Ehrenamtlich im Tierheim (Katzen Bereich!)

Diskutiere Ehrenamtlich im Tierheim (Katzen Bereich!) im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr, Es ist noch nicht allzulang her, dass ich hier einen Thread zum Thema "Carlo sucht eine/n Kumpel/Ine" eröffnet habe. ;) Ich schaute...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr,

Es ist noch nicht allzulang her, dass ich hier einen Thread zum Thema "Carlo sucht eine/n Kumpel/Ine" eröffnet habe. ;)

Ich schaute im Tierheim... und was las ich: Es werden ehrenamtlich Mitarbeiter im Katzenbereich gesucht. Dieser quillt momentan über und man ist über jede Hilfe dankbar.

Ich habe gleich eine E-mail hingeschrieben und nachgefragt ob man mal einen Gesprächstermin ausmachen kann.
Die Arbeit wäre für 1 Tag, unter der Woche.
"Katzenerfahrung, Teamarbeit" sind wohl die zwei wichtigsten Stichwörter die zu den zu erfüllenden Vorraussetzungen gehören.

1. Könnte ich so endlich im Tierheim helfen und
2. Würde ich die Katzen mehrere Tage "persönlich" kennen lernen und könnte nun so eine/n passende/n Freund/in für Carlo finden.

Naja, jedenfalls wollte ich mal fragen ob da schon jemand von euch Erfahrungen gesammelt hat?

Achso, im übrigen: Zu meinen "Katzenerfahrungen" zählt lediglich mein eigener Kater.
(Klar man lernt auch sonst Katzen kennen, aber das würde ich nicht unbedingt als Erfahrung bezeichnen ;))
Denkt ihr es ist trotzdem möglich im Katzenbereich zu arbeiten? Oder meint ihr, das ist einfach zu wenig?

Liebe Grüße!
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Beiträge
22.186
Punkte Reaktionen
0
Ich würde einfach mal im Tierheim nachfragen, wie die Tätigkeit denn genau aussehen soll. :) Dann kannst Du bestimmt schon einschätzen, ob Du Dir das zutraust.

Selber habe ich keine Erfahrungen damit, aber ich weiss, dass es in dem Tierheim von dem ich mein Möhrchen Nr. 1 hatte, eine Dame gab, die fast täglich vorbeikam, um die scheuen "Wildlinge" zahmzuknuddeln und sie an Menschen zu gewöhnen.
 
P

Pfötchen 1

Gesperrt
Beiträge
226
Punkte Reaktionen
0
Keine Angst, die Arbeit im Tierheim, bzw. in den Katzenstuben verlangt keine großen Erfahrungen. Man wird dir dort alles zeigen, und wenn man selbst eine Mieze hat, weiß man, was zu tun ist. Die Arbeit dort wird z.B. die Kistchen leeren beinhalten, Futterschüsseln zu tauschen und viele Schmuseeinheiten und Spielstunden mit den Samtpfoten. Darum geht es oft auch: die Tierchen dort sollen so an den Menschen gewöhnt werden, damit die Vermittlungschancen steigen. Die Tierheimmitarbeiter haben oft keine Zeit dazu und sind für jede hilfe dankbar.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure Antworten :).

Naja, ich habe mal eine Mail hingeschrieben und hoffe darauf, dass ich morgen Antwort kriege. Falls nicht, rufe ich einfach mal an oder schaue so vorbei.

Ich bin wirklich mal gespannt.
 
M

Minou123

Beiträge
304
Punkte Reaktionen
0
Ich arbeite seit einem halben jahr ehrenamtlich im Tierheim, naja hauptsächlich mit den hunden, aber zwischendurch gehe ich auch zu den Katzen. Beim Tierheim arbeiten kann jeder. Nur muss man das unterscheiden, bei uns ist ehrenamtlich nicht gleich ehrenamtlich. für ehrenamtlich müss man hier zeugnis lebenslauf und alles vorlegen. und für nur katzen spielen hunde rausgehen und so muss man nur in den tierschutz eintreten. als gassigänger ist es besser, man macht alles außer die drecksarbeit:D tiere knuddeln und spaß haben
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Beiträge
22.186
Punkte Reaktionen
0
als gassigänger ist es besser, man macht alles außer die drecksarbeit:D tiere knuddeln und spaß haben

Was ist denn "Drecksarbeit":?
Klos reinigen, Futterschüsseln spülen, Erbrochenes wegmachen gehört genauso zu verantwortungsvoller Tierhaltung wie Knuddeln und Schmusen.
Man kann sich ja nicht nur die Rosinen rauspicken.:|
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
Zum Gassigehen:
Auch da überlegte ich schon.

