Blutrünstige Maus ?!

Diskutiere Blutrünstige Maus ?! im Rennmäuse Verhalten Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Hey, hab mal wieder ein neues problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt... ich habe ja seit april zwei rennmausmädels einer Freundin...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
Hey,

hab mal wieder ein neues problem und hoffe, dass ihr mir helfen könnt...

ich habe ja seit april zwei rennmausmädels einer Freundin übernommen, das war bisher auch garkein problem. Aber mir ist aufgefallen, dass die helle von beiden etwas aggressiver ist als die andere. Ich mein ist ja schön wenn sie Klorollen bzw sonst was Papp-Artiges innerhalb von 2 min mit begeisterung zerstört...
Aber es wirkt sich inzwischen auch auf den Umgang mit ihr aus. Mäuse sind keine Kuscheltiere, klar. :D aber sonst konnte ich immer die Hand mit einer Leckerei reinlegen, die zwei sind
angekommen haben sich auf die Hand gesetzt und haben sich ihren Kürbiskern geholt. Klar mal ein kleiner Kneifer war dabei, wenn ich mal die Hand lange nichtmehr drin hatte (weiß aber nicht, ob das damit zusammenhängt?!)

Naja auf jeden Fall habe ich dann mal wieder meine Hand mit einem Leckerchen reingehalten (habe ich früher auch regelmäßig ohne Leckerchen, zum an mich gewöhnen gemacht - war das vlt der Fehler?!)
die helle Maus kommt sofort her, schert sich nen scheißdreck um den Kern und beißt in meine Finger. Also nicht zwickt, sondern beißt.

Ok, kann ja mal passieren.

Aber gestern halte ich meine hand wieder rein, innerhalb von ner Sekunde springt (wirklich in hohem bogen, nicht übertrieben) die Maus mitten auf meine Hand, und beißt sowas von rein. So nen Schmerz hab ich am Finger noch nie gespürt, ist jetzt auch schön dick und blau :evil:.

Die Aktion gestern hat mir echt zu denken gegeben. Sowas hab ich mit keiner meiner Mäuse erlebt bisher... :(

Was mache ich falsch? Woran könnte das liegen? Ich lasse sie ja echt den großteil des Tages in RUhe, biete aber Kletter, Nage usw. Möglichkeiten an. Der Käfig ist auch groß genug, genug Futter und trinken ist auch da. :( Sie ist auch topfit, handwerkt da im Käfig rum und ist schön am zerstören.

Habt ihr nen Tipp wie ich das evtl wieder losbekomme? Ich hab zwar kein problem damit wenn ich mich ihr echt nur nähern kann wenn sie krank ist. Wenn sie nur scheu wäre... Aber ich hab echt schon Angst in den Käfig zu fassen, bei der verrückten. Und eigentlich bin ich, was Bisswunden usw. von Tieren angeht echt nicht pingelig. :(

würde mich echt freuen, wenn ihr mir helfen könntet.

lg miri
 
31.12.2010
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
446
Reaktionen
0
so ähnlich benimmt sich ne ratte von mir aber nicht immer sondern immer wieder, praktisch periodisch.
Bist du mit deiner Hand denn nahe an ihrem haus oder ihrem unterschlupf oder was sie sonst beschützen könnte, daher rührte es bei meiner Luni nämlich. Sie hasst es wenn sie im haus ist und man (auch wenns ausversehen ist) mit der Hand zu nahe an ihr Häuschen kommt.
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
neh, genauer gesagt bin ich eigentlich immer extra am anderen ende, eben damit sie nichts beschützen muss...

habs aber inzwischen auch schon anders ausprobiert, also an verschiedenen stellen, seit es so schlimm ist. ändert nix an ihrem verhalten...
 
Nanunana

Nanunana

Registriert seit
19.05.2010
Beiträge
446
Reaktionen
0
hmm. und das ist erst seit neustem so? dann musste es ja irgendein Ereignis geben was sie verschreckt hat wenn es von Anfang an so war und es sich jetzt verschlechtert hat liegt's vilt auch an ihrem Charakter. Dann würde ich versuchen ihr zu zeigen dass es nicht gut ist was sie macht. zum beispiel anpusten hab ich mal gehört. Oder auf die Nase tippen. Was ihr unangenehm ist aber nicht wehtut. Manche empfehlen auch das Tier auf den Rücken zu drehen um zuzeigen, wer der Boss ist, allerdings glaube ich, dass es das Tier nur mehr verschreckt.
Oder man zieht es von der ganz anderen Seite auf und belohnt sie für gutes verhalten, zum Beispiel mit Klickern.
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
hmm, danke für die tipps, aber das mit dem anstupsen bzw anpusten hab ich auch schon versucht... :(

sie hat schon immer gezwickt, ganz selten mal gebissen, aber gebissen oft dann, wenn meine hände nach futter gerochen haben. da war ich selbst schuld dran... sie war meinen händen gegenüber schon immer die agressivere, aber dass sie wirklich mit anlauf in hohem bogen auf meine hand springt, hat sie erst seit 3 wochen. habs aber ehrlich gesagt danach dann auch nichtmehr allzuoft versucht. gebissen hatte sie ja auch schon vorher nur eben hat sie meine hand nicht so angefallen...

