wäre das möglich?!

Diskutiere wäre das möglich?! im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey ich bin schon seit längerer zeit in einen Hund aus dem Tierheim verliebt...er ist ein richtig schöner Hund...Allerdings hat er so seine macken...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
Hey
ich bin schon seit längerer zeit in einen Hund aus dem Tierheim verliebt...er ist ein richtig schöner Hund...Allerdings hat er so seine macken ... man weiß nicht was er durch machen musste aber er reagiert aggressiv auf menschen die er nicht kennt... in meiner praktikumszeit war ich oft bei ihm am zwinger und er fing an mich zu mögen(ich konnte ihn sogar streicheln)er leckte mir sogar meine Hand...Er wurde bei -20° ausgesezt und mag den zwinger überhaupt nicht...
ich habe meine eltern dann gefragt ob ihn haben darf...Aber meine eltern sagen nein da wir einen Hund haben und es sonst zu teuer wird....Ich habe ihnen gesagt das ich auch was mitbezahlen würde...Ich würde pro monat 88€ bekommen....und ich habe auch alles ausgerechnet im jahr würde uns das für beide Hund 300€ kosten...
also wenn wir Max(den tierheim hund)nächstes jahr zu uns holen würden dann müssten wir nächstes jahr mit 490€ rechnen weil wir den Hund ja bezahlen müssen und leine,geschirr,körbchen futter und wasserschüssel und al das für ihn holen müssten...
er ist auch nich sehr leicht aber ich würde wirklich alles tun damit er hier hin kann weil ich finde er kann ein super Hund werden...Er braucht einfach nur menschen die ihm zeigen das es gute seiten gibt...
meint ihr ich würde das schaffen?! und das es ne gute idee ist?!er hat halt am anfang ziemliche angst vor fremden da er mich aber kennt würde er dann erstmal nur mit mir kontakt haben und ich würde mit ihm trainieren die anderen(also meine eltern und meine schwester und so)zu akzeptieren...
Hoffe ihr habt tipps für mich und das ihr mir weiter helfen könnt...
Lg
AngelLou21
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Hey Angel, ich kann mich erinnern das du im letzen Monat mit Lana nicht zum Tierarzt konntest weil ihr kein Geld hattest. Findest du es da sinnig nun einen zweiten Hund zu holen? Ich nicht, denn es fallen dann immer für 2 Hunde kosten an. Angefangen beim Futter, Impfen, auch 2 mal Hundesteuer und Versicherungen. Und wenn ein Hund krank wird, dann wird es der zweite meistens aus. Also, ich finde deine Eltern haben recht, das ist zu teuer.
 
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
ja aber bei lana hab ich nich überlegt selbst an geld zu kommen
und ich würde ja sogar arbeiten gehen damit ich geld für die hunde zusammen bekomme
 
Kaddüü

Kaddüü

Beiträge
4.951
Punkte Reaktionen
0
Ich finde deine Idee einem TH Hund ein Zuhause zu geben schön...

Aber mit den von dir beschriebenen Macken ist das wohl eine Nummer zu groß für dich, grade wenn deine Eltern nicht recht mitziehen wollen/ können...

Ich meins nicht böse, aber du bist erst 14 und nach dem was du über den Hund schreibst ist es wohl besser wenn der Hund in wirklich erfahrene Hände kommt, und mit ihm an seinen "Macken" gearbeitet wird, von einem guten Trainer.

Verträgt der Hund sich den mit andern Hunden?
Vieleicht vertragen sich die beiden auch nicht, egal von welcher Seite das ausgeht....

Das du Geld dazu geben willst finde ich sehr verantwortungsbewusst, aber du musst dir im klaren sein, das deutlich mehr Kosten auf euch zu kommen, wenn ihr den Hund nehmt und er in die Hundeschule kommt, oder ihr einen Trainer braucht um an seiner aggresivität und eventuellen andern Macken zu arbeiten.
Und glaub mir, ganz oft kommen eine ganze Menge, teilweise ziemlich heftiger Macken dazu wenn der Hund sich erstmal eingelebt hat. Man erlebt dann oft eine Überraschung, da der Hund sich dann ganz anders zeigt als wie man ihn kennengelernt hat.
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Aber wie viel Geld willst du denn zusammen bekommen. Nicht böse sein, aber du kannst nicht einschätzen welche Kosten auf euch zukommen könnten. Erst mal kannst du gar nicht so viel arbeiten gehen. hast du mal geschaut wie teuer bei euch die Hundesteuer ist. Meistens wird dann auch der erste Hund teurer. Und in NRW ist die Hundesteuer nicht wirklich günstig. Und 300 Euro für 2 Hunde, das kommt mir viel zu wenig vor. Schon alleine das Futter, das kostet doch mehr als 1 Euro pro Tag, als schon 365 € im jahr für einen Hund.
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.106
Punkte Reaktionen
386
Hast du denn mittlerweile alle Baustellen bei Lana beseitigt, sodass du nicht mehr gross mit ihr ueben brauchst, und dich hauptsaechlich auf den Zweithund konzentrieren kannst ?
 
simone

simone

Beiträge
9.679
Punkte Reaktionen
0
Du schreibst, der Hund hat seine Macken. Du willst mit ihm arbeiten. Nur mal angenommen, Du packst das alleine nicht und brauchst Hundeschule/Tiertrainer. Kannst Du das auch bezahlen? Oder nur mal angenommen, einer der Hunde wird "richtig" krank. Braucht ne OP oder teure Medis? Helfen Dir da Deine Eltern?
 
