HILFE!!! Milben entdeckt

Diskutiere HILFE!!! Milben entdeckt im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo habe heute bei meinem Balu Milben und viele Eier im Fell gefunden. Und das ausgerechnet zu Weihnachten. :( Habe ihn untersucht, weil Gismo...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

rattenfan91

Beiträge
367
Punkte Reaktionen
0
Hallo habe heute bei meinem Balu Milben und viele Eier im Fell gefunden. Und das ausgerechnet zu Weihnachten. :( Habe ihn untersucht, weil Gismo sich viel gekratzt hat,aber ich konnte bei ihm nix finden. Wahrscheinlich war er sehr helles Fell hat. Bei Balu (Agouti Hooded) kann man es sehr gut sehen. Leider hat mein TA über die Feiertage geschlossen und da ich auch noch ziemlich pleite bin,werde ich erst am Montag mit den Nasen zum TA können.

Was kann ich denn bis dahin machen,damit es die beiden nicht so sehr juckt? Und was muss ich bei der Käfigreiningung beachten? Sie haben Holzetagen und Häuser aus Plastik. Außerdem eine Kokosnuss. Wie reinige ich diese Sachen am Besten?

Habe meine Weibchen auch untersucht,sie haben nix. Aber die Käfige stehen nebeneinander. Bald sollen meiner Jungs kastriert werden und dann mach ich ne Inte mit denen. Nur jetzt müssen erstma die Milben weg.

Freue mich auf eure Antworten und danke schonmal.

Trotzdem schöne Weihnachten euch allen. Auch euren kleinen Pelznasen
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Beiträge
38.104
Punkte Reaktionen
386
Huhu,

als erstes : bitte stelle die potenten Maennchen in einen andren Raum. Der Geruch des anderen potenten Geschlechts macht die Tiere verrueckt. Sie wollen sich dauernd verpaaren und koennen nicht und stehen daher unter extremem Stress.

und zweitens : wenn die Maedels jetzt direkt daneben stehen, haben sie auch Parasiten. Man sieht sie nur nicht auf allen Tieren, weil das Immunsystem noch damit klar kommt. Aber sie sind definitiv da und alle Tiere brauchen eine Behandlung.

Gegen die Parasiten kannst du dir nur vom Tierarzt nach der Untersuchung ein AntiparasitikaSpoton geben lassen. Das macht im Idealfall der Tierarzt in den Nacken der Tiere und es wird je nach Mittel nach 10-21 Tagen wiederholt. Um den Lebenszyklus der Biester abzufangen, braucht es je nach Art 1-2 Wiederholungen.

Je nach Art muss man unterschiedlich "hart" vorgehen. Hat man Laeuse, kann man jegliches Ratteninventar waschen und dann 1-2 Monate fern ab der Ratten irgendwo lagern (zB in einem trockenen Kellerraum). Die Laeuse und eventuell nachschluepfende Laeuse, die man nicht abgewaschen hat, verhungern dann, denn sie brauchen unbedingt das Blut ihrer Wirte.

Bei allen anderen Arten hilft das nicht, denn sie ernaehren sich von Hautschuppen. Da hilft nur so viel wie moeglich saugen und das in jeder Ecke, denn die Biester leben nicht nur auf dem Wirt, sondern auch in der Umgebung. Und putzen, putzen, putzen, was das Zeug haelt. Wenn man die Biester nicht los wird, hilft auch ein Fogger. Sowas bekommt man in der Regel auch beim Tierarzt, es ist ein Vernebler mit Insektizid. Die genaue Anwendung steht auf dem Mittel und/oder wird vom Tierarzt erklaert.

Gegenstaende waescht man am besten mit heissem Wasser und baeckt sie aus. Kuschelsachen waescht man mit der Kochwaesche und Plastiksachen wuerde ich regelmaessig mit Desinfektionsmittel (zB auch hoch konzentriertem Essigreiniger) waschen. Danach immer gut abspuelen.

Das ganze hilft aber nur, wenn die Tiere nebenbei gespottet sind, sonst bringt es nichts. Ich wuerde dir raten, zum Vertretungsarzt deines Tierarztes (haben sie nicht selten auf dem AB) zu gehen. In der Regel sollte jeder Arzt Ratten mit Parasiten behandeln koennen. In der Regel gibt es eine Spot-On Behandlung, da die sowohl effektiv als auch weniger stressig fuer die Tiere ist.
 
R

rattenfan91

Beiträge
367
Punkte Reaktionen
0
@ Nienor

erstma danke für die schnelle antwort. Habe bereits beim TA angerufen und er hat keine Vertretung auf den AB gesprochen. :( Würde sowieso die Mädels sicherheitshalber mit behandeln, sonst stecken die sich immer wieder gegenseitig an. Werde also schnellstmöglich zum TA damit sie behandelt werden können. Aber was kann ich denn bis dahin tun also damit es die Nasen nicht so juckt? Mein Gismo hat schon mehrere Wunden vom kratzen.
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.104
Punkte Reaktionen
386
Das einzige, dass du tun kannst, ist sie schnell gegen die Biester behandeln lassen. Hausmittelchen gegen das Jucken gibt es nicht, du musst die Biester los werden, die verursachen den Juckreiz.
 
R

rattenfan91

Beiträge
367
Punkte Reaktionen
0
ok. Ja wie gesagt werde die Nasen so schnell wie möglich zum Ta bringen. Hab auch schon ein paar Biester auf Tesa bekommen damit der TA sie direkt bestimmen kann. Ich berichte dann wie es weitergeht (wenns jemanden interessiert)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

HILFE!!! Milben entdeckt

HILFE!!! Milben entdeckt - Ähnliche Themen

Milbe oder nicht Milbe ??: Hei ihr lieben Also habe ja heute die Ratten bekommen , baue auch fleißig am Schrank damit der bis heute Abend fertig ist . Nun...
Hamster hat keine Milben, kratzt sich aber trotzdem schlimm und quietscht: Hallo, mein Hamster Pirati hat vor ca. 2 Monaten angefangen sich ziemlich doll zu kratzen. Ich hab es bemerkt, als er sich hinter dem Ohr etwas...
Oben