Neuer User - neue Tiere!

Diskutiere Neuer User - neue Tiere! im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo, liebe Hamsterfreunde! :D Ich habe mich soeben hier angemeldet und bevor ich mit meinen ca. 100 brennenden Fragen loslege, eine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo, liebe Hamsterfreunde! :D
Ich habe mich soeben hier angemeldet und bevor ich mit meinen ca. 100 brennenden Fragen loslege, eine Kurzvorstellung:

Ich bin 41 Jahre jung und lebe mit Ehegespons, 3 Kindern zwischen 7 und 13 Jahren und meinem 19jährigen Kater im Nordosten Niedersachsens.

Seit 6 Tagen leben bei uns außerdem 2 Dsungarische Zwerghamster. Wir haben lange, lange hin- und herüberlegt und uns letztlich für diese niedlichen Wesen entschieden, weil wir unseren beiden jüngeren
Kindern nicht nur einen Herzenswunsch erfüllen wollten, sondern ihnen auch die weitestgehend eigenverantwortliche Pflege zutrauen.

Nun ja, erstens kommt es anders, und zweitens... Statt zweier Mädels, die wir vom ersten Tag an getrennt halten, haben wir offenbar ein Pärchen bekommen. Und seit dem 1. oder 2. Weihnachtstag haben wir 3 Babies... :shock:

Mutter samt Kinder zurückgeben kommt natürlich nicht in Frage - so ein Tier ist ja kein Gegenstand, den man umtauscht, weil er leicht fehlerhaft ist. Nun werden wir die Kleinen also großziehen oder zumindest unser bestes geben.

Wir haben uns natürlich in aller Eile durch gefühlte 50 Ratgeber-Seiten im Netz gelesen, aber ich brauche ein wenig moralische Unterstützung, bitte!

* Gestern hat die Mutter nacheinander 2 Babies im Maul hektisch durch den Käfig getragen und anschließend wieder ins Nest gebracht. Ist das normal???

* Wenn man das Zimmer betritt, läuft die Mutter auch allein wie eine Irre durch die Gegend.

* Das Nest ist mit Hamsterwatte gefüllt, was aber für die Babies nicht gut sein soll. Gegen Heu austauschen führt zu Stress bei der Mutter, aber die Kleinen sollen ja auch keinen Schaden erleiden. Was tun?

* Wie können wir - ohne allzu viel Unruhe zu stiften - kontrollieren, ob es den Kleinen gut geht?

* Was können wir sonst tun?

Ich danke allen erfahrenen Hamsterfreunden schonmal vorab für jeden Rat! :)
 
29.12.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
uff, na da habt ihr euch da was ins Haus geholt.
Aber erstmal herzlich willkommen hier im Forum ;)

Also, dass ihr die Hamster getrennt haltet, ist schonmal sehr gut. Vllt kannst du allgemein eure Haltung beschreiben: Käfiggröße,Laufrad(-größe), Inventar, usw usf. Dann könnten wir uns da mal einen Überblick verschaffen und evtl Verbesserungsvorschläge anbieten.

Zu den Babys: Wichtig ist, dass ihr die Mutter ganz in Ruhe lasst. Wirklich nur Futter und Wasser rein und gut ist. Lass die Hamsterwatte drin. Die ist schädlich,ja,weil die Hamster sich da ihre Füßchen einschnüren können, wenn du jetzt aber das Nest störst, riskierst du,dass die Mutter die Jungen tötet oder nicht mehr versorgt. Wenn sie Kurzen dann groß genug sind, kannst du die Hamsterwatte gegen Taschtücher und Heu ersetzen.
Das Laufrad solltest du rausnehmen, damit die Kleinen sich da nicht verletzen können, wenn sie anfangen, rumzukrabbeln. Auch der Wassernapf sollte entweder sehr flach sein oder gegen eine Flasche ausgetauscht werden oder hoch gestellt werde, zb auf eine Ebene, damit dein kein Baby drin ertrinkt.
Dass die Mutter die Babys rumträgt, ist zwar nicht so toll,aber kann vorkommen. Sie scheint etwas gestresst zu sein. Ruhe ist deshalb das aller wichtigste im Moment. Kontrollieren ob es den Kleinen gut geht, braucht ihr erstmal nicht. Lasst der Natur ihren Lauf und lasst die Mutter das machen. wichtig wäre noch,dass ihr der Mutter viel Eiweiß gebt (quark,Ei,Mehlwürmer,usw).