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
hey
also mir wurde gesagt pro hund 75€ an hundesteuern...
klar sind noch nicht alle macken von lana weg aber wenn Max wirklich hier hin kann würde das ende nächsten jahres in frage kommen und die macken von lana sind halt schon fast weg...das zurück rufen trainiere ich ja mit ihr
und ich würde im monat wenns sein muss das ganze geld was ich habe dafür weggeben...
und wenn ich richtig gerechnet habe habe ich im jahr 1056€ wenn ich halt 88€ pro monat bekomme...und ich finde das das eig schon ziemlich viel ist....oder nicht?!
und wenn davon jetz 300 - 400 € weggehen weil ich halt im jahr so viel bezahlen muss habe ich trotzdem noch 756-656 €(hoffe ich hab jetz richtig gerechnet)dann habe ich halt noch geld für TA kosten oder ne Hundeschule...natürlich hole ich den hund(mit meinen eltern)nicht wenn ich kein geld habe sondern wenn ich mindestnes 500€ zusammen habe und meine oma meinte grade auch sie will mich unterstützen(hab mit ihr geredet weil ich diesen hund so toll finde usw)
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Klar hört sich das erst mal viel an. Aber wieso hast du denn dann kein Poster angelegt. Ich meine, du hast doch auch noch ein paar Ratten. Hundeschule kostet 50 € im Monat, da sind 88 Euro schnell weg. Aber wenn du eh von ende 2011 redest, dann spar erst mal ein bisschen und dann kannst du weiter sehen. Obwohl ich deine Eltern gut verstehen kann. Denn wie gesagt, letzten Monat fehlte dir das Geld für den Tierarzt und ein zweiter Hund ist sehr teuer.
 
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
versteh ich aber es is ja nichmal wegen dem geld gewesen :/ wenn wir jetz da zum TA gefahren wären und sie meinte ja muss wegoperiert werden hätten wir das gemacht
aber meine mum sieht sowas nie so schlimm...dem hund muss erst das bein abfallen bis sie iwo zum TA fährt
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Hey,

also mal abgesehen, von eurer finanziellen Situation (da würde ich dir nämlich auch von einem 2. Hund abraten), solltest du wissen, worauf du dich einlässt, wenn du einen angästlichen/aggressiven Hund aus dem TA holst.

Ich hab das mit meinem Ole auch durchgemacht und ich war kurz davor, ihn wieder abzugeben, weil er ein viel härterer Brocken war als gedacht. Ich wurde die ersten 2 Wochen konsequent in den Arm gebissen (nicht geknafft) und musste zwei mal ins Krankenhaus :( Den Rest meiner Familie hat's auch mehr oder weniger schlimm erwischt, allerdings hab ich mich am meisten mit dem Hund beschäftigt, so dass bei mir die "Verletzungen" am schlimmsten waren. Meine Eltern wollten ihn wieder ins TH bringen, aber ich habs dann immer noch um Tage hinausgezögert und langsam wurde es dann auch besser. Bis zum Herbst konnte ich mit ihm kaum spielen, da er ständig in meine Körperteile gebissen hat, anstatt ins Seil oder in den Stock :( Joggen gehen kann ich mit ihm bis heute nicht ohne Leine, weil er es sonst immer als Jagdspiel ansieht und mich am Arm packt (das waren wir am trainieren, aber dann kam der Winter). Und dann gab es noch viele kleinere Baustellen....

Also ganz ehrlich, wenn du dir so einen Hund holst, dann solltest du echt nicht zimperlich sein und deine Familienmitglieder sollten damit auch einverstanden sein!

Achso, ich hab im Monat übrigens 150€ zur Verfügung und finanzier damit fast ausschließlich meinen Hund. Ich hab mir ALLES selbst bezahlt: Futter, Spielzeug, Versicherungen, Steuer, den Hund selbst, Hundeschule etc...Ich habe aber das Glück, ein gutes finanzielles Polster zu haben und musste bisher nie dran gehen, aber trotzdem, bei den Kosten verguckt man sich schnell! Ich würde auch gern noch einen 2. Hund aufnehmen, aber im Moment kann ich es nicht zu 100% garantieren, dass er gut versorgt wird; deswegen lass ich es.
 
