zweite Katze anschaffen?

Diskutiere zweite Katze anschaffen? im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hi, ich habe folgendes problem: wir haben eine etwa 5 jährige katze, Minka. minka war immer sehr auf meine schwester bezogen und hat die meiste...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hi, ich habe folgendes problem:
wir haben eine etwa 5 jährige katze, Minka.
minka war immer sehr auf meine schwester bezogen und hat die meiste zeit mit ihr verbracht, nicht immer, aber oft. meine schwester ist jetzt seit 3 monaten im ausland und es scheint als würde minka sich langweilen...:(
sie verbringt jetzt zwar
mehr zeit mit dem rest von uns, aber ich bin nur jedes 2. wochenende zuhause ( desshalb kann ich hier auch nicht so oft antworten) und während meine eltern arbeiten ist minka etwa 6-8 stunden allein.

wir haben uns jetzt überlegt uns eine zweite katze anzuschaffen, machen uns da aber noch sorgen, dass sie sich nicht verstehen werden, eine katze die andere praktisch verdrängt, usw...
wir möchten, dass dann auch beide katzen glücklich sind.

minka ist wie gesagt 5 jahre alt und kastriert. wir haben sie aus dem tierheim, daher müsste sie eigentlich an andere katzen gewöhnt sein, das ist aber schon jahre her. sie ist solange es warm ist sehr oft draßen und verteidigt zwar ihr revier, ist aber doch etwas ängstlich.

würdet ihr uns raten eine zweite katze anzuschaffen? und wenn ja, habt ihr ehrfahrungen und tipps, wie wir das am besten machen?
(kater/katze?, Alter? was müssen wir beachten?...)

Danke im vorraus, Carpa
 
21.11.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
ich würde sehr zur zweiten Katze raten.

Die Zusammenführung ist oft kein Vergnügen, sie fauchen oft Wochenlang rum - aber die allermeisten bekommen dann die Kurve, und nach ein paar Monaten sind sie dicke Freunde.

Sucht am besten eine Katze, die charakterlich ähnlich ist, also zwei ruhige oder zwei Raufbolde, aber nicht eine zurückhaltende mit einem Rambo ärgern.

Auch vom Alter am besten passend, kein Baby zu einer älteren Katze.

Und dann einfach durchhalten, das wird schon werden!
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.711
Reaktionen
257
Es wäre meiner Ansicht nach sicher einen Versuch wert.

Ich würde mir eine gut sozialisierte Katze aus dem Tierheim ungefähr im gleichen Alter holen. Manche Tierheime haben auch Verständnis für solche Situationen und sind bereit Tiere bei Unverträglichkeit sollte die Vergesellschaftung wirklich schief gehen wieder ohne Probleme zurückzunehmen.

Ist sie Freigänger? Geht nicht klar hervor, was ist mit "verteidigt sie ihr Revier" gemeint?
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
ja, sie ist freigänger... sollten wir die getrennt lassen wärend wir nicht da sind? haben an sich viel platz, wenn sie beide wollen können sie sich aus dem weg gehen.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ich finde jetzt den editieren button nicht -.- ... mit verteidigt ihr revier meine ich, dass minka nicht vor andren katzen wegläuft ( meistens nicht), sich sondern auch mit denen zofft...
wird aber wohl normal sein.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

danke schonmal für die antworten
 
Zuletzt bearbeitet:
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Erst mal würde ich wie die anderen auch dazu raten, es zu versuchen. Ein vom Charakter und Alter her ähnliches Tier wäre wohl wirklich das Beste.

ja, sie ist freigänger... sollten wir die getrennt lassen wärend wir nicht da sind? haben an sich viel platz, wenn sie beide wollen können sie sich aus dem weg gehen.
Nein, niemals trennen solange kein Blut fließt ;). Die ersten Tage, vielleicht auch Wochen, sind möglicherweise nicht besonders schön: Fauchen, knurren, rummaulen, die eine oder andere Ohrfeige - alles normales Katzenverhalten. Wenn ihr sie tagsüber trennt, startet ihr quasi jedes Mal die Vergesellschaftung von vorne. Das ist weder für die Katzen noch für euch angenehm. Die meisten Annäherungen passieren sowieso, wenn kein nervöser Dosenöffner dabei ist :D.

