Neuankömmling- wie sollen wir uns verhalten????

Diskutiere Neuankömmling- wie sollen wir uns verhalten???? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallölle.... ich bin neu hier und habe mich um gesehen aber leider nicht das richtige gefunden, Wir bekommen am Montag einen Hund. Den kleinen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Krümelchen89

Krümelchen89

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallölle....
ich bin neu hier und habe mich um gesehen aber leider nicht das richtige gefunden,
Wir bekommen am Montag einen Hund. Den kleinen Rakker holen wir aus unserem Tierheim und er ist ein 1jähriger Labradormischling.ER ist sehr ruhig und sehr verschmusst genau wie meine Mietz. Meine Katze Paula habe ich seit zwei Jahren.
Meine Frage ist nun was wir bei der ersten Begegnung zu beachten haben???
Ich habe Paula ihren Katzenbaum umgebaut und ihr Häuschen höher gehangen damit sie ihren Rückzugspunkt, ohne das der Neuankömmling ran kommt, hat.
Soll ich die zwei auf knall und fall einfach sich begegnen lassen?
Soll ich und mein Freund jeweils bei einem Tierchen an der Seite sein damit sie sich beschützt fühlen oder beide einfach machen lassen?
Wie mache ich es mit dem Futter? Paula ist es gewohnt ihr Trockenfutter den ganzen tag vor der Nase zu haben ..... aber wenn das der Neuankömmling mit bekommt ist das dann ja sicherlich alle??
Sollte ich dann doch lieber für meine Katze feste Essenzeiten einhalten??

Das sind viele Fragen aber sind ein wenig aufgeregt damit auch alles klappt wenn die zwei aufeinander treffen.......:|
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Nienor

Nienor

Beiträge
38.106
Punkte Reaktionen
386
Huhu,

wie reagiert denn der Hund auf Katzen ? Und wie die Katze auf Hunde ?

Im Idealfall fuehrt man den Hund an der Leine ins Haus und laesst ihn alles anschauen und auch das erste Mal mit der Katze agieren. Sollte er friedlich agieren, koennt ihr ihn mit der Leine auch mal rumlaufen lassen. Wichtig ist, dass ihr schnell eingreifen koennt, wenn er doch mal die Katze jagt.

Hund und Katz bitte nie unbeaufsichtigt zusammen lassen, da gab es schon schlimme Unfaelle .. Und nicht nur der Hund kann die Katze schwer bis toetlich verletzen, auch die Katzen hat jede Menge scharfe Waffen an ihren Samtpfoten.

Die Katze wuerde ich erhoeht fuettern, zB auf der Kuechenanrichte, auf einem Schraenkchen oder auf der Fensterbank.
Oder ihr richtet ihr ein Zimmer ein, zudem der Hund keinen Zutritt hat und baut in die Tuer eine Katzenklappe. Dann kann das Futter auch auf dem Boden stehen.
Off-Topic
Trockenfutterfuetterung ist bei Katzen im Uebrigen nicht geeignet, mehr dazu aber im KatzenUFO.
 
Serayla

Serayla

Beiträge
335
Punkte Reaktionen
0
Also wichtig wäre von vornherein zu wissen wie die Katze auf Hunde reagiert. Es gibt Katzen die sehen einen Hund und sind sofort auf dem Schrank aber es gibt auch welche (zu denen gehörte mein Kater) die gehen richtig auf Hunde los und das kann durchaus böse enden. Im Tierheim müsstest du auch in Erfahrung bringen können ob der Hund sich mit Katzen versteht das wird normal immer getestet.

Ich hab beides schon durchgemacht also beim ersten mal waren die Katzen schon da (darunter auch der Kampfkater) und ich habe den Hund daran gewöhnt. Nachdem meine Katzen eingeschläfert werden mussten habe ich eine neue an den Hund gewöhnt.
Grundsätzlich ist es am einfachsten wenn einer der Beiden noch ein Welpe ist. Aber ich hab es so gemacht dass ich den Hund neben mich gesetzt hab (ohne Leine weil ein Hund an der Leine immer ein anderes Verhalten hat als ohne) und mit ihm dann die Katze erst mal beobachtet habe (dabei ruhig auf ihn eingeredet). Du merkst an seinem Verhalten ob er "nur" Interesse zeigt oder sich gleich auf sie stürzen will. Durch den Katzenbaum hat dein Tiger auch die Möglichkeit notfalls zu flüchten. Sollte er auf sie losgehen wollen (Spielerisch in dem Alter oder auch weil er sie jagen will) dann unterbinde es mit einem scharfen Nein und bleib weiterhin bei ihm sitzen. Wenn du merkst die Lage entspannt sich dann kannst du versuchen die Katze anzulocken. Das Beste wäre wenn die Zwei sich mal beschnüffeln können aber mute ihnen nicht zuviel zu. Sind ja doch viele Einflüsse wenn der Hund gerade aus dem Tierheim kommt. Du kannst auch zwischendurch mal Pausen einlegen, mit dem Hund in einen anderen Raum gehen ihn ein bisschen ausruhen lassen oder auch ne Runde Gassi gehen und danach wieder ein bisschen annähern.

Aber ich stimme Nienor zu du solltest sie nie unbeaufsichtigt lassen.

Zum Füttern ist es besser wenn du die Katze erhöht fütterst damit der Hund nicht ran kommt und sie ungestört fressen kann ohne sich immer umgucken zu müssen.