Aber ich glaube bei den Katzen ist es momentan sehr dringend. Nicht nur, dass ehrenamtliche Helfer im Heim gesucht werden, auch Pflegefamilien für Alte und Kranke Tiere, als auch für Mütter und ihre Kitten werden gesucht.

Und vllt hat man am Ende vom Tag ja noch Zeit für ne Runde Gassi. ;)

Zur Drecksarbeit:
Naja, ich möchte meine Hilfe ja anbieten. Für was... das wird sich dann ergeben.
Und ich denke auch, dass Hilfe nicht nur für's knuddeln gebraucht wird.

Desweiteren steht dabei, dass auch bei der Katzenvermittlung geholfen werden soll?
Bedeutet also, ich spreche mit den Besuchern... oder wie oder was?
(Klar, ihr wisst das natürlich auch nicht so genau, aber könnt euch vllt eher was drunter vorstellen als ich :uups:)
 
andie

andie

Beiträge
14.459
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Ich hab mal (leider nur 2 Tage) im TH ausgeholfen. Konnte mit aussuchen, ob bei den Kleintieren oder bei den Katzen. Ich war natürlich bei den Katzen :D

Da unser TH sehr groß ist und allein der untere Teil des Katzen-Bereichs recht viele Räume umfasst (und wir leider nur zu zweit waren. Also die TH-Mitarbeiterin und ich) war zum kuscheln und richtig beschäftigen keine Zeit.
Erstmal mussten wir alle KaKlos ausleeren und wegbringen, genauso wie die Futterschüsseln. "Windeln" wechseln und Außenbereich zusammenkehren und natürlich aufwaschen. Dann saubere KaKlos mit frischem Streu + Futter rein und ab zum nächsten Raum.
Bis wir mit allen Räumen fertig waren, war schon Zeit für die Mittagspause. Danach musste ich alle KaKlos auswaschen und desinfizieren. Dann die Futterschüsseln abwaschen.

Dann war schon die Zeit, in der die Interessenten kommen. Da hatte ich dann aber aus.

PS. Ich fand's toll, würde immer wieder hingehen und helfen und da stört es mich nicht, die "Drecksarbeit" zu machen, denn auch die muss gemacht werden ;)
 
A

Antigone

Beiträge
5.244
Punkte Reaktionen
0
Huhu!
Vermittlungsarbeit heißt normal, dass tatsächlich das Beratungsgespräch geführt wird. Dafür muss man aber auch die Katzen sehr gut kennen, sprich das wird keiner von dir verlangen, wenn du grade erst mal reinschnupperst. Wofür die Tierheime ihre Ehrenamtlichen brauchen, ist ganz unterschiedlich und hängt auch davon ab, wie viele Angestellte sie haben, die dann tatsächlich die Drecksarbeit machen. In Bonn z.B. werden tatsächlich reine Katzenstreichler gesucht, ich hab das eine Zeitlang gemacht, hatte aber (da ich ja in einem anderen TH auch noch Gassigeher bin) keine Zeit dafür. In dem anderen TH hab ich auch mal wenn Not am Mann war bei der Katzenversorgung oder Hundefütterung geholfen. Zum Streicheln darf man da auch rein, wenn die Leute einen kennen. Die Lage in den Katzenhäusern ist allgemein recht angespannt im Moment und sicherlich jede Hilfe willkommen.
Ebenso unterschiedlich ist, was man für Vorrausstzungen haben muss. Bei den Katzen kenne ich eigentlich nur solche Einführungen, bei den Hunden gibt es alles mögliche von nur Gassivertrag bis zu Sachkundenachweis und Eintritt in den Verein.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß bei der Arbeit!
Caterina
 
ShadowWolf

ShadowWolf

Beiträge
2.134
Punkte Reaktionen
0
Huhu. :) Möchte mich auch mal zu Wort melden, da ich selbst seit 2007 ehrenamtlich in einem Katzen TH tätig bin.

Am Anfang da durfte ich nur leichte Aufgaben mit machen. Klorunde, also sauber machen der Klos. Kehren und Wischen der Räume und das nachfüllen von Wasser und TroFu. Natürlich auch das säubern der Kratzbäume und der Schlaf - u. Liegeplätze. Wenn man etwas daneben ging oder eine Katze sich übergeben hatte, dann machte ich natürlich dies auch weg. Wer nicht gerne sauber macht oder den geruch von Kot nicht ab kann, sollte nicht im Tierheim aushelfen.

