mein hund ist ängstlich geworden

Diskutiere mein hund ist ängstlich geworden im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Meine Tine wird nun 2 jahre alt nächsten monat. Und seid ca.4 5 monaten ist sie ganz schön ängstlich geworden.vor den monaten ist sie ganz...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tine2009

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Hallo
Meine Tine wird nun 2 jahre alt nächsten monat.
Und seid ca.4 5 monaten ist sie ganz schön ängstlich geworden.vor den monaten ist sie ganz normal Gassi gegengen,ist auf die hunde zu gegengen zum spielen,tierartzbesuche,hat mit den Hunden von meiner Schwester gespielt,
und jetzt...
wenn wir Gassi gehen schaut sie schon mal vorraus ob da was anderes auf der Straße ist (einer hat Das löwenzahn an der Straße weg gemacht da fing sie schon 200m vor her an zu knorren),wenn wir auf andere Hunde zugehen versteckt sie sich hinter mir spielen ist selten möglich es ist ihr egal ob die hunde groß oder klein sind bei dem ersten Hund versteckt sie sich bei dem 2 ja man kann ja mal kucken ob der spielen will,doc besuche da springt sie mir auf dem arm (der doc hat ne zehne mit bekommen),Hunde von meiner Schwester die knurrt sie nur noch an.wenn wir zusammen Gassi gehen können sie ohne Leine Laufen da wo sie dürfen wenn ich nein sage zu Tine dann geht sie da zu den hunden nicht hin angeleint genauso, sie beißen sich nicht,
einmal stand ein 16 Jähriges Mädchen an der straße da hat mein Hund Tine sie voll angebällt das mädchen hatte voll angst gehabt.Beim Tierarzt standen 2 Mädchen das gleiche.Ältere Passanten auf der Straße die zucken zusammen.ber nicht immer wo sie das macht!!!!!!!

Der Doc meint die schilddrüse kann schuld sein er hat eben angerufen bei Tine ist alles in Ornung aus seiner sicht kann er nichts machen was eben das blutbild sagt.
Zu hause ist sie wie die letzten 2 Jahre auch da hat sich nichts verändert,
Sie hört ganz gut wenn ich was sage.

Wer kann mir helfen oder ist das nur ne phase wie bei kindern auch??
Sie ist sehr auf mich fixiert aber hört auch auf meine 9 jährige tochte und auf mein mann.Wenn ich da bin ist sie natürlich nur bei mir.
Ich bin ihre bezugsperson oder wie man das so sagt ich bin den ganzen tag eigendlich zu hause.

Oder ist das normal????
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Was machst du denn, wenn Tine Angst hat? Redest du vielleicht ganz ruhig mit ihr und erzählst ihr, dass sie keine Angst haben solle? Das hört sich für den Hund nämlich an, als würde er in seiner Angst bestätigt.

Wie sieht denn euer normaler Spaziergang aus? Ist sie viel an der Leine oder eher nicht, wie siehts mit Kontakten zu fremden Hunden und Menschen aus?

Was Ole in seiner Anfangszeit geholfen hat, mehr Selbstvertrauen aufzubauen, waren Zerrspiele. Ich hab ihn halt fast immer gewinnen lassen und das hat ihn wohl bestärkt.
 
T

Tine2009

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Zum anfang habe ich nur gesagt "du baruchst keine angst haben"
"was ist denn los" "was hast du denn" ich gleube ich spinne"
also nur ein satz und dann habe ich sie ignoriert.bis mir immer mehr aufgefallen ist das leuft was anders dann habe ich wenn sie ohne leine lief und ein anderer Hund kam sie zu mir gerufen wenn sie an der leine war bin ich einfach weiter gegengen.Man sagte mir schon wo Tine 6 Monate war das ich sie nicht in den arm nehem soll.
ich habe sie jetzt ne ganze zeit beobachtet und nach gadacht wann es ca anfing.Ich bin die jenige die immer Gassi geht.

