Tränenfluss ; Tropfen,Puder ..?:S

Diskutiere Tränenfluss ; Tropfen,Puder ..?:S im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; Hey, Ich habe da Mal wieder eine Frage nämlich bei meiner Malteser Hündin ist das Fell unter den Augen ziemlich Rot der Tränenfluss hat sich...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Beiträge
300
Punkte Reaktionen
0
Hey,

Ich habe da Mal wieder eine Frage nämlich bei meiner Malteser Hündin ist das Fell unter den Augen ziemlich Rot der Tränenfluss hat sich ziemlich verstärkt ich habe schon ziemlich viel Gegoogelt aber das alles verunsichert mich etwas währen die einen sagen man soll Rosenwasser drauf geben sagen die anderen das es nicht gut sei .. :S

Da kamen viele verschiedene Ergebnisse ;

- Rosenwasser
-Mineralwasser
- Kamillentee , Schwarztee
- Euphrasia Augentropfen aus der Apotheke
- verschiedene Puder(s) (z.B Baby Puder )
usw ...

Wir haben aus der Zoo handlung etwas gekauft aber viel hat es nicht gebracht ..

& täglich mit wasser abputzen machen wir auch aber 0% wirkung

ab und zu hat sie auch klitzekleine haare in den augen .. :(
aber wir wollen ihr fell vom gesicht wieder weiß bekommen
Ich hoffe ihr könnt mir helfen wir verzweifeln schon etwas ... :(

Danke schonmal

L.G von Onee_Chancee & Jacy ♥
 
Escaflown

Escaflown

Beiträge
8.029
Punkte Reaktionen
0
Das haben viele Malteser. Ist leider so und man kann es nicht ändern.
 
Pewee

Pewee

Beiträge
28.757
Punkte Reaktionen
3
Geht bitte mit gar nichts der genannten an das Auge.
Bevor ihr da irgendwie herumexperimentiert, geht zum TA und lasst sie untersuchen. Vielleicht wachsen ihre Wimpern nach innen und hat deswegen so einen starken Tränenfluss.

100% weiß wirst du es nicht bekommen. Jeder Hund hat Tränenfluss, meine Hündin hat es auch etwas stärker und man sieht es auch ein wenig, da sie selber weiß/beige ist. Gewöhn dich dran, ein Hund muss nicht perfekt aussehen. ;)
Wascht es wenn, dann bitte nur mit Wasser aus, da ist keine Gefahr, dass ihr dem Hund auf Dauer schadet.

Je nachdem, ob es wirklich ein Problem gibt, wird euch der TA schon das passende Mittel geben. Niemals sollte man an wichtigen Körperteilen, wie dem Auge herumdoktoren, sonst habt ihr im schlimmsten Fall einen blinden Hund.
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Einfach nur mit klarem Wasser auswaschen ;) Wenn einmal am Tag nicht reicht, könnt ihr es auch ruhig öfter tun. Aber eine leicht Verfärbung am Fell ist normal und stört den Hund nicht.

Babypuder zum Beispiel dient lediglich dem Zweck, dass das Fell weißer aussieht. Das manche (Aussteller) das drauf tun, dient lediglich der Optik und erfüllt keinerlei medizinischen Zweck.
 
Valkyrja

Valkyrja

Beiträge
710
Punkte Reaktionen
0
Unser Pflegehund hatte rassebedingt (Basset Hound) auch diese Probleme. Wir haben ihm, wenn seine Augen getränt haben, diese mit einem lauwarmen feuchten Tuch ausgewischt und bei Bedarf Augensalbe ins untere Lied geträufelt. Selbstverständlich auf den Rat unseres TA's hin. Also fahr am besten zum TA. Man kann wirklich viel falsch machen. Kamille z.B. reizt eher das Auge!

Edit: Er war damit nicht geheilt, hat aber nur noch phasenweise tränende, entzündete Augen, die nach der Behandlungsphase erstmal wieder in Ordnung sind.
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Beiträge
300
Punkte Reaktionen
0
Wir möchten nicht ans auge ran sondern mehr das Fell etwas weißer bekommen weil es ist schon ziemlich stark leider finde ich die Kamera im moment nicht sonst hätte ich euch ein bild gezeigt ..

Und wir wollen auch kein Modepüppchen oder so sondern einfach nur das es sich wenigstens etwas verbessert ...
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Aber den Hund nur mit irgendwelchen (für den Hund) übelriechenden Sachen zu quälen, nur damit der besser aussieht find ich ehrlich gesagt ein wenig übertrieben. Aber jedem das seine.

Zum Puder hab ich ja schon was geschrieben, andere nehmen auch (Penaten)Creme...finde ich aber beides unnötig

Mineralwaser wird wohl keinen Erfolg bringen, so stark unterscheidet es sich gar nicht mal von unserem Leitungswasser (bis halt auf einige Mineralien)

Bei Tee könnte ich mir denken, dass es noch mehr verfärbt, da da viele Gerbstoffe drin sind. Ist ja beim Menschen nicht viel anders, Teetrinker haben etwas gelbere Zähne:eusa_eh: Wie das beim Hundefell genau ist, weiß ich nicht, aber ich könnts mir schon vorstellen, dass das einen ähnlichen Effekt hat.

