Das selbe Thema-Streifi ist aggressiv

Diskutiere Das selbe Thema-Streifi ist aggressiv im Streifenhörnchen Verhalten und Zähmung Forum im Bereich Streifenhörnchen Forum; Hallo alle zusammen! Ich habe ein Streifenhörnchen (Hooligan, ca. 5-6 Monate alt), und wie auch schon im Titel erwähnt ist es stark aggressiv...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

Lissch3n

Registriert seit
05.12.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo alle zusammen!

Ich habe ein Streifenhörnchen (Hooligan, ca. 5-6 Monate alt), und wie auch schon im Titel erwähnt ist es stark aggressiv....
Der Käfig ist groß genug (ca. 2,0 x 2,0 x 1,0 ), es bekommt täglich frisches Obst bzw. Gemüse, Futter, Wasser (gerne auch mal Mehlwürmer) und wird auch täglich laufen gelassen.

Sobald mein Streifenhörnchen sich ausgepowert hat und meint sich nun im Käfig niederzulassen, höre ich auch immer ein leises piepen/zwitschern... in dem Buch was ich habe steht, das Streifis zwitschern wenn sie sich wohl fühlen...
Das ist für mich schon einmal ein gutes Zeichen.
Ich habe es als ich es gekauft habe
6-7 Wochen im Käfig gelassen.
Das es aggressiv reagiert wenn ich mit meinen Fingern in seinem Revier "herumgrabe" kann ich ja noch nachvollziehen.

Aber wenn ich dann gemütlich auf der Couch liege, mich keinen mm bewege und auch keinen Ton von mir gebe und mein Streifenhörnchen mir auf den Kopf springt und in die Stirn beißt und zum Nachschlag nochmal in den Arm ist das nicht allzu amüsant.
(Eine halbe Stunde vorher hat er sich auf mein Bein gesetzt und ich habe ihm Wallnüsse gegeben...vielleicht hatte das etwas damit zu tun?!?)

Deshalb habe ich ihn heute komplett im Käfig gelassen, damit er evtl. nochmal lernt wem welches Revier gehört?!?!

Ich muss ehrlich sagen, so Aktionen mit Handschuhen bzw. Kuscheltieren, womit man dem Tier zeigen soll das die Angriffe unnütz sind find ich absolut nicht gut.

Gerade habe ich gelesen das man den Käfiginhalt nur zu einem gewissen Teil bei der Reinigung wechseln soll...nun gut, da habe ich wohl einen Fehler gemacht aber ansonsten weiß ich nicht was los sein könnte und vorallem wie man das Streifenhörnchen wieder lieb kriegt....:)

Oder liegt dieses Verhalten einfach nur im Ursprung durch die Haltung in der Zoohandlung??

Und was mir noch komisches aufgefallen ist, wobei ich nicht weiß ob es wirklich komisch ist oder vielleicht normal..., dass es nicht immer an dem gleichen Platz schläft.

Er hat mehrere Stämme mit Unterschlupf Möglichkeiten.
2 Häusschen, eins auf dem Boden und eins am Gitter festgemacht, und ein Toilettenhäuschen aus Glas (dreieckig)....wo er es sich auch mal ganz gerne gemütlich macht ( Streifenhörnchen sollen ja sehr sehr saubere Tiere sein wobei ich das dann merkwürdig finde...), oder er schläft einfach frei für gewisse Momente...

Ich hoffe das waren nicht zu viele Fragen, aber ich denke dabei kann man nicht genügend Input bekommen...

Ich bedanke mich jetzt schon einmal ganz herzlich!!

Liebe Grüße,

Lisa

P.S.: Habe mir gedacht vielleicht wollt ihr es mal sehen:
http://yfrog.com/7gimg0258tjj
 
05.12.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Trixi86

Trixi86

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
Ich schicke dir per PN mal eine Seite da kannst du alles weiter nachlesen...
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
das ist auf jeden fall ein ganz süßes Tier!

ich würde vermuten der Hauptgrund ist der Winter, und die Komplettreinigung war eben auch ein grober fehler...

lass es bitte einige tage in seinem Käfig, besser sogar einige Wochen. Hörnchen wären ja in der Natur zu dieser jahreszeit auch nicht unterwegs...
 
Trixi86

Trixi86

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
meiner hat im moment auch käfig arrest;) wobei er sowieso fast nur pennt...
 
L

Lissch3n

Registriert seit
05.12.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke!!...schonmal eine kleine Hilfe!!
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
meiner hat im moment auch käfig arrest;) wobei er sowieso fast nur pennt...
ja, weil freilauf im Winter fast schon stress ist, es muss ja praktisch wenigstens einen Kontrollgang durch den raum machen, um alles zu sichern und sicherzustellen, dass keine Gefahren wie etwa Raubtiere darin lauern, auch wenn es eigentlich todmüde ist und lieber 22 Stunden am tag pennen will.

Lass ihn drinnen, dann ist er entspannter, und an reinigungsarbeiten wirklich nur die ganz schlimmen ecken, aber nur so viel wie absolut notwendig. Sie haben ja sowieso einen langsameren Stoffwechsel, wenn sie diesen halben Winterschlaf halten.

versuch ihn so wenig wie möglich zu stören, also nur kurz futter und Wasser rein, aber leise, und das wars auch schon.
 
L

Lissch3n

Registriert seit
05.12.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
okay...danke!!:)
LG, Lisa
 
Trixi86

Trixi86

Registriert seit
30.08.2007
Beiträge
1.045
Reaktionen
0
meiner hat so tief geschlafen und war sogar kalt das ich schon dachte er wäre tot;) weil die dann ja auch ne ganz flache atmung haben... sieht schon gruselig aus... aber bloß nie wachmachen, dann können sie nämlich sterben...
 
L

Lissch3n

Registriert seit
05.12.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
um gottes willen...das würde ich nicht tun....möchte ja auch nicht geweckt werden wenn ich tief und fest schlafe ;-)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Das selbe Thema-Streifi ist aggressiv