Ich hoffe ich konnte helfen bei weiteren Fragen kannst auch gerne ne Private Nachricht schreiben

Viel Glück und liebe Grüße
 
Krümelchen89

Krümelchen89

Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ich danke euch ganz sehr.
Meine Katze kennt Hunde aber da war sie noch klein.
Denke doch das alles gut verläuft.
In unserem Tierheim laufen so viele Katzen herum da denke ich doch das er daran gewöhnt ist.
Wollen sowie so jetzt immer mal hoch gehen in´s Tierheim um uns anzufreunden und das er in seiner neuen Umgebung vertraute Personen hat :D!!!!

vielen vielen dank
 
M

Marik

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
0
Könnt ihr eure Katze mal mit ins Freie nehmen?
Dann könnt ihr euch doch zusammen mit dem Hund mal auf einer "neutralen Ebene" annähern. Sie können sich kennen lernen und die Katze fühlt sich auch nicht so durch den Hund belästigt, da er ja nicht gleich in ihr "Revier" eindringt.
Also Nachbars Katze verhielt sich anfangs in "ihremRevier" meinen Hund auch sehr negativ, als sie ihr Schwanzwedelnd entgegen lief. Seit dem mag mein keine Katzen mehr. Ich denke das wäre anders gelaufen, wenn sie sich draußen begegnet wären. Draußen ist sie nämlich nicht so angriffslustig.
Aber vielleicht war das auch eine besondere Katze und die haben normalerweise nicht so ein Revierverhalten, wie Hunde.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
Als unser kleiner dicker Kater Carlo dazukam, war unsere ehemalige Hündin Sandy schon mehrere Jahre bei uns.
Es war Liebe auf den ersten Blick. ;) (Und das obwohl Sandy geprüfte Katzenhasserin war ;))

Als dann Henry kam, war der erstmal nicht so begeistert. Wir hatten ihn an der Leine mit ins Haus genommen und er hat Carlo erstmal ausgebellt. :?
Carlo hatte Angst, wollte direkt raus und traute sich erstmal nicht mehr ins Haus. Sobald er Henry nur sah, wollte er weg.
Das war natürlich eine absolut furchtbare Situation. Wir haben immer wieder versucht die Beiden zusammen zufüren... es hat anfangs einfach nicht geklappt.
Und igrendwann, beim gefühlten hundertsten mal, kommt Carlo rein, haut Baby Henry eins über... und die Fronten waren geklärt. Ob das so die richtige Methode ist, ist fraglich. ;)
Jedenfalls kamen die beiden dann gut miteinander klar. Natürlich keine dicken Kumpels, aber sie verstanden sich.

Das selbe im Übrigen auch bei Loulou. Die reagierte allerdings direkt wesentlich positiver auf ihn, schnupperte nur kurz und Carlo schnurrte. Alles war gut. :)

Also, sollte der neue Hund nicht gerade so ein "Rüpel-Rocker" sein, wie unser Henry, kannst du die beiden schön langsam aneinander gewöhnen. Wie gesagt, bei Sandy und Loulou ging es total einfach und schnell. Bloß bei Henry, der Carlo durch seine Laute und seinen Drang hinzustürmen Angst einjagte, dauerte es einige Zeit, funktionierte letztendlich aber doch. :)

Dennoch passen wir da auf. Auch Carlo kriegt nun erhöht sein Fressen und hat einige Rückzugsmöglichkeiten wo die Hunde nicht hinkönnen.
Positiv ist, dass weder Henry noch Loulou was gegen Katzen haben. Beide reagieren da ganz chillig.

Und wenn du ja schreibst, dass dein neuer Hundi schon durchs Tierheim an Katzen gewöhnt ist, kannst du da denke ich positiv in die Zukunft schauen. Wenn du das deiner Katze zutraust, dann ist ja alles gut. :)

Ich drück euch die Daumen und wünsche viel Glück.
Und natürlich viel Spaß mit dem neuen Familienmitglied.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Neuankömmling- wie sollen wir uns verhalten????

Neuankömmling- wie sollen wir uns verhalten???? - Ähnliche Themen

Katzenzusammenführung - Erfahrungen: Guten Morgen zusammen :) Ich wollte euch mal fragen, ob ihr bereits Erfahrungen mit dem Zusammenführen von zwei Katzen gemacht habt? Wir haben...
Wie können Katzen schön zunehmen?: Hallo alle Tierliebhaber und Katzenfreunde <3 Erstmal die Vorgeschichte: Ich habe jetzt seit einem Monat eine kleine Mitbewohnerin. Eigentlich...
Neue Katze kommt. Brauche mal wieder 1-2 Tipps ;): Hi zusammen, das Milky hat mal wieder ne Frage und hofft auf gute Antworten. (Auch bitte genau das, was ich hören will xD) Mein Trio hier (1...
Hilfe für das kleine Duckmäuschen Flocke: Guten Abend liebe Community, ich hab hier in den letzten Jahren schon hin und wieder mal mitgelesen und auch viele hilfreiche Infos schon...
Spaziergehen macht kaum Spaß....: Hallo, eine sehr drastische Überschrift ich weiß, aber bevor wer Schreit; ich gehe 2-3 mal am Tag mit den Hunden um die 40- 80min raus, pro...
Oben