Schwangerschaft-Info-Thread

  • Ersteller des Themas Chianti
  • Erstellungsdatum
Chianti

Chianti

22.03.2009
992
0
Möchte mich mal einmischen.

Bin auch ungeplant in der 17.Woche schwanger. Ich habe 6 Jahre lang durchgängig die Pille genommen und musste sie Anfang August diesen Jahres absetzen, weil eine Veränderung am Muttermund festgestellt wurde und mein Körper sich erstmal erholen sollte. Na und glaubt ihrs.. direkt beim ERSTEN Sex nach Absetzen der Pille hats geschnaggelt.. wir hatten nur einmal ungeschützen Verkehr und ich dachte "Ach wird schon gut gehn" Naja.. falsch gedacht.

Der positive Test war für mich ein Schock (ich hatte den Test mehr oder weniger aus Jucks und Tollerei gemacht, weil es für mich normal war, dass die Periode
nach Absetzen der Pille nicht pünktlich kommt. Nach einer Woche Blasenentzündung war dann doch nen komisches Gefühl da). Ich hatte auch keinem was erzählt, irgendwie war es Freude, aber auch gleichzeitig Verzweiflung. Schwer zu beschreiben. So blöd wie es klingt, aber ich habe es in der ca. 6.Woche erfahren und gedacht "Naja, es kann noch soooooo viel passieren. Wollen wir mal nicht den Teufel an die Wand malen" Ich war beinahe fest davon überzeugt, dass das sich alles von alleine regelt und ich eine Fehlgeburt habe. Komisch, irgendwie wollte ich mir damit wohl auch die Angst davor einbisschen nehmen, dass es wenn, normal ist und so sein soll.

Mittlerweile bin ich in der 17.Woche und jetzt denke ich "Hoffe es geht alles gut". Das Kind jetzt zu verlieren, wäre für mich unvorstellbar. Ich möchte es um jeden Preis, auch wenn ich manchmal immernoch zweifel, ob ich das alles schaffe. Es wissen auch in meiner Umgebung noch immer nicht viele (außer das anonyme Internet:mrgreen:, meine Eltern, mein Bruder, mein Freund, meine Cousine u. Freundin und mein Arbeitgeber). Irgendwie ist die Angst zu groß, dass immernoch etwas schief gehn könnte und ich dann allen von meiner Trauer berichten muss...

So, und nun meine eigentlichen Fragen an die Schwangeren bzw die Mama's.:mrgreen:

Was den Papierkram betrifft.. was habt ihr denn alles wann und wo beantragen müssen? Zwecks Erstausstattung, Mutterschaftsgeld etc.? Kennt sich wer damit evtl aus? Und wisst ihr vlt, ob es noch finanzielle Unterstützung für Geringverdiener gibt? (Ich arbeite Teilzeit und habe dementsprechend wenig Geld zur Verfügung, mein Freund arbeitet Vollzeit und wir suchen zur Zeit auch eine eigene Wohnung.. kann man sich trotz allem irgendwie Unterstützung holen?) Entschuldigt bitte meine Fragen, aber ich bin auf dem Gebiet neu und auch meine Mutter bzw selbst meine FA ist mir da keine große Hilfe..


Liebe Grüße
 
A

Anzeige

Guest
Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Wussel

Wussel

23.09.2009
1.671
0
Herzlichen Glückwunsch Chianti. *hüpf*

Ja der Papierkram...damit befasse ich mich im nächsten Jahr. Ich bin ehrlich, ich mache es mir einfach. Habe einfach bei Pro Familia angerufen und einen Termin gemacht. Muss nur einen Einkommensnachweis mitbringen.

Es gibt dann noch was von der Kirche...weiß aber nimmer wie das heitß und von der Caritas.

Erkundige dich mal ob es für dich Landeserziehungsgeld gibt, leider haben das nur 4 Bundesländer in Deutschland,was schade ist. Ich weiß nur Bayern und BW aber wer noch weiß ich jetzt nicht.

