Hundewahl - Blicke nicht mehr durch...

Diskutiere Hundewahl - Blicke nicht mehr durch... im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, also wie ihr vlt wisst sind meine Tochter und ich auf der Suche nach einem kleinen Hund. Dabei sind wir auf die ganzen Bichon...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

easy017

Registriert seit
21.07.2010
Beiträge
55
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
also wie ihr vlt wisst sind meine Tochter und ich auf der Suche nach einem kleinen Hund. Dabei sind wir auf die ganzen Bichon Rassen gestoßen also Bichon Frisé,Malteser,Havaneser,Löwchen ... Unser Problem ist nur, wir blicken bei den Rassen iwie nicht ganz durch,
weil bei jeder Rasse immer das selbe steht d.h. WO liegt denn jetzt der unterschied bei den ganzen Rassen, abgesehen vom aussehen? Überall steht klein,nicht haarend,ruhig, wachsam aber kein kläffer, Kinderlieb, leicht zu erziehen, aktiv - geben sich trtz auch mal mit kleineren runden zufrieden usw.
Gibt es hier vlt Leute die einen von den oben genannten Rassen genauer kennen und was zu ihnen sagen können? Vlt auch im Unterschied zu den anderen Bichon Rassen?
Achso und dann hab ich noch eine Frage bei unserer Suche sind wir auch auf den Bolonka Zwetna gestoßen. Könnt ihr mir vlt auch dazu etwas sagen...

Freu mich auf antworten und bedanke mich schon mal im voraus ;)

P.s: Sorry das es solang ist und ich euch mit so vielen Fragen bombadiere, aber wir wollen alles richtig machen und keine Falsche Entscheidung treffen :uups:
 
23.12.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
2.450
Reaktionen
0
Also, auch ich war bin auf meiner Hundesuche auf die Gruppe 9 Rassen, wie Malteser, Havaneser und so weiter gestoßen. :)

Auch mit unsrer Trainerin habe ich über die beiden Rassen gesprochen. Sie riet mir zum Havaneser, wei das intelligente Hunde sind, mit denen man gut arbeiten kann und sie dennoch die Eigenschaften wie "lieb, anhänglich usw." haben.
Um ganz ehrlich zu sein: 100% versteh ich den "Unterschied" auch nicht, denn genau das selbe findet man im Internet auch zum Malteser usw. :?

Vom Bolonka Zwetna würde ich abraten, da das keine anerkannte Hunderasse ist.

Leider kann ich dir nicht mehr dazu erzählen. Meine Loulou hat einen kleinen Malteser-Kumpel und das ist auch ein zuckersüßer, lieber Kerl und sieht "geschoren" aus wie ien kleiner Teddybär. :mrgreen:

Naja, auch ich warte mal gespannt auf Antworten. Aber ich denke in der Gruppe und mit dieser Auswahl seit ihr für einen angenehmen Familienhund genau richtig. :)
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Ich hatte 14 Jahre nen Bichon Frise.
Fellpflege ist da ein MUSS. Ansonsten sehr sehr Lieb. Hat nicht 1mal Gebissen. Richtiger Familienhund nur mit dem Alter wurden ihm Kleine Kinder dann doch zu wild und er Zog sich wenn Besuch mit kleinen Kindern kam auf seinen Platz. Bewachung des Hauses 1a Gewährleistet. Sobald er Schritte zur Haustür oder im Garten vernahm oder jemand durchs Fenster ins Wohnzimmmer schaute wurd gleich los gekläfft bis der Jenige sch verzog oder einer von uns ihm versicherte das alles i.O. sei.

Freundlich war er auch zu anderen Hunden wurde nur durch ne Beissatake von nem Großen zu nem Leinenkläffer. Grundgehorsam..muss gestehen hatte er keinen. Haben wir ihm nicht beigebracht. *schäm*

Nun habe ich nen Malteser Mix. Sie Haart kaum. Fellpflege aber auch hier ein MUSS.
Bewachung NUll nur wenn Nachts wer durch den Garten schleicht wird gebellt. Sie Höhrt astrein auf Komandos. Sehr gelehriger kleiner Teufel.^^

Im Winter hatten/haben wir aber Probleme mit beiden Hunden gehabt. Der Schnee Papt sich ins Langefell fest und sie können irgend wann Kaum noch Laufen von diesen Schneepolstern an den Beinen.
 
