Fressverhalten Katze

Diskutiere Fressverhalten Katze im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Es würde mich mal interessieren wie eure Katzen fressen. Also mein Kater hat ein ziemlich komisches Fressverhalten. Erst wartet er das es Futter...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Es würde mich mal interessieren wie eure Katzen fressen. Also mein Kater hat ein ziemlich komisches Fressverhalten. Erst wartet er das es Futter gibt. Setzt sich schön vor die Haustür damit ich ihn ja nicht übersehe. Also gibt es Futter, dann geht es hin und leckt die Sosse ab. Dann war es das. Dann schaut er aus dem Fenster oder geht auf Klo. Einige zeit später fängt er langsam an zu futtern. Aber nur ein wenig. Normalerweise würde ich den rest jetzt wegschmeissen, da er langsam anfängt zu trocknen. Und das ist dann der zeitpunkt wo er anfängt zu futtern. Sein Futter steht da jetzt schon seit ca. 2 stunden und jetzt fängt er an zu futtern. meine Katze ist da ganz anders. Die haut sich so viel rein wie sie hunger hat. Alles an einem Stück und rennt dabei auch nicht rum oder so. Und wenn es ausgetrocknet ist, dann geht sie da auch nicht mehr dran.

Wie ist es bei euch? Habt ihr auch so eine Katze?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden für natürliche Katzenernährung geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
*Collie*

*Collie*

Beiträge
8.000
Punkte Reaktionen
0
Also meine Katze steht schon miauend neben mir, wenn ich das Futter in den Napf mach... geht es ihr zu langsam, werden auch mal die Krallen ausgefahren ;) Und die Katze kann fressen bis zum umfallen. Die wiegt gerade mal 3kg, aber wenn man sie nicht bremsen würde, könnte sie auch 2 400gr Dosen alleine fressen (ohne dick zu werden :shock:) Im Sommer ist sie immer mal über Tage unterwegs und wenn sie dann rein kommt, dann frisst sie noch mehr...

Der Kater sieht das ein wenig entspannter ;) der steht ruhig neben mir und wartet geduldig auf sein Futter. Wenn er satt ist, lässt er's auch mal stehen, dann ist es ok. Er hat allerdings eine Vorliebe für Billigfutter und Hundetrockenfutter:eusa_eh:

Zusätzlich ist es bei uns noch so, dass Katze und Kater andere Futtervorlieben haben. Die Katze frisst nur Futter ohne Brocken, der Kater nur mit...
 
Steph89

Steph89

Beiträge
102
Punkte Reaktionen
0
Also mein Kater läuft auch schon ganz aufgeregt neben mir umher und miaut wenn ich ihm sein Futter in den Napf gebe. Dann kommt es allerdings drauf an wie hungrig er ist, entweder er schaufelt alles ohne umschweife in sich hinein bis nichts mehr da ist oder er frisst, kommt hinter einem her gelaufen, geht wieder nen happen essen. Quasi so wie dein Kater. Ich nehme an das er sich so selbst seine vielen kleinen Mahlzeiten einteilt. So wie es in der Natur auch wäre, eine maus...noch ne maus.... =)
 
R

Raubkatze

Beiträge
208
Punkte Reaktionen
0
Mein Kater mischt sich sein Futter selber. Er nimmt das Maul voller Trofu, lässt es über dem Nafu fallen und nach einer Stunde frisst er. Mische ich selbst, lässt er alles liegen. Ich denke, jede Katze hat so ihre Macken, die lustig sind, wenn man sie sieht, aber die haben eben auch ihren eigenen Geschmack.
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
ja, da hast du recht. Ich sage ja mein Kater mag das Futter erst wenn es ausgetrocknet ist und schon braune stellen bilden. Erst dann frisst er es. :eusa_doh:
 
simone

simone

Beiträge
9.679
Punkte Reaktionen
0
Bei uns warten alle vier Tiger schon immer aufgeregt auf die Fütterung der Raubtiere :lol:. Laufe ich Richtung Küche, stürmen sie voraus. Dann fordern alle Lautstark, als erster das Futter zu bekommen.
Stehen dann die Näpfe, frisst jeder zuerst an seinem Napf. Unsere kleine Kugel hat immer zuerst alles Blitzeblank gefressen. Dann versucht sie, zu klauen. Bei uns werden alle Näpfe in einem Rutsch leer gefressen. Da trocknet nichts an. Und sollte wirklich mal einer nicht alles auffressen, erledigt die Kugel den Rest.
Futter wird hier nie "schlecht".
 
