreten habe oder einen schritt in richtung käfig gemacht habe. mit dem rausholen ging es bei ihm gar nicht. habe es dann immer wieder mit nem karton vorm käfig versucht und es hat super geklappt. mittlerweile lässt sich mein bock gut anfassen im käfig und auch beim auslauf. selber rausnehmen geht immer noch nicht. aber wenn ich das törchen auflasse kommt er freiwillig. auch das aus der hand fressen hat bei ihm lange gedauert. anfangs hat er einfach nix aus meiner hand genommen.

also man sieht es kann auch was länger dauern. einfach viel zeit nehmen um die nasen an dich zu gewöhnen bis sie wirklich vertrauen gefasst haben.

zu dem klicker. ich habe noch nie einen klicker bei meinen ratten benutzt. muss man ja auch nicht oder? also bei mir gings immer sehr gut ohne.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.686
Reaktionen
213
Nein, niemand muss Clickern ;) aber es ist eine gute Methode, den Ratten zu "verclickern" ;), dass sie etwas richtig gemacht haben. Bei gewissen Verhaltensproblemen kann es bei anderen Arten erfolgreich in der Therapie eingesetzt werden, bei Ratten vermutlich auch, aber niemand muss, denn kein Tier muss "abgerichtet" werden. Aber es kann durchaus mehr Lebensqualitaet bringen, wenn ein Tier dadurch therapiert wird und geistige Beschaeftigung ist es durch das Shaping auch.
 
Jenna Fey

Jenna Fey

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo erst einmal.

Ich habe mir vor 3 Tagen eine Farbratte (ca.4 Wochen) aus dem Tierheim geholt.
Die wurde abgegeben weil sie "angeblich" bissig ist - wovon ich aber noch nichts
bemerkt habe.
Wollte mir auch erst eine ältere aus dem Tierheim dazu holen, doch bei den
Integrationsversuchen gab es Probleme.

So, jetzt mal zu meinem Hauptproblem:
Mein junger Rattenbock Kadaj quietscht ab und an im Käfig. Nicht laut oder so,
aber er quietsch. Ich habe auch so das Gefühl, dass das beabsichtigt ist.
Was bedeutet dass denn? (wie gesagt, er ist leider NOCH in Einzelhaltung und
nicht an Menschen gewöhnt bzw. hat anscheinend schlechte Erfahrungen mit
ihnen gemacht.)
Könnte es sein dass er quietscht, weil er alleine ist?
 
Inne

Inne

Registriert seit
01.06.2010
Beiträge
2.540
Reaktionen
0
willkommen jenna ;)

zuerst meine fragen damit ich einen besseren einblick bekomme:
- alter der ratte ist ca 4 wochen?
- wie genau bist du bei der vergesellschaftung der beiden ratten miteinande vorgegangen?
- er quitscht, wenn er allein im käfig ist?
- hast du den kleinen mal von einem TA checken lassen?


(hier ist ein leitfaden zur vergesellschaftung . wenn du dir diesen durch liest, wirst du u.a. wisen, wieso deine vergesellschaftung nicht funktioniert hat. dein böckchen ist mit seinen 4 wochen noch nicht "reif" genug für eine vergesellschaftung (vor allem in dieser konstellation alt & jung). ungünstiger weise hast du dies auch noch mit einer "älteren" ratte versucht. die interessen liegen bei beiden völlig unterschiedlich.Zudem finde ich das du der ratte schon ziemlich viel zugemutet hast, in den drei tagen, in denen sie erst bei dir ist. wenn sich der kleine eingelebt hat, solltest du ihm rattige gesellschaft geben, die in etwa in seinem alter sind)
 
Jenna Fey

Jenna Fey

Registriert seit
07.01.2011
Beiträge
12
Reaktionen
0
Die Integration wurde von den Pflegern im Tierheim versucht.
Die große hat den kleinen awa schon von anfang an angefaucht,
worauf hin die Pflegerin meinte, ich soll nur ihn mitnehmen.
(sie haben nicht viele Ratten - eig nur 3 männliche und eine wurde
vermittelt. da war dann nur noch mein Kadaj und ein älterer Bock.
Weibchen wollte ich natürlich erst mal keines haben, zudem die auch
schon etwas älter als 1 Jahr waren.)