E

easy017

Registriert seit
21.07.2010
Beiträge
55
Reaktionen
0
Hey,
danke schon mal für eure antworten. Vom aussehen gefällt uns der Bichon Frisé am besten, aber kann man bei Malteser und Co das Fell nicht einfach etwas kürzen bzw sie scheren lassen? Aber ansonsten haben wir kein Problem mit Fellpflege ;)
Kennt ihr vlt ein Buch über diese Rassen, was die Unterschiede zwischen ihnen verdeutlicht?
Ansonsten hoffe ich mal das mir noch ein paar mehr Leute antworten und mir Tips geben können =)
LG
 
S

Skyy

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Naja Malteser und co können auch mit langem Fell frieren denen fehlt nämich die Unterwolle ;)
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Wie dem Bichon Frise übrigens auch.^^

Dusty und Ginger wurden/werden Kurz gehalten nur im Winter wirds was Länger gelassen und mit Mäntelchen friehrt man auch net.^^

Hier mal Bilder von meinem Dusty in seinem Standart Sommerlook den er von mir verpasst bekam.


Bei uns musste er nicht Rassestandart Aufgeplüscht werden... find des eh krass übertrieben.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Registriert seit
03.10.2010
Beiträge
2.450
Reaktionen
0
Off-Topic
Süßes Foto. :D


Hast du schon mal ein bisschen zu den Rassen im Internet recherchiert?
Oder du informierst dich einfach mal beim Züchter höchstpersönlich?
Der kann dir vllt am Besten sagen, was genau die Rasse ausmacht. :)
 
Malteserwelpen

Malteserwelpen

Registriert seit
18.09.2009
Beiträge
1.153
Reaktionen
0
danke schon mal für eure antworten. Vom aussehen gefällt uns der Bichon Frisé am besten, aber kann man bei Malteser und Co das Fell nicht einfach etwas kürzen bzw sie scheren lassen? Aber ansonsten haben wir kein Problem mit Fellpflege
Kennt ihr vlt ein Buch über diese Rassen, was die Unterschiede zwischen ihnen verdeutlicht?
Ansonsten hoffe ich mal das mir noch ein paar mehr Leute antworten und mir Tips geben können =)
LG
Also da mit dem Scheren, bzw. Trimmen ist kein problem.
Ich habe selber einen Malteser, mit der Fellpfele ist es eigendlich zimlich ok inordnung solange man sie jedes viertel jahr trimmt, und ab und zu durchbürstet. ZB meine Chipi sieht nach dem Trímmen so aus:




Normal hat sie längeres Fell ;)

Ich kann jetzt nicht im namen aller Malteser schreiben, aber meine Chipi ist total geleerich und hört ziemlich gut ;)
Obwohl Malteser keine Wachhunde sind, fängt sie sofort an zu bellen sobald jemand fremdes das Gründstück oder das Haus betritt, also wenn sie die Person nicht kennt ;)
 
E

Ewi

Registriert seit
24.12.2009
Beiträge
236
Reaktionen
0
Hallo easy017,

Coton de Tulear, Malteser, Bologneser, Havaneser, Bichon Frise und Löwchen gehören alle zur gleichen Familie und sind eng miteinander verwandt.

Im Wesen unterscheiden sich diese Rassen damit alle nicht; mal abgesehen von der Einzigartigkeit eines jeden Hundes, der ja nun mal eine individuelle Persönlichkeit ist. Somit sind auch zwei Vertreter derselben Rasse niemals gleich (und es gibt auch durchaus Bichons, die keine Kinder mögen).

Die Rassen unterscheiden sich lediglich geringfügig in Größe, Gewicht und Optik/Fellbeschaffenheit. Ich an deiner Stelle würde mich auf die Gesundheit konzentrieren und hinsichtlich dessen ein wenig Ahnenforschung betreiben und mich letztendlich für die Rasse entscheiden, deren Genpool nicht zu klein ist (je kleiner, ums höher ist der Inzuchtkoeffizient) und bei der Erbkrankheiten noch am wenigsten häufig auftreten.
Dazu kannst du dich an den Verband deutscher Kleinhundzüchter wenden: http://www.kleinhunde.de/
Generell neigen die Bichons allesamt zu Patellaluxation, bisweilen auch zu starkem Tränenfluss.

Vom Bolonka ist abzuraten, da die Rasse bisher nicht FCI-anerkannt ist.

Gibt genug Bichons, die pausenlos rumlärmen. Alles eine Frage der Erziehung.