W

Wollknäuel

Beiträge
139
Punkte Reaktionen
1
Seit wir das ständig zur Verfügung stehende TroFu abgeschafft haben, wird bei uns bei jeder Fütterung geschrien als wäre eine Hungernot ausgebrochen. :roll::D Je nachdem welches Futter es gibt, fressen die Herrschaften dann gleich los oder schnuppern einmal dran und gehen weg ... kommen manchmal auch in die Küche mit einem "gibt's-nichts-Besseres?"-Blick. Wenn sie dann merken, dass es nichts gibt, fressen sie es meistens. Allerdings meist nur ganz wenig, also beide gehen dann über den Tag verteilt immer wieder zum Napf (auch wenn's schon ausgetrocknet ist) und essen einen Happen. Dila trägt das Futter noch bevorzugt auf den EINZIGEN Teppich den wir haben und frisst es dann da. :eusa_doh:
 
P

Plusila

Beiträge
1.434
Punkte Reaktionen
0
Boah, das mit dem Teppich kenne ich auch. Das macht meine Hündin. Schreckliche Unart. Ich habe es mal probiert das ich den Futterteller direkt auf den Teppich stelle. Dachte dann frisst sie es aus dem Napf. Nein, die blöde nimmt einen Happen, legt ihn auf den Teppich, schnuppert dran und dann frisst sie ihn. Das macht sie bei alle Stücken so.

Ich bin froh das andere auch das getrocknete Futter fressen, am Anfang habe ich echt schiss gehabt das er sich daran den Magen verdirbt. Aber was soll ich machen. Sonst nimmt er es nicht.:074::074:
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Beiträge
2.969
Punkte Reaktionen
28
Meine Katze frisst immer überall um ihren Napf herum nur nicht darin... zunächst leckt sie aber genüßlich die Soße runter, bevor sie die Fleischhäppchen verteilt ;)
Sie tingelt beim Dosenöffnunggeräusch fröhlich um mich herum und mauzt hin und wieder, ist aber nicht sonderlich gierig... das meiste verschmäht sie.

Die Hofkatzen sind da sehr unterschiedlich. Eine ist dermaßen aggressiv, die knurrt ununterbrochen beim Fressen und schlingt auch sehr extrem. Eine andere wiederum frisst sehr sehr langsam und genüßlich. Die meisten hier fressen aber im Napf und lecken brav die Näpfe aus. Vor dem Fressen bekommen sind die meisten recht hibbelig, maunzen, streichen um einen herum, schmusen... das ist bei 11 Katzen wirklich halsbrecherisch. Man ist immer wieder froh, wenn man die Fütterung überlebt hat ohne 3 Katzen auf die Pfoten zu latschen oder hinzufallen.
Wenns mal was feines gibt, Reste von der Rinderschlachtung, sind die echt nicht mehr zu bremsen... jedes Raubtier schnappt sich die Beute und huscht damit entweder sonst wohin und wehe du näherst dich oder bleibt da wo das Fleisch hingefallen ist und kaut fröhlich darauf herum. Ich muss das Futter wirklich werfen... würde ich es geben, hätte ich keine Hände mehr. Scheint sehr gut zu schmecken...
 
R

Raubkatze

Beiträge
208
Punkte Reaktionen
0
Ich halte ehrlich gesagt gar nichts von so wissenschaftlich angelegten Fütterungsanweisungen. Die Katze bestimmt, was sie mag. Wenn ich koche, bekommt sie rohe Fleischabschnitte und wenn wir essen, sitzt sie auf ihrem Platz und bekommt ihren Anteil. Das Einzige, worauf ich achte, ist, dass es nichts scharf Gesalzenes ist. Ansonsten bestimmt ihr spontaner Appetit das Futterangebot von Kuchenstreusel bis rohen Fisch.
 
seven

seven

Beiträge
33.891
Punkte Reaktionen
16
Kuchenstreusel halte ich jetzt nicht gerade für die ideale Katzennahrung :roll:
Unsere Katzen bekommen neben ihrem NaFu und ihrer Handvoll TroFu auch schon mal Teile von dem, was wir gerade kochen - entweder ein Stück rohe Pute oder ein Stück Brathähnchen (ohne gewürzte Haut, versteht sich), oder ein Stück rohes Rind oder einen Happen Thunfisch im eigenen Saft... oder auch mal ein rohes oder gekochtes Ei.... aber eben alles Sachen, die eine Katze normalerweise auch ohne Probleme fressen darf... Gewürztes oder Süßkram gehört da nun definitiv nicht zu...

