mein hund jagt und frisst mäuse!!!

Diskutiere mein hund jagt und frisst mäuse!!! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe foris! wolte gerne mal wissen ob eure hunde auch mäuse jagen?:roll: Wir wohnen auf dem land, und da begegnet einem im garten durchaus...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Inselfee

Inselfee

Registriert seit
14.11.2010
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo liebe foris!
wolte gerne mal wissen ob eure hunde auch mäuse jagen?:roll:

Wir wohnen auf dem land, und da begegnet einem im garten durchaus schon mal ne maus. vor allem beim
brennolz verkriechen die sich gerne. meine 11 wochen alte hündin hat nun seit ein paar tagen spaß daran gefunden die mäuse aufzuspüren, zu jagen oder sie auszugraben. das finde ich auch noch nicht sooo ungewöhnlich. allerdings fängt sie sie auch öfter wirklich und frisst sie dann. auch wenn sie die maus dann irgendwo hingelegt hatte frisst sie sie noch wenn sie sie wiederfindet.- auch wenn die maus nun schon stunden tot ist. habe mich gefragt ob sie das vom magen her wohl abkann?:eusa_think:
frisst sie schließlich komplett- da bleibt nichts über!
 
23.11.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: mein hund jagt und frisst mäuse!!! . Dort wird jeder fündig!
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Wieso erlaubst du deinem Hund nem anderen Tier Leid anzutun???

Verstehe des nicht zumal fressen lassen würd ich die die Mäuse schon 3x net. Da holt die sich ruck zuck Würmer wenn net sogar Viren oder Tollwut.
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Wieso dürfen denn Katzen Mäuse fangen und diese Fressen? Wurmkur sollte sowieso hin und wieder aufgefrischt werden. Meine fängt hin und wieder auch ne Maus, allerdings werden die nur Ausgelutscht und dann wieder ausgespuckt
 
Inselfee

Inselfee

Registriert seit
14.11.2010
Beiträge
39
Reaktionen
0
ist ja nicht so das ich das gutheiße. aber unser garten ist groß. und funny ist schnell. die gibt die maus dann natürlich auch nicht freiwillig wieder ab. habe sie bis jetzt einmal direkt dabei gesehen das sie sie auch gefressen hat
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Mein Hund hat auf Spaziertgängen auch schon ein paar Mäuse erwischt (es waren insgesamt so vier oder fünf in den letzten Jahren).

Toll finde ich es nicht, zumindest theoretisch kann sich der Hund über das Aufnehmen von Wildtieren mit Würmern oder anderen Krankheiten (lLeptospirose z.B.) anstecken (das gleiche gilt allerdings auch für das Fressen von toten Tieren und Kot sowie die dem Trinken aus Pfützen). Ist alles nicht so toll, aber (gesundheitlich) auch kein Grund zur Panik, wenn es dann doch mal passiert, so schnell fängt sich ein gesunder Hund nun auch wieder nichts ;)

Was die Maus angeht: Schade, aber wenn es denn passiert sehe ich es einfach als Lauf der Dinge.
Das Fleisch was wir für unsere Hunde aus dem Supermarkt holen, bzw als Fertigfutter geben hatte sicher während seiner "Produktion" kein besseres Leben als eine wild lebende Maus.

Mein Hund hat bisher, wenn er denn tatsächlich mal eine Maus gefangen hatte, diese sehr schnell und konsequent getötet und gefressen. Ja, mir tut die Maus Leid, aber ehrlich gesagt auch nicht mehr oder weniger als mir die gefrorenen Hühner Leid tun die ich meinem Hund kaufe.

Man sollte dem Hund nicht erlauben zu wildern und so auf selbstbelohnende Art und Weise seinen Jagdtrieb auszuleben, aber wenn er trotzdem mal eine Maus erwischt hat finde ich das also auch nicht so tragisch.