Mit Rosenwasser hab ich keine Erfahrungen gemacht/ bzw. kenn keine, die das auf ihrem Hund anwenden.

Bei Augentropfen wäre ich auch sehr vorsichtig, das ist ja immerhin Medizin und das sollte man nicht ohne Rücksprache mit dem TA einsetzen.
 
Valkyrja

Valkyrja

Beiträge
710
Punkte Reaktionen
0
Find das auch nicht so klasse, nur wegen dem Aussehen. Solche rassebedingten Krankheiten kennt man ja auch, bevor man sich einen Hund holt. Wenn jemanden sowas stört, sollte er sich von Anfang an für eine andere Rasse entscheiden.

Wenn Puder wirklich nicht schädlich ist, kannst du es ja mal ausprobieren, aber ansonsten ist sie doch auch eine ganz Hübsche, so wie sie ist ;)
 
Pewee

Pewee

Beiträge
28.757
Punkte Reaktionen
3
Das ihr nicht unmittelbar ans Auge wollt, war ja herauszulesen, aber sowas geht trotzdem schnell ins Auge (im wahrsten Sinne), der Hund muss nur mal mit der Pfote drüber, oder ihr seid ausversehen zu nah am Auge und schon hat er da irgendwelche Substanzen im Auge, das ist ja nun nicht so empfehlenswert.

Wie gesagt, ich würde einfach mal zum TA und abklären lasse, ob es tatsächlich schlimm ist, oder nur eure subjektive Meinung (bei Hanna musste ich mich auch erst daran gewöhnen). Wenn es wirklich schlimm ist, würde ich die Ursache klären lassen, denn wenn es krankheitsbedingt ist, werden auch deine genannten nicht helfen.
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Beiträge
300
Punkte Reaktionen
0
Ok, Also danke für die Antworten
Wir haben uns entschieden wirklich mal damit zum, Tierarzt zu gehen

@ Valkyrja ;
Wir waren uns bewusst Das sie einen starken tränenfluss haben ,
Aber bei ihr ist es schon ziemlich stark geworden das ist richtig dunek rot / Braun
Ist doch klar das wir uns Informieren bevor wir die Rasse besorgten -.-
ich meine immerhin haben wir uns enschieden erst nach 7Jahre überlegung / Informierung /erfahrungen und sonstiges einen Malteser zu holen

Ausserdem hatte ich doch gefragt wie man das vielleicht etwas Lindern kann und nicht wie ich sie zu einem Perfekten Modepüppchen gestalte..
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Beiträge
300
Punkte Reaktionen
0
Ok, also wir waren heute beim Tierarzt

Ihr wurde eine Flüssigkeit ins Auge getropft mit dem ihre Augen plötzlich die farbe neon grün bekamen o.o
Auf jeden fall sollte es durch die augen durch und aus der Nase wieder rauskommen doch das war nicht der Fall ,

ERGEBNIS;
Ihre Drüsen <- (ich weis nicht ob es der richtige begriff ist auf jeden fall in der Nase) ist es verstopft deshalb rufen wir demnächst an und Machen ein Termin aus in dem Sie unter Narkose gelegt wird und ihre Drüsen werden geöffnet dies passiert mit röhren die durch die nase kommen also mit einer Flüssigkeit ...

Gleichzeitig wollten wir sie Chippen glaubt ihr das wird ok sein...
& ausserdem auch noch ihr Krallen schneiden lassen...
Weil sie immer dabei sehr unruhig ist .

Naja ich werde weiter berichten
L.G Onee_Chancee & Jaicy =)
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Chippen und Krallen schneiden lassen sollte auch trotz der OP drin sein ;)

Aber was war das bitte für ein Zeug!? Es kann doch nicht sein, dass ihr mit einem (womöglich) gesunden Hund zum TA geht und der Hund kommt dann mit verstopften Drüsen zurück.
 
Para

Para

Beiträge
14.951
Punkte Reaktionen
2
Ich denke der TA hat gesagt, das der Tränen-Nasen-Kanal verstopft ist.
Das haben gerade Malteser und andere Kleinrassen oft.

Dieser Kanal führt vom Auge in die Nase und ist der natürliche Ablauf für die Tränenflüssigkeit. (So einen hat der Mensch auch)
Wenn der Kanal verstopft ist, kann die Tränenflüssigkeit nicht normal ablaufen und läuft daher über das Fell nach unten.

Es bleibt dann häufig nur diesen Kanal mit einer OP zu öffnen. Es wird dann eine Sonde durch den Kanal geschoben um ihn zu öffnen. Es gibt aber (meines Wissens nach) auch Fälle, wo dieser Verschluss inoperabel ist.
Dann ist dieser Kanal von der Veranlagung her nicht vollständig angelegt.

Wie bei jeder Op sind hier die Risiken gegen den "Nutzen" abzuwägen.
Ich würde eine solche OP nicht machen lassen. Das Risiko wäre mir zu hoch. Da wasche ich doch lieber die Äuglein einmal mehr aus.