Viel Glück mit den Kurzen, lg

PS: Noch eine gute Info Seite: www.diebrain.de
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Hallo und erstmal Willkommen im Forum!

Das Wichtigste hat Krümel dir ja schon genannt;) Die Hamstermutter braucht Ruhe, daher ist es besser, wenn ihr nicht an das Nest herangeht. Wenn ihr aber meint, dass etwas nicht in Ordnung ist, könnt ihr vorsichtig ins Nest schauen, wenn die Mutter im Auslauf ist und nicht mitbekommt, dass ihr ans Nest geht. Am besten fasst man nicht mit den Fingern hinein, sondern nimmt ein Stöckchen aus dem Käfig, mit dem man vorsichtig das Nistmaterial auseinanderziehen kann.

Dann ist es jetzt schon sinnvoll, sich über die eventuelle Vermittlung der Jungtiere Gedanken zu machen. Die Kleinen werden schnell groß und müssen dann getrennt werden.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten! :)

Sollten wir privat niemanden für die Kleinen finden, gehen sie zurück an den Züchter, das ist schon geklärt.

Aber momentan mache ich mir echt Sorgen. Ich habe die Jungfamilie in mein Zimmer geholt, weil das defintiv der ruhigste Platz im Haus ist - wie schon erwähnt, wir haben 3 Kinder...
Seit gestern Abend verbringt die Mutter sehr viel Zeit damit, wie verrückt in den Ecken an den Käfigstäben zu nagen. Als würde sie verzweifelt nach einem Fluchtweg suchen.

Einen Auslauf gibt es noch nicht. Der wird zwar in allernächster Zeit entstehen - so groß, dass man den kompletten Käfig hineinstellen und einfach die Tür aufmachen kann. Wir hatten es damit bisher nicht sehr eilig, weil die beiden sich ja ohnehin erstmal an ihr neues Zuhause gewöhnen müssen und wir sie anfangs einfach in Ruhe lassen wollten.

Die dafür vorgesehene Kiste ist schon vorhanden. Meint ihr, dass es für die Mutter gut wäre, wenn sie nun gleich wieder eine neue Umgebung erkunden muss? Andererseits - ihre verzweifelten Ausbruchsversuche sprechen eher dafür... *grübel*
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
2.202
Reaktionen
0
Ich würde der Mutter keinen Auslauf geben.
Wenn auch die Kleinen Auslauf haben, dann kannst du sie mit Mutter zusammen darein setzen.

Ich wollte nochmal betonen, dass Eiweißfutter für die Mama ganz wichtig ist. das sollte möglichst jeden Tag gegeben werden.

Wie groß ist denn jetzt euer Käfig?
Hamster brauchen mindestens eine Fläche von 100cm x 50cm und der Auslauf sollte auch um die 2m² groß sein.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Die Käfige sind nur ca. 70 x 40 cm, mit einer Halbetage. Zu klein, das ist uns bewusst. Dazu soll es deshalb einen Freilauf geben, den sie direkt vom Käfig aus selbst begehen können. Der Junge hat ihn seit heute Vormittag schon: Ca. 160 x 100 cm Hamsterparadies! :) Bei der Mutter werden wir noch ein bisschen warten.

Eiweißfutter - gar nicht so einfach... Magerquark und -joghurt wurde bisher verschmäht, während sie sich beide auf Frischfutter (bisher jeweils ein kleines Stück Möhre oder Gurke) stürzen, wie die Verhungernden. Sollten wir versuchen, der Mutter etwas Rindfleisch oder Eiweiß anzubieten?
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
Eiweißfutter - gar nicht so einfach... Magerquark und -joghurt wurde bisher verschmäht, während sie sich beide auf Frischfutter (bisher jeweils ein kleines Stück Möhre oder Gurke) stürzen, wie die Verhungernden. Sollten wir versuchen, der Mutter etwas Rindfleisch oder Eiweiß anzubieten?
Also Quark wird von meinen auch verschmäht. Was bei mir bisher bei allen gut angekommen ist, sind Mehlwürmer. Die musst du auch nciht lebend kaufen, gibts getrocknet, zB von JR-Farm (Eiweißcocktail heißt es glaube ich).
Ansonsten versuch mal gekochtes Ei. Es geht auch Katzentrockenfutter oder Hundekuchen, damit hab ich aber keine Erfahrung. Musst du einfach probieren, ist aber wirklich wichtig! Damit reduzierst du das Risiko, dass die Mutter ihre Jungen wegen Eiweißmangel auffrisst.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ok. Eier brauchen wir sowieso, werden besorgt. Ob ich GG allerdings dazu überreden kann, im Zuge der WE-Einkäufe noch zum Zooladen zu fahren und Mehlwürmer zu besorgen, weiß ich noch nicht. Die Straßenverhältnisse sind hier eine ziemliche Katastrophe!

