muskelentzündung am kiefergelenk

Diskutiere muskelentzündung am kiefergelenk im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; hallo mein moritz hat ca seit 3 wochen eine muskelentzündung um das gebiet des kiefergelenkes ,das ist leider eine sehr doofe stelle und auch sehr...
2meeris

2meeris

Beiträge
185
Punkte Reaktionen
0
hallo
mein moritz hat ca seit 3 wochen eine muskelentzündung um das gebiet des kiefergelenkes ,das ist leider eine sehr doofe stelle und auch sehr schmerzhaft ,moritz frisst auch selbsständig gar nichts mehr , also päppel ich ,die prognosse ist düster laut pathelogie (da wurde das gewebe was vorher von moritz entnommen wurde untersucht )und ta ist er zu sterben verurteilt ,er bekommt schmerzmittel -cortison -AB -traumeel aber nichts schlägt an , er ist zwar aufmerksam und schaut immer was die anderren so machen aber er bewegt sich kaum
hat schon jemannd sowas gehabt ??? und wenn ja was wurde gemacht ??
ich bin hin und hergerissen einerseits möchte ich moritz nich quällen anderseits habe ich die hoffnung nicht aufgegeben das doch was zu machen ist ,ich wäre auch sehr dankbar wenn es nicht nur ratschläge bezüglich einschläfern hier geben würde .das hielft mir nicht weiter ,das habe ich schon genug in ein anderen forum gehört

gruss wolfgang
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon mal einen Blick in Heimtier und Patient von Birgit geworfen? Natürlich ersetzt dies keinen Besuch beim TA, aber vielleicht hilft dir das ja dennoch weiter?!
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Beiträge
19.394
Punkte Reaktionen
0
Was war das Ergebnis der Gewebeuntersuchung?
Welches Schmerzmittel wird gegeben und welche Dosierung?
Wieso nochmals Traumeel?
Welches AB und wieviel?
 
S

SusanneC

Gesperrt
Beiträge
15.432
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte ein Schwein in Pflege mit entzündung im Kiefergelenk aufgrund einer Brückenbildung an den backenzähnen. Nach Zahnkorrektur und zwei Wochen späppeln, Baytril, Metacam, Bene Bac, Traumeel und Apis zur Apetitsteigerung war es ausgestanden...

wenn es genug Zeit hat kann es ausheilen, aber es gibt keine garantien.
 
2meeris

2meeris

Beiträge
185
Punkte Reaktionen
0
hallo

das ergebniss der pathelogie war das eine hochgradige entzündung der muskelatur im bereich hinterkiefer durch ein angebliches trauma vorhanden ist , aber das trauma kann ich ausschliesen , ausser es ist nachts was passiert ,die genauen fachausdrücke weis ich jetzht nicht ,ich habe mir bis jetzt noch eine kopie geben lassen

warum sollte er kein traumeel bekommen , schaden kann es nicht sondern nur nutzen ,
schmerzmittel bekommt er jetzt wieder rimadyl .am anfang hatte er metacam und danach novalgin bekommen er bekommt morgens und abends ca einviertel einer tablette

wir haben bei moritz ein resistenztest machen lassen .ergebniss ist das er eigentlich auf baytril eine 3plus auf der skala hatte , aber das baytril hatte gar nichts genutzt er bekommt jetzt 2täglich cotrim k jeweils 0,8ml

hallo
susanne c

danke für den beitrag du bist die erste die aus etwas erfahrung berichten kann , war die entzündung im knochn oder in der muskelatur ?? mir kam gerade die idee das ich montag mal ein normalen zahnarzt anrufe und den mal frage ob es sowas bei menschen gibt und wenn ja wie sowas behandelt wird und wie lange sowas dauert bis alles wieder in ordnung ist , ich hatte vorgestern noch 3 tä angerufen ob sie sowas schon mal bei meeris behandelt haben aber leider hatte alle 3 sowas noch nicht gehabt
glück für die anderen pech für mich bzw moritz
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Beiträge
19.394
Punkte Reaktionen
0
geh doch mal mit dem rimadyl auf eine halbe Tablette morgens und abends, diese Menge kann auf alle Fälle gegeben werden.

Wieviel Baytril hattet ihr gegeben, auch 0,4ml/kg Tier und das zweimal täglich?
 
Kendra

Kendra

Beiträge
9.719
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
Wolfgang ich kann leider ncihts zu beitragen, aber bei dir ist die letzten Monate auch alles ganz schön heftig. Ich drück euch die Daumen.:?
 
S

SusanneC

Gesperrt
Beiträge
15.432
Punkte Reaktionen
0
Im falle dieses Meeris saß die Entzündung in gelenk und Muskeln, einfach dadurch dass das Zahnproblem lange unbehandelt geblieben war und die dauernde "Maulsperre" ausgelöst, weil eben dauernd zug auf den Muskeln war.

Ich war auch schon ziemlich verzweifelt, weil es so lange gar nicht besser wurde, wirklich null besserung zu merken war, gar nichts! - und dann, nach zwei Wochen ohne jedes Anzeichen von Besserung fraß die kleine nach dem Päppeln Löwenzahn und Eisbergsalat, jeweils ein Blatt - und nur einen Tag später spachtelte sie Gurkenscheiben, geraspelte Karotte, gras - als wäre nichts gewesen.

Ich bin sehr froh, dass meine Tierärztin mir da so viel Mut gemacht hat dran zu bleiben, eben weil es so lange gar keine Besserung gab...
 
