Zahlt man Boxenmiete pro Pferd oder pro Box???

Diskutiere Zahlt man Boxenmiete pro Pferd oder pro Box??? im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Ich bin unerfahren, was Pferdehaltung in der Box/Stall angeht. Wenn man ein zweites Pferd firstoder ein Beistellpferd in der Box will, zahlt man...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Min

Min

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich bin unerfahren, was Pferdehaltung in der Box/Stall angeht. Wenn man ein zweites Pferd
oder ein Beistellpferd in der Box will, zahlt man dann normalerweise den Platz egal wie viel Pferde nun drin stehen oder zahlt man für jedes Pferd einzeln?
Oder variiert es wohlmöglich je nach Stall????
Ich bin sehr dankbar für alle Antworten;)
 
16.11.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Lilly_79

Lilly_79

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Hi,
also ich würde sagen dass kommt darauf an.

Erstmal ist der Platz ausreichend für 2 Pferde? (In einer 'normalen' Box 3x3 oder 4x4m kann man keine 2 Pferde einstellen, höchsten 2 Ponys mit max 1m Stockmaß und sehr viel Koppelgang)

Dann: ist Heu, Einstreu, Futter evtl misten inklusive? Den Mehrverbrauch an Material muss man selbstverständlich zahlen.

Am einfachsten wäre es wohl, wenn man einen eigenen kleinen Stall als Selbstversorger hat - da zahlt man ja dann die Miete für die Fläche und organisiert alles andere selbst.

Schilder doch deine Gegebentheiten mal genauer.

LG Lilly
 
C

CrazyCat

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
877
Reaktionen
0
Huhu,
Naja, normalerweise passt ja nur ein Pferd in eine Box, kommt halt drauf an, von was für einer Box du sprichst.;)
Aber abgesehen davon, dass ich deine Frage deshalb jetzt nicht so ganz nachvollziehen kann (Sorry:)), muss man natürlich auch bedenken, dass zwei Pferde mehr als eines fressen und mehr Dreck machen (je nachdem, ob Futter, Box ausmisten usw im Preis miteinbegriffen ist).
Liebe Grüße,
Cat :)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Huch, Lilly war schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Min

Min

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ja ihr habt recht. Also meine Situation ist, dass ich meinem Haflinger als Beistellpferd vielleicht ein Pony beistellen möchte. Man muss bei mir Box und Versorgung (Misten, Futter etc.) getrennt zahlen. So möchte ich wissen, ob ihr Erfahrungen damit habt, ob nun die Miete meist pro Box oder pro Tier darin ist?
(Versteht man das?:()
 
Lilly_79

Lilly_79

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
Erstmal musst du dich fragen, ob da für 2 Pferd genug Platz ist.

In der Regel dürften, wenn es möglich ist, ein Pony dazuzustellen, die Kosten für Versorgung etc steigen, vllt auch ein wenig die Boxenmiete an sich (höhere Belastung der Mietsache).

LG Lilly
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
hi,

bei uns haben sich mal 2 isi's eine box geteilt (aber wir haben auch sehr große boxen, die sind fast doppelt so groß wie die "normalen" boxen). was der besitzer da gezahlt hat, weiß ich allerdings leider nicht.

eine freundin und ich hatten uns mal 2 fohlen gekauft (also jeder eines) und die haben wir dann auch zusammen in eine box (schon mehr eine laufbox) gestellt. kostenmässig hat jeder eine "normale" boxenmiete gezahlt. grundsätzlich finde ich es aber nicht so schön, 2 pferde in eine box zu stellen ... die box ist ja der rückzugsort für das pferd. dort hat es seine ruhe, kann sich entspannen usw.
unter artgenossen gibt es ja immer "streitereien" und damit ist die box dann nicht mehr der ruheort für das tier, wenn es mit einem kumpel zusammenstehen muss. außerdem ist auch das füttern nicht so ganz ohne ... die box sollte so gross sein, dass beide gefüttert werden können, ohne dass sie sich in die quere kommen.

warum willst du denn ein beistellpferd für deinen haflinger haben? wenn du eine box gemietet hast, gehe ich mal davon aus, dass es dort noch andere pferde gibt. somit hat dein pferd doch gesellschaft ...