Wie sieht es mit Fisch/Meeresfrüchten aus? Bei uns gibt es morgen sowieso Riesengarnelen zum Raclette - könnten wir es mal mit einem Stückchen davon versuchen? Viel konzentrierteres Eiweiß gibt es ja kaum....
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
puh also das ist eine gute Frage. Aber diese Garnelen sind ja nicht gewürzt, von daher dürftest du die eigentlich verfüttern können. In diesem Eiweißcocktail von JR-Farm sind auch getrocknete Garnelen, aber eben ganz kleine.
Kannst es ja einfach mal mit einem kleinen Stückchen probieren und schauen, ob sie das überhaupt annimmt.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Hat sich erledigt: Elli (so heißt die Mama) ist ganz verrückt auf gekochtes Eiweiß! :D Das ist mir wesentlich lieber, als mit exotischen Dingen zu experimentieren!

Ansonsten ist der GG gerade zum Baumarkt gefahren: Holz und Plexiglas für einen vernünftigen Käfig besorgen! Beide Hamster haben nämlich die unselige Eigenschaft entwickelt, sich an die Käfigstäbe zu hängen und drauflos zu nagen. Zum einen denke ich nicht, dass das auf Dauer ein gesundes Verhalten ist, zum anderen ist das Geräusch eine echte Belastung für unser aller Nerven! Erstmal haben wir beiden jeweils eine Knabberstange hingehängt, was anscheinend den Nagetrieb etwas auffängt, aber auf Dauer will ich ohnehin einen vernünftigeren Stall mit mehr Platz und mehr Abwechslung für die beiden haben. Da kann man dann auch mal einen größeren Hasel-Zweig zum Klettern und Nagen unterbringen.

Eine Frage zum Standort: Es heißt ja, man solle Hamster nicht in einen Raum setzen, in dem zuviel Trubel ist oder häufig Radio/TV läuft. Wir haben nun drei Plätze ins Auge gefasst:

a) Flur im OG. Genug Platz vorhanden. Nachteil: Da herrscht am Nachmittag manchmal reger Durchgangsverkehr durch die Kinder plus evtl. noch Freunde. Allerdings sind die Kinder wochentags nicht vor 15 Uhr im OG zugange (Schule, Hausaufgaben).

b) Ein kleines Zimmer im OG, das als Gemeinschaftsraum der Kinder genutzt wird. Da wird nicht getobt und 3/4 des Tages ist es dort ruhig, aber dafür läuft dort am frühen Abend TV oder der PC. Stört das sehr? :?

c) Treppenhaus. Da wird definitiv wenig getobt oder gespielt, aber dafür steht dort das Katzenklo unter der Treppe. Wie ich schon anderswo geschrieben habe, ist der Kater zu alt, um sich für die Hamster zu interessieren, aber der Geruch könnte Stress bedeuten.

Welchen Platz würdet ihr wählen - und wie haben andere Familien mit Kindern das Problem gelöst?

Edit: Wir haben uns ja vor der Anschaffung belesen und informiert. Aber seit die beiden hier sind und wir noch mehr hören und lesen, habe ich zunehmend das Gefühl, dass man Zwerghamster eigentlich kaum artgerecht halten kann... Irgendwas ist immer falsch. *seufz*
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
2.202
Reaktionen
0
Ich würde den Flur nehmen;).
Aber eigentlich ist das auch egal, mein Hamster stand auch früher in der Küche und da war eigentlich den ganzen tag etwas los.
Daran gewöhnen sich Hamster recht schnell und schlafen dann auch so.