Aber zum eigentlichen Thema:
Unsere Katzen sind allesamt sehr eigen, was das Futter betrifft.
Sie bekommen morgens (sie sind zu viert) 3-4 verschiedene Sorten NaFu, jeweils ca. 100g, und dazu eine Handvoll TroFu (die sich 3 von 4 Katzen teilen, es sind also für jeden wirklich nur ein paar Brocken.... die 4. Katze verweigert (vernünftigerweise ;) ) kategorisch jegliches TroFu).

Das Ganze läuft dann so ab: Dosi sammelt mit Tablett sämtliche Fressnäpfe ein, derweil Dinah ihr maunzend zwischen den Füßen umherläuft. John-Boy und Audrey verfolgen aufmerksam die Futterzubereitung, während der Pold in irgendeiner Ecke liegt und pennt.
Dosi geht ins Arbeitszimmer (der einzige Boden ohne Parkett, sondern PVC, also darf gekleckert werden ;) ) und will die Futternäpfe verteilen, hat aber Mühe, nicht auf eine quäkende Dinah zu treten.
So. Dann stehen die NaFu-Näpfe.
Dinah stürzt sich sofort drauf, John-Boy schnuppert, scharrt und hechelt nach seinem TroFu.
Dosi füllt die beiden Tro-Fu-Näpfe ("füllen" ist übertrieben ;) ), und sofort stürzen sich Dinah und John-Boy aufs TroFu, als hätten sie Jahrzehnte nix mehr zu futtern bekommen.
Kurze Zeit später hat John-Boy genug und macht einen Verdauungsspaziergang auf der Terrasse. Dinah hat dann auch genug und widmet sich wieder dem NaFu.
Nun tritt der Pold auf den Plan und knabbert ebenfalls ein wenig TroFu.

(Audrey ist eine separate Geschichte, die bekommt ihr Futter auf ihrem Kratzbaum, weil sie sich nicht an Dinah und Poldi vorbeitraut.... die bekommt aber ausschließlich NaFu, das sie je nach Sorte mehr oder weniger gern mag - meist weniger gern *seufz*)

Das NaFu bleibt den ganzen Tag stehen und wird zwischendurch immer mal wieder konsumiert (im Sommer wird´s natürlich irgendwann doch weggetan bei der Hitze...).
Abends gibt´s dann neues Futter (diesmal nur NaFu) - da ist dann auch die Dinah die erste, die sich draufstürzt, Poldi und John-Boy speisen je nach Gusto und Bedarf immer mal wieder zwischendurch... (Audrey: siehe oben ;) )

LG, seven
 
R

Raubkatze

Beiträge
208
Punkte Reaktionen
0
Kuchenstreusel halte ich jetzt nicht gerade für die ideale Katzennahrung :roll:

Die nascht sie ja auch selten, weil es bei mir fast nie Kuchen gibt. Ich meinte nur, sie darf alles probieren, spontan fällt mir da ein, dass sie bei uns am Frühstückstisch gern mal Käse probiert. Also alles in Minimengen, sonst natürlich das angebotene Katzenfutter in Abwechslung.

Allen Lesern wünsche ich ein gesundes neues Jahr, da ich jetzt aus dem Forum rausgehe, sonst maunzt mein Mann.
 