@Inselfee: Dein Hund ist erst 11 Wochen alt und braucht noch eine Menge Erziehung, ich würde sie nicht unbeaufsichtigt in den Garten lassen wo sie sich dann selbst Beschäftigung ala Mäusejagd sucht.
Tabuisiere den Brennholzhaufen (da muss sie so oder so nicht drin spielen) und dann haben auch die Mäuschen wieder ihre Ruhe ;)[
 
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

Hugo liebt Mäuse auch - wobei er recht erfolglos bei der Jagd ist. Ich wüsste nicht, daß er schonmal fündig geworden ist. :eusa_shhh:

Im Garten "erlaube" ich es ihm nicht; weil er ganze Krater gräbt und mein Mann seinen Rasen doch sehr liebt ...

Draußen auf dem freien Feld lasse ich ihm den Spass - da darf er auch schonmal buddeln, bis man nur noch den Hintern sieht. Wenn er nun aber tatsächlich Mäuse fressen würde, würde ich ihm das untersagen - weil ich eben Angst vor Würmern und anderen Krankheiten hätte.

Ich denke gerade für einen Welpen ist das einfach interessant - die Biester riechen gut und laufen auch noch weg - was will man mehr?

Allerdings würde ich wirklich gucken, daß Deine Kleine nicht anfängt, zu graben und sie vor allem vom Holz fernhalten (Einsturzgefahr).

Kennt sie "Nein" schon? Das ist eine gute Gelegenheit, dieses Kommando zu trainieren.

LG Ida
 
Inselfee

Inselfee

Registriert seit
14.11.2010
Beiträge
39
Reaktionen
0
@ida22
hallo. naja, nein bzw. pfui kennt sie im ansatz schon- vor allem in bezug auf das spielzeugs meines sohnes. er ist 2 und dementsprechend liegt öfter mal was rum. das klappt auch eigentlich schon ganz gut. auch in bezug aufs anspringen befolgt sie nein schon ganz gut. nur wenn mein mann abends von der arbeit kommt ist die freude erstmal riesig und die ohren erstmal auf durchzug- da muss schon ein paarmal mehr ein strenges nein ertönen :)
aber draußen ist es ziemlich schwierig. da ist alles so aufregend- sind gerade dabei das sie sich überhaupt heranrufen lässt enn wir im garten sind. hatte überlegt ob ich anfange mit nem clicker zu arbeiten. habe damit aber leider keine erfahrung.
der hund meiner eltern war damals auf hundepfeife trainiert und ließ sich damit aus jeder situation heran"pfeifen". was meinst du zum clicker? gibt es da unterschiede? und wie meinst du das mit dem holz?
:?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

@kompassqualle
also war vielleicht nicht so klar rübergekommen, aber eigentlich ist sie nicht unbeaufsichtigt im garten. aber er ist halt ziemlich groß. und funny ist schnell. kann sie ja schlecht nur an der leine durch den garten führen...;)
 
Zuletzt bearbeitet:
ida22

ida22

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
@Inselfee: Ich habe überhaupt keine Ahnung vom Clickern - finde ich zwar eigentlich sehr interessant, aber ich habe mich damit noch nie genauer außeinandergesetzt ...

Meine Hunde (momentan eigentlich nur der Große, die Kleine lernt noch ;)) hören auch auf die Pfeife. Ich benutze Rufen oder aber die Hundepfeife - finde ich ganz praktisch, weil ich so nicht gut pfeifen kann und ich dieses laute Rufen nicht mag. Wenn die Pfeife ertönt, weiß Hugo, daß es brennt und er sofort und auf der Stelle herkommen muss ...

Mit dem Holz meinte ich, daß ich da Angst hätte, daß es zusammenkracht; nunja, mein Mann lagert das Holz immer recht "windschief" :eusa_shhh: und da haben Kinder und Hunde absolutes Verbot, da ranzugehen. Aber vielleicht ist Dein Mann da ja auch sorgfältiger ... ;)

Das "Nein" lernen meine Hunde immer recht schnell - ist glaub ich so, wenn man auch noch kleine Kinder hat ;). Manchmal dachten sie sicherlich, daß sie NEIN heißen, weil das Wort so oft verwendet wurde. Aber bei Hugo ist es wirklich so, daß er bei Nein alles liegen läßt, ausspuckt bzw. die Dinge ignoriert oder aber die Nase davon läßt - nun hoffe ich mal, daß Luna da auch noch hinkommt ...