ich finde jetzt den editieren button nicht -.- ... mit verteidigt ihr revier meine ich, dass minka nicht vor andren katzen wegläuft ( meistens nicht), sich sondern auch mit denen zofft...
wird aber wohl normal sein.
Natürlich, sie muss ja zeigen, wer das Sagen hat in ihrem Revier ;). Sozialkontakte draußen sind aber noch mal was ganz anderes als ein Kumpel Zuhause. Allerdings solltet ihr damit rechnen, dass Minka anfangs vielleicht nicht mehr so regelmäßig nach Hause kommt und mal länger weg bleibt. Das muss nicht sein, passiert aber wohl gelegentlich bei Freigängern, wenn eine neue Katze hinzu kommt.
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
danke :). dass sie evtl seltener nach hause kommt ist gut zu wissen. da hätten wir uns sorgen gemacht.
jetzt kommt ja der winter, da ist sie sowiso seltener draußen...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
ich würde ja versuchen sie die ersten Tage mit in der Wohnung zu halten. das findet sie zwar sicher nicht lustig, aber es hilft.

und einmal zusammen lassen und nicht trennen. Bitte auch nicht die neue Katze der alten vor die nase halten, das wirkt wie ein Angriff. am besten klappt es oft, die Transportbox einfach "aus versehen" offen im Flur stehen lassen, und dann ist eben da eine fremde Katze, die aber auch von den menschen erst mal kaum beachtet wird, und dann einfach abwarten. Es ist ganz gut ein Wochenende zum kennen lernen frei zu halten, danach kann man sie normal auch alleine lassen, normalerweise gibt es zwar Lärm, aber kein Blut oder sowas.
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
ok, das werden wir wohl machen...
mir ist da grade noch eine frage eingefallen. minka hat immer eine schale mit futter an ihrem platz stehen und bedient sich wenn sie hunger hat. sie ist schon etwas molliger als manche andere katzen, aber noch nicht übergewichtig und nimmt auch nicht zu....
das kommt mir jetzt aber bei genaueren nachdenken falsch vor :|.
sollten wir das abschaffen und zu festen zeiten futter geben? wissen jan nicht ob das bei der neuen katze auch klappen wird...
 
Federchen

Federchen

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
3.028
Reaktionen
0
Huhu!
Ich nehme mal an ihr füttert ihr dann Trockenfutter,wenn es ihr frei zur Verfügung steht?
Trockenfutter ist leider ein Dickmacher und nicht wirklich gesund ;)
Du solltest schon regelmäßige Fütterzeiten einhalten(nicht ganz so streng natürlich),und auf hochwertiges Nassfutter wechseln(dafür kannst du dich gerne im Ernährungsbereich umsehen :) ).

LG
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
wir hatten früher nassfutter, ich weiß nichtmehr warum wir auf trockenfutter umgestiegen sind. danke fürs augen öffnen :D
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
danke für den link, das trockenfutter kommt jetzt weg :D
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Immer wieder zu empfehlen: www.sandras-tieroase.de, da gibt es nur vernünftiges Nassfutter und du kannst ganz in Ruhe durchstöbern ;). Lieferungen sind immer top und schnell.
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
super, danke
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
so, nächstes wochenende fahren wir zum tierheim...
sollten wir da auf etwas aufpassen? uns ist das ja noch nicht passiert, aber da wird einem ja manchmal was erzählt...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
am wichtigsten ist, gleich am Eingang zu fragen, ob vielleicht irendwelche Krankheiten im haus sind - und falls ja sofort kehrt machen, nicht dass ihr da was mit heim nehmt.

Am besten nimmt man auch Desinfektionstücher mit, mit denen man Hände und schuhe reinigt wenn man raus geht.

Manche Tierheime nehmen es eben mit der Quarantäne nciht so genau,gute tierheime lassen einen einfach nicht mal in ein gebäude rein, in dem möglicherweise Katzenseuche grassiert.