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
Kater frisst kaum etwas

hallo,

meinem kater scheint es eigentlich ganz gut zu gehen. eine leichte nierenschwäche wurde bei einer routinekontrolle festgestellt und die leberwerte waren "erhöht", aber äußerlich ist noch nichts zu bemerken. habe ihn vor ca. 2 monaten "gebraucht" übernommen. ist 8 jahre alt.

von anfang an hat er wenig gefressen. habe gestern mal gegoogelt und nicht schlecht gestaunt. manche katzen fressen 2x oder 3x oder gar 4x 100 gramm am tag. meiner frisst nicht mal 1 x 100 gramm am tag. und am besten scheint er billigfutter zu vertragen (winston von rossmann). bei anderem hat er sich laufend übergeben.

alle halten ihn für eine "kätzin", :( weil er so klein und zierlich ist. aber wie gesagt, er wirkt gesund. am besten frisst er, wenn ich dabei bleibe. wenn er aufhört, lobe ich ihn und streichle ihn ein wenig. dann frisst er noch ein wenig weiter. jetzt ist es meistens schon so, dass er darauf wartet, dass ich mit ihm gemeinsam zum fressnapf gehe. sonst geht er eben auch nicht hin. sowas. http://katzensprung.blog.de/2011/01/14/tischtaxi-s-s-10366103/ (erfahrungsbericht)

da ich vorher 11 jahre einen hund hatte, bin ich nicht so erfahren mit katzen. ist es normal, dass er so wenig frisst (keine 100 gramm pro tag)? er wog das letzte mal beim tierarzt 4,6 kg. die tierärztin fand ihn weder zu dünn noch zu dick.

danke!
 
silbermond

silbermond

Beiträge
7.969
Punkte Reaktionen
0
mein kater bekommt im moment morgens trofu und abends nafu.
abends frisst er meist in etappen, weil da bin ich zu hause und so ist sichergestellt dass ihm niemand etwas wegisst.

morgens frisst er zwar auch etappenweise aber bis ich aus dem haus bin ist die schüssel leer. wenn nicht, werden die schüsseln weggeräumt.

meine katze frisst meistens die schüssel unter einmal auf. wenns ein futter gibt was sie nicht so besonders mag, kommts schon vor dass sie kurz pausiert und erst etwas später weiterfrisst. im regelfall ist das aber nicht so.
 
A

Antigone

Beiträge
5.244
Punkte Reaktionen
0
ist es normal, dass er so wenig frisst (keine 100 gramm pro tag)?
Kommt drauf an, ob wir von Nass- oder Trockenfutter sprechen. Dass ein über 4 kg wiegender Kater sein Gewicht auf Dauer mit 100gr. Nassfutter halten kann, mag ich kaum glauben.
Caterina
 
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
Kommt drauf an, ob wir von Nass- oder Trockenfutter sprechen. Dass ein über 4 kg wiegender Kater sein Gewicht auf Dauer mit 100gr. Nassfutter halten kann, mag ich kaum glauben.
Caterina

... also es geht um nassfutter. so eine kleine 100-gramm-packung frisst er nicht auf. so lange, wie ich ihn habe. allerdings weiß ich nicht, was er am anfang wog. jetzt wog er beim tierarzt einmal 4,8 und dann 4,6 kg. mal schaun, ob das eine tendenz nach unten ist. dann muss ja was sein.

die vorbesitzer fütterten noch felix-trockenfutter dazu. allerdings ist das sehr heikel. ein paar "krümel" zu viel und schon bricht er alles aus. hier könnt ihr ihn mal sehen: http://katzensprung.blog.de/2011/01/14/fotos-eintrag-tischtaxi-10366137/

hm, ich bin ein bisschen ratlos...................

kann es sein, dass er das gleiche futter (gleiche marke) mit rind verträgt und mit lamm nicht. ist sowas möglich?

gruß und danke.
 
A

Antigone

Beiträge
5.244
Punkte Reaktionen
0
Es kann sein, dass er eine bestimmte Fleischsorte nicht verträgt, ja. Aber grade das Billigfutter ist sowieso sowas von gepanscht, dass du nicht sicher sein kannst, was genau drin ist. Um das rauszufinden, muss man eine Ausschlussdiät machen mit sehr gutem Nassfutter oder mit Fleisch.
Von dem Futter, das du gibst, bräuchte ein gesunder, normal aktiver Kater mit seinem Gewicht ca. 400gr. am Tag, ich würde es nochmal mit besserem Futter wie Mac's versuchen, das gibt es nur online, sandras-tieroase.de z.B., aber es gibt sortenreine Dosen, in denen nur eine Sorte Fleisch drin ist und er bräuchte eben auch nur 200gr. Das Problem ist ja, dass er evtl. auch nicht all nötigen Nährstoffe bekommt, wenn er so wenig frisst.
Wie viele Portionen bekommt er denn am Tag?
Ich persönlich würde zudem ein Blutbild machen, da er ja schon eine ganze Weile so wenig frisst. Ab einem gewissen Alter ist es eh sinnvoll, das vorsorglich zu machen, ich hab bei meiner Katze das erste mit 9 Jahren gemacht, wenn du also mit 8 eins machst, ist das sicher kein rausgeschmissenes Geld. Bei uns kostet das im Fremdlabor um die 40€.