ein besonderes ereigniss würde mir jetzt auch nicht einfallen, ich hab in dem halben jahr nichts aufregendes in meinem zimmer gehabt, musik, klar. aber das wirklich leise in rücksicht auf die mäuse und eben schon immer. Sonst wüsste ich jetzt keinen Grund.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
was du da geschrieben hast, erinnert mich gleich an meinen floh, der war ähnlich schräg drauf. ich konnte nicht mal mehr füttern ohne schiss haben zu müssen dass er aus dem nächsten haus geschossen kommt und mich in den finger beisst. und zwar richtig beissen, nicht nur zwicken. sowas habe ich auch noch nie gesehen o_O
das ende vom lied war, dass dieses komische verhalten bei ihm (das nicht von anfang an da war) plötzlich wieder weg war. ich weiss bis heute nicht was mit dieser maus los war, jedenfalls konnte er sich dann wieder wie eine normale rennmaus aufführen. ich habe mich eigentlich schon damit abgefunden dass er halt so ist. er und sein kumpel waren theoretisch nur vorübergehend bei mir und sollten dann weitervermittelt werden, aber so hatte ich mich beim besten willen nicht dafür ihn abzugeben... naja. nach seinem sinneswandel habe ichs dann auch nicht mehr übers herz gebracht ihn wegzugeben ;)

ob man da viel machen kann weiss ich auch nicht... sowas abzugewöhnen wird schwierig. und ob es sinn macht die maus quasi für dieses verhalten zu "bestrafen", sprich wegschubsen oder anpusten, ich bezweifle das eher... meinen jedenfalls hätte das noch mehr auf die palme gebracht. du kannst das versuchen, obs funktioniert siehst du dann... auf den rücken legen würde ich hingegen nicht versuchen, ich denke sowas ist noch mehr kontraproduktiv...
vielleicht hat sonst noch jemand eine idee, was hier am sinnvollsten sein könnte. ich bin mir grad nicht sicher ;)
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
danke für deine antwort. =) neh also das auf den rücken drehen mach ich auch nicht. da tut mir die maus dann wieder leid. und ich denke auch nicht, dass das was bringt :D

wenn sich das wieder legen würde wärs klasse :D wenn nicht werde ich s auch überleben. ;)

danke schonmal für die lieben ratschläge. ;)
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Huhu,

so eine Maus habe ich auch hier sitzen, obwohl ich sagen muss, dass mein Mozi sich da schon arg gebessert hat. Aber wenn ich nicht schnell genug bin, hängt der Herr mir auch am Finger und das Nette an der ganzen Sache ist dann, dass er nicht mal los lässt *g*
Bei ihm ist das aber klares Revierverhalten, denn wenn er in der TB sitzt, ist er ganz brav. Dann kann man ihn theoretisch auch auf die Hand nehmen, obwohl er das nicht so besonders findet. Im Gehege entwickelt er sich dann wieder zur Monstermaus und da ist es egal ob ich nur den zugeschütteten Tunnel wieder frei machen, der Sand sieben und bloß den Futternapf wieder reinstellen möchte. Mitunter werden auch Stöcke oder die Kehrschaufel angegriffen, Hauptsache, alle Eindringle werden vertrieben :mrgreen:
Vielleicht liegt es bei deiner Maus auch am Revierverhalten?
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
Hmm habs grad ausprobiert, wär ne Möglichkeit gewesen... Aber in der Transportbox macht sie genau das gleiche...

Gestern hab ich s mal wieder versucht. diesmal mit viiiiel Futter, damit sie es einfach nicht übersehen kann. Eine MINI hautstelle schaut raus, ZACK. BISS. :( Dann hab ich sie vor lauter schreck (weil sie eigentlich echt vorssichtig rankam) mit dem Futter angeworfen :uups: Okey... waren nur Körner. Aber blöd angeschaut hat sie mich trotzdem :D
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Wenn sie es in der TB auch macht, könnte es ja tatsächlich Angst sein, die sich durch Aggressivität äußert.