Keine Rasse ist per se kinderlieb, sowas gibt es nicht. Das ist eine Sache der Prägung und Erziehung. Meine Malteserdame bspw. konnte Kinder nicht ausstehen. Für Kinder halte ich ohnehin größere Hunde für geeigneter.

aktiv - geben sich trtz auch mal mit kleineren runden zufrieden usw.
Widerspricht sich das nicht? Die "Kleinen" müssen ebenso geistig und körperlich ausgelastet werden wie die Großen. Einmal um den Block reicht keinem Hund. Ich kenne Bichons, die problemlos vierstündige Wanderungen mitmachen.
 
E

easy017

Registriert seit
21.07.2010
Beiträge
55
Reaktionen
0
Hey,
danke schonmal für die Antworten und den Link. Natürlich ist das alles eine Erziehungssache das waren jetzt auch alles nur beispiele, die man auf fast jeder I-net seite zu den Rassen findet ;)
Was den Bolonka Zwetna betrifft, so wurde mir jetzt von einer Bekannten erzählt, dass es eine sehr gesunde Hunderasse sein soll, WEIL sie eben noch NICHT vom FCI anerkannt ist und deswegen die Erbkrankheiten so stark vermehrt sind, da es keine so bekannte Rasse ist ( das hat sich für mich eig "logisch" angehört, bin aber auch noch Hundeunerfahren - was haltet ihr also davon? ).
@Ewi warum hältst Du größere Rassen für Kinder geeigneter als Kleine?
LG easy
 
S

Skyy

Registriert seit
16.08.2010
Beiträge
196
Reaktionen
0
Aber grade weil sie nicht FCI anerkannt ist, kann dort rumgezüchtet werden wie man lustig ist. Außerdem ohne Statisiken oder irgentetwas was diese Theorie beweist solltest du sowas nicht glauben ;)
 
E

Ewi

Registriert seit
24.12.2009
Beiträge
236
Reaktionen
0
Was den Bolonka Zwetna betrifft, so wurde mir jetzt von einer Bekannten erzählt, dass es eine sehr gesunde Hunderasse sein soll, WEIL sie eben noch NICHT vom FCI anerkannt ist und deswegen die Erbkrankheiten so stark vermehrt sind, da es keine so bekannte Rasse ist ( das hat sich für mich eig "logisch" angehört, bin aber auch noch Hundeunerfahren - was haltet ihr also davon? ).
Dem kann ich nicht ganz folgen. Die FCI-Anerkennung hat doch mit der genetischen Gesundheit einer Rasse nichts zu tun. Gerade weil der Bolonka noch keine anerkannte Rasse ist, ist das Risiko, dass hier durch die weitaus weniger strengen Auflagen auch gern mal was Krankes miteingekreuzt wurde doch um einiges größer.

Ich kann nur davon abraten, eine noch nicht anerkannte Rasse zu kaufen, denn dass eine Anerkennung noch nicht erfolgt ist, hat immer seinen Grund.

@Ewi warum hältst Du größere Rassen für Kinder geeigneter als Kleine?
Große Hunde können a) nicht umhergeschleppt oder versehentlich auch mal fallen gelassen werden und b) können sie einfach mehr ab und verzeihen auch einen etwas groben Stoß oder versehentlichen Tritt/Stolperer weitaus besser als ein winziger Hund von 4, 5 Kilo.
 
Nilli

Nilli

Registriert seit
05.10.2005
Beiträge
371
Reaktionen
0
Hey,
es gibt im Moment eine Spezialzeitung von "Dogstoday" in der es halt Speziell um Kleinhunde geht und da werden die Bichon Rassen alle kurz erleutert (Herkunft, Charakter und noch irgendwas, hab ich aber grad vergessen)
Sind zwar keine riesen Texte, aber mir haben sie geholfen...
Nilli
 
E

easy017

Registriert seit
21.07.2010
Beiträge
55
Reaktionen
0
Okay, dann werde ich mal vom Bolonka Abstand nehmen. Mit der Hundezeitung ist auch eine gute Idee, dann werde ich mir die mal besorgen =).
@Ewi Meinst du mit "verzeihen" vom körperliche her,also keine Verletzung oder Charakterlich d.h. sie sind ruhiger? Ich frage deshalb, weil der Hund evtl. auch mal mit zu meinen Tageskindern kommen soll (z.B. wenn meine Tochter mich und die Kinder besuchen würde,würde sie den hund mitnehmen)
 
E

Ewi

Registriert seit
24.12.2009
Beiträge
236
Reaktionen
0
@Ewi Meinst du mit "verzeihen" vom körperliche her,also keine Verletzung oder Charakterlich d.h. sie sind ruhiger? Ich frage deshalb, weil der Hund evtl. auch mal mit zu meinen Tageskindern kommen soll (z.B. wenn meine Tochter mich und die Kinder besuchen würde,würde sie den hund mitnehmen)
Das war eher aufs Körperliche bezogen, beim Charakter wären wir wieder beim Individuum Hund, das lässt sich natürlich so nicht verallgemeinern.