Edit: mager sieht er ja keinesfalls aus und dass er fremd frisst ist ausgeschlossen!?
 
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
Es kann sein, dass er eine bestimmte Fleischsorte nicht verträgt, ja. Aber grade das Billigfutter ist sowieso sowas von gepanscht, dass du nicht sicher sein kannst, was genau drin ist. Um das rauszufinden, muss man eine Ausschlussdiät machen mit sehr gutem Nassfutter oder mit Fleisch.
Von dem Futter, das du gibst, bräuchte ein gesunder, normal aktiver Kater mit seinem Gewicht ca. 400gr. am Tag, ich würde es nochmal mit besserem Futter wie Mac's versuchen, das gibt es nur online, sandras-tieroase.de z.B., aber es gibt sortenreine Dosen, in denen nur eine Sorte Fleisch drin ist und er bräuchte eben auch nur 200gr. Das Problem ist ja, dass er evtl. auch nicht all nötigen Nährstoffe bekommt, wenn er so wenig frisst.
Wie viele Portionen bekommt er denn am Tag?
Ich persönlich würde zudem ein Blutbild machen, da er ja schon eine ganze Weile so wenig frisst. Ab einem gewissen Alter ist es eh sinnvoll, das vorsorglich zu machen, ich hab bei meiner Katze das erste mit 9 Jahren gemacht, wenn du also mit 8 eins machst, ist das sicher kein rausgeschmissenes Geld. Bei uns kostet das im Fremdlabor um die 40€.

Edit: mager sieht er ja keinesfalls aus und dass er fremd frisst ist ausgeschlossen!?

hallo,

naja, alle finden ihn klein und zierlich und halten ihn daher für eine "kätzin". die tierärztin fand ihn normal mit leichtem bauchansatz. jedenfalls nicht zu dick. bei mir fraß er noch nie mehr und ich habe ihn jetzt ca. 2 monate. aber ich weiß eben nicht, was er am anfang wog. vielleicht hat er ja inzwischen auf 4,6 kg abgenommen? klein und zierlich fand ich ihn allerdings am anfang schon.

weitere fotos:

(1) http://katzensprung.blog.de/2010/12/04/fotos-eintrag-katzenjammer-10112916/

(2) http://katzensprung.blog.de/2010/10/31/angsthase-n-n-9867102/

(3) http://katzensprung.blog.de/2010/10/26/neue-fotos-eintrag-gebrauchtkatze-9797083/

einen bluttest haben wir letztens gemacht (siehe andere rubrik). er hatte leicht erhöhte nierenwerte (kreatinin 178 statt 0 - 168); aber der harnstoff war genau in der mitte des normbereichs. die leberwerte sind erhöht (20 ...); das immunsystem soll generell schwach sein bei ihm. ich soll ihm nun eine diät verabreichen.

dass er woanders frisst, kann nicht sein, weil er ja nur bei mir ist, eine reine stubenkatze.

danke und gruß.
 
A

Antigone

Beiträge
5.244
Punkte Reaktionen
0
Ich denke wenn ein Tier nur 1/4 seines Bedarfs frisst über 2 Monate hinweg, würde man das deutlich sehen am Gewicht. Als wir aus 2 Wochen Urlaub wieder kamen, haben wir die Gewichtszunahme unserer Katze auch deutlich gesehen, die Sitter haben es zu gut gemeint ;) Es kann natürlich sein, dass er schon etwas ruhiger ist, nicht ganz so aktiv und auch allgemein eher einen geringen Bedarf hat, dennoch finde ich 100gr. sehr wenig. Daher würde ich es wie gesagt mit gutem Futter probieren, bei dem man auch eher sicher sein kann, dass alle benötigten Stoffe enthalten sind. Wenn er von Mac's z.B. 100gr. frisst, ist das besser als von Winston 100gr.

