Gehandicaptes Kaninchen vergesellschaften?

Diskutiere Gehandicaptes Kaninchen vergesellschaften? im Kaninchen Vergesellschaftung Forum im Bereich Kaninchen Forum; Welche Erfahrung habt ihr gemacht bei der Vergesellschaftung von behinderten/gehandicapten und gesunden Kaninchen? Ich habe 2 Weibchen, das eine...
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Welche Erfahrung habt ihr gemacht bei der Vergesellschaftung von behinderten/gehandicapten und gesunden Kaninchen?

Ich habe 2 Weibchen, das eine hat ein schiefes Vorderbein, weil es gebrochen war und das andere Kaninchen ist gesund, aber sehr dominant.
Ich bin mir unsicher, ob ich die beiden wieder vergesellschaften sollte, da das gebrochene Bein vermutlich sogar durch eine Rangelei unter den beiden entstanden ist.

Deshalb würde ich gerne eure Meinung dazu hören.
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
petite

petite

Beiträge
2.812
Punkte Reaktionen
0
also solange der bruch wieder verwachsen und als "gesund" erklärt ist, steht dem nichts im wege. mein erstes kaninchen, leider falsch gehalten, da alleine (war vor über 10 jahren), hatte auch so einen bruch, wie du ihn beschreibst. es war danach aber keines falls eingeschränkter als vorher!

ich würd es auf jeden fall machen! das ist echt kein problem. denn das bein ist ja nicht mehr gefärdet als die anderen drei beine!
 
*Bienchen*

*Bienchen*

Beiträge
788
Punkte Reaktionen
0
wenn die zwei sich schon so gezofft haben, würd ich es lieber lassen.
welches geschlecht haben die beiden?
 
nicivane

nicivane

Beiträge
3.115
Punkte Reaktionen
0
wenn die zwei sich schon so gezofft haben, würd ich es lieber lassen.
welches geschlecht haben die beiden?

oh man wie ich es liebe wenn die leute so schnell aufgeben :roll:



also ich muss sagen mein scratschy kann nicht richtig rückwertslaufen sich normal rumdrehen und auch nicht auf die hinterbeine stellen... ne zeit lang lief er auch sehr komisch aber nun wieder einiger maßen normal... er ist mal auf die couch gesprungen und runtergefallen dabei hat er sich nen wirbel ausgerengt und nie mehr richtig eingerengt... naja und die VG mit seinem bruder( der sehr dominat ist und auch ne ganze nr größer) nach der kastra lief ganz normal...
also ich würds immer wieder versuchen :)
 
petite

petite

Beiträge
2.812
Punkte Reaktionen
0
wenn die zwei sich schon so gezofft haben, würd ich es lieber lassen.
welches geschlecht haben die beiden?

keine sorge, nach ca. 2 wochen haben kaninchen sich gegenseitig vergessen.

neue chance, neues glück! außerdem war das mit dem bruch dann auch nur ein "dummer zufall" und kommt sicher nicht wieder vor!
 
*Bienchen*

*Bienchen*

Beiträge
788
Punkte Reaktionen
0
oh man wie ich es liebe wenn die leute so schnell aufgeben :roll:



also ich muss sagen mein scratschy kann nicht richtig rückwertslaufen sich normal rumdrehen und auch nicht auf die hinterbeine stellen... ne zeit lang lief er auch sehr komisch aber nun wieder einiger maßen normal... er ist mal auf die couch gesprungen und runtergefallen dabei hat er sich nen wirbel ausgerengt und nie mehr richtig eingerengt... naja und die VG mit seinem bruder( der sehr dominat ist und auch ne ganze nr größer) nach der kastra lief ganz normal...
also ich würds immer wieder versuchen :)


das ging mir jetzt nicht darum, das eins eine "behinderung" hat.
Aber wenns vorher auch nur ärger gab und das eine durch einen Streit sogar das Bein gebrochen hat, dann is sicherlich nicht die Rede von "schnell aufgeben"

Keins der Kaninchen darf alleine bleiben. Aber vielleicht verstehen sie sich einfach nicht.... :roll:
 
S

sheepysaccount

Guest
Bei unseren ging das leider schief. Unser Bock hatte eine verkrüppelte Pfote. Nachdem er wieder gesund war, haben wir ihn mit einer jungen Dame zusammengesetzt. Auch sehr dominant, die Kleine. Sie hat ihn ständig gebissen Auch wenn wir sie auf zwei verschiedenen Seiten des Käfigs hatten, hat sie ihn durch den Draht gebissen. Danach hat sie mit den Meeris gelebt und der Herr Hase eben alleine, da er immer die Meeris nicht mochte.
 
Fantaa

Fantaa

Beiträge
3.721
Punkte Reaktionen
0
das ging mir jetzt nicht darum, das eins eine "behinderung" hat.
Aber wenns vorher auch nur ärger gab und das eine durch einen Streit sogar das Bein gebrochen hat, dann is sicherlich nicht die Rede von "schnell aufgeben"

Keins der Kaninchen darf alleine bleiben. Aber vielleicht verstehen sie sich einfach nicht.... :roll:
Na vielleicht wurden sie auch vielleicht falsch vergesellschaftet, zuwenig Platz oder zu viel etc. Da sollte man nicht sofort denken: Oh die verstehen sich nicht! ;)
Wenn's nicht anders geht könnte man ja auch ein 3. Kaninchen dazu setzten, das die Situation schlichtet.
Ich würd's auch nochmal probieren :)
 
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure Antworten.

Leider sind die beiden Weibchen kein harmonisches Team, das weiß ich, sie haben ja ein Jahr lang zusammen gelebt und die damalige Vergesellschaftung war wirklich schwierig und auch nach der Klärung der Rangordnung gab es immer wieder Zickereien.