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
also der Hund hat sich in der praktikumszeit sehr an mich gewöhnt(da waren die pfleger sogar sehr erstaunt das er so schnell vertrauen zu mir gefasst hat)der Hund ist an den maulkorb gewöhnt und würde solange er dann noch nicht vertrauen zu meinen eltern gefasst hat diesen auch umbekommen...
und es wird warscheinlich eh erst am ende des jahres gehen(ma schaun was meine eltern bis dahin sagen)und bis dahin werde ich auf jeden fall sparen
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Ich war auch seit Wochen vorher im TH, um eben genau das beschriebene Drama zu verhindern, aber die veränderte Umgebung haben bei ihm wohl totale Verwirrung ausgelöst. Deswegen kann man sich nie 100% sicher sein und sollte für den Notfall drauf gefasst sein.

Das mit dem Maulkorb ist für mich nur eine stundenweise Lösung, du kannst den Hund doch nicht über Wochen 24h am Tag damit rumlaufen lassen?! Vielleicht müsstest du sogar bei einem Hundetrainer Einzelstunden nehmen, um das in den Griff zu bekommen und das wird sauteuer :(
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
ja, sehe ich genauso. Denn mit einem Problemhund ist es Pflicht in die Hundeschule zu gehen. Und das alleine sind im Jahr alleine mindestens 600 €. Und ehrlich ich denke das deine Eltern die Finanzen besser kennen und es so auch besser einschätzen können als du. Bitte nicht falsch verstehen. Und ich stimme Collie zu das so ein Hund eher jemanden braucht der sich mit Problemhunden auskennt und der damit auch zurecht kommen kann. Ich hätte auch bedenken das du mit ihm klar kommt. Denn du schreibst das er agressiv ist. Und überleg mal, du tust ihm keinen gefallen wenn du ihn nimmst, dann etwas passiert, er jemanden beisst oder so und dann bekommt er auflagen wie maulkorb oder wird sogar eingeschläfert. Wenn du etwas tun willst, dann mach doch anzeigen bei markt.de, oder so und mache einen Link zum Tierheim.
 
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
also die geben den hund ja nich sofort ab das dauert wochen bis der hier is...
am anfang soll man mit dem Hund spazieren gehen und dann kann der hund für einen tag erstmal zu uns und dann iwan übers wochenende (also um zu schaun is der Hund wirklich der richtige)und dann kann man den Hund erst wirklich behalten
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Setz doch mal den Link zum Tierheim hier rein.
 
AngelLou21

AngelLou21

Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
0
is das den auch erlaubt?!
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Klar, ich denke schon. Warum nicht.
 
Maische

Maische

Beiträge
14.585
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

also wegen den Finanziellen.Es ist deutlich höher als du es dir Vorstellen kannst.Hundesteuer ist nicht gleich Hundesteuer.Kleine Hunde bezahlen weniger als Große und so weiter.Futterkosten.Kein Hund frisst gleich viel.Leinen,Maulkorb,Futterschlane und und und....

Kannst du das alles wirklich bezalhen?Was ist mit einem Hundetrainer?Hast du dir da schonmal Gedanken gemacht?

Mann kann es nicht Pie mal Daumen nehmen.Du hast doch schon einen hund.Was ist wenn er ihn erst mag aber wenn er erstmal richtig bei euch zuhause ist ihn aufeinmal beißt? Weil er zum Beispiel das revier haben will?

Mach dir Bitte vorher Gedanken.

Ach und du weißt ja auch nicht ob er bis ende 2011 noch da ist.Sie behalten ihn ja nicht das ganze Jahr nur um auf deine Antowrt zu warten und Später freuen sie sich so und dann ist es doch ein Nein.

Ich würde echt noch warten.Sprech mit deinen Eltern nochmal.Wenn deine Eltern nicht 100% dahintersteht dann mach es bitte nicht.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

welcher davon ist das?
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

wäre das möglich?!

wäre das möglich?! - Ähnliche Themen

Hundebesitzer kümmert sich nicht. Was nun?: Hallo, das könnte jetzt etwas länger werden, ich hoffe, es ist trotzdem verständlich. Da ich mit meinem Latein am Ende bin, wollte ich die Meinung...
Wir bekommen ein Baby - und jetzt?: Hallo, Mein Lebensgefährte und ich haben uns dafür entschieden, dass wir einen Hund bei uns aufnehmen möchten. Nach gescheiterten Versuchen beim...
Mini American shepherd als Ernsthund für 14 jährige? Bin ich zu naiv?: Hallo, ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung und würde mich freuen ein paar erfahrene Meinungen hierzu zu hören. Zu mir: ich bin 14 und...
Versagensängste: Hallo zusammen, ich hoffe auf ein wenig Austausch und Rat... Ich bin 38, alleinstehend und wünsche mir eigentlich schon lange einen Hund. Nachdem...
Suchen Hilfe: Hey ihr Lieben, meine Eltern haben 2 Graupapageien, sind etwa um die 15 Jahre alt. S. weiblich super lieb, handzahm. C. Wildfang, braucht seine...
Oben