Den Toxoplasmose Test lasse ich kostenlos über eine Hebamme machen,bei der Frauenärztin müßte ich 50€ zahlen. Das sind Sachen die findet man wirtklich erst durch aufwendiges suchen im Netz oder durch rumtelefonieren raus.

Und durch die neuen Eltergeldgesetzte wird es noch komplizierter....da hilft echt nur eine kompetente Beratung.
 
Chianti

Chianti

22.03.2009
992
0
Huhu Wussel,


danke für deine Antwort.

Ist die Caritas das Deutsche Rote Kreuz? Dort habe ich nämlich schon die Erstausstattung beantragt bzw einen Termin für nächste Woche. Und die Frau von dort meinte auch, dass mir wohl etwas finanzielle Unterstützung zusteht, da ich so wenig verdiene. Einbisschen bammel habe ich aber, weil ich mit meinem Freund zusammenziehen möchte, er aber "Normalverdiener" ist. Am Ende muss er dann komplett für mich aufkommen. Das möchte ich überhaupt nicht. Da werde ich die gute Frau einfach mal fragen.

Von der Kirche? Hm.. ich habe noch nie Kirchensteuer bezahlt, bin auch nicht getauft. Hängt das damit auch zusammen?

Alles in allem werde ich mal bei Pro Familia anrufen, und mich dort erkundigen. Danke dir für den Tipp!! Es ist ja auch immer so eine Sache, da man bestimmtes Geld auch nur bis zu bestimmten SSW's beantragen kann. War zumindest für die Erstausstattung so.


Den Toxoplasmose Test lasse ich kostenlos über eine Hebamme machen,bei der Frauenärztin müßte ich 50€ zahlen. Das sind Sachen die findet man wirtklich erst durch aufwendiges suchen im Netz oder durch rumtelefonieren raus.
Das ist gleich das nächste. In welcher Woche hast du dir denn eine Hebamme gesucht? Der Toxo. Test hat mich gerade mal 10 oder 12 € gekostet, über meine FA. Also der war recht günstig, deshalb überleg ich auch, den in einer späteren Woche nochmal zu wiederholen. Einfach als Vorsichtsmaßnahme und Beruhigung.:D Weil ich ja doch tägl mit Katzen in Kontakt komme. (Und mein erster Test negativ war, und dass obwohl ich mit Katzen und auf dem Dorf großgeworden bin)
 
B

benny87

26.09.2010
88
0
huhu
wenn toxo negativ war kann er nicht mehr positiv werden ;) hat ja auch nicht nur was mit katzen zu tun! musste 19€ dafür zahlen
würde aber aufjedenfall den test von schwangerschaftsdiabetes machen lassen! auch wenn es nicht in der familie ist,hab dafür 23€ gezahlt.
gut das dieses doofe testen bei mir nun ein ende hat, da gibts soo vieles was man machen "kann" und selbst zahlen muss. ich hoffe nur das unser baby gesund ist,weil ich anfang der ss zwei op´s hatte und einen monat schmerzmedis nehmen musste...daumendrück
 
*Tine*

*Tine*

26.02.2009
256
0
Klar kann der Toxoplasmose test noch positiv werden. Dann liegt nämlich eine akute Infektion vor und das ist ja das, was so gefährlich sein kann. Ich bin zum Glück positiv mit ner alten Infektion. Hier wird das standardmäßig getestet. Ebenso wird später regelmäßig der Urin untersucht wegen Diabetes. Da sind die Dänen dann ja vielleicht mal ausnahmsweise besser...
 
B

benny87

26.09.2010
88
0
der urin wird nicht wegen diabetes getestet!!!!!!!! zumindest nicht in deutschland
 
*Tine*

*Tine*

26.02.2009
256
0
Hier ist das halt so, dass man 5 oder 6 Termine bei einer Hebamme hat, die einem halt zugeteilt wird. Und die misst halt unter anderem dann immer den Zucker im Urin und wenn da etwas verdächtiges ist, wird man halt genauer untersucht.
 