Ich bin verunsichert, weil die TÄ Bedenken bzgl. der Vergesellschaftung geäußert hat.
Sie meinte, auch wenn der Bruch verheilt ist, wird das immer eine Schwachstelle bleiben und kann schneller wieder brechen, als ein gesunder Knochen.
Außerdem hat sie E.C. und sollte deshalb auch nicht unbedingt solchem Stress ausgesetzt werden.

Ich weiß ja, daß die beiden nicht alleine bleiben dürfen und hatte auch vor im Frühjahr ein Innengehege zu bauen, aber ich habe echt Schiss vor der Zusammenführung, das könnt ihr sicher verstehen.

Vielleicht hat ja trotzdem noch jemand Tipps oder Erfahrung mit soetwas.

Was haltet ihr übrigens von der Trageboxmethode?
Ihr wisst sicher was ich damit meine, beide Tiere in die Box mit zum Tierarzt nehmen oder eine Runde drehen. Angst soll ja zusammen schweißen.
 
Fantaa

Fantaa

Beiträge
3.721
Punkte Reaktionen
0
Wäre es nicht möglich nen Kastraten dazuzuholen?
Hm naja in der Transportbox hätten sie halt nciht viel Platz sich aus dem weg zu gehen, was willst du amchen wenn sie anfangen sich zu jagen? :s
 
S

sheepysaccount

Guest
Vielleicht könntest du erst mal auf zwei Käfige umsteigen, die man nebeneinander stellt. Dann können sich die Hasis riechen und sehen, aber erst mal nciht beißen :/
 
K

Krümel333

Beiträge
262
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

Das ist eine schwierige Frage.

Auf der einen Seite sollen sie nicht alleine bleiben, auf der anderen Seite hatte eins deiner Weibchen einen Beinbruch und EC, was natürlich wirklich Schwachstellen sind.
Wenn das Weibchen gesund wäre, würde ich es auf jeden Fall noch einmal probieren. Da eins Deiner Weibchen aber schon ein wenig kränkelt und die Vorgeschichte anscheinend doch recht heftig ist, würde ich es lieber nicht mehr probieren. 2 Weibchen sind teilweise einfach eine recht schwierige Kombination :?.
Hast du die Möglichkeit weitere Kaninchen dazu zu holen oder eins der Weibchen abzugeben ?

Vielleicht könntest du erst mal auf zwei Käfige umsteigen, die man nebeneinander stellt. Dann können sich die Hasis riechen und sehen, aber erst mal nciht beißen :/

Das halte ich für die denkbar schlechteste Methode.

Liebe Grüße, Krümel333
 
Wibi

Wibi

Beiträge
6.663
Punkte Reaktionen
0
Och, Mensch das ist jetzt wirklich schwierig...

Ich persönlich würde es wohl nicht machen. Zwei Weibchen sind eh keine gute Kombi und da sie sich früher auch nicht vertragen haben, sind die Chancen, dass es nun besser wird meiner Meinung nach zu gering als dass man solche gesundheitliche Risiken eingehen sollte.
 
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Ich habe nicht die Möglichkeit noch weitere Kaninchen dazu zu holen, außerdem wollte ich nach den beiden auch erstmal aufhören mit der Kaninchenhaltung.
Und abgeben möchte ich auch keine der beiden, da ich Chipsi schon seit fast 8 Jahren habe und Kiki auch bereits 5 Jahre bei mir lebt. Sie sind mir eben beide ans Herz gewachsen.

Kiki scheint jetzt sogar wieder glücklicher zu sein, seitdem sie alleine lebt und in der Wohnung ist.
Aber Chipsi ist glaube ich, ein wenig einsam.

Würde denn eine Kastration was bringen, allerdings ist Chipsi ja auch schon recht alt und das Risiko sicher relativ hoch?

Ach ich weiß auch nicht, irgendwie sitze ich voll in der Klemme.
 
F

Fuchury

Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
Grundsätzlich ist ein gehandicamptes Tier und ein gesundes Tier möglich. Ich selbst habe in meiner Gruppe auch gehandicapte Tiere. Das ist grundsätzlich möglich.

Bei der Konstellation von zwei Weibchen ist es aber immer noch eine andere Sache. Eine Kastration ist natürlich nicht falsch und erhöht die Möglichkeit des Funktionierens natürlich, aber ein enormes Risiko ist immernoch dabei, bei dieser Art der Konstellation.
 
Thema:

Gehandicaptes Kaninchen vergesellschaften?

Gehandicaptes Kaninchen vergesellschaften? - Ähnliche Themen

Vergesellschaftung einer Gruppe: Hallo zusammen, Ich habe eine Gruppe die aus 3 Kaninchen besteht. Zwei Weibchen (Schwerstern), eine ist sehr dominant und einen sehr...
Kaninchen greift Kind an: Hallo, bitte um Rat. Uns ist vor drei Wochen ein Zwergwidder zugelaufen. Weiblich, jung lt. Tierarzt. Da es niemand vermisste und ich früher...
Plötzlicher Tod: Guten Tag, leider musste ich mich aus einem sehr unschönen Grund hier anmelden, unser Kaninchen ist leider verstorben. Wir haben eine sehr...
Ist meine Vergesellschaftung gescheitert? 😭: Hallo zusammen, Ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich mit meinem Latein wirklich am Ende bin... Ich habe vor kurzem eine...
Hilfe beim Thema Vergesellschaftung: Hallo liebe Community, erstmal einen wunderschönen Start in die Woche an alle 😀 Ich bin bisher immer ein stiller Forenteilnehmer gewesen und hab...
Oben