Wie sieht unser Gassi gehen aus.Sehr unterschiedlich,vormittags versorge ich tiere auf dem Resthof und schaue auf der koppel nach den schafen da ist sie immer mit und leuft rum es giebt aber auch vormittage da gehen wir ne kleine runde gassi 20 min. mittags toben wir im garten oder gehen ne runde gassi das sind dann 30 min. kommt immer daruf an weil ich noch 2 kinder habe eins im kindergarten eins in der schule.nachmittags wieder zum hof abends laufe ich mit meiner schwester 1 stunden bis 2 auch mal alleine.an der straße ist sie immer an der Leine wenn wir in nebenwegen sind natürlich ohne leine sie soll sich ja frei bewegen können sie hört ja wenn ich sie rufe.natürlich wenn es dunkel wird kommt sie gar nicht von der leine eber meine leine ist so eine roll leine na die sich alleine aufwickelt wie lang mag die sein 3m.
Sie kann wenn sie will zu jedem hund hin gehen und spielen man kennt sich ja vom sehen.Wo ich weiß die haben schon mal gebissen lasse ich sie nicht hin hier sind 2 3 hundbestzer denen ist das egal wen deren hund schon mal gebissen hat ohne grund die fingen einfach an.Sonst darf sie gerne wenn sie will tut sie das auch und hat spass sie ist ein einzelhund.
Wenn die Menschen langsam runter gehen und langsam ran gehen dürfen sie die auch streicheln.Es darf sie keiner auf den arm nehmen.

so wo ich jetzt geschrieben habe und geschrieben habe.
es ist mal was vorgefallen und zwar ist Tine hinter einer Katze hinterher gelaufen wo ich draußen war und auto sauber gemacht habe.(nachbarskatze) da ist Tine ganz ängstlich zu mir auf dem huf gekommen ich sah nur wo der man aufgestanden ist und voller blut im gesicht war. ich habe tine ins haus gebracht und bin gleich rüber wollte wissen was los war und erste hilfe leisten macht man ja eigendlich aber er wollte sich nicht helfen lassen.ich habe dann gehört er wollte seiner katze helfen und dabei ist er hin gefallen naja die nase war gebrochen und sein gesicht war 2 tage später grün und blau. aber er hatte mir bestätigt das tine nicht gebissen hat aber er hat mir auch nicht gesagt wie er hingefallen ist oder was er überhaubt gemacht hat.
er grüßt mich und ich grüße ihn. ist es das vielleicht noch mal überlegen wann das war.
ich glaube august ich hatte dazu hier im forom mal geschrieben. ich weiß das aber nicht mehr genau
 
M

Marik

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
0
Ich denke das Verhalten enstand aufgrund einer schelchten Erfahrung
Vielleicht hängt das ja damit zusammen. Vielleicht isdt er auf sie draufgefallen, weil er über sie gestolpert ist oder ähnliches. Aber ich weiß es halt nicht. Kannst du ihn nicht nochmal fragen, was da genau passiert ist?
Sonst ist nichts schlimmes draußen passsiert?
 
Lottii

Lottii

Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
Hallo erst mal.
Das ist natürlich ein sehr doofes Geschehen.
Da du nicht weißt was genau passiert ist kannst du nicht entsprechend handeln. Hat Tines Angst damit angefangen, also in diesem Zeitraum?
Warscheinlich muss dann etwas passiert sein was sie so ängstlich gemacht hat. Damals war Tine ja auch noch relativ Jung und in diesem Alter machen Hunde prägende Erfahrungen. Also müsste es schnell abtrainiert werden.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Also mal zu deinem Eintrag Marik,
Eine gute Freundin von uns hat einen Kleinen Hund, und als dieser (Gomez) noch ein Welpe war hat er 2 schlechte Erfahrungen gemacht;
Einmal haben 2 Kinder mit diesem Gespielt, mit einem Ball, halt hin und her gekickt, und das eine Mädchen hat ihn einmal außversehen gekickt an statt den Ball..
Und dann ist an einem anderen Tag sein Herrchen mit nassen Schuhen in die Wohnung und ausgerutscht und auf ihn drauf.
Seit her ist Gomez total auf Füße fixiert. Hat panische Angst und beißt sofort!
Viele Hundetrainer haben schon ihr glück versucht. Aber wie gesagt, solche ereignisse prägen fürs ganze Leben. Nicht nur bei Hunden... Dass kann es sein
Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tine2009