Ich würde den Käfig einfach dort hinstellen, wo es für euch am praktischsten ist.
Und an den Katzengeruch gewöhnt sich auch jeder Hamster;).
Ich habe sogar schon oft Fotos gesehen, wo die Katzen oben auf dem Gitterdeckeln eines Aquariums saßen und den Hamster beobachtet haben.
Und TV und PC stört auch nicht. Mein erster Hamster stand nur 1m daneben und ihn hats auch nicht gestört.

Also sucht euch einfach einen Platz, wo ihr vielleicht das größte Gehege hinstellen könnt;).
Kennst du die Ikea-Vitrine detolf? Die kostet 40€ und man kann sie super als Hamsterheim benutzen, ganz ohne Umbau. Man baut sie nur auf und lässt einfach die Tür weg. Dann legt man sie auf eine Komode auf den Rücken und schon kann ein Hamster einziehen.
Hier mal meine: https://www.tierforum.de/t106539-p5-basteln-fuer-anfaenger.html

Das Ganze ist dann 160cm x 40cm groß.
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
Super, dass sie das Eiweiß annimmt. Und auch eure Käfigplanung hört sich gut an. Ich kann euch nur empfehlen so groß wie möglich zu bauen. 100*50 ist Mindestmaß, wenn ihr mehr Platz habt, setzt das um, sonst ärgert man sich im Nachhinein, dass man nicht gleich was größeres gebaut hat. 100*50 ist für so aktive Hamster auch wirklich nicht viel, besonders, wenn man vernünftig einrichten will ;)

Wegen den Standorten: Also ich würde zu einem der letzten beiden tendieren. Reger Durchgangsverkehr ist nicht so toll.
Am Besten wird wohl die 3. Möglichkeit sein, der Geruch wird die Hamster wenig belasten solang es nicht durchgängig streng riecht, aber davon gehe ich mal nicht aus. Allerdings weiß ich jetzt nicht, wie euer Haus aufgebaut ist. Also bei Treppenhaus und Flur ist eben immer die Gefahr von Durchzug, der bei Hamster schnell mal zu einer Erkältung führt. Wenn es da immer zieht, wenn irgendwo Türen aufgehen, wäre das nicht so gut. Deshalb finde ich immer geschlossene Zimmer gut. Ich habe selbst 2 Hamster und 2 Rennmäuse in meinem Zimmer, habe meinen Computer oft mehrere Stunden laufen, höre Musik und schaue auch täglich fern. Meine Kurzen schlafen ganz normal den Tag durch und lassen sich auch abends nicht davon stören, sondern verhalten sich ganz normal. Natürlich sollte alles in Zimmerlautstärke stattfinden, aber bei mir zumindest ist es kein Problem. Meine Hamster haben halt recht massive Holzhäuschen mit mehren Kammern, da werden die Geräusche auch ziemlich abgedämpft denke ich.
Naja so eine richtige Entscheidung hab ich dir jetzt auch nicht abgenommen, aber vllt hilft es dir ja weiter.
lg
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Danke für den Tipp mit der IKEA Vitrine! Das klingt wirklich gut - wenn wir uns auch überlegen müssten, wo wir insgesamt 3,30 m Käfiglänge unterbringen... :eusa_eh: Dafür käme eigentlich nur der Flur oben in Frage, da hätten wir eine lange Wand.

Allerdings ist nach etwas Brainstorming das kleine Nebenzimmer oben für einen Glasbehälter (an Stelle von Holz) ausgeschieden. Das ist nämlich ein Dachzimmer und wenn da im Sommer die Sonne draufknallt, wird es schwierig, die Temperatur zu regulieren. Wir können in unserer Abwesenheit nicht alle Fenster weit offen lassen, da meckert irgendwann die Versicherung. ;)

Wenn ihr meint, dass der Katzengeruch nicht stört (ich bemühe mich, das Klo regelmäßig zu säubern, wenn ich auch zugeben muss, dass ich manchmal ein paar Tage überfällig bin...:uups:), wäre das Treppenhaus für ein kompaktes, mehrgeschossiges Bauwerk am besten.

