bcc ist agressiv geworden - totale wesensänderung

Diskutiere bcc ist agressiv geworden - totale wesensänderung im Schlangen Verhalten Forum im Bereich Schlangen Forum; hallo zusammen, ich bin nahezu am verzweifeln. ich habe ein bcc 1.0 NZ anfang 08. ich bin vor ein paar monaten erst umgezogen (trennung von...
R

Rina117

Registriert seit
16.11.2010
Beiträge
1
Reaktionen
0
hallo zusammen,

ich bin nahezu am verzweifeln.

ich habe ein bcc 1.0 NZ anfang 08.
ich bin vor ein paar monaten erst umgezogen (trennung von freund) und habe sie mitgenommen, um sicher zu gehen, dass sie in guten (nicht böse gemeint, er arbeitet viel) händen ist.
allerdings hat die schlange einen wahnsinnigen verhaltenswandel durchgemacht. sie war immer handzahm, man konnte sie sogar aus dem terra nehmen beim reinnigen.
nur mittlerweile ist sie ca. 2.10 m, wiegt
etliche kilos und ist sehr agressiv geworden. sie beisst nach mit wenn ich vorbei gehe, ich trau mich nicht mal mehr das wasserbecken zu wechseln.
sie frisst jede woche mind. 3 große frostfutterratten oder ein kaninchen 1 kg, momentan auch meerschweinchen (bisher 1. am 13.11.), aber dennoch ist sie immer auf suche nach essbaren. sie hat sogar schon nach meiner katze geschnappt, die vor dem terra vorbeigelaufen ist und by the way, samstag hat sie erst gefressen (also die schla), weil ich angst habe, dass die schlange trotz sicherung (schloss) irgendwie die scheiben einspringt (osb-terra), oder sich selber verletzt, wenn sie dagegen knallt.
die maße des terras sind 2m x 1m x 1m, die temp liegt zw. 2°C und 32°C und die luftfeuchtigkeit bei ca 60 %. sie hat ein großflächiges wasserbecken zum trinken und baden und kann auch etwas klettern. auf pfanzen habe ich verzichtet.

dieses verhalten hat sie nun seit 3 monaten und irgendwann kann man als halterin nicht mehr. was kann ich also noch machen, wenn es nicht an werten, fütterung oder ähnlichem liegt.
sie häutet sich super. sie hat nur einfach eine wahnsinnige wesensänderung durchgemacht .

es wäre nett konstruktive antworten zu bekommen. ich bin niemand, der verantwortung abgeben will, aber so langsam denke drüber nach sie zu verschenken an jemanden, der viel viel ahnung im umgang mit riesenschlangen hat.

liebe grüße, Rina
 
16.11.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: bcc ist agressiv geworden - totale wesensänderung . Dort wird jeder fündig!
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hey das problem kenn ich... Eine meiner Phyten ist knapp 4m lang und wiegt 15 kilo... Sie ist sehr agressiv und die schnappt auch nach allem was sie kriegen kann... Sie hat auch schon meine Hand erwischt... Ich nehme entweder einen dicken Handschuh oder eine Zange extra für riesen schlangen...und eine meiner Ratten musste auch schon dran glauben... Versuch es mal mit Haandschuhen oder der Zange und tuh die katze dann weg es kann sein das sie die dann erwischt... Wenn das denn nicht klappt würde ich mir überlegen sie zu verschenken... Glaub mir ich habe selber fast 15 Schlangen


lg
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Off-Topic
Wieso musste eine deiner Ratten dran glauben? So wie es sich anhört, waren es Liebhaberrattis??
 
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Naja als ich eine der Schlangen rausgenommen habe zum Terra säubern habe ich nicht mehr daran gedacht die Ratten in den Käfig zu tuhn und dann ja is es passiert... aber naja konnte auch nicht sauer sein, sind halt wildtiere ;)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Sowas nenne ich verantwortungslos, wegen deiner Leichtsinnigkeit musste das Tier sterben. Wirkliche Liebhabertiere koennen das ja nicht sein, wenn man so einfach den Tod in Kauf nimmt ..
 