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
Guten morgen,
Marik: ich werde ihn nicht mehr fragen weil es kein sinn hat er ist so einer seine marme katze und alles andere ist blöd.ich kann mir gut vorstellen das er irgendwas gamcht haben muß da war ja noch nicht mal was wodrüber man stolpern kann ausßer über tine die katze war wohl weg die bleibt ja nicht stehen.ich hatte meine oma auch schon rüber geschickt um raus zu finden was war.
er wird nicht zu geben wenn er tine was getan hat.ich bin auch froh das tine nicht gebissen hat.wir haben nur zufällig mal fest gestellt" es darf kein anderer tine hoch nehmen."
das fing irgendwann an mit ihr bis ich mir mal ein kopf gemacht habe das es etwas merkwürdig ist.meine kinder gehen richtig mit dem hund um also nicht schlagen ziehen oder sonst was sie sind 5 und 9.

ne sonst ist draußen nichts schlimmeres passiert.!!!!!
 
M

Marik

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
0
hmm dann wirds wohl daran liegen :(
Wie wäre es, wenn du die Gassi- Zeit in ganz kleine Häppchen aufteilst z.B ca. 5- 10 Minuten pro Gang. Also so, wie man einem Hund Stubenreinheit oder gehorsamstechnische- Sachen beibringt. Somit ist dwer Zeitabstand viel geringer und es besteht die Chance, dass sie viel mehr positive Erfahrungen macht. Das kannst natürlich selbst gestalten mit lustigen Spielen (Leckerisuche draußen, gerade jetzt beim Schnee;) usw.)
So kannst du sie langsam wieder aufs "normale, schöne" Gassi gehen einstimmen und vielleicht merkt sie so, das es nix schlimmes ist.
Pheline hatte mal viel Angst vor Böllern( im Winter böllern "unsere" Jugendliche wie blöd, schon ab Weihnachten:() und hat nach ner Zeit immer Panik bekommen, egal obs geknallt hat oder net. Also sie hat die Dinger nur gehört. Aber mittlerweile hat se sich dran gewöhnt, weil se weiß, dass beim Spaziergang auch ganz viel tolle Sachen passieren können.
Damals hab ich es auch so gemacht.

gruß Rouven
 
T

Tine2009

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
das wäre ein anfang.danke
 
Lottii

Lottii

Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
Hallöchen nochmal,
also das finde ich eine gute Idee von Marik, mit dieser Art des Spazierens :)
Ich hatte mit Paul (unser Golden Retriever Rüde) auch am Anfang schwierigkeiten. Also dass war alles so; wir haben ihn aus dem Internet, und die vorbesitzer mussten ihn weg geben, da die Frau plötzlich eine Hundehaar Alergie bekahm. Desshalb musste ihr Mann den Paul immer mit in die Autowerkstatt nehmen. Also Paul zu uns kam war er auch schwarz wie die Nacht. Von der Werkstatt. Darunter verbag sich ein helles Golden Retriever Fell.
Worauf ich hinaus will, er muss wohl irgendwelche schlechten Erfahrungen in der Autowerkstatt gemacht haben, denn wenn wir Spazieren waren (Die Gassi Wiese, ist direkt an einer befahrenen Straße...) hat er bei jeden Auto das kam den Schwanz eingezogen und sich hinter einem versteckt, und da kam alle 3 Sekunden ein Auto... Vorallem war es dramatisch wenn die größeren Autos kamen und solche die laut sind und ruckeln...
Dass ging 1 Jahr oder so, bis er keine Angst mehr hatte. Und man muss dem Hund auch wirklich zeigen, dass er keine Angst haben braucht. Wir haben Paul auch immer mit Leckerlies oder Stöckchen etc. abgelenkt, so konnte er sich schneller daran gewöhnen. Aber er kam zu uns als er 6 Monate war, er hat eine prägende Erfahrung gemacht, auf jeden Fall, denn heute noch, bei großen und rückeligen lauten Autos zieht er den Schwarz ein... :( Amer Schatzii