Später steigerten sich meine Aufgaben. Zuerst die Hilfe der Mitarbeiter bei der Medikamentengabe. Dann das Reinigen der Quarantänekäfige. Sogar eine Grundreinigung (Desinfektion) , wenn ein Käfig komplett geschrubbt werden musste. Und dann durfte ich Katzen für die Tierarztbesuche einfangen. Spass gemacht haben mir die Ausflüge zu den Futterstellen und das einfangen der Strassenkatzen.

Als man erkannte das ich alle Katzen auseinanderhalten kann (Egal ob schwarz, grau oder getigert) durfte ich Interessenten rumführen und viel über die Katzen erzählen. Vermitteln dürfen jedoch nur die Vorstandsmitglieder. Ich darf nur eine Vorbestellung ausfüllen.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
Danke für die ausführlichen Erzählungen. :)

Leider haben die Mitarbeiter des Tierheims noch nicht geantwortet. :/ Montag rufe ich an. Oder tapse einfach mal vorbei, kann ja auch nicht schaden. :)
 
-Melody-

-Melody-

Beiträge
2.162
Punkte Reaktionen
2
Also bei uns im TH können die Menschen immer in kleinen Gruppen zu den Katzen rein, also wären bei uns die Aufgaben sicherlich nicht knuddeln ;D
"Drecksarbeit" gehört ja auch dazu und ich finde Kaklos sauber machen etc nicht schlimm.
 
andie

andie

Beiträge
14.459
Punkte Reaktionen
0
Ich fand die "Drecksarbeit" auch nicht schlimm. Das Auswaschen der KaKlos war zwar nicht so der Hit (Das waren sicher über 50 KaKlos), v.a. weil die Hände dann schon gebrannt haben, aber so schlimm war's auch nicht ;)
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Ich denke die haben vor Sylvester ziemlich viel um die Ohren und dann auch noch die abgegebenen Weihnachtsgeschenke. Ich vermute mal das du erst in der nächsten Woche etwas hören wirst, da so etwas in der Regel auch von den Vorsitzenden gemacht wird. Und die machen es meistens ja auch ehrenamtlich und sind nicht jeden Tag im Tierheim.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
So, ich habe eben eine Antwort gekriegt. :)

Die Mail würde sich sehr gut anhören und ich solle morgen oder nächste Woche mal vorbeikommen.
Da ich morgen aber von 12-15 Uhr Hundetraining habe, werde ich nächste Woche Dienstag mal hingehen. (Montag ist Ruhetag)

Lustigerweise hat sich eine Freundin von mir auch dazu angemeldet (Was man nicht alles beim "Guten Rutsch" wünschen so erfährt ;)) und wir können Dienstag sogar zusammen hin.

Ich bin mal gespannt und werde berichten.
 
U

unicorn75

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0
ShadowWolf hat ja schon geschildert, wie es bei uns im felidae TH gehalten wird. Jeder, der an einer ehrenamtlichen Arbeit interessiert ist wird mit offenen Armen empfangen. In der Regel gibt es einen Einführungstag, in dem die "Neuen" einfach nur erfahren Mitarbeiter begleiten und über die Schulter sehen. Denn da merkt jeder schnell, was alles anfällt aber muss noch keinerlei Verantwortung übernehmen. Falls jemand dann dabei bleiben will, kann man zwischen zwei Schichten wählen und da unterscheidet sich die Arbeit in gewissen Bereichen.

Die Frühschicht dient der kompletten Reinigung aller Räumlichkeiten, also angefangen beim Säubern der Katzenklos, Kratzbäume enthaaren, Füttern, Medikamente geben und alles durchwischen aber auch der Rest des TH wie Futterküche, Büro etc. werden gereinigt und auch die Komplettreinigung der Quarantäne Käfige und Wäsche waschen (Berge weise:roll:). Also in dieser Schicht bleibt weniger Zeit für die Katzen selber, es gilt das Tierheim vorzeigbar für Besucher zu gestalten aber gleichzeitig ist diese Schicht am anspruchsvollsten - denn auf ihr basiert die Spätschicht.

In der Spätschicht stehen Vermittlung und das Katzenverwöhnen im Mittelpunkt. Trotzdem müssen natürlich die Katzenklos sauber gemacht werden, auch Abwasch fällt selbstverständlich an ;).

Ich persönlich arbeite gern in beiden Schichten, Früh hat man mehr Verantwortung aber selbstverständlich wird auch schneller mal gemeckert, falls ein Staubkorn vergessen wurde. :mrgreen: Aber es macht viel Spass und man weiss, das alle Tiere ordentlich versorgt sind und die Quarantäne Vorschirften eingehalten werden - zum Schutz der anderen Tiere. Und es bleibt immer Zeit für eine Knuddelrunde oder um eine scheue Katze ihre Angst zu nehmen.