Nehmt euch zeit, auch ruhig zwei Stunden ins Zimmer setzen und auch mal die Katzen beachten, die nicht so lebhaft sind und sofort dem ersten menschen auf dem Schoß kleben.

Den Mitarbeitern eure Situation beschreiben und wegen rat fragen, im zweifel lieber eine nehmen, die optisch nicht ganz euren wünschen entspricht, aber dafür charakterlich ein Volltreffer ist.

Ich würde auch überlegen, vielleicht 20 Dosen Katzenfutter als kleine Spende mitzubringen oder noch bevor ihr überhaupt schaut 10 Euro in die Spendenbox zu stecken, dann nimmt man euch ernster und hat auch mehr Zeit für euch, als für jemand, der eben eher "nur mal gucken will".

es gibt ziemlich viele Menschen die keine Lust haben eintritt im Zoo zu zahlen, und dann am wochenende nur ins Tierheim gehen, " ach wie süß und darf ich die streicheln" sagen und dann gehen ohne ein tier mitzunehmen oder auch nur ernsthaft eines überlegt zu haben, da sollte man eben versuchen sich abzuheben, damit man dann auch wirklich beratung bekommt.
 
C

Carpa

Registriert seit
21.11.2010
Beiträge
57
Reaktionen
0
ja, ich bin auch eher der typ, der nicht unbedingt die katze nimmt, die sofort auf einen zukommt... danke für die tipps, besonders an das nachfragen obs ne krankheit gibt hätte ich nicht gedacht :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

zweite Katze anschaffen?

zweite Katze anschaffen? - Ähnliche Themen

  • zweite Katze anschaffen??

    zweite Katze anschaffen??: Hallo. Wir sind am überlegen ob wir uns nicht eine zweite Katze anschaffen sollen. Unser Tiger ist er ca 1,5 Jahre alt und kastriert. Wenn eine...
  • Zweite weibliche Katze

    Zweite weibliche Katze: Hallo miteinander, Ich überlege gerade ob es für meine Katzendame Elfriede wohl gut wäre eine (weibliche) Partnerin zu haben. Wir haben zzt 4...
  • Wieder eine zweite Katze...?

    Wieder eine zweite Katze...?: Hallo zusammen, wie ihr vielleicht gelesen habt, haben wir Mitte April leider (siehe Regenbogenbrücke) nach kurzer Krankheit Abschied von...
  • Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat

    Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat: Hallo Ihr Lieben, Erstmal zu unserem ersten Kater: Unser erster Kater wuchs als verwilderte Katze mit seiner Mutter und seinen Geschwistern auf...
  • Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist

    Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist: Hallo zusammen, eine unserer Kitten (ein halbes Jahr alt) musste gestern wegen dem Virus FIP eingeschläfert werden. :( Die Tierärztin sagte mir...
  • Ähnliche Themen
  • zweite Katze anschaffen??

    zweite Katze anschaffen??: Hallo. Wir sind am überlegen ob wir uns nicht eine zweite Katze anschaffen sollen. Unser Tiger ist er ca 1,5 Jahre alt und kastriert. Wenn eine...
  • Zweite weibliche Katze

    Zweite weibliche Katze: Hallo miteinander, Ich überlege gerade ob es für meine Katzendame Elfriede wohl gut wäre eine (weibliche) Partnerin zu haben. Wir haben zzt 4...
  • Wieder eine zweite Katze...?

    Wieder eine zweite Katze...?: Hallo zusammen, wie ihr vielleicht gelesen habt, haben wir Mitte April leider (siehe Regenbogenbrücke) nach kurzer Krankheit Abschied von...
  • Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat

    Neue Katze zu "Alter" hinzugekommen, Zwickmühle, Bitte um Rat: Hallo Ihr Lieben, Erstmal zu unserem ersten Kater: Unser erster Kater wuchs als verwilderte Katze mit seiner Mutter und seinen Geschwistern auf...
  • Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist

    Zweite Katze in die Wohnung holen, da eine an FIP gestorben ist: Hallo zusammen, eine unserer Kitten (ein halbes Jahr alt) musste gestern wegen dem Virus FIP eingeschläfert werden. :( Die Tierärztin sagte mir...