2meeris

2meeris

Beiträge
185
Punkte Reaktionen
0
hallo

eine halbe tablette morgens und abends ?? auch schon heftig oder ?? aber ich kann es machen viel schaden als jetzt schon ist kann man ja nicht mehr anrichten .das rimadyl hat eigentlich den vorteil das es entzündungshemmend ist .
das baytril habe ich sogar noch etwas höher geahbt 0,5ml morgens und abends ,das ist höher als die empfehlung .

hallo
susanne c

moritz ist ja auch ein zahnschweinchen wir fahren so ca alle 3 wochen zum schweigart zum nachschleifen , der verdacht des ta hier in duisburg ist das das trauma wenn es nicht durch ein schlag oder einen fall gekommen ist das trauma von dem maulspreitzer kommt das der eventuell zu weit aufgeschraubt worden ist , so der verdacht des ta
hat dein meeri auch cortison bekommen ???
mein ta macht mir leider kein mut , er meinte mitte letzte woche nur wenn es bis anfang nächster woche nicht besser sei sollte man ihn erlösen


hallo
fourmeeri

und das ist nur ein bruchteil , in den letzten monaten ist noch viel mehr passiert besonders der dezember ist richtig heftig , ich glaube der da oben im himmel macht sich ein scherz draus , keine ahnung ob der langeweile hat oder so
 
S

SusanneC

Gesperrt
Beiträge
15.432
Punkte Reaktionen
0
nein, das Schweinchen hat kein Cortison bekommen.

Ja, von Problemen durch den Maulspreizer habe ich auch schon gehört, da käme natürlich auch ein Muskelfaserriss oder eine Bänderzerrung in frage. Das weiß man ja selber, wie lange das dauern kann, bis wieder alles schmerzfrei ist...

deswegen sollte der Spreizer unbedingt nur bei sedierten Tieren angewendet werden..,
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Beiträge
19.394
Punkte Reaktionen
0
Ja, Doc Schweigart ist da etwas sparsam mit Rimadyl. Meine TÄ hat sich zwischenzeitlich mit einer TÄ aus Großbritannien ausgetauscht und diese Dosieren schon seit vielen Jahren höher, mit keinen Nebenwirkungen.

Probier es einfach mal aus, vor allem, wie du sagst, entweder... oder....
 
2meeris

2meeris

Beiträge
185
Punkte Reaktionen
0
hallo

ja das ist der moritz auch beim schleifen.ohne narkosse würde es warscheinlcih auch gar nicht gehen die gefahr wäre einfach viel zu hoch mit dem schleifer was zu verletzen.

hat sich das schweinchen auch zurückgezogen ??
kann man so eine zerrung oder dehnung oder riss irgendwie fesstellen ?? man sagte mir man könne ein mrt machen , mit 700€ wäre ich dabei

hallo
wildkätzchen

ich werde das gleich machen ,danke für den tip
 
Kendra

Kendra

Beiträge
9.719
Punkte Reaktionen
0
Off-Topic
und das ist nur ein bruchteil , in den letzten monaten ist noch viel mehr passiert besonders der dezember ist richtig heftig , ich glaube der da oben im himmel macht sich ein scherz draus , keine ahnung ob der langeweile hat oder so
Manchmal weiss man gar nicht wie es weitergehen soll und die Prüfungen und Bürden die man aufgelegt bekommt sind oft zu schwer. :056: Vieles wird besser und verblasst im Laufe der Zeit, Nabren werden immer bleiben.
 
S

SusanneC

Gesperrt
Beiträge
15.432
Punkte Reaktionen
0
Weichteilverletzungen sind nur sehr schwer zu sehen, und 700Euro wären mir nun doch zu viel. Klar war das Schweinchen ruhiger, hatte ja heftige Schmerzen, war mit Medis zugedröhnt und hat sie meiste Zeit geschlafen.

Das einzige was ich raten kann ich: weiter päppeln und Medis geben, dran bleiben und nicht so schnell aufgeben...
 
2meeris

2meeris

Beiträge
185
Punkte Reaktionen
0
hallo
danke für den zuspruch susanne c

ich werde morgen noch mal ein anderen ta kontaktieren , ich habe mittlerweile zweife ob diese muskelentzündung der auslöser ist ,

weis zufällig jemannd ob rimadyl und cortison sich vertragen , vorhin hat mir jemannd gesagt das sich diese beiden medis nicht miteinnander vertragen novalgin oder metacam ja aber rimadyl nicht,habe das nicht ganz kapiert , aber bin ja auch nur duisburger :mrgreen:
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Beiträge
19.394
Punkte Reaktionen
0
gute Frage, aber gibst du es nicht schon zusammen?
 
2meeris

2meeris

Beiträge
185
Punkte Reaktionen
0
hallo

ich gebe momentan rymadil und dextomethason ,aber es sagte mir jemannd das sich die beiden nicht vertragen und das die kombination den magen darm trakt kaputt machen weil rimadyl zu den NSAID medikamenten gehört (noch nie gehört )
und dewegen kann es auch sein das moritz nichts frisst
 
Wildkaetzchen

Wildkaetzchen

Beiträge
19.394
Punkte Reaktionen
0
Puh, da muss ich ehrlich sagen, kenn ich mich nun doch zu wenig aus, wenn ich mal dran denke, ich muss heute sowieso zu meiner TÄ, dann frag ich sie mal, ob sie dazu erwas weiß.
 
Thema:

muskelentzündung am kiefergelenk

Oben