Was für eine Diät soll er denn bekommen? Wegen der Unverträglichkeit? Oder wegen der Leber? Und wie soll die aussehen?
 
Kätzchenkater

Kätzchenkater

Beiträge
123
Punkte Reaktionen
0
Ich denke wenn ein Tier nur 1/4 seines Bedarfs frisst über 2 Monate hinweg, würde man das deutlich sehen am Gewicht. Als wir aus 2 Wochen Urlaub wieder kamen, haben wir die Gewichtszunahme unserer Katze auch deutlich gesehen, die Sitter haben es zu gut gemeint ;) Es kann natürlich sein, dass er schon etwas ruhiger ist, nicht ganz so aktiv und auch allgemein eher einen geringen Bedarf hat, dennoch finde ich 100gr. sehr wenig. Daher würde ich es wie gesagt mit gutem Futter probieren, bei dem man auch eher sicher sein kann, dass alle benötigten Stoffe enthalten sind. Wenn er von Mac's z.B. 100gr. frisst, ist das besser als von Winston 100gr.

Was für eine Diät soll er denn bekommen? Wegen der Unverträglichkeit? Oder wegen der Leber? Und wie soll die aussehen?

hallo,

er soll wegen der leicht erhöhten nierenwerte diätfutter von royal canin nehmen (oder ein anderes, ich soll ausprobieren, was er mag und verträgt) und dazu vorbeugend lebenslang so ein mariendiestelpräparat.

statt winston von rossmann hatte ich ihm anfangs auch anderes geholt, aber er hat dann oft erbrochen. also bin ich zu winston zurückgekehrt, was er ja nun 8 jahre kennt. seitdem hat er fast nicht mehr erbrochen, außer heute nach der einen winston-variante (gelee). nach der anderen (pastete) aber nicht mehr und hat schon 3 x ein kleines portiönchen gefressen.

ja, es stimmt. er macht eigentlich nichts. er ist nicht apathisch, aber er liegt meistens rum und schläft. ich habe auch schon gedacht, er braucht beschäftigung und spiele ab und zu mit ihm. aber ein kumpel hat auch einen 8-jährigen kater, der eigentlich immer nur rumliegt. sonst ist er wirklich "mopsfidel", hat auch seine spielphasen, begrüßt mich, wenn ich komme, kommt zum schmusen. aber insgesamt ist er schon sehr, sehr ruhig. ich meine, ich wollte so einen, der nicht mehr herumtobt. nur als ich jetzt las, dass andere katzen das doppelte bis vierfache fressen und mein kimmi nicht mal 100 gramm pro tag, war ich sehr verwundert und mache mir sorgen.

beim diätfutter war es nun auch problematisch. habe es mit winston gemixt, gleich hatte er dünnen stuhl. dann hab ichs abgesetzt. stuhl wieder normal.

was denkst du?

gruß und danke.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Fressverhalten Katze

Fressverhalten Katze - Ähnliche Themen

Katze abweisend: Hallo Leute,Auch ich und mein Partner haben eine Katze! Frieda,17.4.2021 geboren,seit Ende Dezember bei uns! Kastriert Ich bin verzweifelt,ich...
Animonda Carny: Ich würde gern wissen, ob jemand der Animonda Carny füttert aktuell eine Veränderung des Fressverhaltens seiner Katzen bei Animonda Carny...
Katzen wieder abgeben?: Hallo, Ich habe sehr viele ambivalente Gedanken dazu, ob es meinen Katzen bei mir wirklich gut geht und auch, ob die beiden denn wirkich zusammen...
Komisches Verhalten beim Kater, nach Neuzugang eines Kitten: Hallo zusammen, auf Google gibt es viel zu folgendem Thema, leider bin ich mir unschlüssiges was genau jetzt zu tun ist... Mein 9 Monate alter...
Kitten zusammenführen: Hallo Forummitglieder, ich bin neu hier und habe einige Fragen zum Zusammenführen von Kitten. Bislang hatte ich in der Vergangenheit nur 2...
Oben