Nachmittags kann man dafür alle Tiere verwöhnen, also auch mal eine Stunde neben einer ängstlichen Katze sitzen und einfach nur mit ihr reden -> einmal die Woche für mich eine super Entspannung gegenüber den Streß vormittags.
 
M

Minou123

Beiträge
304
Punkte Reaktionen
0
Ich hab ja auch gesagt, dass es unterschiede gibt, ich mache es halt nur als hobby, hab ja schließlich noch mein eigenes leben. und richtig ehrenamtlich dann arbeitet man halt in vollzeit da nur dass man nicht bezahlt wird. und wer das machen will, okay.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
An Minou123:
Ein eigenes Leben hab ich auch, obwohl ich einen Tag im Tierheim helfen möchte. ;)
Wenn mir gesagt wird: Du musst die Klos reinigen... ok! Wenn mir gesagt wird: Du darfst die Katzen knuddeln... auch ok!
Hauptsache ich kann helfen.

Ich bin jedenfalls erstmal froh, dass ich Dienstag mal hin schauen gehen kann.
 
U

unicorn75

Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0
In der Regel sind "unsere" Ehrenamtler ein bis zwei Tage pro Woche im Katzenheim, nicht alle sind so verrückt und kommen fast täglich :D.
 
Loscampesinos

Loscampesinos

Beiträge
4.846
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr,

war heute nun da.
War alles etwas unorganisiert und ein wenig durcheinander, aber hey... ;D

Ich glaube wir sind erstmal hauptsächlich Katzenbeschmuser. Zu den wohl wichtigesten Aufgaben gehört das Spielen, schmusen und Katzen an den Menschen gewöhnen.
Leute die sich mit Katzen auskennen, werden zu den nicht so umgänglichen Katzen gelassen.
Zwar kann man auch beim sauber machen usw. helfen, aber das ist zweitrangig. Dazu gab's ettliche vollbedruckte Blätter wie man das richtig macht usw. :eusa_eh: Komplizierter als gedacht.

Heute war ich schon bei ein paar Katzen und die eine hätte ich glatt mitnemen können. (Hat sich erstmal ne Stunde schnurrenderweise nur schmusen lassen ohne sich auch nur im geringsten zu bewegen ;D).
Ab jetzt werde ich Donenrstags immer regelmäßig hingehen. Muss noch so ein Formular ausfüllen.

Zwischenzeitlich hab ich noch nen Abstecher zu den Hunden gemacht :uups:. Und dann gleich mal nen Staff-Mischling (Hermann :mrgreen:) mit Streicheleinheiten beglückt. *schwärm* Wie der geguckt hat und vorallendingen in Kombination mit seinem Namen... :mrgreen:

War jedenfalls super toll. Obwohl wir anfangs igrnedwie nur rumstanden und keiner so recht wusste was er mit uns anfangen soll, war's nachher doch noch super gut und die Tiere dort sind es echt wert.
Schade nur, dass man sie nicht alle mitholen kann.

Hm, ja... das war's erstmal. :)

Liebe Grüße,
Linda
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ehrenamtlich im Tierheim (Katzen Bereich!)

Ehrenamtlich im Tierheim (Katzen Bereich!) - Ähnliche Themen

Katze aus Tierheim eingewöhnen?: Hey Leute! Ich bin neu hier im Forum. Und zwar habe ich folgende Frage: Ist das normal, dass eine Katze aus dem Tierheim erstmal faucht und knurrt...
Blinde Katze aus Tierheim adoptieren/ einige Fragen: Hallo! Nachdem meine Katze, die ich seit meiner Kindheit hatte, vor 2 Jahren in sehr hohem Alter gestorben ist, war ich lange Zeit nicht bereit...
Welche Rasse passt zu mir?: Fragen zum Hund Welche Erfahrung mit Hunden ist vorhanden? Hattest du bereits einen Hund? Meine Familie hatte als ich ein Kind war Hunde, mit 16...
Gute Argumente für eine Katze: Hallo :) Ich bin neu hier im Forum und hoffe ihr könnt mir helfen... Also seit ungefähr 2 Jahren wünsche ich mir eine Katze. Mittlerweile arbeite...
Ist meiner Katze langweilig? Eine zweite holen??: Hallo liebe Tierfreunde!Ich bin neu hier und auch (abgesehen von gute-Frage.net) zum ersten mal im Forum der Fragesteller. Wenn ich also etwas...
Oben