LG Ida
 
Inselfee

Inselfee

Registriert seit
14.11.2010
Beiträge
39
Reaktionen
0
@ida22
will mal noch nen paar erkundigungen über das clickern einholen...
aber vielleicht verräts du mir wie du das nein so konsequent umgesetzt hast das er tatsächlich ALLES liegen lässt oder ausspuckt?
manchmal klappt es bei funny ja auch schon ganz gut, z.b. bei spielzeug.
aber draußen? wenn sie besser sieht als ich und schneller ist wird auch schon mal die hinterlassenschaft einer meiner katzen ihr opfer. da kann ich nein sagen sooft und deutlich wie ich will.... keine chance.
unser holz ist in unterständen gelagert. da springt sie auch nicht dran oder so. aber die unterstände stehen auf paletten, da flitzen die mäuse schon mal raus. steht aber kippsicher ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

mein hund jagt und frisst mäuse!!!

mein hund jagt und frisst mäuse!!! - Ähnliche Themen

  • Hund jagt die Katze!!

    Hund jagt die Katze!!: Hallo ihr Lieben :) Ich habe ein Problem mit meinem neuen Hund (Jack Russel, Corgi Mix). Er ist zwei Jahre alt und ich habe ihn vor kurzem von...
  • Hund jagt und will beißen

    Hund jagt und will beißen: Ich habe mal eine Frage die mich aus Sicht eines Hundes interessieren würde. Situation Ein ausgebüchster Hund rennt auf einen anderen Hund zu...
  • Hund jagt Katze

    Hund jagt Katze: Hallo alle zusammen :-) Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so richtig hier aus.. Habe schon mehrfach geguckt, allerdings nichts...
  • Rüde jagt unsere Katzen

    Rüde jagt unsere Katzen: Ich weiß nicht ob man ihm das noch abgewöhnen kann aber unser 2 jähriger Rüde ein Bobtail ist mit unseren Katzen von klein auf aufgewachsen und er...
  • Hund jagt unsere Katzen!

    Hund jagt unsere Katzen!: Hallo, Ich hab mir vor einer Woche eine ca. 9 Jahre alte Boxer-Schäferhündin aus dem Tierheim geholt. Also eigednlich würde uns vom vorbesitzer...
  • Hund jagt unsere Katzen! - Ähnliche Themen

  • Hund jagt die Katze!!

    Hund jagt die Katze!!: Hallo ihr Lieben :) Ich habe ein Problem mit meinem neuen Hund (Jack Russel, Corgi Mix). Er ist zwei Jahre alt und ich habe ihn vor kurzem von...
  • Hund jagt und will beißen

    Hund jagt und will beißen: Ich habe mal eine Frage die mich aus Sicht eines Hundes interessieren würde. Situation Ein ausgebüchster Hund rennt auf einen anderen Hund zu...
  • Hund jagt Katze

    Hund jagt Katze: Hallo alle zusammen :-) Ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so richtig hier aus.. Habe schon mehrfach geguckt, allerdings nichts...
  • Rüde jagt unsere Katzen

    Rüde jagt unsere Katzen: Ich weiß nicht ob man ihm das noch abgewöhnen kann aber unser 2 jähriger Rüde ein Bobtail ist mit unseren Katzen von klein auf aufgewachsen und er...
  • Hund jagt unsere Katzen!

    Hund jagt unsere Katzen!: Hallo, Ich hab mir vor einer Woche eine ca. 9 Jahre alte Boxer-Schäferhündin aus dem Tierheim geholt. Also eigednlich würde uns vom vorbesitzer...