Meine Erfahrung ist allerdings schon, dass große Hunde (im Speziellen Molosser) ganz, ganz tolle Kumpanen für Kinder sind, da sie im Allgemeinen ein sehr gelassenes und geduldiges Gemüt haben. Einen typischen Molosser bringt so schnell nichts aus der Ruhe.

Die "Kleinen" reagieren bisweilen schon mal etwas nervös bei zu viel Trubel um sie herum. Ist aber auch wieder eine Sache der Prägung. Meine Hündin nahm vor Kinderhänden stets Reißaus, aber sie wuchs auch nicht mit ihnen auf...
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Also Dusty wuchs nicht mit Kleinkindern auf und liebte sie trotzdem und machte jeden Blödsinn mit. Nur als er Älter wurde ging er ihnen lieber aus dem Weg da war er allerdings auch schon 11/12 Jahre alt und wie gesagt Herzkrank.

Ginger wuchs mit mir und meiner damals 1,5Jährigen Tochter auf und kann garnicht genug von Kleinen Kindern bekommen. Umso doller umso oller. Sie ist lieber Mittendrin statt nur dabei.^^
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.161
Reaktionen
14
Der Hund, auf den ich täglich aufpasse, ist ein Malteser-Shitzu Mix. Jetzt im Winter ist es echt schrecklich mit dem Fell, nur die Besitzerin will ihn nicht mal an den beiden Kurzschneiden (lassen).

Er ist nicht wirklich erzogen, allerdings ist die Besitzerin schon Nr. 3, sie hat ihn aus dem Tierheim. Ich hab ihn jetzt so weit, dass er (bei uns) nicht aufs Bett und die Couch hüpft und aus dem Zimmer geht, wenn man es ihm sagt. AN Grundkommandos macht er eig. nur "Sitz" und wenn ich seine Besitzerin richtig verstanden habe, erst so richtig gut, seit ich mit ihm gehe -.- Aber so wie ich das sehe, wurde bei den ersten Besitzerin ne Menge versäumt.
 
E

easy017

Registriert seit
21.07.2010
Beiträge
55
Reaktionen
0
Muss so ein Kleiner Hund dann eig im Witer einen Hundemantel tragen, wenn man ihn kurz schneidet?
 
DyingDream

DyingDream

Registriert seit
01.04.2007
Beiträge
4.256
Reaktionen
2
...

Kommt immer auf den jeweiligen Hund an.

Ein junger gesunder Hund, der aktiv durch den Schnee hüpft friert nicht so schnell. Geht es dagen nur im Schritttempo an der Leine oder regnet noch zusätzlich friert ein kleiner Hund mit wenig/kaum Unterwolle natürlich mehr.

Mancher 'Zwerg' kommt super mit der Kälte klar, während andere sehr schnell frieren.
Aber so schlimm ist ein Hundemantel ja auch nicht, wenn es dem Hund dadurch besser geht. ;)
~§~
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hundewahl - Blicke nicht mehr durch...

Hundewahl - Blicke nicht mehr durch... - Ähnliche Themen

  • Brauchen Hilfe bei der Hundewahl !!!

    Brauchen Hilfe bei der Hundewahl !!!: Hallo ihr Lieben! Wir gehen schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken schwanger uns ein neues Familienmitglied, diesmal ein 4-beiniges...
  • Hundewahl

    Hundewahl: Hallo wir wollen un ewentuell einen Hund anlegen. da bleibt nur die frage welche Rasse? Der Hund sollte der perfektes Familientier und verschmust...
  • Hundewahl - Ähnliche Themen

  • Brauchen Hilfe bei der Hundewahl !!!

    Brauchen Hilfe bei der Hundewahl !!!: Hallo ihr Lieben! Wir gehen schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken schwanger uns ein neues Familienmitglied, diesmal ein 4-beiniges...
  • Hundewahl

    Hundewahl: Hallo wir wollen un ewentuell einen Hund anlegen. da bleibt nur die frage welche Rasse? Der Hund sollte der perfektes Familientier und verschmust...