PS: die box, wo wir unsere fohlen erst gemeinsam stehen hatten, haben wir nach relativ kurzer zeit schon getrennt, dh. zwei boxen daraus gemacht, weil das mit der fütterung nicht optimal funktioniert hat und ständig streitereien zwischen den fohlen gab ... und damit es nicht noch zu verletzungen kommt, haben wir sie eben getrennt.
 
Lilly_79

Lilly_79

Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
8.460
Reaktionen
0
grundsätzlich finde ich es aber nicht so schön, 2 pferde in eine box zu stellen ... die box ist ja der rückzugsort für das pferd. dort hat es seine ruhe, kann sich entspannen usw.
unter artgenossen gibt es ja immer "streitereien" und damit ist die box dann nicht mehr der ruheort für das tier, wenn es mit einem kumpel zusammenstehen muss. außerdem ist auch das füttern nicht so ganz ohne ... die box sollte so gross sein, dass beide gefüttert werden können, ohne dass sie sich in die quere kommen.
So mag ich das nicht stehen lassen, 99% der Pferde sind glücklicher wenn sie in der Gruppe sind, wie wenn sie allein sind.
Mal davon abgesehen, wenn die Box zu klein ist und sie zu wenig Auslauf haben - aber das ist auch für 1 Pferd allein nicht in Ordnung.

Ein Pferd entspannt sich im Normalfall in seiner Gruppe ohne Probleme, das liegt in der Herdentiernatur des Pferdes ;) das es allein in einer Box entspannen kann muss es hingegen lernen, wobei das in meinem Augen eigentlich eher was ist, was ein Pferd nicht lernen braucht.

Wenn Pferd sich Zoffen gibt es meist einfach Gründe: zu wenig Platz, zu wenig Bewegung und zu wenig Gesellschaft.
Die Pferde dann zu trennen beseitigt zwar das Zoffen aber nicht die Probleme an sich.

Futterneid in Sachen Kraftfutter ist auch Erziehungssache (leider kann man das als Einsteller meist nicht groß beeinflussen), am besten wird dann halt beim misten getrennt gefüttert.
Ums Heu zoffen sich die wenigsten ernsthaft.

Ein Pferd gehört mindestens 3/4 des Tages auf eine Koppel bzw eine Fläche auf der es sich ausreichend bewegen kann.
Und Fohlen erst recht.

Klassische Boxen ( so 9-12 m²) sind für mich nur 'Notlösungen' für stundenweisen Aufenthalt, ebenso die klassichen Boxen mit gleichgroßem Paddock. Sie sollten aber keine Ort sein, an denen Pferd den großteil des Tages verbringen muss.


LG Lilly
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Dabei seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
Off-Topic

... 99% der Pferde sind glücklicher wenn sie in der Gruppe sind, wie wenn sie allein sind.
... Ein Pferd gehört mindestens 3/4 des Tages auf eine Koppel bzw eine Fläche auf der es sich ausreichend bewegen kann.
ich denke, darüber brauchen wir nicht "streiten" :D das sehe ich genauso.

unsere fohlen waren auch "nur" im winterhalbjahr nachts in der box, ansonsten von morgens bis abends bzw. 24 std. im herdenverband auf der koppel. und genau von dieser haltungsweise gehe ich aus, wenn ich an boxenhaltung denke (also nicht 24-std-boxen"haft" - die finde ich nämlich einfach nur schrecklich).

und natürlich kann man pferde im verband zusammen halten, aber eben auch nur - wie du schon sagst - wenn genügend platz vorhanden ist.

die TE hat ja aber die fragestellung bzgl. einer "box" gehabt und ein entsprechendes terrain, was das halten von pferden in einem - wenn auch u.u. nur kleinen - verband ermöglicht, ist für mich keine "box" mehr ...

vg barbara

(vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die boxen bei uns im stall nur halbhohe wände haben (also quasi nach oben hin "offen", also keine gitter vorhanden sind) so dass unsere pferde grundsätzlich kontakt zum nachbarn halten können.

am optimalsten ist natürlich offenstallhaltung ... aber darum geht es hier ja nicht.)
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):
Ums Heu zoffen sich die wenigsten ernsthaft.
und das kann ICH so ganz und gar nicht bestätigen ... bei uns im stall gibt es um das heu, welches wir auch auf dem paddock zufüttern (nicht nur ein großer haufen heu, sondern viele kleinere weitläufig verteilt), regelmässig richtig zoff :evil: und die gruppe pferde, die da zusammenstehen (in diesem fall sind es bzw. waren es, meine ist ja leider mittlerweile im pferdehimmel, 5 tiere), sind in dieser kombination schon seit zig jahren zusammen, die kennen sich also in- und auswendig und die rangordnung ist geklärt. meine musste ich damals zum füttern herausnehmen, die hätte sonst nix abgekriegt (ausser "prügel") ...
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Machtnix

Dabei seit
11.05.2008
Beiträge
1.124
Reaktionen
7
Normal ist, dass man pro Pferd zahlt, denn die Kosten sind ja nicht nur die Box.
Jedes Pferd verursacht Kosten für Heu, Stroh, Futter, Wasser.