Zugluft entfällt bei allen Räumen. Der Flur oben ist durch eine zusätzliche Tür abgeschirmt - wenn es wirklich zieht, knallt die sofort zu! :mrgreen: Das Treppenhaus, gleichzeitig Garderobenraum, ist ein ehemals geschlossener Raum, denn das OG wurde erst nachträglich aufs Haus gesetzt. Außerdem denke ich, dass eine leichte Brise bei geschlossenen Käfigen (Holz oder Glas) nicht wirklich eine Rolle spielt, oder? :?
 
Krümel1991

Krümel1991

Registriert seit
17.02.2008
Beiträge
557
Reaktionen
0
Nein, eine leichte Brise ist kein Problem, besonders wenns keine Gitterkäfige sind, aber es sollte eben einfach nicht ständig Zugluft dort sein ;)

Um Platz zu sparen,könntet ihr auch die beiden Käfige übereinander bauen. Praktisch wie ein Regal (Mal kann dazu auch Ikea Regale nehmen, zB die Ivar Serie, aber das erfordert natürlich schon etwas Geschick das umzubauen denke ich.)
Ich hab auch Käfige übereinander, in dem wie ein sideboar gebaut haben, auf dem ein Eigenbau steht und dann haben wir nachträglich das sideboard in einen Käfig umgebaut. Wenn man allerdings neu baut, würde ich den untern Käfige nicht direkt auf den Boden setzen, sondern etwas höher, damit man besser rankommt.

So sieht das bei mir aus: Oben sind zwei Käfig, unten die beiden sideboard sind verbunden und damit ein Käfig.




Die Vitrine ist auch gut...Allerdings halt wirklich extrem lang und dafür wenig breit. Das ist eben ein Problem,wenn man zwei von den dingern unterbringen will. Da wäre es von der Form her besser, wenns etwas breiter und dafür nciht so lang wäre, dann könnte man es besser nebeneinander an eine Wand stellen.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Aber lang und dafür nicht so tief ist natürlich gerade für den Flur praktisch. Obwohl... ich hab gerade gemessen, für 3,30 m reicht es nicht ganz. Wir müssen also in die Höhe gehen. Allerdings haben wir noch jede Menge einfache Regale in der Garage stehen, daraus müsste sich was basteln lassen.

Zugegeben, ich finde insgesamt 80 Euro für zwei großzügige Hamsterkäfige, ohne selbst groß bauen zu müssen, ziemlich attraktiv. :) Nicht, dass ich uns das Bauen nicht zutraue, aber ich befürchte, es könnte etwas mehr Zeit ins Land gehen als für die Zwerge wünschenswert wäre... *gg*

Außerdem ließe sich die IKEA-Vitrine mit Hilfe einer einfachen Trennwand auch kurzfristig unterteilen, wenn die Babies in das gefährliche Alter kommen!!!

Ich glaube, am Montag wird IKEA gestürmt! *zwinker*
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Alles wichtige ist gesagt. Aber eins Brennt mir gerade extrem auf der Seele. Gib die kleinen bitte bitte nicht zurück an den Vermehrer, du hast die Stinker aus dem Zooladen, kein Züchter gibt seine Tiere dort hin und überlässt sie somit einer Ungewissen Zukunft, wenn du sie nicht Vermittelt bekommst wende dich bitte an eine der vielen Hamsternothilfen, diese Vermitteln deine kleinen nur in Artgerechte zu Hause!

Gib sie bitte nicht einfach irgendwo hin
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
2.202
Reaktionen
0
Hier im Forum findest du auch viele weitere Beispiele für die Einrichtung der Vitrinen, schau doch mal mithilfe der Suchfunktion;).

Oder auch googlen, da findet man auch ziemlich viel.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
Erstmal ein frohes neues Jahr! :D

Ich habe gute Nachrichten: Mindestens 2 der 3 Hamsterbabies sind wohlauf. :) Wir haben Elli einen provisorischen Auslauf gebastelt (großer Karton), den sie seit gestern (unter Aufsicht) erkundet. Insgesamt macht sie einen erheblich ruhigeren Eindruck als noch vor ein paar Tagen. Heute habe ich die Gelegenheit genutzt, vorsichtig das Dach ihres Häuschens hochgenommen und das Nest nur ganz leicht auseinandergezupft! Da konnte ich gut zwei der Würmchen erkennen, die schon einen leichten Flaum haben und munter zappelten. Puh, ich bin erleichtert.
 