Also ich an deiner Stelle würde es nicht mehr probieren.
Die Hand so mit Futter zu überhäufen, dass keine Haut mehr hervorguckt ist nicht Sinn der Sache und wird wahrscheinlich auch keinen Profit bringen.
Alles was du davon hast sind Verletztungen und alles was die Maus davon hat ist eine Menge Angst, Stress oder aus welchem Grund auch immer sie beißt.
So gesehen ist es das sinnvollste, nur die nötigsten Arbeiten im Gehege zu verrichten, denn alles andere stellt für beide Seiten eine höchst unangenehme Situation dar.
So habe ich mich mit meinem Mozi auch geeinigt, sie bekommen Futter und Wasser, der Sand wird gesiebt und ab und an wird frisches Heu oder ne Klorolle reingeschmissen, dann haben sie wieder ihre Ruhe. Alles mehr stresst meine kleine Monstermaus enorm, das merkt man ihm dann richtig an. Er kriegt wirklich Horror, wenn jemand in seinem Reich rumwurschtelt. Und da ich ihm das und mir die blutige Hand ersparen will, darf er eben mein Monstermozart bleiben und muss sich nicht auf Biegen und Brechen an mich gewöhnen. ;)
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
Klar. wenns nicht anders geht mach ich das auch so. ;)

Ich finds halt nur komisch weil sie eben echt die zutraulichste war und von jetzt auf nachher gebissen hat. Ohne irgendwelche zwischenfälle
 
Laura

Laura

Registriert seit
07.04.2010
Beiträge
5.927
Reaktionen
1
Dass sie aber irgendwie gesundheitlich einen weg hat ist ausgeschlossen? Tiere mit Schmerzen entwickeln ja teilweise auch Aggressivität...
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
Jap, ist ausgeschlossen. Musste demletzt eh zum Tierarzt da hab ich die kleene gleich eingepackt...

Hab ihr gestern einen Kürbiskern aus den Fingerspitzen gefüttert. da hat sie nicht gebissen, obwohl die hand genauso weit drin war wie wenn ich sie ganz reinleg...
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
naja, ich bin mir da nicht sicher ob es angstbeißen ist, denn angst setzt voraus dass sich das tier bedroht fühlt.

Und wenn da ein sprung von 30cm gemacht wird um zuzubeißen, statt den rückzug anzutreten, spricht einiges für revieraggression.

Zumal die Maus die TB auch als revier ansehen könnte, immerhin sitzt sie da ja, und hat sicher auch fleißigst markiert ^^

hab eine revierbeißer-ratte, und die tackert auch in der TB (da sogar noch schlimmer)
 
miri_93

miri_93

Registriert seit
11.03.2010
Beiträge
442
Reaktionen
0
Hmm dann bin ich immerhin mal beruhigt, dass ich nicht die einzigste mit dem Problem bin... :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Blutrünstige Maus ?!

Blutrünstige Maus ?! - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse streiten

    Rennmäuse streiten: Ich habe zwei weibchen und ein unkastriertes männchen. Jetzt im nachhinein weiß ich dass das ziemlich dumm ist aber die im zoogeschäft meinten ich...
  • Maus hat "Ekelanfall"

    Maus hat "Ekelanfall": Hallo ihr Lieben, ab und zu verirren sich mal Insekten in unsere Wohnung. Genauer gesagt: Fliegen und ein Grashüpfer. Wenn sie nicht freiwillig...
  • Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??

    Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns gestern 2 kleine Wüstenrennmäuse gekauft und direkt in ihr neues zuhause freigelassen. Wir beide...
  • Ordentliche Maus

    Ordentliche Maus: Hallo ihr Lieben! Sagt mal, habt ihr das schon mal erlebt, dass eine Maus ihr Futter wieder aufräumt, wenn sie es im Moment nicht mehr braucht...
  • Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?

    Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?: Hi! Zugegeben rede ich viel mit meinen Mäusen - nichts sinnvolles, aber es hat sich so eingebürgert, dass ich sie stets anspreche, wenn ich sie...
  • Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen? - Ähnliche Themen

  • Rennmäuse streiten

    Rennmäuse streiten: Ich habe zwei weibchen und ein unkastriertes männchen. Jetzt im nachhinein weiß ich dass das ziemlich dumm ist aber die im zoogeschäft meinten ich...
  • Maus hat "Ekelanfall"

    Maus hat "Ekelanfall": Hallo ihr Lieben, ab und zu verirren sich mal Insekten in unsere Wohnung. Genauer gesagt: Fliegen und ein Grashüpfer. Wenn sie nicht freiwillig...
  • Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??

    Meine Mäuse schlafen getrennt, ist das normal??: Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben uns gestern 2 kleine Wüstenrennmäuse gekauft und direkt in ihr neues zuhause freigelassen. Wir beide...
  • Ordentliche Maus

    Ordentliche Maus: Hallo ihr Lieben! Sagt mal, habt ihr das schon mal erlebt, dass eine Maus ihr Futter wieder aufräumt, wenn sie es im Moment nicht mehr braucht...
  • Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?

    Erkennen die Mäuse eigentlich einen bestimmten Menschen?: Hi! Zugegeben rede ich viel mit meinen Mäusen - nichts sinnvolles, aber es hat sich so eingebürgert, dass ich sie stets anspreche, wenn ich sie...