Einige Stallbesitzer lassen mit sich reden, wenn mehrere Pferde eine Box bewohnen z.B. 2 Shettys in einer Riesengroßpferdebox.
Auch geht der Boxenpreis nicht gleich hoch, wenn man beispielsweise eine Paddockbox mit Weide für mehrere Pferde hat und eine Pferd dann den Stall verlässt.

Einige Reitstallbesitzer bieten sogar Sonderpreise für Ponys, da diese weniger Kosten verursachen als ein 1,80m großer Riese.

In Reitställen ist alles verhandelbar, erst recht, wenn man mehrere Pferde dort eingestallt hat. Ich zahle auch für eine Box den regulären Betrag, die beiden anderen Boxen sind günstiger, ich habe sogar kostenlos eine Leerbox für mein Sattelzeug kostenlos dazubekommen, damit ich in dem Englischreitstall mit meinen Westernsätteln die Sattelkammer nicht voll stelle. Das sind jedoch Ausnahmen - wir haben eben einen sehr netten SB und ich benehme mich entsprechend (halte meine Stallgasse und ein Stück Hof davor trotz Vollpension blitzsauber, halte Ordnung, mecker nicht wegen jedem Pups, informiere immer wenn ein Pferd mal gewechselt wird was ihm eigentlich egal ist - ich wechsel schonmal, wenn ein Jungpferd aus unserer Zucht angeritten werden muss, geht ein anderes Pferd in Weidepause, informiere immer wenn ein Pferd den Stall für ein paar Tage verlässt - Turnier, Körung, Kurs, benehme mich rücksichtsvoll gegenüber allen anderen Reitern. So habe ich sogar die Ausnahmegenehmigung zum Unterrichten bekommen -Fremdtrainer sind eigentlich auch nicht erlaubt aber es ist kein anderer Westerntrainer am Stall und ich unterrichte mit Headset wenn andere Pferde in der Bahn sind).

Wie gesagt, wenn man sich entsprechend benimmt, ist eigentlich alles verhandelbar.
 
Myr

Myr

Dabei seit
25.05.2010
Beiträge
423
Reaktionen
0
Also ich hatte meinen Wallach mal eine zeitlang mit dem meiner Freundin zusammen in der Box stehen. Die Box war etwas größer als normale Boxen und die beiden standen da nur im Winter bei schlechtem Wetter drin, ansonsten waren sie 24 std auf der Wiese.

Wir haben damals 2/3 der normalen Miete gezahlt (war VP), schließlich frisst ein Pferd einfach mehr als zwei. Ich denke aber auch dass das von Stall zu Stall unterschiedlich ist, frag doch einfach mal nach.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Zahlt man Boxenmiete pro Pferd oder pro Box???

Zahlt man Boxenmiete pro Pferd oder pro Box??? - Ähnliche Themen

  • Wie viel zahlt ihr im Monat an Stallkosten?

    Wie viel zahlt ihr im Monat an Stallkosten?: Hallo! Ich wollte mal fragen, was ihr so an Stallmiete zahlt? ich zahle 400 € im Monat.:shock: Box + misten : 200€ Futter, Heu und Stroh ...
  • Wie viel zahlt ihr?

    Wie viel zahlt ihr?: Hi ich zahle für meine Tinkerstute 300 im monat und ihr????
  • Ähnliche Themen
  • Wie viel zahlt ihr im Monat an Stallkosten?

    Wie viel zahlt ihr im Monat an Stallkosten?: Hallo! Ich wollte mal fragen, was ihr so an Stallmiete zahlt? ich zahle 400 € im Monat.:shock: Box + misten : 200€ Futter, Heu und Stroh ...
  • Wie viel zahlt ihr?

    Wie viel zahlt ihr?: Hi ich zahle für meine Tinkerstute 300 im monat und ihr????