N

nini88

Registriert seit
07.09.2008
Beiträge
2.202
Reaktionen
0
Das hört sich doch gut an;).

Habt ihr denn jetzt schon Abnhemer? An den Züchter würde ich die kleinen auf keinen Fall geben.
Da landen eure Babys nur in Plastikknästen im Kinderzimmer.
 
J

Jungfer im Grünen

Registriert seit
29.12.2010
Beiträge
45
Reaktionen
0
@nini88, so wie bei uns, meinst du? ;)

Nein, wir haben noch keinen Abnehmer. Es ist ziemlich schwierig, zwischen Weihnachten und Neujahr jeden Bekannten anzurufen und Werbung für einen kleinen Zwerghamster zu machen... Aber wir sagen schon jedem Bescheid, mit dem wir sprechen und wenn die Schule wieder losgeht, wird auch unser Radius wieder größer! *hoff*

Habt ihr vielleicht Erfahrungen, was Hamster und Tierhaar-Allergien betrifft? Mittlerweile haben ja erschreckend viele Menschen u.a. deshalb Vorbehalte, weil sie an einer Allergie gegen alle möglichen Tierhaare bzw. deren Milben leiden. :|
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Neuer User - neue Tiere!

Neuer User - neue Tiere! - Ähnliche Themen

  • Neue Zwerghamsterdame frisst und trinkt gar nicht

    Neue Zwerghamsterdame frisst und trinkt gar nicht: Hallo ihr Lieben, :) ich mache mir wirklich Sorgen um meine ca. 8 Wochen alte Zwerghamsterdame Holly und hoffe, ihr könnt mir helfen und/oder mir...
  • Neuer Hamster krank?

    Neuer Hamster krank?: Halli Hallo ihr Lieben. Ich habe seit 5 Tagen einen 8-10 Wochen alten Hamster bei mir. Habe ihn aus einer Zoohandlung und befürchte dass er krank...
  • Mein neuer Hamster isst nichtmehr!

    Mein neuer Hamster isst nichtmehr!: Hallo :) & Guten Abend erstmal ;D Ich bin neu hier... Ich habe mich extra angemeldet, in der hoffnung, jemand von diesem Forum kann mir weiter...
  • Was muss ich alles neu machen wenn mein Hamster Milben hat

    Was muss ich alles neu machen wenn mein Hamster Milben hat: Hallo Leute Ich hab heut mal wieder eine frage an euch , und zwar mein Hamster Molli geht morgen vormittag zum Tierartzt weil sie warscheinlich...
  • Neuer Käfig für die Uni

    Neuer Käfig für die Uni: Meine Schwester hat sich vor etwa 6 wochen eine Hamsterdame zugelegt und hatt sie über die Sommerferien zuhause gehabt. Sie möchte jetzt für die...
  • Neuer Käfig für die Uni - Ähnliche Themen

  • Neue Zwerghamsterdame frisst und trinkt gar nicht

    Neue Zwerghamsterdame frisst und trinkt gar nicht: Hallo ihr Lieben, :) ich mache mir wirklich Sorgen um meine ca. 8 Wochen alte Zwerghamsterdame Holly und hoffe, ihr könnt mir helfen und/oder mir...
  • Neuer Hamster krank?

    Neuer Hamster krank?: Halli Hallo ihr Lieben. Ich habe seit 5 Tagen einen 8-10 Wochen alten Hamster bei mir. Habe ihn aus einer Zoohandlung und befürchte dass er krank...
  • Mein neuer Hamster isst nichtmehr!

    Mein neuer Hamster isst nichtmehr!: Hallo :) & Guten Abend erstmal ;D Ich bin neu hier... Ich habe mich extra angemeldet, in der hoffnung, jemand von diesem Forum kann mir weiter...
  • Was muss ich alles neu machen wenn mein Hamster Milben hat

    Was muss ich alles neu machen wenn mein Hamster Milben hat: Hallo Leute Ich hab heut mal wieder eine frage an euch , und zwar mein Hamster Molli geht morgen vormittag zum Tierartzt weil sie warscheinlich...
  • Neuer Käfig für die Uni

    Neuer Käfig für die Uni: Meine Schwester hat sich vor etwa 6 wochen eine Hamsterdame zugelegt und hatt sie über die Sommerferien zuhause gehabt. Sie möchte jetzt für die...