Rettung eines Spatzen

Diskutiere Rettung eines Spatzen im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo liebe Tierfreunde :D Vor ca 5 Wochen als es zwischenzeitlich mal kurz schneefrei war, wurde bei meinem Nachbarn auf der Terasse, die grad...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
H

huxifux

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo liebe Tierfreunde :D

Vor ca 5 Wochen als es zwischenzeitlich mal kurz schneefrei war, wurde bei meinem Nachbarn auf der Terasse, die grad neu gemacht wurde, von einer Firma Bitumen aufgestrichen.
Am nächsten Tag entdeckte er einen Spatz der da am Boden mehr oder weniger rumsprang und total geschwächt war.
Dieser war wohl am Abend davor oder in der Nacht auf dem Bitumen gelandet und hatte dadurch Bauch, Füße und einen Teil der Flügel total mit Bitumen verklebt. Deshalb konnte er auch nichtmehr abheben :roll:

Hab dieses Vögelchen dann zu mir genommen und erstmal stundenlang vorsichtig versucht zu reinigen. An den Füßen habe ich alles abbekommen.
Bauch und Flügel jedoch nichts, hatte sich über Nacht so verhärtet in den Federn das Zeug daß es hart wie Kunststoff war...
Musste es dann am Bauch vorsichtig wegschneiden und an den Flügeln ebenfalls.
War praktisch nur der letzte cm an den Flügeln der beidseitig betroffen war.

So, mittlerweile geht es dem Spatz super, er hat sich erhohlt. Federn am Bauch sind super nachgewachsen.
Was mir jedoch Sorgen macht und weshalb ich hier überhaupt schreibe:
Wachsen die Flügelfedern nach ??? :eusa_think:

Bisher sind sie noch nicht so deutlich wie die Bauchfedern nachgewachsen daß er richtig fliegen kann. Er kann nach vorne Fliegen aber fliegt nicht nach oben weil da eben noch Auftrieb fehlt :?

Er "wohnt" seit den 5 Wochen bei uns in einer größeren Voliere bis er eben wieder fliegen kann.
Weil so kann ich ihn schließlich nicht frei lassen, er würde wohl kaum aus dem Garten rauskommen und schließlich verenden :?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Amber

Amber

Moderator
Beiträge
7.908
Punkte Reaktionen
271
Herzlich Willkommen huxifux,

ich finde es super, dass du den kleinen bei dir aufgenommen hast, draußen währe er sehr wahrscheinlich gestorben.:023:

Die Schwungfedern werden sicherlich bald wieder kommen und dann wird er auch wieder richtig gut Fliegen können.
Bis es soweit ist solltest du ihn, so wie du bereits schriebst bei dir behalten.


Liebe Grüße
Susan
 
Mariama

Mariama

Beiträge
6.664
Punkte Reaktionen
12
Hallo Huxifux,

wie schön, dass Du den Kleinen gerettet hast. :D

Wenn Du nur die äußersten Spitzen der Schwungfedern abschneiden musstest, werden sie wieder wachsen - allerdings wird das Federkleid erst dann wieder vollständig sein nachdem er einmal durchgemausert hat. Und das wird leider mindestens bis zum kommenden Frühjahr dauern.

Beschleunigen könnte man die Sache dadurch, dass ein vogelkundiger Tierarzt die Schwungfedern zieht.

Hier findest Du einige als vogelkundig ausgewiesene Tierärzte: http://www.vogeldoktor.de/eintrag.php3?plz=07

Ich würde vorher anrufen, das Problem schildern und mal hören, was der Tierarzt dazu meint. Wenn einer davon diesen Vorschlag macht, würde ich mit dem Spätzchen dort hinfahren.

Alternativ könntest Du mal in einer dieser Wildvogelauffangstationen anrufen und nachfragen, ob sie einen Facharzt für Vögel in Deiner Region kennen: http://www.vogeldoktor.de/eintrag.php3?plz=07

Schlimmstenfalls muß er solange bei Dir wohnen bis er wieder perfekt fliegen kann.

Ist er in einer Innen- oder einer Außenvoliere?
 