B

benny87

26.09.2010
88
0
ok,hier muss man sich selbst eine suchen, wenn man will.brauchen tut man keine! meine zb hat bei mir nur den geburtsvorbereitungskurs gemacht und bin mom bei ihr wegen akupunktur. aber sonst hab ich nichts mit der am hut. zu den untersuchungen gehe ich nun alle zwei wochen zum doc. dort wird jedes mal urin abgegeben, gewicht gemessen,dann den blutdruck gemessen und evtl blutabgenommen
 
Wussel

Wussel

23.09.2009
1.671
0
Die Hebamme solltest du dir bald suchen Chianti. In den Mamaforen wird empfohlen ab der 18 SSW zu suchen. Damit man sie zur Vorsorge und zur Nachsorge hat. Anscheind ist das garnicht so einfach. Ich fange im Januar an zu suchen. Frage meine Frauenärztin und bei der Krankasse nach.
 
B

benny87

26.09.2010
88
0
hatte auch in der 16.angefangen zu suchen, hatte bei vier angerufen und alle haben mich ausgelacht und meinten es sei viiieeeel zu früh,dann hab ich es in der 23. woche nochmal versucht und dann meinten die ich sei ja echt spät dran :?
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

wussel?!
was ist eig aus deinen katzen geworden?
hälst du die in weiterhin in der wohnung?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wussel

Wussel

23.09.2009
1.671
0
@ benny...natürlich bleiben die da...moment ich zitiere mich mal aus dem Katzenforum selbst.....

Ich bin auch in der 14 Woche aber Katzen abgeben? Nie und nimmer? Der einzige Grund wäre wenn das Baby Allergisch reagiert auf unsere Stubentiger.

Wegen Toxo wurde ja schon alles gesagt. mein mann macht bei uns das Klo und wenn frau selber ran muss,dann mit Handschuh und gründlich Händewaschen, was ja selbstverständlich ist.

Mir wurde auch gesagt das die Erreger im Katzenkot sich erst nach 3 Tagen entwickeln also wenn man regelmäßig säubert sollte das alles kein Problem sein.
Die Katzen werden regelmäßig entwurmt , dann haben sie auch keine Würmer wenn und können mit baby kuschelnund fertig ist es.



Zitat:
Ganz ehrlich da sie im 4 Monat ist währe das Abgeben doch eh 4 Monate zu spät? Es kann aber auch sein das sie Horrorgeschichte von unter Katzen erstickten Säuglingen gehört hat. Meine Oma hat mir auch mal was von für Baby´s tötliche Katzenhaare erzählt
Nur finde ich darüber nie was in den medien oder im Internet sondern wirklich nur Gerüchte. Wenn ein Kind wirklich erstickt dann eher auf eine Allergische Reaktion von den Katzenhaaren.


Huch gibt ja noch eine Seite 2...

P.s. Was viele falsch machen das sie ihren Stubentigern viel verbieten, das irrtiert die armen Senibelchen doch,wenn sie plötzlich nicht mehr auf das Sofa dürfen usw. und weniger Aufmerksamkeit bekommen. Wir haben schon gesagt es wird bei uns auch weiterhin mit Katzen gekuschelt und sie dürfen auch unter Aufsicht ans Baby, wir wollen keine Eifersucht zwischen Kind und Katze. Wobei unsere Anna mit Sicherheit ein guter Babysitter wird und den Whity müßen wir einen Tacken mehr bekuscheln,der könnte eventuell Eifersüchtig werden wenn mein Mann das Baby hat.

Im übrigen was ich oft gelesen habe das Katzen gemerkt haben, wenn es losgeht und sich das Baby auf den weg macht. Und seit ich schwanger bin habe hier richtiges Zwangsbekuscheln bei den beiden süßen.

Zur Info für alle der Link...da spricht die 7Ms das Thema Katzen nochmal gut an-.
https://www.tierforum.de/t117936-katzen-abgegeben-wegen-schwangerschaft.html
 
Chianti

Chianti

22.03.2009
992
0
wenn toxo negativ war kann er nicht mehr positiv werden
Ich denke mal, dass ist das wovor alle FA's Angst machen. Wenn der Toxo während der Schwangerschaft positiv wird hat man sich ja praktisch in der SS infiziert.:?:? Und zur Diabetes.. da werd ich meinen FA bei der nächsten Untersuchung mal drauf ansprechen. Hatte ehrlich gesagt gedacht, dass das ganze schon gemacht wurde. Im Mutterpass gibt es nämlich eine extra Spalte für "Zucker" und "Eiweiß", die ist bisher jedesmal o.B. ausgefüllt wurden.