Fürs Krallenschneiden und Chipen braucht man keine Narkose.
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Hä Moment..

...wenn ich das richtig Verstanden habe, dann ist das doch erst durch den Besuch beim TA entstanden durch diese Flüssigkeit oder sprechen wir jetzt von einer Verstopfung des Tränen-Nasen-Kanals, die schon vorher bestand?

*bin verwirrt*
 
Pewee

Pewee

Beiträge
28.757
Punkte Reaktionen
3
Also wenn der Hund sowieso in Narkose liegt, kann man ihn auch gerade chippen und die Krallen schneiden lassen, wenn er sowieso unruhig wäre. Jerry lässt den TA nicht so ohne weiteres an sich ran, das müsste ich schon machen, wenn es ums Krallen schneiden geht.
Mein früherer TA hat das auch bei unseren Hunden gemacht. Wenn einer in Narkose lag, wurden noch direkt alle Dinge gemacht, für die man gerade Zeit hatte. Krallen schneiden, Zahnstein entfernen, Frisur machen (mein TA liebte Jerrys Afro ;))

Collie: Das Problem war, dass der Hund soviel tränt und die TE fragte, ob man Puder etc. benutzen kann und wir sagten ihr erst, sie solle mal zum TA gehen, wenn es wirklich so krass ist. Dadurch hat es sich ja erst rausgestellt, dass da wirklich was im Argen liegt.

Onee: Ist das denn eine einmalige Sache, oder muss der Hund dafür extra immer wieder in Narkose gelegt werden?
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Collie: Das Problem war, dass der Hund soviel tränt und die TE fragte, ob man Puder etc. benutzen kann und wir sagten ihr erst, sie solle mal zum TA gehen, wenn es wirklich so krass ist. Dadurch hat es sich ja erst rausgestellt, dass da wirklich was im Argen liegt.

Jaja, das Problem hab ich schon mitbekommen. Also bestand die Erkrankung/Verstopfung schon vorher oder kam die erst durch das, was der TA in die Augen gemacht hat?

Off-Topic
Aber auch egal, ich bin heute schwer von Begriff ;)
 
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
Achso :) Und ich dachte schon, man geht zum TA und bekommt ein krankes Tier zurück.
 
Para

Para

Beiträge
14.951
Punkte Reaktionen
2
Solch eine OP ist normalerweise einmalig. Aber wenn die Kanäle nicht angelegt sind, hilft die OP ohnehin nicht.
Auch ist es eine recht kniffelige Op (weil alles so klein und empfindlich).

Wenn der Hund sowieso einmal in Narkose liegt sollte man schon direkt alles machen, was anliegt.
Aber normalerweise muss man bei Krallenschneiden oder chippen nicht in Narkose legen.
 
Onee_Chancee

Onee_Chancee

Beiträge
300
Punkte Reaktionen
0
Ok, ich erkläre es nochmal ich hoffe jetz kann man mich besser verstehen:uups:

Als wir beim Tierarzt waren durchsuchte sie erstmal ihre Augen,
Sie meinte ich will mal ihren Nasenkanal ''testen''
Sie nahm eine Grüne flüssigkeit und tropfte sie ins auge, Normalerweise sollte dies ja durchlaufen doch im gegenteil es bleib drinne und drinne und drinne :S

Sie meinte Das es verstopft ist und sie deshalb so stark tränt.
Nun können wir einen Termin machen wir bekamen ein Zettel auf dem alles drauf steht.

Es ist eine ->Tränen Nasenkanal spülung <-
Sie sagte aber auch ;
Das Es ohne Narkose durch geführt werden kann, dafür sind die Hunde aber auch zu unruhig.. & Natürlich sollte der Hund soetwas nicht mitbekommen..
Deshalb lieber mit Narkose..
Das dauert ca. 30 Min

Und der Preis beträgt 70,00€ - 80,00€
Hmm. ich lese grade da steht ;
Die geschätzte Höhe der entstehenden Kosten inkl. Blut-/ röntgenuntersuchungen, falls gewünscht liegen zwischen 70,00-80,00€

Dort steht das es ein sehr geringes Risiko ist und soetwas besteht bei Organerkrankungen oder etwas mit dem Blut nicht stimmt..
Aber bei ihr müsste alles in Ordnung sein da sie noch ''jung'' ist
knapp 10 Monate ..

Das mit dem waschen bringt ja nichts ... auch Mineralwasser hatten wir versucht und das aus Fressnapf wirkte nicht wir sollten nämlöich damit aufhören weil ihre Adern im auge dadurch etwas dicker wurden aber sonst wollen wir nichts herum Experimentieren.. ;) :)

Hier sind die bilder ;
Sie sieht dadruch auch immer traurig aus ..
Aber trotzdem ist sie das Herz Stück der Ganzen Familie :D
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Das mit den bildern klappt im moment leider nicht das ladet, und ladet , & jetz steht da es hat nicht geklappt :S
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Tränenfluss ; Tropfen,Puder ..?:S

Oben