Liebe Grüße

Ps.
Er hat wohl auch schlechte Erfahrung mit Fliegenklatschen gemacht, wurde warscheinlich damit geschlagen, denn als ich eine Fliege erschlagen wollte, und er grad vor diesem Fenster lag, hat er sofort angefangen zu fiepen und hat sich klein gemacht, Schwanz eingezogen etc. mir tat dass im Herzen weh... Wie kann man die Tiere nur so behandeln!!!!!????????
Wir haben ihn dann mit einer anderen (mit einer neuen) Fliegenklatsche gestreichelt und ihm damit genzeigt dass er keine Angst haben brauch. Am anfang hatte er noch etwas Angst, doch mit dieser Technick ging dass schnell weg :)
 
T

Tine2009

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
danke ich werde mal schauen und beobachten.


sie gaht erst langasm hinter mir ich gehe normal weiter mit und ohne leine,dann bleibt sie stehen weil ein anderer hund da ist und dann wenn der andere hund abgelenkt ist läuft sie süper schnell an dem hund vorbei und wenn sie vorbei ist geht sie wieder normal. ??????????? warum????????

wenn hund da sind fixirt sie sich auf den hund als auf deren person.
ist es nur der mensch dann hat sie dem im auge.

wieso ????
 
Lottii

Lottii

Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
???
Echt komisch...
Also ich weiß nicht wieso, vielleicht wissen es andere. Aber sie muss einfach etwas erlebt haben, was dass ganze zu dem macht was es ist. So was macht ein Hund nicht einfach so.
Ich würde sie aber immer versuchen mit spielen etc. abzulenken, wie schon gesagt.

Liebe Grüße : )
 
M

Marik

Beiträge
98
Punkte Reaktionen
0
hi tine,

ich würde einfach sagen, dass sie unsicher ist und angst hat.

1) sie läuft hinter dir:
So nach dem Motto "Geh vorraus und kläre ob die luft rein ist", also sie läuft warscheinlich lieber hinter dir, weil sie sich bei dir sicher fühlt und du sie vor möglichen kommenden Gefahren (Hunden,Menschen) beschützen sollst.

2)sie bleibt stehn bei anderen Hunden /Personen:
Jetzt ist sie noch unsicherer, lieber erst mal stehn bleiben und schauen, was frauchen macht und wie die anderen reagieren, denn sicher ist sicher;).

3) fremder Hund/Person wird beobachtet:
Sie wartet auf den richtigen Moment, bis sie sich unbeobachtet (vom "Feind") fühlt, damit sie ganz schnell an ihm vorbei zischen kann
ohne das ihr was passiert.
Wenn sie vorbei ist, ist die Gefahr vorbei und sie kann wieder normal weiter gehn.
 
Lottii

Lottii

Beiträge
46
Punkte Reaktionen
0
Gute Einschätzung Marik!
Ich würde mich dem mal anschließen. ;)

Liebe Grüße : )
 
T

Tine2009

Beiträge
64
Punkte Reaktionen
0
hi silvester hat tine zu hause gut überstanden. Heute war es mit den hunden von meiner schwetser etwas besser ich habe viel mit ihr rum gespielt.
Auch ein schönes neues jahr 2011.malde mich wenn es was neues giebt oder veränderungen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

mein hund ist ängstlich geworden

mein hund ist ängstlich geworden - Ähnliche Themen

Angst/Aggression bei meinem Hund: Hallo ihr Lieben, ich bin am Ende.. Monte ist ein jetzt 1 1/2 jähriger Mischling aus Bulgarien. Er kam mit ca. 3-4 Monaten zu mir. Als Welpe...
Welcher Hund passt zu mir?: Hallo zusammen, ich hoffe ich mache es richtig aber soweit ich es verstanden habe beantworte ich hier die Fragen und dann kommen von euch Kennern...
Aufgeregtes Pinkeln: Hallo Leute, Ich bin schon sehr stark am verzweifeln. Wir haben uns vor 4 Monaten einen Welpen geholt. Sie ist jetzt 7 Monate alt. Nach 2 Wochen...
Katze nach 2 Jahren noch ängstlich/schüchtern: Liebes Tierforum, ich habe meine zwei Katzen vor 2 Jahren aus dem Tierheim geholt. Eine Mutter (heute 4 Jahre) mit ihrem Töchterchen (heute 2...
Listenhund beschlagnahmt: Hallo ihr Lieben, aus gegebenen Anlass melde ich mich auch mal im Hundeforum. Der Hund von Mit wurde beschlagnahmt. Es handelt sich oder soll um...
Oben