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo... es war eine Ratte. Das kann immer mal passieren, und bei 2 katzen und jetzt wieder 4 Ratten kanns echt passieren das ist noch lange keine verantwortungslosigkeit und das bei fast 15 riesen Schlangen... Das tat mir ja auch leid aber retten kann ich die auch nicht mehr... Oder glaubst du ich mach das extra???
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Wer Tiere verschiedener Arten und noch dazu Raeuber und Beute zusammen haelt, muss sich der Gefahren bewusst sein und sie vermeiden koennen. Alles andere ist fahrlaessig. Deine Ratten sind darauf angewiesen, dass du dich darum kuemmerst, dass weder Katze noch Schlange in ihre Naehe kommen, dieser Pflicht bist du nicht nachgekommen. Und wer mir mit "es war nur eine Ratte" kommt, kann nicht behaupten, sie als Liebhabertiere zu halten, denn dem ist das Leben des Tieres nichts wert. Und solche Sachen DUERFEN nicht passieren, ansonsten sollte man sich auf eine Tierart beschraenken.
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
1.916
Reaktionen
0
Kann Nineor nur zustimmen >_<
Wenn du es nicht fertig bringst, neben 15 Schlangen auch auf deine Ratten aufzupassen, solltest du vielleicht ein paar Tiere abgeben, da du scheinbar nicht mit so vielen Tieren umgehen kannst. Du kannst ja wohl schlecht die Menge der Tiere (die du dir ja wohl selbst rausgesucht hast) als Ausrede nehmen, dass eines aus Fahrlässigkeit getötet wird :shock:. Und sowas kann nicht "immer mal passieren" und auch "eine Ratte" hat man anständig zu versorgen, auch wenn sie als Futterratte gehalten worden wäre (aber sie scheint ja "Liebhaber-" (daran zweifel ich oO) Ratte gewesen zu sein...)
 
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
Also erstens: Ist ein mensch der den Ratten ein ganzes zimmer für sich gibt mit allem was sie brauchen wirklich ein tierquäler??? Nein, ich glaube nicht... Und normalerweise bin ich mit den Tieren nicht alleine da ist eigentlich immer einer bei, nur halt da nicht...
Und normalerweise kommen die Schlangen nicht an die anderen Tiere heran und vorher ist nie etwas passiert... Also macht mir mal nicht solche vorwürfe, das kann jedem mal passieren, immer hin tuhn manche bei euch auch kleine Schlangen zu den großen und wundern sich dan das die kleinen Schlangen gefressen wurden... Und ich halte sie alle schön getrennt
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Und noch was ich kann mich mit so vielen Tieren beschäftigen ich bin als kleines Kind schon mit Schlangen Ratten Katzen und HUnden aufgewachsen... Nebenbei noch 25 Kaninchen und eine menge Hamster und von meinen Jetzigen tieren endet keine als Futter tier
 
Zuletzt bearbeitet:
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Hallo

kommt mal wieder runter und klärt das nötigenfalls per PN. Hier ist der TE nicht geholfen wenn ihr über die Unachtsamkeit eines anderen diskutiert.

Ist vor dem Terrarium viel Betrieb? ( ständiges vorbeilaufen etc)?
Wenn dem so ist, stelle das Terrarium an einen Platz, an dem mehr Ruhe herrscht. Nötigenfalls hänge die Frontscheiben mit etwas zu damit das Tier mehr Ruhe hat.
Gruß
Dirk
 
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
nein da ist nicht viel los: nur das is halt ach doof für mich wenn ich mit 15 schlange dargestellt werde als wenn ich mich nicht um so viele tiere kümmern kann... aber wenn ich alleine bin da ist das einmal passiert... das war ja nicht extra normalerweise ist da auch immer einer bei... ich bin 16 und werde dargestellt als wenn ich nix kann mit tieren...
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
HI
du warst damit auch nicht gemeint, sondern die Frage ging an Rina117 wegen ihrer Aggro-Boa;)
Nur solltest du nicht immer betonen dass du 15 Schlangen hast, denn dadurch gehen die anderen User hier davon aus, dass dir bei dieser Anzahl an Tieren aufgrund der Erfahrung solch ein Fehler nicht unterlaufen sollte. Wobei die Anzahl der Tiere nicht unbedingt Aufschluß über die Erfahrung mit den selbigen gibt
 