H

huxifux

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Zwei

Danke für eure Antworten :)

Der Spatz ist in einer Innenvoliere die ich fast täglich auch nach draußen rolle tagsüber für einige Stunden. So bleibt er in Kontakt zu seinen Artgenossen

Ja es waren nur die Spitzen der Schwungfedern, aber schon fast über die gesamte Flügelbreite.
Bis wann genau ist eine solche Mauser denn abgeschlossen ?
Und weshalb würden nur in der Mauser die Spitzen nachwachsen :?:
Kenne mich da nicht soo gut aus :mrgreen:

Leider sind die Ärzte/Adresse alle in Norddeutschland und ich komme ganz aus dem Süden Deutschlands. Hinfahren käme also nicht in Frage :eusa_think:
 
Mariama

Mariama

Beiträge
6.664
Punkte Reaktionen
12
Hallo Huxifux,

scheinbar habe ich mich bei Deiner Postleitzahl geirrt. Geh doch bitte jeweils auf die Startseite der verlinkten Seiten, dort kannst Du Deine PLZ anklicken.

Die Spitzen der kaputten Federn wachsen gar nicht nach, sie bleiben so bis sie durch die Mauser ausfallen, und dann wachsen neue nach. Da sie nur nach und nach ausfallen, weil die Vögel sonst nicht mehr fliegen könnten, dauert das ziemlich lange bis das Federkleid wieder intakt ist.

Im letzten Sommer hatte ich ein Spatzenkind mit kaputten Schwungfedern in Pflege, dem meine Tierärztin alle Schwungfedern gezogen hat, weil er lt. ihrer Erklärung sonst in diesem Jahr nicht mehr hätte freigelassen werden können.
 
H

huxifux

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Das in dem roten Kasten ist das was fehlt.
Ihr meint also die fallen nicht alle bis kommenden Frühling aus sodaß ich den im Frühling freilassen kann ?? :eusa_eh:

Bis dahin muss der Vogel wieder weg sein da ich kaum zuhause sein werde wegen Arbeit und so ein Wildvogel tuts sicherlich nicht gut ewig lange in Gefangenschaft zu leben...

 
Mariama

Mariama

Beiträge
6.664
Punkte Reaktionen
12
Ich weiß es nicht genau, Huxifux.

Deshalb würde ich einen vogelkundigen Tierarzt anrufen dort nachfragen und die beschädigten Federn ggf. ziehen lassen. Ganz sicher ist es für einen Wildvogel nicht gut, so lange in Gefangenschaft zu leben und die zum Fliegen benötigten Muskeln nicht zu trainieren.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Beiträge
7.049
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

das, was da fehlt, sind die Spitzen der Schwungfedern...wenn die Zeichnung stimmt, wirklich nur die alleräußersten Spitzen, der Großteil der Schwungfedern ( die zum Fliegen benötigt werden ) wäre dann ja noch da. Allein daran kann eine absolute Flugunfähigkeit meiner Meinung nach nicht liegen, da muss noch mehr im Argen sein. :eusa_think:

Ist vielleicht ein Flügelknochen gebrochen und schlecht verheilt, oder ist noch irgendwo Gefieder verklebt ? Wie sieht das Schwanzgefieder aus, das ist auch wichtig zum Steuern und um Höhe zu gewinnen ? Ich kann Dir auch nur raten, Dich an einen Vogelspezialisten zu wenden, die gibt es in ganz Deutschland, nicht nur im Norden, sondern sogar viele auch im Süden, wenn Du mal richtig schaust. Hier noch mal die deutschlandweite Karte.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rettung eines Spatzen

Rettung eines Spatzen - Ähnliche Themen

Tagebuch meiner Schwalben: Heeey, eigentlich mag ich Wehnachten ja nicht so, aber man kann sich vor Familie und Tradition ja doch nicht retten!! :D Also ich habe ein...
Gesellschaft für zahme Amsel: Hallo Leute, ich war die letzten Tage im Internet auf der Suche nach Informationen, da ich wegen meines Studiums nicht mehr so viel Zeit für...
Oben