Ach Mensch.. was es da alles zu beachten gibt, hab jetzt auch den Triple Test hintermir, der zum Glück ohne Befund ausgewertet wurde.:D Das ganze war auch freiwillig und hat gleich mal 65 € gekostet.

Ab wann kosten denn die Ultraschalluntersuchung etwas? Habe schon 5 Ultraschall's hinter mir und musste bisher nie zahlen.

Die Hebamme solltest du dir bald suchen Chianti. In den Mamaforen wird empfohlen ab der 18 SSW zu suchen.
Ok, danke. Das muss einem ja auch erst alles mal gesagt werden.


@Wussel: Wie weit bist du denn jetzt? Immernoch in der 14.? Wie schaut es denn bei dir mit Schwangerschaftsanzeichen aus? Oder fühlste dich rundum pudelwohl?:mrgreen:
 
*Tine*

*Tine*

26.02.2009
256
0
Ab wann kosten denn die Ultraschalluntersuchung etwas? Habe schon 5 Ultraschall's hinter mir und musste bisher nie zahlen.
:shock::shock::shock::shock:

Da bin ich ja mal echt neidisch. Ich kann nur zu den 2 "regulären" Ultraschalluntersuchungen. Nur wenn was nicht stimmt gibts noch eine mehr. Muss für alle Ultraschalluntersuchungen ins Krankenhaus, weil die normalen Ärzte solche Geräte nicht haben und Gynäkologen gibts hier ja nicht, so wie in Deutschland. War aber schon zum frühen Ultraschall in Deutschland. :D
 
Wussel

Wussel

23.09.2009
1.671
0
Ganz schnell muss nochma zum Arbeitsamt....habe nämlich ein Beschäftigungsverbot heute Mündlich erhalten.

@Ultraschall..wird bei mir alle 4 Wochen gemacht, oder wenn es grund zur Sorge gibt wegen irgendwas - OHNE Bild, ich sehe es aber auf den Moitor und das bestimmt immer fast 10 Minuten meine FA lässt sich da viel Zeit.

Man bekommt bei uns in der 10 SSW, in der 20SSW und in einer anderen SSW ein Bild. Ich kann noch welche dazu kaufen da würden 3 stück 100€ kosten, die Wochen in denen das gemacht wird könnte ich mir dann aussuchen.

Schwangerschftsdiabetes, also son Zeugs trinken und Blut abnehmen bezahlt meine Krankenkasse, ich muss nur die Quittung einreichen, dann bekomme ich das Geld wieder.

@ Nackenfaltenmessung lasse ich nciht machen und für die Feindiagnostig will ich mir eine Überweisung erkämpfen. beides muss man nämlich selber zahlen. Aber Feindiagnostig sehe ich nicht ein, da bei uns das Risiko einer Doppelseitigen Lippen Kiefer Gaumenspalte besteht.
Und Nackenfaltenmessung ist sowas von unsicher und stimmt so selten....soviel Mütter wird gesagt das Kind wird behindert und dann kommt ein Gesundes bei raus. Ich finde das furchtbar man wird nach den 3´ten Monat nämlich gefragt das wenn ein behindertenrisiko ist, ob man noch Abtreiben möchte.

Ich verstehe Mütter die das machen,weil sie der Anforderung eine Behinderten Kindes nicht gewachsen sind, aber viele Ärzte versetzten zuviele Mütter regelrecht in Panik schicken sie zur Fruchtwasseruntersuchung und stellen sie auf dem Kopf und dann ist garnichts.
 