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
ja aber das sollte nur aussagen das das bei so vielen tieren passieren kann...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Aber nicht darf. Wenn man bei so vielen Tieren die Sicherheit der Einzelnen nicht gewaehrleisten kann, sollte man sich mal ueberlegen, ob man sich nicht uebernimmt. Deine Schlangen laesst du ja auch nicht aus versehen zusammen, sodass sie sich gegenseitig auffressen, oder ? Aber bei ner Ratte kann das ja mal passieren.
Ueberlegt euch, ob ihr euren Tierbestand nicht reduzieren solltet, wenn ihr so leichtfertig mit dem Leben der Tiere umgeht.

Lieber wenige Tiere artgerecht halten als viele Tiere nur halbwegs.
 
F

Freeway

Registriert seit
11.11.2010
Beiträge
22
Reaktionen
0
ne die schlangen halte ich getrennt... und ich weiß das das nicht passieren darf aber es is passiert ich kanns auch nicht mehr ändern... und so hab ich ja keine schwierigkeiten mit den tieren...
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
Hi

was heisst denn jetzt "Ihr"?
Ich habe mich mit Sicherheit nicht übernommen mit meinen Tieren. Ich hatte aber auch noch nie dieses Problem.
Und bei mir sind es nicht nur 15 sondern knapp 30 Schlangen und ja die sind alle dem Tier entsprechend untergebracht....
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
Falls die Themenerstellerin noch mal reinschauen sollte:

Terrarienstandort überprüfen. Hat das Tier ausreichend Versteckmöglichkeiten? Vielleicht solltest du dir das Tier auch mal näher anschauen, Milben oder Krankheiten können so ein Verhalten auch verursachen.

Wenn das Tier gesund ist und richtig gehalten wird, kann es auch nur eine Flegelphase sein, muss aber nicht. Ansonsten muss man halt versuchen, damit klar zu kommen.

Die Fütterungsintervalle finde ich überhaupt nicht gut. Das wirkt sich ganz übel auf das Längenwachstum der Tiere aus. Ich weiß ja nicht, was bei deiner Boa alles mit drin ist, aber für einen 3 Jährigen Bock ist das sehr groß. Also sieh zu, dass dir das Tier nicht über den Kopf wächst und fühzeitig den Löffel abgibt, weil es falsch gefüttert wurde.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Off-Topic
Freeway ist 16 und sagte

Und normalerweise bin ich mit den Tieren nicht alleine da ist eigentlich immer einer bei
somit haben in dem Fall mehrere die Verantwortung fuer die Tiere, die ich gleich zusammen anspreche.

Jeder kann unterschiedliche vielen Tieren gerecht werden, dort scheinen es eindeutig zu viele zu sein, wenn es zu solchen Unfaellen aus Unachtsamkeit kommt. Was bei dir ist, kann ich nicht beurteilen, Unfaelle scheint es ja nicht gegeben zu haben, warum sollte ich dann deine Tierhaltung angreifen ? ;)
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
1.671
Reaktionen
0
Ist 2mx1mx1m für eine 2,10 große Schlange nich etwas klein? Ich habe keine Ahnung von sowas aber das ist ja so als würde man jemanden aufs Minigästeklo einspeeren. *grübel*
Ist nur mal so eine Neugierfrage von mir.
 
R

Retic

Registriert seit
14.07.2009
Beiträge
560
Reaktionen
0
Ne, das ist schon in Ordnung. ;)
 
Thema:

bcc ist agressiv geworden - totale wesensänderung

bcc ist agressiv geworden - totale wesensänderung - Ähnliche Themen

  • Agressive Kornnatter

    Agressive Kornnatter: Hallo zusammen, meine Tochter besitzt seit 10 Jahren zwei Kornnattern mit denen sie keinerlei Probleme hatte. Nun ist eine der beiden Kornnattern...
  • Agressive Kornnatter - Ähnliche Themen

  • Agressive Kornnatter

    Agressive Kornnatter: Hallo zusammen, meine Tochter besitzt seit 10 Jahren zwei Kornnattern mit denen sie keinerlei Probleme hatte. Nun ist eine der beiden Kornnattern...