Ja, er ist 4 Wochen alt und er quietscht.
Ich dachte erst er sei krank, awa da er nur quietscht, wenn er
wach ist und nicht wenn er schläft (man hört kein röcheln,
quietschten, knacken, o.Ä.).
Nein, beim Tierarzt war ich noch nicht. Ich hab ihn noch am
selben Tag aus dem Tierheim geholt, als er dort angekommen ist.
(ich habe schon mit 2 Tierärzten telefoniert, die beide meinten,
ich soll erst einmal abwarten und ggf. anfang nächster Woche
vorbei kommen, falls es sich nicht gebessert hat.)
Er niest auch ab und an, awa das scheint daran zu liegen, dass er
sich noch nicht so ganz wohl fühlt )=
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rattengewöhnung an Menschen

Rattengewöhnung an Menschen - Ähnliche Themen

  • Rattengewöhnung

    Rattengewöhnung: hey... ich habe seid gestern 2 ca. 9-10 Wochen alte Rattenböcke :) Jetzt will ich diese natürlich auch eingewöhnen so das sie auch gerne auf...
  • Ratte schiebt streu zum Menschen

    Ratte schiebt streu zum Menschen: Hallo, habe mich hier mal neu angemeldet um eine Frage beantwortet zu kriegen. ich habe schon viele der Beiträge gelesen habe aber kein Verhalten...
  • Futterratte an Menschen gewöhnen?

    Futterratte an Menschen gewöhnen?: Hallo, ich habe eine Ratte übernommen und diese war zuvor eine Futterratte. Es ist ein Dumbomischling. Er frisst und trinkt schon ganz gut ist...
  • Wie oft brauchen Ratten ihren Menschen?

    Wie oft brauchen Ratten ihren Menschen?: Also damit ist nicht gemeint so und so oft zum Füttern und Sauber machen und so :mrgreen: Die Kaninchens sind trotzdem zufrieden, auch wenn die...
  • Ratten greifen Menschen an?

    Ratten greifen Menschen an?: Ich hatte gerade eine Diskussion mit meinen WG-Mitbewohnerinnen. Und zwar behaupten beide das es schon Fälle gegeben haben soll wo (wildlebende)...
  • Ähnliche Themen
  • Rattengewöhnung

    Rattengewöhnung: hey... ich habe seid gestern 2 ca. 9-10 Wochen alte Rattenböcke :) Jetzt will ich diese natürlich auch eingewöhnen so das sie auch gerne auf...
  • Ratte schiebt streu zum Menschen

    Ratte schiebt streu zum Menschen: Hallo, habe mich hier mal neu angemeldet um eine Frage beantwortet zu kriegen. ich habe schon viele der Beiträge gelesen habe aber kein Verhalten...
  • Futterratte an Menschen gewöhnen?

    Futterratte an Menschen gewöhnen?: Hallo, ich habe eine Ratte übernommen und diese war zuvor eine Futterratte. Es ist ein Dumbomischling. Er frisst und trinkt schon ganz gut ist...
  • Wie oft brauchen Ratten ihren Menschen?

    Wie oft brauchen Ratten ihren Menschen?: Also damit ist nicht gemeint so und so oft zum Füttern und Sauber machen und so :mrgreen: Die Kaninchens sind trotzdem zufrieden, auch wenn die...
  • Ratten greifen Menschen an?

    Ratten greifen Menschen an?: Ich hatte gerade eine Diskussion mit meinen WG-Mitbewohnerinnen. Und zwar behaupten beide das es schon Fälle gegeben haben soll wo (wildlebende)...