*Tine*

*Tine*

26.02.2009
256
0
Bei der Nackenfaltenmessung kann man aber auch nur Down Syndrom vorhersagen. Hier wird dazu vorher noch eine Blutprobe gennomen und da werden bestimmte Sachen gemessen. Zusammen mit dem Ergebnis der Nackenfaltenmessung und dem Alter der Mutter kann man dann das Risiko für Down Syndrom zu 85% berechnen. Hat man ein hohes Risiko, kann man nun entweder den Mutterkuchen untersuchen lassen oder eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen (je nachdem wie weit in der SS man ist). Und das gibt dann ja 100 % Gewissheit.
Ich lasse es machen, weil es halt die einzige Möglichkeit ist, hier in näherer Zukunft einen Ultraschall zu bekommen.
 
S

Sunny259

20.07.2010
10
0
Was den Papierkram betrifft.. was habt ihr denn alles wann und wo beantragen müssen? Zwecks Erstausstattung, Mutterschaftsgeld etc.? Kennt sich wer damit evtl aus? Und wisst ihr vlt, ob es noch finanzielle Unterstützung für Geringverdiener gibt? (Ich arbeite Teilzeit und habe dementsprechend wenig Geld zur Verfügung, mein Freund arbeitet Vollzeit und wir suchen zur Zeit auch eine eigene Wohnung.. kann man sich trotz allem irgendwie Unterstützung holen?) Entschuldigt bitte meine Fragen, aber ich bin auf dem Gebiet neu und auch meine Mutter bzw selbst meine FA ist mir da keine große Hilfe..


Liebe Grüße
Ich geb dir mal einen Stichpunktartigen Überblick:

Mutterschutz: 34. SSW. Attest vom Frauenarzt holen und bei der Krankenkasse abgeben für Mutterschutzgeld
Dauer: 6 Wochen vor und 8 Wochen nach der Geburt!
Elterzeit: Direkt nach dem Mutterschutz. Am bessten direkt mit dem Mutterschutz beantragen oder in der Zeit danach. Auf jeden Fall vor Entbindung!
Schriftlich beim Arbeitgeber beantragen!

Nach der Geburt:
Elterngeld: beträgt 67% deines Nettoeinkommen. Hier noch ein Link wo relativ viel dazu steht: http://www.elterngeld.net/elterngeld-berechnung.html
Dazu brauchst du Geburtsurkunde vom Standesamt, Einkommensnachweis von der Zeit vor dem Mutterschutz und Nachweis Mutterschutzgeld
Kindergeld: Nach der Geburt beim Arbeitsamt, Abteilung Familienkasse, beantragen. Außer der Vater des Kindes arbeitet im Ausland oder im öffentlichen Dienst.
Krankenversicherung: Bei der Versicherung eine Geburtsurkunde einreichen. Alles andere macht die Kasse ;)

Erstausstattung: Von der Mutter-Kind-Stiftung oder Caritas (generell soziale Einrichtungen!) kannst du Zweckbezogene "Gutscheine" bekommen. Wenn du Leistungen vom Arbeitsamt beziehst (Aufstockung), dann kannst du dort einen Antrag auf Erstausstattung stellen.
Über Pro-Familia kannst du einen Antrag auf Erstausstattung bekommen, wenn ich mich nicht irre...


Ich hatte mir in der Schwnagerschaft sehr viel wissen aus dem Internet besorgt. Vor allem aus Babyforen :)
 
B

benny87

26.09.2010
88
0
ich bin auch nur auf teilzeit,trotzdem kamen wir mit 10€ darüber :eusa_shhh:
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

ach und wegen us, kostet bei uns 24€ und 3d haben wir meine ich 65€ gezahlt, für drei bilder und drei kleine videos. jetzt bekomm ich leider kein us mehr =( selbst wenn ich das will,lohnt sich auch nicht mehr
 
Zuletzt bearbeitet:
Belchen

Belchen

19.09.2009
145
0
Von mir auch herzlichen Glückwunsch @ Chianti!

Ich bin nicht schwanger (wäre im Augenblick auch unpassend), aber vor knapp sieben Wochen ist mein erster Neffe zur Welt gekommen und daher bin ich im Augenblick total babyverrückt ;)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen